Klimawandel, neue Rezeptionsgewohnheiten, Bedarf an kultureller Bildung: Zur aktuellen Situation der Burgen, Schlösser und Gärten. 2. Pressegespräch des Vereins Schlösser und Gärten Deutschland e.V.

24.09.2019

EINLADUNG ZUM PRESSETERMIN: DRESDEN, PALAIS GROSSER GARTEN, AM 1. OKTOBER 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,  
Schlösser, Burgen, Klöster und historische Gärten benötigen eine starke Stimme um ihre unterschiedlichen Potentiale zum Nutzen der Gesellschaft ausschöpfen, um den Erhalt des baukulturellen Erbes wirkungsvoll sichern zu können. Vor dem Hintergrund weitreichender gesellschaftlicher Veränderungen und aktueller Herausforderungen, wie beispielsweise den Folgen des Klimawandels, geändertem Wahrnehmungs- und Rezeptionsverhalten potenzieller Gäste, einem sich radikal verändernden touristischen Markt oder Folgen von aggressiven Umwelteinflüssen auf die historische Bausubstanz hat der Verein Schlösser und Gärten Deutschland e.V. ein Positionspapier mit Eckpunkten des Selbstverständnisses der deutschen Schlösserverwaltungen formuliert. 

Bei einem Pressegespräch am 1. Oktober 2019 um 13.00 Uhr im Palais Großer Garten Dresden treten der Verein Schlösser und Gärten Deutschland e.V. und die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH gemeinsam an die Öffentlichkeit, um über akut anstehende
Probleme und Aufgaben zu sprechen. Im Zentrum des Gesprächs stehen zwei aktuelle Themen:


● Zukunftsaufgabe Kulturelle Bildung – nicht nur in den „Leuchttürmen“, auch in den ländlichen Regionen  
● Trockene Sommer 2018 und 2019 und die Folgen.

Zum Pressegespräch empfangen Sie:
Michael Hörrmann, der 1. Vorsitzende des Vereins Schlösser und Gärten Deutschland e.V.
Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH
Frithjof Pitzschel, Leiter des Bereiches Gärten bei der SBG gGmbH

Das Pressegespräch in Palais Großer Garten in Dresden ist der zweite Termin in der Reihe von regelmäßigen Terminen im gesamten Bundesgebiet, bei denen der Verein Schlösser und Gärten Deutschland e.V. den Medien Einblick in aktuelle Themen und wichtige Aufgaben in der deutschen Monumentelandschaft gibt. 

Wir laden Sie im Auftrag von Schlösser und Gärten Deutschland e.V. zu diesem Pressegespräch am 1. Oktober um 13 Uhr im Palais Großer Garten Dresden ein und würden uns freuen, wenn Sie kommen können.  

Zu Ihrer Orientierung finden Sie unter diesem Link den Standort des Pressegesprächs:

https://goo.gl/maps/Cfo1vK29J9wuWkp99

Wenn wir Ihnen helfen können: Bitte melden Sie sich gernejederzeit.

 

IHR PRESSEKONTAKT
Verein Schlösser und Gärten Deutschland e.V.  
Pressedienst  der Staatsanzeiger Agentur
Dr. Frank Thomas Lang
Tel. 0711.6 66 01-38
E-Mail: agentur@staatsanzeiger.de

 

Schlösser und Gärten Deutschland e.V.  
Der Verein – die bisher einzige bundesweite Vereinigung staatlicher und nichtstaatlicher Besuchermonumente - versteht sich als Zusammenschluss der großen, prägenden Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten in Deutschland.  Inzwischen gehören ihm die staatlichen, kommunalen und privaten Betreiber/Besitzer von rund 340 Monumenten mit ca. 16 Mio. jährlichen Besuchern an, sowie einige Organisationen wie die Deutsche Burgenvereinigung, die Aktionsgemeinschaft privates Denkmaleigentum, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur oder die Deutsche Burgenstraße.

 

Anmeldung Abonnentenverwaltung