Schlösserland Sachsen - Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?type=10 de_DE.utf8 Sat, 28 May 2022 00:13:24 +0200 Sat, 28 May 2022 00:13:24 +0200 TYPO3 EXT:news news-1463 Thu, 19 May 2022 14:01:34 +0200 Veranstaltungstipps für das Himmelfahrtswochenende https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1463&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=d6a625a0365077dd6df040ca3c757a80 Ein sonniges, verlängertes Wochenende im Mai – das bedeutet Ausflugszeit! Im Schlösserland Sachsen warten einige Highlights auf unternehmungslustige Gäste. Schloss & Park Pillnitz

Pillnitzer Gartenwochenende auf der Maillebahn

28. & 29. Mai 2022, 10-17 Uhr, Eintritt auf das Marktgelände frei

Hobbygärtner und Naturliebhaber aufgepasst: Nach zwei Jahren Pause dürfen sich Gartenfans wieder auf das Pillnitzer Gartenwochenende freuen! Regionale und überregionale Produzenten und Händler bieten mit fachkundiger Beratung ausgesuchte Gehölze und Stauden, aber auch mediterrane Pflanzen, Orchideen und exotische Blumenzwiebeln an. Obstbäume aus biologischem Anbau, Gartenaccessoires, Korb-, Töpfer- und Böttcherwaren vervollständigen die Angebotspalette.
Der Eintritt zum Marktgelände auf der Maillebahn ist aus Richtung Leonardo-da-Vinci-Straße und aus Richtung des Elbradweges frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Ein Besuch des Pillnitzer Schlossparks und des Schlossmuseums mit der Sonderausstellung „Ihre Hoheit malt! Prinzessin Mathilde als Künstlerin“ runden den Himmelfahrtsbesuch ab.
Eintritt Park: 3 € , erm. 2,50 € / Eintritt Park & Museen: 8 €, erm. 6 € / Kinder bis 16 J. frei

Weitere Informationen unter www.schlosspillnitz.de 


Barockgarten Großsedlitz

8. Sächsische Zitrustage

28. & 29. Mai 2022, 10-18 Uhr, Eintritt: 8 €, erm. 6 €, Kind 1,50 €

Endlich wieder Zitrustage! Der Barockgarten Großsedlitz wird über Himmelfahrt zum Anziehungspunkt für Liebhaber der edlen Zitrusgewächse. Bereits zum achten Mal widmet sich die zweitägige Veranstaltung der einmaligen Orangerie- und Gartenkultur des 18. Jahrhunderts, der Vielfalt der Zitrussorten – allein im Barockgarten gibt es 25 Sorten zu bestaunen - sowie der Kultivierung von Orangeriepflanzen.

Gäste erfahren bei Führungen Wissenswertes zu Geschichte und Geschichten rund um den Barockgarten, erhalten Tipps zur Pflege der anspruchsvollen Pflanzen und können natürlich auch Probieren.

Weitere Informationen unter www.barockgarten-grosssedlitz.de


Burg Kriebstein

Mittelalterliches Burgfest zu Himmelfahrt

26.- 28 Mai 2022, 11-21 Uhr & 29. Mai 2022, 10-17 Uhr

Eintritt 9 €, erm. 5 €, Familienkarte 22 €, Kinder bis 7 Jahre frei

Mittelalterfans aufgepasst: Sachsen schönste Ritterburg lädt zu einem berauschenden Marktspektakel ein. Im authentischen Flair der imposanten Burgmauern präsentiert fahrendes Volk alte Handwerkskünste wie Töpferei, Perlenstickerei oder Kürschnerei, edle Ritter zeigen die hohe Kunst des Schwerkampfes, Gaukelei und Musik sorgen für gute Laune. Garküchen, Tavernen und die historische Kräuterbäckerei versprechen üppigen Gaumenschmaus. Für kleine Besucher stehen Puppenspiel, Bogenschießen, Seilerei und Papierschöpfen auf dem Programm.

Donnerstag bis Samstag findet ab 19:30 Uhr ein Abendspektakel mit Feuerzauber statt.

Alle Informationen und Kontakt zum Veranstalter unter: www.coex-gmbh.de


Klosterpark Altzella

Internationales Blues- und Rockfestival Altzella

26. Mai 2022, 11-24 Uhr &  27. Mai 2022, 16-24 Uhr

Preis: Donnerstag 25 € | Freitag 10 €  | beide Tage 30 €, ermäßigter Preis: Donnerstag 7 € | Freitag 5 €  | beide Tage 10 €, Familienkarte: Donnerstag 45 € | Freitag 20 € | beide Tage 60 €

Das „Internationale Blues & Rock Festival Altzella" ist das gemütlichste und authentischste Bluesfestival Deutschlands. Zwischen entspannten Klängen auf der Klosterwiese und dynamischer Livemusik finden Blues- und Rockfans hier die perfekte Mischung für einen tollen Ausflug zu Himmelfahrt. Daneben gibt es Spiel, Spaß und Musik für die gesamte Familie. Auf nach Altzella!

Alle Festival-Informationen und Kontakt zum Veranstalter unter www.bluesundrock-altzella.de


Schloss Wackerbarth

Himmelfahrts-Wochenende mit Wein und Musik

26. – 29. Mai, 11-18 Uhr

Ein Tag voller Genuss wartet auf Schloss Wackerbarth. Neben kulinarischen Köstlichkeiten und erlesenen Weinen genießen Besucherinnen und Besucher den herrlichen Blick über die Weinberge, lauschen der Live-Musik auf den Sonnenterrassen oder blicken bei Führungen hinter die Kulissen des sächsischen Weinguts.

Weinführungen: Samstag, Sonntag und Feiertage  12 & 14 & 16 Uhr

Sektführungen: Samstag, Sonntag und Feiertage  15 & 17 Uhr

Infos & Buchung unter www.schloss-wackerbarth.de


Barockschloss Rammenau

Himmelfahrts-Ausflug mit Open-Air-Konzert

26. Mai 2022, 15.30 Uhr

Die idyllische Schlossanlage lockt am Himmelfahrtstag in den weitläufigen Park mit blühenden Rhododendren, in die Schlossgastronomie zu Kaffee & Kuchen, in die Sonderausstellungsräume im Kavaliershaus sowie zu einem Open-Air Konzert des Vokalensembles AuditivVokal aus Dresden auf der Schlosswiese.

Preis: 5 €, erm. 4 €

Weitere Informationen unter www.barockschloss-rammenau.com


Schloss Rochlitz

Dem Koch in den Topf geschaut

26. Mai 2022, 11-17 Uhr

Auf nach Schloss Rochlitz, wo am Himmelfahrts-Tag Koch Ulfilias in der urigen Schwarzküche an den Töpfen steht. Er zaubert leckere kleine Köstlichkeiten über dem offenen Feuer und lädt erzlich zum Probieren ein.

Preis: 6 €, erm. 5 €

Weitere Informationen unter www.schloss-rochlitz.de

]]>
news-1462 Tue, 17 May 2022 10:36:05 +0200 Sommer in den Beeten https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1462&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c84f30eeaee3d4891e53d605f8319abd Sommerbepflanzungen in den Schlossgärten und Parks im Gange Es wird Sommer – nicht nur die Temperaturen in den letzten Tagen verheißen das Herannahen der warmen Jahreszeit. Auch in den Beeten der Parks und Gärten wird es sommerlich. Und das bedeutet jede Menge Arbeit!

Mitte Mai, wenn die Eisheiligen vorbei sind, beginnt für die Gärtnerinnen und Gärtner bei den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten eine arbeitsreiche Zeit. Die inzwischen verblühten Frühblüher werden entfernt, Blumenzwiebeln geborgen, die Beete vorbereitet, gedüngt und planiert, Unkraut entfernt und Pflanzpläne angezeichnet.

Dann gilt es, die vielen Beete der Schlossgärten und Parks neu zu bepflanzen. Hier wird nichts dem Zufall überlassen – die Gartenmeister von Pillnitz, Großsedlitz, dem großen Garten und dem Zwinger planen die Bepflanzung genau und bestellen die benötigten Pflanzen schon Monate vorher. Aber auch Muskelkraft ist gefragt, wenn die unzähligen Kübelpflanzen, die während der Wintermonate im Innern ausgeharrt haben, ins Freie transportiert werden.  


Mit Fingerspitzengefühl und Motorkraft

Der Barockgarten Großsedlitz ist für die Artenvielfalt seiner Zitrusgewächse bekannt. Neben den Pomeranzen, den Bitterorangen, aus denen die beliebte Marmelade hergestellt wird, gibt es noch 25 weitere Zitrus-Sorten. Und auch mediterrane Kübelpflanzen wie Oleander, Feigen und Agapanthen gehören zum Bestand. Insgesamt dürfen 340 Kübelpflanzen ihr Winterquartier verlassen und ziehen nach und nach aus den Orangerien ins Freie. Beim Umzug braucht es dabei Fingerspitzengefühl: „Wir achten auf ein langsames Akklimatisieren und darauf, die Pflanzen an das Sonnenlicht zu gewöhnen. Ideal sind anfangs sonnen- und windgeschützte Standorte“, erklärt Gartenmeister Helge Klügel.

Für die anstrengende Arbeit gibt es starke Unterstützung: Mithilfe eines Krans, der extra angemietet wird, werden einige der bis teilweise mehrere 100 kg schweren Pflanzkübel über eine Stufe gehoben. An zwei Tagen ist dabei ein Bereich des Gartendenkmals abgesperrt. Alle Mitarbeiter arbeiten hoch konzentriert, damit dieser Kraftakt gelingt.

Die vier Kollegen des Barockgartens sind insgesamt zwei Wochen beschäftigt, bis alle ca. 8.000 Sommerpflanzen an ihren Standorten stehen und die vielen bunten Beete in neuer Pracht erstrahlen. Ab Mitte Juli entfalten die Pflanzungen aus Tagetes, Dahlien, Canna, Zinnien, Salbei, Verbenen, Buntnesseln uvw. ihre volle Blüte.  

Veranstaltungstipp: 8. Sächsische Zitrustage am 28. & 29. Mai 2022 von 10-18 Uhr


Bereit für Sommergäste

Auch im Schlosspark Pillnitz ist die Sommerbepflanzung im Gange. Die Gärtnerinnen und Gärtner pflanzen in den vielfältigen Schmuckbeeten ab Mitte Mai ca. 24.000 Blüh- und Blattschmuckpflanzen z.B. 1.750 Begonien, 1.900 Buntnesseln oder 1.100 Tagetes.

Und auch hier werden mit Radlader und Muskelkraft die ca. 500 teils sehr alten und wertvollen Kübelpflanzen auf ihren Platz im Schlosspark befördert. Vor allem im Lustgarten, vor den drei Palais, an der Orangerie und im Kübelpflanzengarten sind nun mediterrane Pflanzen, wie Oleander, Granatapfel und Kamelien, aber auch Hortensien, Korallenbäume, Palmen und natürlich die vielen Pomeranzen- und Zitrusbäume aufgestellt. Die große Kamelie im Schlosspark durfte ihr Glashaus verlassen und steht nun bis Mitte Oktober an der frischen Luft.

Veranstaltungstipp: Pillnitzer Gartenwochenende am 28. & 29. Mai 2022, 10-17 Uhr


Keine Orangenbäume im Zwingerinnenhof

Am Dresdner Zwinger sind fünf Gärtnerinnen und Gärtner eine Woche lang beschäftigt um die ca. 7.000 Begonien, Studentenblumen, Geiskraut und Blumenrohr-Pflanzen zu den geplanten Bildern zu arrangieren. Auch die Agapanthen und Solanum-Kübelpflanzen werden beschnitten, gewässert und gedüngt, bevor sie wieder nach draußen dürfen.

Anders als in den vergangenen Jahren gibt es aber keinen Umzug der Pomeranzen in den Zwingerinnenhof. Die umfassenden Baumaßnahmen und archäologischen Untersuchungen machen das Aufstellen der ca. 80 beliebten Orangenbäumchen für dieses Jahr unmöglich. Wer zumindest einige der Zwinger-Orangenbäumchen besichtigen möchte, macht sich am besten auf den Weg in den Barockgarten Großsedlitz.


Beliebter Dauerblüher – Artenvielfalt der Hortensie in Rammenau

Ein beliebter Zierstrauch ist schon seit dem 18. Jahrhundert der heimliche Star der Rittergutanlage in Rammenau. Im idyllischen Schlosspark, im Meier- und Ehrenhof sowie im Kräutergarten verteilt, präsentiert sich die Hortensie in erstaunlicher Artenvielfalt.

30 Exemplare sind in Kübeln bereits zwei Wochen vor Ostern ins Freigelände vor dem Schloss gezogen. „Diese vollsonnigen Plätze sind nicht ungefährlich für die jungen Triebe der Hortensien“, weiß Gartenmeister Martin Dombrowsky. Mit erhöhtem Pflegeaufwand, viel Gießen und Schädlingskontrolle ist der schwierige Standort aber machbar.

Neben den Bauern-Hortensien im Kübel warten rund um das Schloss, sowie im Schlosspark noch Freilandhortensien in den Sorten Schneeball-, Eichblatt-, Kletter-, Rispen- oder Samthortensie. Liebhaber der Hortensie können ungefähr ab Juli die Pflanzen in voller Blüte erleben.

Veranstaltungstipp: Hortensienführung mit dem Gartenmeister am 24. & 31. Juli 2022 um 14 Uhr.

]]>
news-1461 Thu, 28 Apr 2022 08:00:00 +0200 Neue Sonderausstellung "Delicate Pleasures - Zarte Freuden" im Fasanenschlösschen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1461&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=81763b2ed219ca80a5be8a8903c3fc98 Neue Ausstellung „Delicate Pleasures – Zarte Freuden“ zeigt Plastiken der britischen Künstlerin Rebecca Stevenson Das Moritzburger Fasanenschlösschen präsentiert vom 30. April bis 31. Oktober 2022 die außergewöhnlichen Plastiken der Künstlerin Rebecca Stevenson. Ihre Werke sind inspiriert von der Kunst des Barock und Rokoko und erkunden künstlerisch heutige Sehnsüchte und Exzesse.

Geschmeidiges, farbenfreudiges Wachs, aber auch Bronze und andere Materialien nutzend, erforscht die Künstlerin Transformationsprozesse des Werdens und Vergehens und überträgt die barocke Vanitas-Vorstellung in unsere heutige Zeit. Stevensons Wachsskulpturen sind inspiriert von den üppigen Stillleben der Niederländer mit erlegtem Wild, Früchten und Blumen. Sie sind ein Fest für das Auge, wie es einst auch Konditoren aus filigranem Zuckerwerk auf königliche Tafeln zauberten. Aber auch Objekte aus Naturmaterialien, die einst in höfischen Wunderkammern gesammelt wurden, werden neu entdeckt und zum Leben erweckt. Die Plastiken vereinen Ernstes und Absurdes, Schönes und Groteskes und lassen die Grenzen zwischen „gutem“ und „schlechtem“ Geschmack verschwimmen.

Rebecca Stevenson studierte am Chelsea College of Art und dem Royal College of Art in London. Sie lebt und arbeitet in London.

Mit der Ausstellung ihrer zarten und doch wuchernden Skulpturen wird dem fantasievollen historischen Interieur des Fasanenschlösschens eine neue, entzückende Note hinzugefügt. Das einzige im Spätrokoko-Stil erhaltene Schlösschen in Sachsen wurde um 1770 errichtet und bietet mit originalgetreu restaurierten Möbeln und Wandbespannungen den perfekten Rahmen für Stevensons Kunstwerke.

Besucher können die Kunstwerke täglich in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr im Rahmen einer Führung durch das Fasanenschlösschen besichtigen. Die Kosten sind im regulären Eintrittspreis inbegriffen.

Mehr Informationen über das Fasanenschlösschen unter: 
www.schloss-moritzburg.de/de/fasanenschloesschen/

]]>
news-1460 Tue, 19 Apr 2022 10:00:00 +0200 Schlösserland Sachsen und Malteser starten Spendenkooperation https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1460&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=f95b443ec24ad74c7a48ea11f25eac4d Schlösserland Sachsen und Malteser starten Spendenkooperation für geflüchtete Menschen aus der Ukraine Medieninformation

# 12  | 2022

DRESDEN. Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) und der Malteser Hilfsdienst e.V. im Bistum Dresden-Meißen und Görlitz starten eine gemeinsame Spendenaktion, um Geld zur Unterstützung geflüchteter Menschen aus der Ukraine und für Hilfsmaßnahmen in der Ukraine zu sammeln.

In den Häusern und Anlagen der SBG werden dafür ab 19. April Sammelboxen aufgestellt, in die Gäste der Schlösser, Burgen und Gärten Beträge nach freier Wahl spenden können.

Der Geschäftsführer der SBG, Dr. Christian Striefler: „Es ist für uns ein ganz dringendes Bedürfnis, den Menschen in der Ukraine, die von Krieg und Vertreibung betroffen sind, zu helfen. Wie kann eine deutsche Schlösserverwaltung in so einem Fall helfen? Eine unserer Stärken ist, dass wir in ganz Sachsen präsent sind, wenn Sie so wollen, bieten wir also ein gutes „Vertriebsnetz“. Dies stellen wir gern unserem Partner, dem Malteser Hilfsdienst, zur Verfügung. Denn die Malteser haben eine andere, entscheidende Stärke: sie wissen, wie man professionell und schnell Spenden in konkrete Hilfe umwandeln kann. So ergänzen wir uns und hoffen, dass unsere Hilfe Wirkung zeigen kann.“

Der Diözesangeschäftsführer der Malteser in den Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz, Danny Effenberger sagt: „Wir Malteser helfen den Opfern des Krieges in der Ukraine, in den Nachbarländern und in Deutschland. Wir sind dort zur Stelle wo unsere Unterstützung gebraucht wird. Unsere ehren- und hauptamtlichen Malteser engagieren sich für die Geflüchteten unter anderem an zentralen Plätzen, wie Bahnhöfen, Notunterkünften oder kommunalen Unterkünften. Wir unterstützen Hilfstransporte oder sichern die Soziale Betreuung der Geflüchteten ab. Neben Sachspenden und personeller Unterstützung sind finanzielle Spenden wichtig, sodass wir zielgerichtet in aktueller Not, aber auch langfristige Unterstützung für die Schutzsuchenden sichern können.“
 

Die Spendenboxen der Malteser finden Sie ab 19. April in folgenden Schlossbetrieben:

Albrechtsburg Meissen
Burg Gnandstein
Schloss Rochlitz
Burg Kriebstein
Burg Mildenstein
Schloss Nossen
Klosterpark Altzella
Schloss Moritzburg
Fasanenschlösschen Moritzburg
Zwinger Xperience
Festung Xperience
Schloss & Park Pillnitz
Barockschloss Rammenau
Burg Stolpen
Schloss Weesenstein
Barockgarten Großsedlitz


Mehr zu den Unterstützungsmaßnahmen von SBG für geflohene und vertriebene Menschen aus der Ukraine erfahren Sie unter:
www.schloesserland-sachsen.de/freier-eintritt-ukraine   

Mehr zu den Hilfsmaßnahmen der Malteser erfahren Sie unter: 
www.malteser.de/ukraine-hilfe

Alle Informationen zum Besuch sind auch in englischer Sprache hier verfügbar www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1459 Wed, 13 Apr 2022 10:30:00 +0200 Osterzeit im Schlösserland Sachsen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1459&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=d73840ec69b2ab78ec8de16fad0a82da Osterzeit im Schlösserland Sachsen: Das heißt Ostereier suchen, den Osterhasen treffen, Frühlingsspaziergänge durch frisches Grün unternehmen, Basteln, Erleben, Schlemmen und vieles mehr Medieninformation

# 11 | 2022

Der Veranstaltungskalender vom Schlösserland Sachsen ist für die Feiertage und die anschließenden Osterferien prall gefüllt mit tollen Highlights: Egal ob Familienausflug ins Grüne, Genussmomente für Feinschmecker, Konzerte für Musikliebhaber oder buntes Treiben für Marktschwärmer, hier kommt keine Langeweile auf.

Der Ostermarkt im Barockschloss Rammenau lockt mit regionalen Produkten und Selbstgemachtem in die schmucke Rittergutsanlage, beim gemütlichen Osterspaziergang durch den Klosterpark Altzella gibt es Wissenswertes zu Osterbräuchen zu erfahren. „Wo der Hase langläuft“ entdecken Gäste von Schloss Rochlitz.
Das Mittelalterliche Osterspektakulum auf Schloss Burgk verspricht jede Menge Unterhaltung für Groß und Klein, bei der Ostereiersuche auf der Festung Königstein entdecken kleine Besucher in Begleitung von Schließkapitän Clemens süße Überraschungen in den Tiefkellern des Torhauses. Mit „EGGtive“ hält das Wasserschloss Klaffenbach ein aktives Osterprogramm bereit – so können Geo-Caching Fans zum Beispiel auf GPS-gestützte Ostereiersuche gehen.
Die Osterzeit im Schlösserland Sachsen hält diese und viele weitere abwechslungsreiche Veranstaltungen für die Feiertage und die Osterferien bereit.

Spaziergänge durch die erblühenden Parks und Gärten, in denen vereinzelt bereits Skulpturen aus ihren Winterquartieren ausgehaust wurden und erste Springbrunnen wieder plätschern, versprechen erholsame Ostermomente. 
 

Unsere Oster-Highlights im Überblick:

Burg Mildenstein 
Schaubrotbacken am 15. April ab 10 Uhr

Albrechtsburg Meissen 
Osterführung durch Deutschlands ältestes Schloss am 15.-18. April jeweils 11 & 15 Uhr

Schloss Rochlitz 
Schlossrundgang „Wo der Hase langläuft“ am 15., 16. & 18. April, jeweils 12:30 & 15 Uhr

Schloss Burgk Freital 
Mittelalterliches Osterspektakulum mit Handwerker- und Verkaufsständen und Ritterspielen vom 16.-18. April jeweils 10 – 19 Uhr

Barockschloss Rammenau 
Ostermarkt am 16. & 17. April 10-17 Uhr / Osterfestschmaus am 17. & 18. April ab 12 Uhr

Klosterpark Altzella 
Osterspaziergang durch die Klosteranlage am 17. April um 14 Uhr

Burg Kriebstein 
Osterkonzert „Piano Royal“ mit Tobias Forster am 17. April um 16 Uhr

Wasserschloss Klaffenbach 
Eggtive – Interaktives Osterprogramm für Jung & Alt am 17. &18. April 11-18 Uhr

Festung Königstein 
Ostereiersuche mit Schließkapitän Clemens am 17. April um 10, 11, 13 & 14 Uhr

Schloss Moritzburg 
Bekommt Besuch vom Osterhasen am 17. April von 10-13 Uhr


Alle Angebote für die Ostertage und die Osterferien auf einen Blick:

Auch während der Osterferien gibt es viele spannende Angebote und Veranstaltungen. 
Alle Oster-Veranstaltungen gibt es unter:  www.schloesserland-sachsen.de/ostern 


Unser Oster-Geschenktipp: Die schlösserlandKARTE

Die schlösserlandKARTE für 10 Tage oder 1 Jahr als Ostergeschenk gibt es an den Kassen aller teilnehmenden Schlösser, Burgen und Gärten.
 

www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1458 Thu, 07 Apr 2022 15:12:11 +0200 Dresdner Parkeisenbahn startet in die 73. Fahrsaison https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1458&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=83255e98047596933e353b3651e1634b Feierliche Eröffnung der Fahrsaison im Palais Großer Garten am 10. April | Offizielle Freigabe der Strecke am Bahnhof Palaisteich | Fahrten ab 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr durch den Großen Garten. Die Dresdner Parkeisenbahn startet am Sonntag, den 10. April 2022 in ihre mittlerweile 73. Fahrsaison. Ab 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr fahren dann die Liliputloks mit ihren Zügen durch den Großen Garten.

Nach der offiziellen Übergabe der Genehmigung für den Bahnbetrieb durch den Landesbeauftragten für Eisenbahnaufsicht des Freistaates Sachsen wird der Geschäftsführer der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH Herr Dr. Christian Striefler im Beisein der Kultur- und Tourismusbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden Frau Annekatrin Klepsch die Fahrsaison 2022 eröffnen.

Wie in jedem Jahr werden zur Eröffnung die neuen Assistenten ernannt. In diesem Jahr erhalten 12 jugendliche Parkeisenbahner die silberne Kordel, die an der Dienstmütze getragen, das Kennzeichen der Assistenten ist.

Währenddessen stehen zwei Züge am Bahnhof Palaisteich in den Startlöchern und warten auf die ersten Fahrgäste. Am Bahnhof Palaisteich wird die 5,6 Kilometer lange Strecke mit dem Durchschneiden des Bandes durch die Ehrengäste freigegeben und die Züge setzen sich in Bewegung. Für 20 „Parkeisenbahnneulinge“ wird es nun besonders aufregend, denn es ist ihr erster Einsatz als Fahrdienstleiter, Aufsicht, Sperre oder Zugschaffner. Um alle Aufgaben eigenständig übernehmen zu können, haben sie bereits seit September fleißig gebüffelt und geübt.

Fahrzeiten und Preise 2022

Aufgrund von Personalmangel kann in der aktuellen Saison kein regulärer Fahrbetrieb wie zuletzt 2019 angeboten werden. Die Parkeisenbahn verkehrt ab 10. April bis 31. Oktober von Mittwoch bis Sonntag
Die Preise haben sich im Vergleich zum Vorjahr leicht erhöht – Die Familienkarte für bis zu zwei Erwachsene und maximal vier Kinder kostet bei einer Rundfahrt 14 €. Kinder ab 2 Jahre bezahlen für eine Teilstrecke 2,50 €, für die Rundfahrt 4,50 €.

Einsatz der Dampflok

Wenn es die Witterung zulässt, verkehrt an den Wochenenden und Feiertagen die Dampflok „Moritz“. In der Woche befördern die beiden Elektro-Akkumulatoren-Loks die Fahrgäste. Der Zustieg ist an jedem der fünf Bahnhöfe möglich. Die Züge verkehren in einem Abstand von 15 bis 30 Minuten. Parkeisenbahnsouvenirs sind im Hauptbahnhof „An der Gläsernen Manufaktur“ erhältlich. Ausführliche Informationen unter: www.dresdner-parkeisenbahn.de

Übersicht Fahrzeiten und Preise

Allgemeine Fahrzeiten 2022:

10. April bis 3. Oktober                       
Mi-Fr: 13:00 – 18:00 Uhr
Sa/So, feiertags: 10:00 – 18:00 Uhr

4. bis 31. Oktober
Mi-Fr: 13:00 – 17:00 Uhr
Sa/So, feiertags: 10:00 – 17:00 Uhr

Kein Fahrbetrieb am 26. Mai (Himmelfahrt)

Fahrpreise 2022:

Teilstrecke (1 - 3 Bahnhöfe)
4,00 € für Erwachsene
2,50 € für Ermäßigungsberechtigte (z.B. Kinder 2 - 16 J.)

Rundfahrt (4 - 6 Bahnhöfe)
7,00 € für Erwachsene
4,50 € für Ermäßigungsberechtigte (z.B. Kinder 2 - 16 J.)
14,00 € für max. 2 Erwachsene und max. 4 Kinder
5,00 € pro Person für Gruppen ab 15 Personen
2,00 € pro Kind für Kindergruppen ab 10 Kindern

Alle Senioren ab dem vollendeten 65. Lebensjahr fahren donnerstags zum ermäßigten Fahrpreis.


www.schloesserland-sachsen.de

www.dresdner-parkeisenbahn.de

]]>
news-1457 Thu, 31 Mar 2022 13:06:59 +0200 Frühlingserwachen im Schlösserland Sachsen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1457&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c67d67ecdd0c08ab919e802724a35f7f Frühlingserwachen im Schlösserland Sachsen – Das heißt Saisonstart für alle Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten, tolle neue Ausstellungen, abwechslungsreiche Veranstaltungen, Fahrbeginn bei der Dresdner Parkeisenbahn und Frühlingsboten in allen Parks und Gärten. Am 1. April ist es soweit und die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen erwachen aus dem Winterschlaf. Auch die Objekte, die in den Wintermonaten regulär geschlossen hatten, öffnen nun wieder ihre Schloss-, Burg-, oder Gartentore. Die Saison hält spannende Ausstellungseröffnungen bereit und setzt wieder auf größere Veranstaltungen.

Bunte Frühlingspracht

In den letzten Wochen waren die Gärtnerinnen und Gärtner der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH vollauf beschäftigt, denn der Frühling hat Einzug gehalten in die Schmuckbeete und Rabatten der großen Parks und Gartenanlagen. Allein im Schlosspark Pillnitz wurden bereits im Herbst 5.000 Blumenzwiebeln gesteckt und nun mit 23.000 Frühlingspflanzen zu farbenprächtigen Blütenarrangements ergänzt.

Aber auch die Pflanzungen im Barockgarten Großsedlitz (2.800 Blumenzwiebeln & 6.000 Frühlingspflanzen), am Zwinger und rund um das Palais im Großen Garten wurden fertig gestaltet und entfalten voraussichtlich bis Mitte April ihre volle Blüte. Wild wachsende Buschwindröschen und Leberblümchen locken ins Idyll des Klosterparks Altzella. Alle Parks und Gärten laden bei frühlingshaften Temperaturen zu Spaziergängen ein.

Dresdner Parkeisenbahn startet in 73. Fahrsaison

Ab Mitte April schallt in diesem Jahr wieder das weithin hörbare Signal der beliebten Kleinbahn durch den Großen Garten. Von Mittwoch bis Sonntag wird die Dresdner Parkeisenbahn in dieser Saison kleine und große Fahrgäste befördern, wochentags von 13-18 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen bereits ab 10 Uhr.
Der für den 3. April geplante Start der Fahrsaison muss krankheitsbedingt verschoben werden. Gäste informieren sich bitte über die aktuell gültigen Fahrzeiten auf der Website www.dresdner-parkeisenbahn.de

Beliebte Dauerbrenner, neue Ausstellungshighlights und Mut zur Großveranstaltung

Direkt zum Saisonbeginn starten in den Schlossmuseen abwechslungsreiche Sonderausstellungen, weitergeführt werden beliebte Dauerausstellungen. Auch erste Großveranstaltungen, die in den vergangenen beiden Jahren abgesagt wurden oder nur abgespeckt stattfanden, stehen für das Frühjahr wieder auf dem Plan:

Schloss & Park Pillnitz www.schlosspillnitz.de
Verlängert: Sonderausstellung „Ihr Hoheit malt! – Prinzessin Mathilde als Künstlerin“ 1. April - 31. Oktober 2022
Pillnitzer Gartenwochenende am 28. und 29. Mai 2022

Albrechtsburg Meissen www.albrechtsburg-meissen.de
Verlängert: Sonderausstellung „Alterswerke – Kunstgeschichte(n) erzählen“ noch bis 24. April 2022
Albrechts Burgfest und Walpurgisnacht vom 29. April - 1. Mai 2022

Barockschloss Rammenau www.barockschloss-rammenau.com
Sonderausstellung „Drauf geschissen – eine kleine Kulturgeschichte des stillen Örtchens“ noch bis 7. August 2022

Schloss Weesenstein www.schloss-weesenstein.de
Sonderausstellung „Bauer sucht Schloss. Weesenstein in bürgerlicher Hand“ 9. April 2022 - 25. Februar 2024
Neue Gamification-Module für Kinder & Familien in der Dauerausstellung ab Sommer 2022

Schloss Nossen www.schloss-nossen.de
Sonderausstellung „Geld oder Leben – die Karriere des Räuberhauptmanns Lips Tullian“ vom 1. April - 31. Oktober 2022

Klosterpark Altzella www.kloster-altzella.de
Mittelaltermarkt Altzella am 2. & 3. April 2022
Internationales Blues- und Rockfestival Altzella am 26. - 27. Mai 2022

Schloss Moritzburg & Fasanenschlösschen www.schloss-moritzburg.de
Sonderausstellung im Schloss Moritzburg “Augusts Afrika”, Mai 2022 - 31. Oktober 2022
Sonderausstellung im Fasanenschlösschen „Delicate Pleasures – Zarte Freuden“ Ab 30. April 2022 - 31. Oktober 2022

Burg Kriebstein www.burg-kriebstein.eu
Mittelalterliches Burgfest vom 26. - 29. Mai 2022
Erlebnisrundgang „Das Geheimnis von Kriebstein“ ab Sommer 2022

Burg Mildenstein www.burg-mildenstein.de
Verlängert: Sonderausstellung „Mythos August – Geschichte. Macht. Ihr.“ vom 1. April - 31. Oktober 2022
Escape-Game „Das Auge des Zyklopenfürsten“ und neue interaktive Gamification-Module in der Dauerausstellung ab Sommer 2022

Burg Gnandstein www.burg-museum-gnandstein.de 
Schloss Rochlitz
www.schloss-rochlitz.de
Neue Gamification-Module für Kinder & Familien in der Dauerausstellung ab Sommer 2022

Barockgarten Großsedlitz www.barockgarten-grosssedlitz.de 
„Sachsen-Litauen: zwei historische Landschaften in Europa“ ab 18. Juni 2022 - 18. September 2022 in der Unteren Orangerie

www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1456 Thu, 24 Mar 2022 14:20:00 +0100 Freier Eintritt für Geflüchtete aus der Ukraine https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1456&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c8d94a87589f220c73771b92680c72e6 Die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen laden geflüchtete Menschen aus der Ukraine ab sofort zum kostenfreien Besuch ein. Medieninformation

#08 /2022

Die Objekte der SBG gGmbH laden geflüchtete Menschen aus der Ukraine ab sofort bei freiem Eintritt in ihre Häuser und Anlagen in ganz Sachsen ein. Mit dabei sind die Albrechtsburg Meissen, Schloss Weesenstein, Burg Kriebstein, Schloss Moritzburg, Barockschloss Rammenau, Burg Stolpen, Schloss & Park Pillnitz und die Zwinger Xperience.

Ab Saisonstart nächste Woche (1. April) sind außerdem noch Klosterpark Altzella, Burg Gnandstein, Barockgarten Großsedlitz, Burg Mildenstein, Schloss Nossen, Schloss Rochlitz, und ab 3. April auch die Dresdner Parkeisenbahn dabei.

Ukrainerinnen und Ukrainer zeigen an den Kassen der Objekte bitte ein Ausweisdokument bzw. einen Ankunftsnachweis sowie einen negativen Corona-Test vor.

Alle Informationen zum Besuch sind in englischer Sprache hier verfügbar www.schloesserland-sachsen.de 

]]>
news-1455 Tue, 15 Mar 2022 10:10:00 +0100 Schlösserland Sachsen präsentiert Bilanz des Jahres 2021. https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1455&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=92f039ed167d2f1ee14f8bcf6ecd3bbc Die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH blicken auf ein schwieriges Jahr 2021 zurück. Viele Highlights warten ab Saisonstart im April auf die Gäste. Medieninformation

# 07/2022

Rückblick 2021
Das von Corona geprägte Jahr 2021 startete mit geschlossenen Betrieben und Kollegen in Kurzarbeit. Im April brachte die Öffnung der Parks & Gärten wieder einen ersten Lichtblick. Ab Ende Mai öffneten sukzessive die Museen, allerdings mit Kapazitätsbeschränkungen und unter strikten Hygienevorschriften. Veranstaltungen und Vermietungen waren lange Zeit nur eingeschränkt möglich. 

Ab Wiedereröffnung Ende Mai punktete Schloss Moritzburg mit einem neuen Highlight für die Sommersaison. Neben der Albrechtsburg Meissen wird nun auch im Barockschloss Moritzburg der digitale Tabletguide HistoPad angeboten und eröffnet Gästen neue, zuvor unmögliche Einblicke in die Geschichte des Schlosses.

Im Juli fand die lang ersehnte Eröffnung der Zwinger Xperience statt. Die SBG gGmbH kompettierte damit das Multimedia-Erlebnis im Herzen der Dresdner Altstadt. Beide Erlebnisangebote Zwinger Xperience & Festung Xperience verzeichneten 2021 zusammen ca. 74.000 Besucher. Oftmals waren Tickets ausgebucht. Durch Zeitfenster-Taktung und Kapazitätsbeschränkungen gab es leider Obergrenzen.

In den folgenden Sommermonaten waren die Schlösser, Burgen und Gärten beliebte Ausflugsziele –  vor allem für Familien, die in den Ferien Urlaub in Sachsen machten. Eine bunte Veranstaltungsvielfalt unter dem Motto „My Home is my Castle“ mit neuen Outdoor-Angeboten fand viel Anklang. 

Bereits in den sächsischen Herbstferien kündigten verschärfte Coronabestimmungen wieder schwierigere Zeiten an. Mit ungebrochenem Optimismus bereiteten viele Schlossbetriebe ihre Angebote für die Advents- und Weihnachtszeit vor. Mitte November wurde noch die beliebte Winterausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ auf Schloss Moritzburg eröffnet, musste aber nach dem ersten Wochenende 
bereits wieder schließen. Weitere Winter- und Weihnachtshighlights wie der Christmas Garden im Schlosspark Pillnitz oder das neue Lichtspektakel „Winter. Wunder.Weesenstein.“, welches auf Schloss Weesenstein geplant war, sowie viele Weihnachtsmärkte, wurden abgesagt. Der erneute Lockdown schob dem weihnachtlichen Treiben den Riegel vor.  
Damit waren die Objekte der SBG gGmbH in 2021 coronabedingt fast 7 Monate lang geschlossen. 

Besucherzahlen
Insgesamt begrüßte die SBG gGmbh 2021 826.000 Besucher in ihren Parks & Gärten, in Museen & bei Veranstaltungen. Damit sank die Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr um 294.000 Gäste also um 26%. Im Vor-Pandemiejahr 2019 waren noch über 2 Mio. Besucher zu Gast gewesen. 2020 konnten noch 1,18 Mio Besucher empfangen werden. 

Dabei sind sowohl bei den Besuchen der Museen als auch bei Veranstaltungen Rückgänge zu verzeichnen. Die Gästezahlen in Parks und Gärten wie z.B. in Pillnitz oder Großsedlitz sind im Vergleich zum Vorjahr nahezu konstant geblieben. So kamen 201.254 Gäste nach Schloss & Park Pillnitz, der Rückgang um ca. 7% im Vergleich zu 2020 liegt hier im Sektor der Veranstaltungen und Vermietungen. Mit 46.792 Besuchern blieb das Besuchsniveau im Barockgarten Großsedlitz nahezu gleich. Der Klosterpark Altzella konnte einen Anstieg der Besucherzahlen um 15% auf  33.906 erzielen. 

Rückgänge der Besucherzahlen gab es besonders bei den großen museal geprägten Häusern bedingt durch die längeren Schließzeiten. So kamen 91.148 Besucher nach Schloss Moritzburg, dies entspricht ca. 72.000 Besucher weniger als im Vorjahr. Die Festung Xperience verzeichnete mit 45.517 Gärten ca.15.000 Besucher weniger als im Eröffnungsjahr 2020. Auf der Albrechtsburg Meissen sank die Besucherzahl um 39.000 Gäste auf 44.930 Besucher. In der Dresdner Parkeisenbahn fuhren 27.000 Fahrgäste weniger, dies entspricht einem Rückgang um 19%. 

Ertragslage 2021
Insgesamt erzielte die SBG gGmbH in 2021 Umsatzerlöse von 6,3 Mio €. Damit blieben die Umsätze hinter der Plansumme zurück. Defizite konnten durch Einsparungen betrieblicher Aufwendungen in den Sektoren Personal, Material und sonstigen Aufwänden teilweise kompensiert werden. Dank des Betriebskostenzuschusses des Freistaates Sachsen in Höhe von 12,2 Mio € sowie Corona-Hilfen in Höhe von 1,2 Mio € und Kurzarbeitergeld verzeichnet die SBG gGmbH für 2021 ein ausgeglichenes Jahresergebnis.

Baugeschehen in 2021 und Ausblick 2022
Insgesamt investierte der Freistaat Sachsen im Jahr 2021 etwa 17 Mio € in Bauvorhaben bei der Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH. Die größte Baumaßnahme betraf dabei die Sanierung des Französischen Pavillons im Dresdner Zwinger, der nun die Zwinger Xperience beheimatet.  

Fertigstellungen 2021:
-    Zwinger Dresden: Bogengalerie L, Französischer Pavillon G
-    Barockschloss Rammenau: Restaurierung der Räume im Schloss
-    Schloss Moritzburg: Sonderausstellungsbereich
-    Schloss Colditz: Statisch-konstruktive Sicherung Schleinitzhaus
-    Schloss Colditz: Stützmauern 11+20
-    Barockgarten Großsedlitz: Gartenbereiche, Waldkaskade

2022 werden folgende Baumaßnahmen avisiert: 

Weiterführende Baumaßnahmen:
-    Zwinger: Hofsanierung und Beleuchtung
-    Großer Garten: Skulpturen Parkanlage
-    Albrechtsburg Meissen: Restaurierung Wandbilder
-    Schloss Weesenstein: Wintergarten
-    Schloss Moritzburg: Backturm
-    Colditz: Sanierung Stützmauern 17 und 18

Baubeginne:
-    Albrechtsburg Meissen: Domplatz: Verbesserung Barrierefreiheit

Fertigstellungen:
-    Burg Mildenstein: Statisch-konstruktive Sicherung Schweizerhaus
-    Mildenstein: Miruspark Süd
-    Schloss Nossen: Südflügel, vorgezogene Leistungen

Ausblick & Highlights 2022
Für das Jahr 2022 stehen bei SBG gGmbH einige Höhepunkte an. So startet in den Burgen Kriebstein und Mildenstein sowie Burg Gnandstein, Schloss Weesenstein und Schloss Rochlitz mit dem Gamification-Projekt ein innovtiver Vermittlungsansatz, der ab Sommer besonders Familien anziehen soll. Im Palais im Großen Garten ist ab August die Wanderausstellung „Notre Dame de Paris“ zu sehen. 

Zudem rückt SBG immer weiter die Kulturelle Bildung in den Fokus. 

Der Klimawandel in Parks & Gärten ist ein wichtiges und prägendes Thema in 2022. Er gefährdet den Pflanzenbestand der historischen Parks. Das auf drei Jahre angelegte Projekt mit 3 Mio € Förderung vom Bund geht im Großen Garten und Schlosspark Pillnitz an den Start. 
 
Im Sommer launcht SBG eine neue Erlebnis-App, die dem Besucher auf dem Weg durch die sächsische Schlösserlandschaft ein wichtiger Begleiter und Ratgeber sein soll. De App orientiert sich dabei an den Bedürfnissen der Gäste und bietet innovative Erlebnis-Höhepunkte.
 

]]>
news-1453 Thu, 17 Feb 2022 14:15:38 +0100 Winterferien im Schlösserland Sachsen: Märchenstunden, Gruselführungen und Schokoladenträume https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1453&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=4d840deea52412339f3aad1938019d79 Highlights vom 17. bis 24.02.2022 Die Winterferien sind gestartet! Über 100 Veranstaltungen, Aktionen und Ausstellungen in den schönsten Schlössern und Burgen in Sachsen laden vom 12. bis zum 27. Februar 2022 zu Mitmachangeboten, Schlossführungen und Familienerlebnissen ein. Passend zur Jahreszeit können sich alle Ferienkinder und Familien auf zauberhafte Märchenstunden am Kamin, winterlichen Gaumenschmaus und zahlreiche Mitmach-Angebote in gemütlichem Schlossambiente freuen.

Das bunte Ferienprogramm ist im Online-Kalender unter www.schloesserland-sachsen.de/winter jederzeit abrufbar. Veranstaltungen und Ausstellungen sind dort nach Themen und Regionen aufbereitet und können so zielgenau recherchiert werden.

In der Woche vom Donnerstag, 17. Februar bis zum Donnerstag, 24. Februar stehen folgende Ferienhighlights auf dem Programm:

Ferien-Angebote für Familien & Kinder

  • „Geschichten am Kamin“ lauschen Ferienkinder am 20. Februar auf Burg Kriebstein. Bei knisterndem Feuer erzählt die Märchenfee spannende Märchen- und Rittergeschichten.
  • Im Schloss Lauenstein hat Kasper beim Puppentheater am 17. & 24. Februar einige Abenteuer mit Raubritter Gecko zu bestehen. 
  • Am 19. und 20. Februar wird auf Schloss Rochlitz zur „Färberei in der Schwarzküche“ Feuer gemacht. Norhni alias Natascha Dobos heizt den Kessel für ihre Färberei mit Pflanzenfarben an.

Winterliche Kulinarik für Genießer

  • Im Barockschloss Rammenau erwartet alle Feinschmecker am 19. Februar mit „Feuer und Flamme“ ein genussvoller Winterabend mit heißem Punsch und außergewöhnlichem Buffet. Ein Spaziergang durch den beleuchteten Park rundet den gemütlichen Abend ab.
  • Der Winzerbrunch auf Schloss Wackerbarth lädt mit einem ausgewogenen Frühstücks- und Mittagsbuffet mit ausgezeichneten „Cool Climate“-Weinen am 20. Februar zu einem besonderen Start in den Tag. Zusätzlich verspricht ein kulinarischer Streifzug durch Sachsens Wälder mit „Wein & Wild“ am 23. Februar Gaumenfreuden der besonderen Art.

Führungen und Aktionen für Neugierige

  • Im Schloss & Park Pillnitz kommen kleine und große Hobbygärtner auf ihre Kosten. Bei der Familienführung „Kängurupfote & Löwenohr - das Palmenhaus als Weltentor“ am 22. Februar erfahren Gäste Wissenswertes zu botanischen Kostbarkeiten aus fernen Kontinenten.
  • „Auf den Spuren von Aschenbrödel“ wandeln Märchenfans am 17., 20. und 24. Februar bei einer Außenführung um Schloss Moritzburg. Zweimal täglich entdecken Fans des Films die Drehorte des Märchenklassikers und erfahren Anekdoten rund um den Filmdreh.
  • „Was macht der Ritter Günther im Winter?“ erfahren Ferienkinder auf einer abenteuerlichen Führung auf Schloss Rochsburg. Am 18., 22. & 24. Februar erzählt Ritter Günther vom harten Alltag auf der Burg in der Winterzeit – ganz ohne Handy, Fernseher oder Spielkonsole.

Mitmachangebote für Kreative

  • Wie es in der fürstlichen Küche zugeht erklärt Küchenfee Felicitas am 23. & 24. Februar auf Schloss Waldenburg bei dem Ferienprogramm „Die fürstliche Küche zum Leben erwecken“. Natürlich darf auch selbst gebacken und anschließend verkostet werden.
  • Am 24. Februar lädt Barockschloss Delitzsch zum „Bunten Fächerspaß“ ein. Im Workshop gestalten Ferienkinder ihren eigenen bunten Seidenfächer und erfahren, warum dieser bei den Damen im Barock bei keinem Outfit fehlen durfte.


Angebote in den Abendstunden für Nachtschwärmer

  • Auf zur „Taschenlampenexpedition“ heißt es am 18. Februar sowie täglich vom 21. bis 25. Februar in der Albrechtsburg Meissen. Mit der Taschenlampe geht es hinunter in geheime, unterirdische Gänge.
     

Aktuelle Ausstellungen für Museumsliebhaber

Noch nicht genug? Wer keine Veranstaltungen besuchen möchte, aber dennoch einen Ausflug ins Schlösserland Sachsen plant, kann sich auf spannende Ausstellungen freuen.

Alle Märchenfans lädt Schloss Moritzburg zur Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ ein. Noch bis zum 27. Februar 2022 haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich eines der begehrten Tickets zur Ausstellung zu sichern und auf den Spuren der frechen Märchenprinzessin zu wandeln.

Wer das Schlösserland virtuell, dreidimensional und digital erleben will, besucht die Ausstellungserlebnisse von „Dresden Xperiencein der Festung Dresden und im Dresdner Zwinger. Ganz ähnlich mitreißend ist das HistoPad in der Albrechtsburg Meissen. Mit dem interaktiven Tablet-Guide und beeindruckender Augmented Reality-Darstellung gelingen Zeitreisen garantiert.

Obwohl zur Winterzeit regulär geschlossen, öffnet Schloss Rochlitz in den sächsischen Winterferien seine Schlosstore. Dank Virtual Reality lässt sich hier ein Rundgang durch die Jahrhunderte erleben. In der Dauerausstellung „Fett. Einäugig. Revolutionär“ begeben sich die Gäste auf moderne und interaktive Weise auf eine Tour durch die Rochlitzer Schlossgeschichte.

Das gesamte Programm und alle Highlights im Schlösserland Sachsen finden Sie unter: www.schloesserland-sachsen.de/winter

]]>
news-1454 Wed, 16 Feb 2022 17:19:00 +0100 Sturmwarnung: Schließung einzelner Parks und Gärten der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1454&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=07e9b827881394f65625555bc082c769 Aufgrund der Ankündigung schwerer Sturmböen in den kommenden Tagen werden einzelne Parks & Gärten der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH ab Donnerstag, dem 17. Februar, bis voraussichtlich Samstagvormittag geschlossen gehalten. Je nach Wetterentwicklung und möglichen Behinderungen durch Sturmschäden ist eine Schließung auch am Samstag und Sonntag nicht ausgeschlossen.

Folgende Parks & Gärten sind geschlossen:

Die Schlossmuseen in Rammenau und Weesenstein bleiben geöffnet, ebenso deren gastronomische Angebote. Die Wochenend-Führungen durch das Schlossmuseum Pillnitz können trotz Parkschließung stattfinden, da der Einlass nicht über den gefährdeten Schlosspark erfolgt. Sie beginnen stündlich zwischen 11:00 und 14:00 Uhr am Besucherzentrum „Alte Wache“. Tickets sind für 8,00 € pro Person, ermäßigt 6,00 € und Kinder bis 16 Jahre 4,00 € erhältlich.

Um die Sicherheit der BesucherInnen nicht zu gefährden, wird Burg Stolpen abwägen, ob die Burg wegen zu starker Unwetter geschlossen gehalten werden muss. Wir informieren darüber täglich spätestens 10 Uhr unter www.burg-stolpen.org und unter facebook.com/BurgStolpen.

Bei einem Besuch im Großen Garten Dresden und generell beim Aufenthalt im Freien in unseren Anlagen bitten wir alle BesucherInnen um besondere Vorsicht.

Vor einem geplanten Besuch bitten wir dringend darum, sich über die jeweiligen Öffnungszeiten unter www.schloesserland-sachsen.de zu informieren.

 

]]>
news-1451 Thu, 10 Feb 2022 10:49:00 +0100 Winterferien im Schlösserland Sachsen – Spannende Ausstellungen, Veranstaltungen und multimediale Erlebnisse für die ganze Familie https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1451&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=515dc1dc824772edb7a74dc623fe8b9d Ferienspaß für Königskinder | Winterhighlights im Schlösserland Sachsen | über 100 Aktionen, Ausstellungen und Veranstaltungen In den sächsischen Winterferien vom 12. bis zum 27. Februar 2022 laden die wieder geöffneten Schlösser und Burgen zu zahlreichen Veranstaltungen, Ausstellungen und kulinarischen Verwöhnmomenten ein. Gäste können sich auf ein buntes Programm aus Mitmachangeboten, Rätselspaß, Schlossführungen, Familienerlebnissen und vieles mehr freuen.

Ein Blick auf die Website unter www.schloesserland-sachsen.de/winter offenbart das vielfältige Ferienprogramm. Die über 100 Aktionen, Ausstellungen und Veranstaltungen sind nach Themen und Regionen aufbereitet und können so zielgenau recherchiert werden.

Königskinder erkunden bei Taschenlampenführungen die verborgenen Ecken der Schlösser, Nachtschwärmer kommen bei Gruselführungen zur Geisterstunde auf ihre Kosten. Feinschmecker erleben die besondere Verbindung von kulinarischen Spezialitäten in historischem Ambiente.

Alle Märchenfans lädt Schloss Moritzburg zur Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ ein. Noch bis zum 27. Februar 2022 haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich eines der begehrten Tickets zur Ausstellung zu sichern und auf den Spuren der frechen Märchenprinzessin zu wandeln.

Wer das Schlösserland virtuell, dreidimensional und digital erleben will, besucht die Ausstellungserlebnisse von „Dresden Xperience“ in der Festung Dresden und im Dresdner Zwinger. Ganz ähnlich mitreißend ist das HistoPad in der Albrechtsburg Meissen. Mit dem interaktiven Tablet-Guide und beeindruckender Augmented Reality-Darstellung gelingen Zeitreisen garantiert.

Das gesamte Programm und alle Highlights im Schlösserland Sachsen finden Sie unter: www.schloesserland-sachsen.de/winter

]]>
news-1452 Wed, 02 Feb 2022 11:20:00 +0100 Fördermittelbescheid eingetroffen! Staatliche Schlösser Burgen und Gärten Sachsen gGmbH erhält Fördersumme in Höhe von 3 Millionen Euro für das Modellprojekt „Klimawandel in historischen Gärten“ https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1452&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=020539f7f4c1c9ba81003949fc1b35d5 Zuwendungsbescheid eingegangen | Projektlaufzeit 3 Jahre | Maßnahmen zur Erhaltung und Entwicklung wertvoller Gehölzbestände im Fokus | Einsatz von Robotertechnik in der Gartenpflege Der Zuwendungsbescheid des Bundes für das Modellprojekt „Klimawandel in historischen Gärten. Auswirkungen, Handlungsfelder, Maßnahmen.“ in Höhe von 3 Millionen Euro ist bei der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH eingegangen. Damit besteht jetzt Planungssicherheit für dieses für die historischen Gartenanlagen enorm wichtige Projekt.

„Jahr für Jahr steigt die Zahl der durch die Trockenheit in der Vegetationsperiode geschädigten Bäume. Um dem strategisch entgegen zu wirken, haben wir dieses ambitionierte Projekt begonnen. Wir wollen nicht nur reagieren, sondern langfristig unserer wichtigsten Aufgabe nachkommen, unsere Parks zu erhalten,“ sagte Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten.

Das Projekt mit einer Laufzeit von insgesamt drei Jahren dient dazu, die sächsischen Parks und Gärten am Beispiel des Schlossparks von Pillnitz und des Großen Gartens in Dresden besser auf den Klimawandel einzustellen.

„Im Fokus stehen insbesondere Maßnahmen zur Erhaltung und Entwicklung unserer wertvollen Gehölzbestände, wie gezielte Bodenverbesserungen und Bewässerungstechniken. Ein Schwerpunkt wird auch die Wiedereinrichtung historischer Baumschulflächen im Großen Garten sein, um dort an den Standort angepasste Gehölze zu gewinnen“, freut sich Dr. Claudius Wecke, Leiter des Gartenbereichs bei den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten.

Darüber hinaus wird aus den Mitteln der Einsatz von Robotertechnik in der Gartenpflege zur Unterstützung der Gärtnermannschaft erprobt und eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit zu den durchgeführten Maßnahmen vorgenommen. Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH arbeitet in dem Projekt gemeinsam mit der TU Dresden, dem Barkhausen Institut und der BTU Cottbus-Senftenberg.

www.schloesserland-sachsen.de

 

]]>
news-1449 Tue, 01 Feb 2022 13:00:00 +0100 "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" ab 4. Februar täglich geöffnet https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1449&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=cfc10caa0eb8a0b87ebb52fecf18bd9b „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ ab 4. Februar täglich geöffnet | weitere Schlösser und Burgen öffnen zum 5. Februar nach Corona-Pause wieder für Gäste Am Freitag, den 21. Januar öffnete die Winterausstellung in Schloss Moritzburg „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ wieder für Gäste – Vorerst war aber nur von Freitag bis Sonntag geöffnet. An den beiden bisher geöffneten Wochenenden kamen jeweils ca. 1.500 Besucher in die Ausstellung. Damit waren die verfügbaren Tickets ausverkauft. 

NEU: Tägliche Öffnung
Ab Freitag, den 4. Februar 2022 öffnet die beliebte Winterausstellung nun täglich von 10-17 Uhr. Der Wegfall des sonstigen Ruhetages soll noch so vielen Gästen wie möglich den Besuch der Ausstellung ermöglichen. Noch bis zum 27. Februar können Aschenbrödel-Fans originale Exponate, Kostüme und faszinierende Requisiten sowie erstmals in dieser Saison sogar 5 neue Ausstellungsräume zum Lebensweg und der Schauspielkarriere der Aschenbrödel-Darstellerin Libuše Šafránková bestaunen. Am 14. Februar ist eine kleine Valentins-Überraschung geplant. 

Zeitfenstertickets im Onlineshop buchbar
Um den Besuch in der Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ sicher und stressfrei zu gestalten, empfehlen wir den Kauf von Zeitfenstertickets im Onlineshop. Der Verkauf der Zeitfenstertickets ist immer für 14 Tage im Voraus online möglich unter https://shop.schloesserland-sachsen.de oder direkt unter www.schloss-moritzburg.de  

Weitere Schlösser & Burgen öffnen nach der Corona-Pause wieder ihre Tore
Folgende weitere Häuser der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH öffnen ab 5. Februar 2022 wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Gäste: 

-    Albrechtsburg Meissen
-    Dresden Xperience mit Zwinger Xperience & Festung Xperience
-    Schloss Weesenstein
-    Burg Kriebstein
-    Burg Stolpen
-    Schloss & Park Pillnitz
-    Barockschloss Rammenau 
Das Schlossrestaurant ist mit 2G+ Regelung aktuell von Freitag bis Sonntag von 12:00 – 16:00 Uhr geöffnet. 
 

 

]]>
news-1450 Fri, 14 Jan 2022 10:37:00 +0100 Erste Öffnung der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH – Schloss Moritzburg zeigt wieder die Winterausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1450&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0588662b0849ea35341bc7b02b38c06b „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ öffnet am 21. Januar | Zeitfenstertickest ab 15. Januar online erhältlich | Ausstellungsbesuch mit Hygiene-Konzept und 2G-Regelung Ab Freitag, den 21. Januar 2022 öffnet in einem ersten Schritt Schloss Moritzburg mit der 
Winterausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ wieder für Gäste. Die Ausstellung wird 
vorerst von Freitag bis Sonntag jeweils 10:00 – 17:00 Uhr zu sehen sein. Ab 4. Februar bis 
27. Februar wird die beliebte Winterausstellung täglich geöffnet sein.  
Nach dem Eröffnungswochenende im November blieb die Ausstellung aufgrund des 
Lockdowns geschlossen und lockt nun erneut mit mehr originalen Exponaten, Kostümen und 
faszinierenden Requisiten und sogar 5 neuen Ausstellungsräumen zum Lebensweg und der 
Schauspielkarriere der Aschenbrödel-Darstellerin Libuše Šafránková ins Schloss Moritzburg. 

Geschäftsführer der SBG gGmbH, Herr Dr. Christian Striefler äußert sich zur 
Wiedereröffnung: „Wir freuen uns sehr über die inzidenzunabhängige  Öffnungsperspektive. 
Das gibt Planungssicherheit und ist für uns motivierend in schwieriger Zeit.“ 

Zeitfenstertickets im Onlineshop buchbar 
Um den Besuch in der Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ sicher und stressfrei zu 
gestalten, empfehlen wir den Kauf von Zeitfenstertickets im Onlineshop. Der Verkauf der 
Zeitfenstertickets ist ab 15. Januar wieder online möglich unter https://shop.schloesserland- sachsen.de oder direkt unter www.schloss-moritzburg.de   

Besuch mit Hygienekonzept und 2G-Regelung 
Für den Besuch von Kultureinrichtungen orientieren sich die Staatlichen Schlösser, Burgen und 
Gärten Sachsen an der geltenden Corona Schutzverordnung, die auf die 2G-Regelung setzt. 
Dies bedeutet, dass der Zutritt nur bei Vorlage eines gültigen Nachweises über den 
vollständigen Corona-Impfschutz oder über die Genesung nach einer Corona-Infektion möglich 
ist. Bitte beachten Sie dies bei der Buchung Ihrer Zeitfenstertickets. Weiterhin sind die 
Teilnahme an der Kontaktnachverfolgung vor Ort sowie das Tragen einer FFP2-Maske 
Vorausetzung für den Besuch.  

Mehr Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen unter  
www.schloss-moritzburg.de/aschenbroedel  

Weitere Öffnungen ab 5. Februar geplant 
Folgende weitere Häuser der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH öffnen 
ab 5. Februar 2022 wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Gäste:  
- Albrechtsburg Meissen 
- Dresden Xperience mit Zwinger Xperience & Festung Xperience 
- Schloss Weesenstein 
- Burg Kriebstein 
- Burg Stolpen 
- Schloss & Park Pillnitz 
- Barockschloss Rammenau 
Das Schlossrestaurant ist mit 2G+ Regelung aktuell von Freitag bis Sonntag von 12:00 
– 16:00 Uhr geöffnet.  

Zeitfenstertickets im Onlineshop sind ab dem 28. Januar buchbar. Es gelten die bekannten 
Zugangs- und Hygienevorschriften.  

Weitere Anlagen der SBG gGmbH öffnen nach der regulären Winterpause 
Folgende Häuser öffnen nach der Wintersaison plangemäß zum 1. April 2022: 
- Schloss Nossen 
- Klosterpark Altzella 
- Schloss Rochlitz 
- Burg Gnandstein 
- Burg Mildenstein 
- Barockgarten Großsedlitz 

Vor Besuch auf den Websites informieren 
Bitte informieren Sie sich stets vor Ihrem Besuch auf www.schloesserland-sachsen.de bzw. 
auf den Websites der einzelnen Häuser zu den Zugangsbedingungen und Öffnungszeiten. 

]]>
news-1448 Wed, 03 Nov 2021 14:01:50 +0100 Comeback im Schloss Moritzburg: Aschenbrödel ist wieder da! https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1448&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=5f91a03135495bccca57486b156e5ff6 Vorverkauf beginnt ab 3. November | zusätzliches Special: Libuše Šafránková – mehr als nur eine Prinzessin | Ausstellungsbesuch mit Hygiene-Konzept Endlich! Das Aschenbrödel kehrt zurück ins Schloss Moritzburg. Nach einer unfreiwilligen Pause im vergangenen Winter öffnet ab 20. November 2021 die Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Schloss Moritzburg wieder ihre Pforten. Und nach so langer Zeit ohne Märchenzauber, gibt es natürlich besonders viel zu entdecken. Zur Wiedereröffnung der Ausstellung locken mehr originale Exponate, Kostüme und faszinierende Requisiten und sogar 5 neue Ausstellungsräume ins Schloss Moritzburg.

Originale Kostüme, originale Requisiten!
Fans des Filmes erwartet wieder viel Wissenswertes rund um Aschenbrödel und den Filmdreh, etwa 20 originale Kostüme, viele Originaldokumente, überraschende original-Requisiten und Fanobjekte. Unter den Requisiten ist eine kleine Sensation: erstmals präsentiert die Ausstellung den originalen Reitsattel, auf dem Aschenbrödel im Film zu ihrem Prinzen ritt. Außerdem wird die königliche Galakutsche aus dem Gestüt Moritzburg zu sehen sein, in der König und Königin saßen, um durch die Moritzburger Winterlandschaft zu fahren.

Die Ausstellung bietet noch mehr: wer schon immer wissen wollte, ob Aschenbrödel auch in anderen Ländern ein Star ist, der erfährt im Schloss Moritzburg ab 20. November, dass die Menschen auch andernorts dem „Aschenbrödel-Fieber“ verfallen sind. Besonders die Fans in Norwegen sind unübertroffen. Davon zeugen verschiedene Gemälde, Kostüme und andere Kunstwerke, die von Fans geschaffen wurden. Umrahmt wird der Märchenzauber vom Glanz der märchenhaften winterlichen und weihnachtlichen Gestaltung der Säle, beispielsweise aus böhmischem Weihnachtsschmuck.

„Libuše – mehr als nur eine Prinzessin.“ 
Willkommen beim zusätzlichen Special zu Libuše Šafránková

Ein besonderer neuer Ausstellungsteil - mit zusätzlich insgesamt 5 weiteren Ausstellungsräumen - widmet sich dem Lebensweg und der Schauspielkarriere der Darstellerin Libuše Šafránková, die in dem wohl beliebtesten Märchenfilm aller Zeiten das Aschenbrödel verkörperte und am 9. Juni 2021 verstarb. Fans trauerten weltweit, in Schloss Moritzburg gibt es nun die Gelegenheit, das Leben und das Werk der beliebten Schauspielerin – auch jenseits von Aschenbrödel – noch einmal nachzuerleben und zu würdigen. 
In diesem Special präsentieren wir originale Kostüme aus den beliebtesten Film- und TV-Produktionen der Darstellerin, zeigen auf mehr als 100 Fotos die erfolgreichsten Rollen von Libuše Šafránková. „Libuše – mehr als nur eine Prinzessin“ ist ein Grund mehr für jeden Fan, die Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Schloss Moritzburg, authentischer Drehort des wohl beliebtesten Märchenfilms aller Zeiten, zu besuchen.

Sichert Eure Tickets! – am besten online ab 3. November.
Um den Besuch in der Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ sicher und stressfrei zu gestalten, empfehlen wir den Kauf von Zeitfenster-Tickets im online-Shop. Der Vorverkauf der Zeitfenster-Tickets beginnt am 3. November 2021 online unter https://shop.schloesserland-sachsen.de oder direkt unter www.schloss-moritzburg.de   

Die Tickets kosten für 
Vollzahler 10,- Euro, 
ermäßigt 8,- Euro, 
Kinder und Schulklassen zahlen 2,- Euro pro Person.

Zeitfenster-Tickets sind online und vor Ort erhältlich. Die Anzahl der Tickets ist limitiert, es kann je nach Andrang zu Wartezeiten kommen. 

Unser TIPP: Tickets für Wochentage und nachmittags buchen, zu diesen Zeiten ist der Andrang generell nicht so stark.

Gesund durch das Märchenerlebnis mit Hygienekonzept und 2-G-Regelung
Zum Ausstellungsstart gilt in Sachsen für den Besuch von Kultureinrichtungen eine neue Corona Schutzverordnung. Diese setzt in Innenräumen auf die 2-G-Regelung. Dies bedeutet, dass der Zutritt nur bei Vorlage eines gültigen Nachweises über den vollständigen Corona-Impfschutz oder über die Genesung nach einer Corona-Infektion möglich ist. Bitte beachten Sie dies bei der Buchung Ihrer Zeitfenster-Tickets.

Mehr Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen unter 
www.schloss-moritzburg.de/aschenbroedel  

Hinweis für Medienvertreter: 

Am Donnerstag, 18. November 2021 um 13:00 Uhr laden wir zu einem gemeinsamen Presse- und Fotorundgang durch die Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ ein. Dieser Rundgang ist besonders für bildgebende Medien geeignet.

„3 Haselnüsse für Aschenbrödel“
20. November 2021 – 27. Februar 2022
Schloss Moritzburg
 

]]>
news-1447 Fri, 22 Oct 2021 15:24:48 +0200 Sturmschäden: Schließung einzelner Parks und Gärten der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1447&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=32b2553f525fe7d6832ef0faa515cd87 #35 | 2021

Aufgrund von Sturmschäden und Aufräumarbeiten in den Parks und Gärten der staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH sind einzelne Objekte auch am Freitag, den 22.10.2021 vorsorglich weiterhin geschlossen. Insgesamt sind fast 100 Bäume in unseren Parks und Gärten durch den Sturm umgestürzt. Besonders betroffen sind der Große Garten Dresden und der Schlosspark Moritzburg.

Wir bitten um Verständnis, dass es auch in den nächsten Tagen aufgrund der aufgetretenen Schäden und erforderlichen Aufräumarbeiten Einschränkungen für den Besucherverkehr geben wird.

Folgende Parks & Gärten sind geschlossen:

  • Schlosspark Pillnitz
  • Schlosspark Rammenau
  • Schlosspark Weesenstein
  • Schlosspark Colditz
  • Burg Stolpen

Im Großen Garten Dresden sind die Wege entlang der Hauptachsen wieder geöffnet. Teilbereiche bleiben vorerst geschlossen. Die Dresdner Parkeisenbahn hat den Fahrbetrieb für die kleine Runde wieder aufgenommen.

Wir bitten alle BesucherInnen weiterhin um besondere Vorsicht beim Besuch unserer Parks und Gärten.

Informationen finden Sie auf: www.schloesserland-sachsen.de 

Fotos:
Großer Garten
Schlosspark Moritzburg
Schlosspark Pillnitz

]]>
news-1446 Thu, 21 Oct 2021 13:10:55 +0200 Unwetterwarnung: Schließung der Parks und Gärten der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1446&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=5b49c007020a7d31a5f61e959d2a811c #34 | 2021

Aufgrund der amtlichen Warnung vor schweren Sturmböen sind alle kostenpflichtigen Parks und Gärten der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH am Donnerstag, den 21.10.2021 bis zur amtlichen Entwarnung vorsorglich geschlossen:

  • Schlosspark Pillnitz
  • Barockgarten Großsedlitz
  • Klosterpark Altzella
  • Schlosspark Rammenau

Das Schlossmuseum Moritzburg und die Zwinger Xperience in Dresden mussten ebenfalls schließen. Die Dresdner Parkeisenbahn hat vorsorglich den Betrieb eingestellt.

Vom Besuch aller kostenfrei zugänglichen Parks und Gärten wird dringend abgeraten:

  • Großer Garten Dresden
  • Brühlscher Garten
  • Gelände um den Zwingerteich
  • Schlosspark Weesenstein
  • Schlosspark Moritzburg
  • Auch der Innenhof des Dresdner Zwingers und der Dresdner Stallhof sind ab sofort nicht mehr zugänglich.

Informationen finden Sie auf: www.schloesserland-sachsen.de 

]]>
news-1445 Fri, 15 Oct 2021 16:54:20 +0200 Ferienspaß für Königskinder im Schlösserland Sachsen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1445&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b065071a124d71eff9dc759f4313e04b #33 | 2021

Der Ferienspaß für Königskinder findet in den sächsischen Herbstferien vom 16. Oktober bis zum 31. Oktober 2021 statt. Königskinder gehen dann auf spannende Entdeckungstouren, meistern in den alten Gemäuern Schatzsuchen und kniffligen Rätselspaß oder bestehen nachts im Museum mit einer Taschenlampe gruselige Abenteuer.

Sonderaktion: Offiziell „Königskind“ werden? Das geht so: bei einem Besuch in den rund 30 teilnehmenden Schlössern, Burgen und Gärten einen Stempelpass besorgen, „Kronen“ sammeln und  „Königskind“ werden! 

Aufgepasst: viele der altehrwürdigen Sehenswürdigkeiten haben in den Herbstferien noch weitere tolle Veranstaltungen, spannende Erlebnisführungen, Mitmachangebote für Kids und Familien geplant. Dann lohnt sich ein Ausflug gleich doppelt. Informationen unter: schloesserland-sachsen.de/ferienspass

Mehr Informationen über das Schlösserland Sachsen unter:

www.schloesserland-sachsen.de/ferienspass 

 

]]>
news-1444 Thu, 16 Sep 2021 10:10:00 +0200 Sachsenlotto und das Schlösserland – Engagiert für Kultur: Neue Kooperation startet mit einem Bonus für die schlösserlandKARTE https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1444&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=459eedaa024f714d44136e2afce286ec #32 | 2021

Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) und die Sächsische Lotto-GmbH (Sachsenlotto) arbeiten künftig im Rahmen einer Kooperation in Marketing und Öffentlichkeitsarbeit eng zusammen. Schon in den vergangenen Jahren konnten beide Institutionen erfolgreich gemeinsame Maßnahmen verwirklichen, die Kooperation steht also auf einem festen Fundament.  

„Die beiden Gesellschaften stehen für Wirtschaft und Kultur“, sagt Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH. „Unser Zusammenschluss in der Kooperation zeigt, dass sich kulturelles Engagement und wirtschaftlicher Erfolg gut verbinden lassen. Beide Seiten profitieren gleichermaßen voneinander.“ 

Sachsens Schlösser, Burgen und Gärten profitieren aber schon länger vom Erfolg der staatlichen Lotto-Gesellschaft: „Ein schönes Beispiel für das LOTTO-Prinzip ist der Zwinger“, so Frank Schwarz. „Allein seit 2017 sind hier rund 6 Millionen Euro aus Staatslotteriemitteln eingesetzt worden.“  

Und dieses Prinzip besteht seit über 30 Jahren: Seit der Gründung der Sächsischen Lotto-GmbH 1990 wurden insgesamt 3 Milliarden Euro für das Gemeinwohl erwirtschaftet – an Lotteriesteuern und Abführungen. Es ist das LOTTO-Prinzip, das nach wie vor gilt. So ist im Sächsischen Ausführungsgesetz zum Glücksspielstaatsvertrag festgelegt, dass die Reinerträge gemeinnützig in den Bereichen Kultur, Umwelt, Jugend, Suchtprävention, Sport und Wohlfahrtspflege verwendet werden.

Der Geschäftsführer der SBG, Dr. Christian Striefler: „Der Gedanke, eine staatliche Lotteriegesellschaft mit unseren kulturhistorischen Baudenkmalen, wie beispielsweise dem Dresdner Zwinger in Verbindung zu bringen, überrascht zunächst. Doch es besteht da eine historische Verbindung. Denn August der Starke errichtete 1713 die erste staatliche Landeslotterie in Sachsen. Warum? Bauen kostet Geld, das war auch damals schon eine zentrale Herausforderung. Die erste Kurfürstlich-Sächsische Landeslotterie war eine Möglichkeit, benötigtes Geld zu verdienen. Und August brauchte sehr viel davon, denn seine Träume waren schier unermesslich. Werfen Sie einen Blick in die Dresden Xperience, dann sehen Sie, was damit gemeint ist. Wir freuen uns, nun gemeinsam mit der staatlichen Lotteriegesellschaft Sachsenlotto wieder etwas für unsere historischen Baudenkmale tun zu können.“ 

Mit Sachsenlotto das Schlösserland entdecken 

Im Kern der Kooperation steht die schlösserlandKARTE. Mit ihr haben die Inhaber ein ganzes Jahr freien Eintritt in Sachsens schönste Schlösser, Burgen und Gärten. 

Wer die schlösserlandKARTE für 1 Jahr im Rahmen der Sonderaktion in der schlösserlandKARTE-App bis zum 31. Dezember 2021 erwirbt, erhält einen Sonderpreis mit einem Rabatt von 25%. Bei Eingabe des Gutscheincodes #Sachsenlotto gibt es einen Rabatt von 12 Euro (25 %). Für 36 Euro (statt normal 48,- Euro) steht dann also das Schlösserland ein ganzes Jahr offen. Die Laufzeit der erworbenen schlösserlandKARTE beginnt mit dem ersten Besuch in einem der Häuser oder Anlagen im Schlösserland Sachsen. Das Angebot gilt nur in der schlösserlandKARTE-App für iOS und Android. 

Finanziell getragen wird die Aktion von Sachsenlotto als Partner des Projektes. „Lotto steht für schöne Momente im Leben“, sagt Geschäftsführer Frank Schwarz. „Für Gewinne – und für das Gemeinwohl.“ Allein 2020 hat die Sächsische Lotto-GmbH aus ihren Erträgen 123 Millionen Euro für das Gemeinwohl abgeführt.  

In Sachsen – für Sachsen: Sachsenlotto 
Sachsenlotto ist ein regionales Unternehmen, das für die Zufriedenheit der Kunden und für die Bereitstellung gemeinnütziger Mittel im Freistaat arbeitet. Die erwirtschafteten Mittel unterstützen zahlreiche soziale und kulturelle Leistungen für alle im Freistaat – so profitiert durch die zielgerichtete gemeinnützige Verwendung über den Staatshaushalt jeder Bürger in Sachsen indirekt von den abgeführten "Lotto-Geldern".

www.schloesserland-sachsen.de

www.sachsenlotto.de

]]>
news-1443 Thu, 09 Sep 2021 10:36:00 +0200 Schlösserland Sachsen und Sachsenlotto starten Kooperation https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1443&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=f8ee806dd78439b62c7977fd273902a2 #31 | 2021

Sehr geehrte Damen und Herren.

Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) und die Sächsische Lotto-GmbH (Sachsenlotto) arbeiten künftig im Rahmen einer Kooperation in Marketing und Öffentlichkeitsarbeit eng zusammen. Schon in den vergangenen Jahren konnten beide Institutionen erfolgreich gemeinsame Maßnahmen verwirklichen, die Kooperation steht also auf einem festen Fundament.
 

Wir laden Sie ein,

am Donnerstag, 16. September 2021

um 14:00 Uhr

im Dresdner Zwinger, Wallpavillon

bei einem gemeinsamen Presse- und Fototermin über die künftige Kooperation mehr zu erfahren. Gemeinsam wollen wir auch darüber reden, was es mit dem „Lotto-Prinzip“ und der Förderung gemeinnütziger Projekte, wie beispielsweise bei der Pflege historischer Baudenkmale auf sich hat.
 

Beim Termin stehen Ihnen vor Ort als Gesprächspartner zur Verfügung:

Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH

Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH

Michael Kunze, Marketingleiter der Sächsischen Lotto-GmbH

Ulrike Peter, Leiter des Bereiches Marketing der SBG gGmbH

und

Matthäus Daniel Pöppelmann, Architekt und Visionär
 

Einen kleinen Imbiss halten wir ebenfalls für Sie bereit.
 

Bei Interesse, am Termin teilzunehmen bitten wir Sie um Rückmeldung unter dem Stichwort „Pöppelmann“ an die Email-Adresse presse@schloesserland-sachsen.de bzw. an pressestelle@sachsenlotto.de

Achten Sie beim Termin bitte darauf, Abstände von 1,50 m  untereinander zu waren.

www.schloesserland-sachsen.de

www.sachsenlotto.de

]]>
news-1442 Fri, 27 Aug 2021 12:36:27 +0200 Schlösserland Sachsen gewinnt Tripadvisor-Award 2021 https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1442&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3e5de89baccab86e27ed26512a0dd2a1 Insgesamt 8 Häuser und Anlagen im Schlösserland Sachsen erhielten von der Reise-Plattform Tripadvisor die Auszeichnung „Traveler’s Choice Award für Reiseziele 2021“.

Im Einzelnen handelt es sich um die Albrechtsburg Meissen, die Brühlsche Terrasse, die Festung Xperience, das Schloss Moritzburg und den Dresdner Zwinger. Außerdem begeisterten sich Gäste und Nutzer für den Fürst-Pückler-Park Bad Muskau, die Festung Königstein und das Residenzschloss Dresden.

Der „Travelers‘ Choice Award“ wird von den Nutzern durch ihre Bewertungen der jeweiligen Ausflugsziele auf Tripadvisor vergeben. Mit anderen Worten, die Ausflugsziele, die kontinuierlich gute Bewertungen auf Tripadvisor erhalten, werden mit dem Award ausgezeichnet.

„Festung Xperience“ erstmals ausgezeichnet

Die Festung Xperience erhielt erstmalig die Auszeichnung mit dem Traveler’s Choice Award. Dieses immersive Angebot, das die einstmals modernste Festungsanlage Europas im Herzen Dresdens präsentiert ist seit November 2019 für Besuche geöffnet. Trotz der schwierigen Umstände durch die Pandemie-bedingten Schließungen konnte die Festung Xperience bereits mehr als 150.000 Gäste empfangen und überzeugte die Gäste letztlich mit einem guten Angebot und gutem Service. ( Die Festung Xperience auf Tripadvisor: https://bit.ly/3mAKsor )

Ulrike Peter, Leiterin des Bereiches Marketing bei der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH und Mitinitiatorin des Marketingverbundes Schlösserland Sachsen: „Wir freuen uns, dass wir auch in diesen Zeiten, die für touristische Anbieter so herausfordernd sind, mit unseren Angeboten überzeugen können. Wir bedanken uns bei allen Gästen, die für unsere Häuser und Anlagen so gut gevotet haben. Das ist für uns gleichzeitig ein tolles Lob, aber auch Ansporn, um die Qualität stets kundenorientiert zu verbessern.“   

Über Tripadvisor

Tripadvisor, die weltweit größte Reise-Plattform*, hilft 463 Millionen Besuchern im Monat** aus jeder Reise die beste Reise zu machen. Rund um den Globus nutzen Reisende die Tripadvisor Webseite und App, um nach mehr als 859 Millionen Bewertungen und Meinungen zu 8,6 Millionen Unterkünften, Restaurants, Erlebnissen, Airlines und Kreuzfahrten zu suchen. Ob für die Planung oder während der Reise: Nutzer wenden sich an Tripadvisor, um günstige Preise für Hotels, Flüge und Kreuzfahrten zu vergleichen, beliebte Touren und Attraktionen zu buchen und auch, um einen Tisch in großartigen Restaurants zu reservieren. Als unerlässlicher Reisebegleiter ist Tripadvisor in 49 Märkten und in 28 Sprachen verfügbar.

*Quelle: Similar Web, September 2020

**Quelle: Tripadvisor internal log files

]]>
news-1441 Wed, 25 Aug 2021 15:17:00 +0200 Sommer, Sonne, Schlösserland: Kunsthandwerkermarkt, Fechtschule und Nacht der Schlösser- Highlights vom 26.8. bis 2.9.2021 https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1441&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=d3d0092f523c1322a1948c13d2777d88 #29 | 2021

Über 600 Aktionen, Veranstaltungen und Ausstellungen in über 50 Schlössern, Burgen, Parks und Gärten | Sommerspaß zum kleinen Preis mit digitalem Ferienpass | Schatzsuche und spannende Familienführungen beim ‚Ferienspaß für Königskinder‘ | multimediale Erlebnisse für die ganze Familie

Gäste können sich in ihrem Urlaub im Schlösserland Sachsen auf Picknicks im Grünen, Weinwanderungen, Parkspaziergänge, Schlossführungen und vieles mehr freuen.

Ein Blick in den online-Veranstaltungskalender unter www.schloesserland-sachsen.de/sommer   offenbart das reichhaltige Sommerprogramm. Die über 600 Aktionen, Ausstellungen und Veranstaltungen sind nach Themen aufbereitet und können so zielgenau recherchiert werden:

 

Ferienspaß für Königskinder. Schatzsuche, Familienerlebnisse & märchenhafte Abenteuer

  • Im Puppentheater „Sonnenhäusel“ des Großen Garten Dresden geht es am 1. September in die Welt der Märchen. „Der gestiefelte Kater“ erzählt von den Erlebnissen eines Katers und wie es ihm gelang sein Herrchen zu einem König zu machen.
     
  • Im Barockschloss Delitzsch begeben sich am 2. September alle kleinen Besucher auf eine Zeitreise und können eine Vielzahl an Spielen aus dem Mittelalter ausprobieren.
     
  • Bei der Fechtschule im Klosterpark Altzella lernen alle Ferienkinder am 2. September wie man einst mit Schwert und Schild gekämpft hat und probieren dies auch selbst aus. 
     
  • Dem Leben in einem Schloss geht es am 2. September bei der Kinderthemenführung im Schloss Waldenburg auf die Spur. Dabei werden einige interessante Fragen zum Essen, der Erziehung und Ausbildung in einem Schloss geklärt.
     

Blaue Stunde. Für Nachtschwärmer.

  • Ein musikalischer Nachtgang erwartet alle Nachtschwärmer am 28. August im Schloss Weesenstein. Die eindrucksvollen Räume des Schlosses erscheinen an diesen Abend in einer ganz besonderen Atmosphäre der vergangenen Jahrhunderte.
     
  • Am 28. August erwartet alle Nachtschwärmer bereits die 21. Nacht der Schlösser im Zeitsprungland. Mit einem abwechslungsreichen Programm dabei, sind: Schloss Waldenburg, Schloss Rochlitz, Schloss Wildenfels, Burg Schönfels, Schloss Rochsburg und die Schlösser Glauchau. www.nachtderschloesser.de
     

Klingende Schlösser & Parks. Für Musikfans.

  • Das Galakonzert „Vivaldis vier Jahreszeiten“ des Dresdner Residenzorchesters begibt sich am 2. September im Wallpavillon des Dresdner Zwingers auf eine Reise durch das gesamte Jahr.
     
  • Im Neuen Schloss des Fürst-Pückler-Park Bad Muskau erwartet am 1. September alle Musikfans der Liederabend „Italienisches Liederbuch“ im Rahmen des Lausitz Festivals.
     

Kulinarische Verwöhnmomente. Für Feinschmecker.

  • Der Winzerbrunch auf Schloss Wackerbarth lädt mit einem ausgewogenen Frühstücks- und Mittagsbuffet am 29. August zu einem besonderen Start in den Tag.
     

Schlossentdeckungen und Erlebnisführungen. Für Wissenshungrige.

  • Gemeinsam mit Gräfin Cosel nimmt August der Starke alle Wissenshungrigen am 28. August mit auf den „Mythos August Erlebnistag“ auf der Burg Mildenstsein.
     
  • Auf Entdeckungstour geht es am 29. August im Schloss Rochlitz, bei der Schlossführung geht es vom Keller bis auf den Dachboden des Schlosses, dabei werden einige sonst verschlossene Türen geöffnet.
     

Feste und Märkte. Für besondere Erlebnisse.

  • Zu den 22. Tagen des offenen Weingutes am 28. und 29. August öffnet auch das Schloss Wackerbarth seine Türen und gewährt an diesem Tag Einblicke in die Manufaktur und lädt zu einer Reise in die Welt des Weines ein.
     
  • Im Klosterpark Altzella kommen vom 28. bis 29. August verschiedene Handwerker zum Kunsthandwerkermarkt zusammen, wo sie ihre Waren zum bestaunen und zum kaufen anbieten.
     
  • Anlässlich des Pillnitzer Spielewochenende vom 28. bis 29. August wird im Schloss und Park Pillnitz wie zu Zeiten August, bei historischen Holzspielen Geschicklichkeit und Teamarbeit unter Beweis gestellt.

 

Multimediale Erlebnisse. Für die ganze Familie

Historisch heißt nicht angestaubt! Denn Geschichte erlebt man im Schlösserland Sachsen ganz zeitgemäß virtuell, dreidimensional und digital – fast schon zum Anfassen. Im Schlösserland Sachsen geht dies fast schon buchstäblich mit den neuen Ausstellungserlebnissen von „Dresden Xperience“ in der Festung Dresden und im Dresdner Zwinger. Die Ausstellungserlebnisse verführen mit immersiven Methoden, wie beispielsweise einem zukunftsweisenden 360-Grad-Audiosystem und Projektionen über bis zu 270 Grad. Nichts kommt einer echten Zeitreise in das Dresden der Renaissance oder den Dresdner Barock näher!

Ganz ähnlich mitreißend sind die HistoPads in der Albrechstburg Meissen und im Schloss Moritzburg. Mit diesen interaktiven Tablet-Guides und beeindruckender Augmented Reality-Darstellung gelingen die Zeitreisen ins 16. Jahrhundert oder an die Festtafel von Kurfürst August dem Starken im tiefsten Barock.

 

Die Sommerkampagne „My Home Is My Castle“ weist also den Weg zu einem entspannten Sommer in Sachsens Schlössern, Burgen, Parks und Gärten. Das gesamte Programm, ausgewählte Highlights und den ultimativen Wegweiser zum entspannten Sommerurlaub direkt vor der Haustür im Schlösserland Sachsen finden Sie unter:

www.schloesserland-sachsen.de/sommer

 

Hintergrund: Schlösserland Sachsen

Vor mittlerweile fast 16 Jahren initiierte die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG)  mit Unterstützung durch die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) dieses erfolgreiche Projekt, um die sächsischen Schlösser, Burgen und Gärten überregional erfolgreicher vermarkten zu können.

Der Marketingverbund „Schlösserland Sachsen“ besteht zurzeit aus 19 staatlich geführten Häusern und Anlagen SBG sowie weiteren 35 Partnern, die staatlich, kommunal, privat oder durch einen gemeinnützigen Verein geführt werden.

www.schloesserland-sachsen.de

 

#schloesserlandsachsen

]]>
news-1439 Wed, 25 Aug 2021 10:45:00 +0200 Vielfältige Nacht der Schlösser in der Tourismusregion Zwickau und den Nachbarregionen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1439&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=fa6d719abd96fd4be493f7ca16396e5f #28 | 2021

Bereits zum 21. Mal haben die Einwohner und Besucher der Tourismusregion Zwickau und der Nachbarregionen die einzigartige Möglichkeit in der beliebten Nacht der Schlösser die Burg- und Schlosskulissen in einem Lichterspektakel mit vielseitigem Rahmenprogramm zu besuchen.
11 Schlösser, die unterschiedlicher nicht sein könnten, laden am 28. August 2021 zu Zeitreisen und lauen Sommerabenden ein, um das prunkvolle Leben von einst nacherleben zu können.

Ob Märchen-, Tapetenschloss oder Ritterburg - mit Konzerten in der Sommernacht, Reisereportagen, Schlossführungen oder Abendwanderungen, in der Nacht der Schlösser kann man aufregende neue Eindrücke erleben oder einen beschwingten Sommerabend genießen.
So lässt es sich im Lieblingsschloss oder der Lieblingsburg verweilen oder auch eine ganz persönliche Schlössertour zusammenstellen.
Die Schlösser Forder- und Hinterglauchau eröffnen mit einem bunten Tagesprogramm ihre Nacht der Schlösser. Highlight am Nachmittag ist ein Kinder-Maskenball, bis dann am Abend das beliebte Schlosshofkonzert erklingt. 
Ein einzigartiges Schauspiel mit dem „belebten Schloss“ bietet Schloss Waldenburg am Nachmittag. Ein Zeitreise in die 20er Jahre lässt den Schlossbetrieb zur Zeit des Fürsten wieder aufleben, bevor am Abend die Rock´n Roll Nacht auf der Schlossterasse startet und mit einer Lasershow endet.
Südländische Klänge aus dem Italien des 17. Jahrhunderts ertönen im Schloss Wildenfels. Bei „Seidenglanz und Salonkultur von Italien bis Wildenfels“ steht alles im Zeichen der südlichen Metropole Venedig. „Bella Venezia“ heißt es auch für die kleinen Besucher. Eine Bastelstation hilft beim Verkleiden wie im venezianischen Karnelval.

Rock & Fire heißt es auf Schloss Wolkenburg. Rockige Musik und eine Feuershow erleuchten das Schloss in romantischer Kulisse.
Unter dem Motto „Mittelalter meets Trommelwirbel“ erlebt der Besucher eine in Licht getauchte Burg Kriebstein mit Cocktails, Musik und Sambatrommeln auf dem Burghof. 

Mit einer spannenden Reisereportage über Norwegen – 3.000 km zu Fuß bis zum Nordkap, wartet die Burg Schönfels auf interessierte Besucher.
Das Wolfsbrunn, die elegante Schlossanlage in Hartenstein, feiert mit Live Musik im Park seine Premiere zur Nacht der Schlösser und beschließt den Abend mit einem Feuerwerk.
Ebenfalls neu dabei ist das Schloss Lauterbach in Neukirchen an der Pleiße und gibt bei Führungen, erstmals im Rahmen der Nacht der Schlösser, Einblicke in die von Henry van de Velde liebevoll gestalteten Räume. 
Das illuminierte Schloss Ringethal bei Mittweida lädt zu einem Sommerabend bei klassischen Klängen ein.
Bei einer Fotosafari durch das Schloss Rochlitz bekommt der interessierte Hobbyfotograf „1000 Jahre vor die Linse“.
Zu Klängen einer Burg lässt es sich auf und um das Schloss Rochsburg in der Abenddämmerung und in der Nacht wandern. Bei Yoga im Südzwinger oder später der Meditation zur Nacht lässt es sich gut entspannen.

11 Schlösser - 11 Programme und noch viel mehr einzigartige Highlights. Die detaillierten Programminformationen aller teilnehmenden Schlösser und Burgen sind unter www.nachtderschloesser.de einzusehen
 

www.zeitsprungland.de 

 

www.schloesserland-sachsen.de 

]]>
news-1440 Mon, 23 Aug 2021 10:45:06 +0200 CRANACH und LAGERFELD in Schloss Rochsburg https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1440&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=94638a7819e8f662ffcd213cdc450203 Vertrag über die Dauerleihgabe der Sammlung von August Ohm an das Museum Schloss Rochsburg beschlossen #27 | 2021

Mit der Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Von CRANACH bis KARL LAGERFELD – SCHÄTZE aus der STIFTUNG AUGUST OHM“ am 18. August 2021 auf Schloss Rochsburg wurde zugleich feierlich die Kooperation zwischen der Stiftung August Ohm Hamburg und der Mittelsächsische Kultur gGmbH über die Dauerleihgabe der Sammlung von August Ohm an das Museum Schloss Rochsburg verkündet.

Die vereinbarte Laufzeit ist unbefristet, soll aber mindestens 25 Jahre ab Eröffnung einer neuen Dauerausstellung auf der Rochsburg Bestand haben. Voraussetzung für diesen Kooperationsvertrag waren im Vorfeld die Grundsatzentscheidungen des Stiftungsvorstandes vom 25.10.2020 und des Aufsichtsrates vom 02.11.2020 sowie der Kreistagsbeschluss Investition Schloss Rochsburg im Rahmen des Doppelhaushaltes 2021/2022 und die mittelfristige Finanzplanung am 09.12.2020. Im Einzelnen beinhaltet der Vertragsgegenstand die Dauerleihgabe des größten Teils des Sammlungsbestandes (exakt 1.046 Kunstwerke) und deren Präsentation in einer neuen Dauerausstellung auf Schloss Rochsburg.

Die kunst- und kulturhistorische Wertigkeit dieser Sammlung ist überregional bedeutsam. Dabei handelt es sich um Kunstwerke aus neun Bereichen: Kostümgeschichtliche Sammlung, Roben und Textilien mit Accessoires vom Ende des 17. Jh. bis zur Moderne; Gemälde-Sammlung vom Mittelalter bis zur Moderne; Zeichnungen und Druckgrafik; Skulpturen; Kleinkunst; Nachlass des malerischen und zeichnerischen Werks von Wilhelm Ohm; Kernbestand der künstlerischen Arbeiten von August Ohm; Instrumente und Puppenstuben. Aus diesen wertvollen Beständen werden, neben der langfristigen Schaffung einer neuen Dauerausstellung, zunächst Sonderausstellungen, wie die aktuelle „Von CRANACH bis KARL LAGERFELD“, durchgeführt. Weitere Präsentationen sind geplant, die sukzessive auf den eigentlichen Kern der Zusammenarbeit – einer umfassenden kulturhistorischen Exposition – hinführen werden. Diese Ausstellungstätigkeit soll durch das Angebot von Kursen und Seminaren zu den Themenfeldern Kunstgeschichte, Mode, Malen und Zeichnen flankiert werden.

August Ohm wird in der Jury eines Wettbewerbs zur Neugestaltung aller Ausstellungsbereiche des Museums Schloss Rochsburg mitwirken. Die Geschäftsführerin der Mittelsächsischen Kultur gGmbH wurde in den Stiftungsvorstand berufen. Um dieses ambitionierte Miteinander zu ermöglichen, wird ab 2023 ein Stiftungsbüro auf Rochsburg zur Verfügung gestellt.

Landrat Matthias Damm ist dankbar, dass Herr Ohm und die Stiftung dem Landkreis Mittelsachsen das Vertrauen schenken und sich für Rochsburg als Standort der Sammlung entschieden haben. Er freut sich, dass alle Beteiligten bei den durchaus nicht einfachen Verhandlungen immer lösungsorientiert und kompromissbereit zusammengearbeitet haben, um zu diesem zukunftsweisenden Ergebnis zu finden.

Auch die Geschäftsführerin der Mittelsächsischen Kultur gGmbH Kathrin Hillig ist von dieser Perspektive angetan: „Ich bin absolut überzeugt, dass wir die Kooperation mit Leben erfüllen und beide Seiten davon nachhaltig profitieren werden. Ein Indikator dafür ist, dass wir kurz nach Vertragsabschluss mit einem Paukenschlag aufwarten. Die Besucher unserer Sonderausstellung können sich bis Ende Oktober 2021 selbst davon ein Bild machen, welche wunderbaren Schätze die Sammlung Ohm beinhaltet.“

Im beigefügten Foto zu sehen von links nach rechts: August Ohm, Geschäftsführerin der Mittelsächsischen Kultur gGmbH Kathrin Hillig und Landrat Matthias Damm in der neu eröffneten Sonderausstellung.

Foto: Dr. Burkhard Touché

www.schloss-rochsburg.de

www.schloesserland-sachsen.de 

]]>
news-1438 Thu, 19 Aug 2021 10:17:00 +0200 Sommer, Sonne, Schlösserland: Abendführungen, Jazztage und Mittelaltermärkte - Highlights in den Ferien vom 19. bis 26.8.2021 https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1438&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=bbafaa3b51816cba21115e33f6956ef3 #26 | 2021

Über 600 Aktionen, Veranstaltungen und Ausstellungen in über 50 Schlössern, Burgen, Parks und Gärten | Sommerspaß zum kleinen Preis mit digitalem Ferienpass | Schatzsuche und spannende Familienführungen beim ‚Ferienspaß für Königskinder‘ | multimediale Erlebnisse für die ganze Familie

Gäste können sich in ihrem Urlaub im Schlösserland Sachsen auf Picknicks im Grünen, Weinwanderungen, Parkspaziergänge, Schlossführungen und vieles mehr freuen.

Ein Blick in den online-Veranstaltungskalender unter www.schloesserland-sachsen.de/sommer   offenbart das reichhaltige Sommerprogramm. Die über 600 Aktionen, Ausstellungen und Veranstaltungen sind nach Themen aufbereitet und können so zielgenau recherchiert werden:

 

Ferienspaß für Königskinder. Schatzsuche, Familienerlebnisse & märchenhafte Abenteuer

  • Am späten Abend des 25. August geht es für alle kleinen Nachtschwärmer in den Schlössern Glauchau bei einer Nachtwächterführung durch die Straßen der Stadt.
     
  • Am 24. August dreht sich auf dem Schloss Rochsburg bei Stein auf Stein alles rund um Porphyr und wie man daraus kleine Kunstwerke herstellen kann.
     
  • Bei einem spannenden Projekttag rund um das Thema "Hollywood meets Schloss Waldenburg" erfahren alle kleinen Besucher des Schloss Waldenburg am 24. & 25. August mehr über die Drehorte der Filme und schlüpfen selbst in die Rolle eines Regisseurs.
     
  • Auf dem Schlosshof des Barockschloss Delitzsch lassen alle Ferienkinder am 26. August das alte Handwerk wieder auf erleben und probieren sich einmal selbst an der Papierherstellung.
     

Blaue Stunde. Für Nachtschwärmer.

  • Im Klosterpark Altzella erwartet alle Nachtschwärmer am 21. August eine romantische Abendführung durch den geheimnisvoll illuminierten Park. Im Anschluss lädt ein kleiner Happen bei Musik in die alten Gewölbe ein.
     

Klingende Schlösser & Parks. Für Musikfans.

  • Die „Internationalen Jazztage“ sind zurück in den Königlichen Anlagen Bad Elster. Vom 20. bis 22. August wird die Festspielstadt in die sommerlichen Jazz-Farben getaucht.
     
  • Der Sänger Björn Casapietra ist mit seinem einzigartigen Programm „Himmelslieder“ am 20. August zu Gast im Barockschloss Rammenau.
     

Schlossentdeckungen und Erlebnisführungen. Für Wissenshungrige.

  • Seit gestern den 18. August sind die Türen der Sonderausstellung „Von Cranach bis Karl Lagerfeld“ auf Schloss Rochsburg für alle Kunstliebhaber geöffnet. Dabei gibt es einzigartige Highlights aus der Stiftung August Ohm zu entdecken.
  • Auf eine „Führung durch Graf von Wackerbarth“ geht es am 22. August im Barockgarten Großsedlitz. Dabei geht es zurück in die einst so glanzvollen und glorreichen Zeiten in Sachsen.
     
  • Bei einem Rundgang auf der Albrechtsburg Meissen geht es am 20. August hinab in die Gewölbe des Schlosses, dabei gibt es so einige „Kellergeheimnisse“ zu lüften.
     
  • Die Burg Stolpen lädt am 22. August zur Sonderführung - "Die Gräfin Cosel gibt sich die Ehre", dabei erfahren Wissenshungrige mehr über das Leben der wohl bekanntesten Bewohnerin der Burg.
     

Reisen in vergangene Zeiten. Für Mittelalterfans.

  • Im Schloss Rochlitz erwartet alle Mittelalterfans vom 21. bis 22 August ein Mittelaltermarkt, mit jeder Menge Handwerkern, Händlern, Musik, Gaukelei und Ritterkämpfen.
     

Feste und Märkte. Für besondere Erlebnisse.

  • Die „kleinen Markttage“ erwarten alle Besucher des Barockschloss Rammenau vom 20. bis 22. August mit ausgewählten Leinen- und Naturprodukten.
     
  • Alle Oldtimerfans erwartet vom 21. bis 22. August die Schlösser- und Burgenfahrt auf Schloss Augustusburg mit einer großen Anzahl an alten und seltenen Autos und Motorädern.

 

Multimediale Erlebnisse. Für die ganze Familie

Historisch heißt nicht angestaubt! Denn Geschichte erlebt man im Schlösserland Sachsen ganz zeitgemäß virtuell, dreidimensional und digital – fast schon zum Anfassen. Im Schlösserland Sachsen geht dies fast schon buchstäblich mit den neuen Ausstellungserlebnissen von „Dresden Xperience“ in der Festung Dresden und im Dresdner Zwinger. Die Ausstellungserlebnisse verführen mit immersiven Methoden, wie beispielsweise einem zukunftsweisenden 360-Grad-Audiosystem und Projektionen über bis zu 270 Grad. Nichts kommt einer echten Zeitreise in das Dresden der Renaissance oder den Dresdner Barock näher!

Ganz ähnlich mitreißend sind die HistoPads in der Albrechstburg Meissen und im Schloss Moritzburg. Mit diesen interaktiven Tablet-Guides und beeindruckender Augmented Reality-Darstellung gelingen die Zeitreisen ins 16. Jahrhundert oder an die Festtafel von Kurfürst August dem Starken im tiefsten Barock.

 

Die Sommerkampagne „My Home Is My Castle“ weist also den Weg zu einem entspannten Sommer in Sachsens Schlössern, Burgen, Parks und Gärten. Das gesamte Programm, ausgewählte Highlights und den ultimativen Wegweiser zum entspannten Sommerurlaub direkt vor der Haustür im Schlösserland Sachsen finden Sie unter:

www.schloesserland-sachsen.de/sommer

 

TIPP: Digitaler Ferienpass

Noch nicht genug? Wer keine Veranstaltungen besuchen möchten, aber dennoch einen Ausflug ins Schlösserland Sachsen plant, für den ist der digitale Ferienpass genau richtig. Denn damit sparen Gäste bei ihrem Besuch im Schlösserland so richtig.

Für nur 24,00 Euro bietet der Ferienpass bis 5. September 2021 beliebig oft freien Eintritt in Sachsens

schönste Schlösser, Burgen und Gärten.

Der Ferienpass gilt nicht für Veranstaltungen.

 

Informationen zum perfekten Sommer direkt vor der Haustür unter

www.schloesserland-sachsen.de  

 

Hintergrund: Schlösserland Sachsen

Vor mittlerweile fast 16 Jahren initiierte die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG)  mit Unterstützung durch die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) dieses erfolgreiche Projekt, um die sächsischen Schlösser, Burgen und Gärten überregional erfolgreicher vermarkten zu können.

Der Marketingverbund „Schlösserland Sachsen“ besteht zurzeit aus 19 staatlich geführten Häusern und Anlagen SBG sowie weiteren 35 Partnern, die staatlich, kommunal, privat oder durch einen gemeinnützigen Verein geführt werden.

www.schloesserland-sachsen.de

 

#schloesserlandsachsen

]]>
news-1437 Fri, 13 Aug 2021 09:17:00 +0200 Sommer, Sonne, Schlösserland: Gartenträume, Parkfrühstück und Sommerfeste - Highlights in den Ferien vom 13. bis 19.8.2021 https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1437&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=8f4481cb570d554652d26323fdbc229c #25 | 2021

Über 600 Aktionen, Veranstaltungen und Ausstellungen in über 50 Schlössern, Burgen, Parks und Gärten | Sommerspaß zum kleinen Preis mit digitalem Ferienpass | Schatzsuche und spannende Familienführungen beim ‚Ferienspaß für Königskinder‘ | multimediale Erlebnisse für die ganze Familie

Gäste können sich in ihrem Urlaub im Schlösserland Sachsen auf Picknicks im Grünen, Weinwanderungen, Parkspaziergänge, Schlossführungen und vieles mehr freuen.

Ein Blick in den online-Veranstaltungskalender unter www.schloesserland-sachsen.de/sommer   offenbart das reichhaltige Sommerprogramm. Die über 600 Aktionen, Ausstellungen und Veranstaltungen sind nach Themen aufbereitet und können so zielgenau recherchiert werden:

 

Ferienspaß für Königskinder. Schatzsuche, Familienerlebnisse & märchenhafte Abenteuer

  • BeiIn den Stein getriebenkönnen alle Ferienkinder am 17. August ein eigenes Kunstwerk aus Stein erstellen und erfahren jede Menge über die Schlossgeschichte und das Brunnenhaus von Schloss Augustusburg.
     
  • In der Ritterschule auf Schloss Rochlitz können alle Ferienkids am 18. August das Bogenschießen selbst erlernen und allerlei rund um die Waffen und das Kämpfen bei den Rittersleut‘ erfahren.
     
  • Zum Seife kneten lädt die Burg Gnandstein am 19. August, dabei werden allerlei kleine farbige Kunstwerke aus Seife hergestellt.
     
  • Noch bis 5. September sorgt das weltweit einzigartige Murmiland für einen unvergesslichen Murmelspaß auf Schloss Lauenstein.
     

Mit dem Gartenmeister auf Tour. Für Gartenfans.

  • Die Familienführung „Von Bienenkörben und goldenen Äpfeln“ im Barockgarten Großsedlitz erklärt am 16. August spannende Fragen zu den Besonderheiten des Gartens.


Klingende Schlösser & Parks. Für Musikfans.

 Kulinarische Verwöhnmomente. Für Feinschmecker.

  • Im Barockschloss Rammenau erwartet alle Feinschmecker am 15. August mit dem „Parkfrühstück“ ein besonderer Start in den Tag.


Schlossentdeckungen und Erlebnisführungen. Für Wissenshungrige.

  • Am 14. August eröffnet „Artists‘ Conquest“ seine Türen im Schloss und Park Pillnitz. In der Ausstellung erschaffen vier internationale Künstlerinnen eine Verbindung zwischen den barocken Räumen und zeitgenössischer Kunst.
     
  • Auf Schloss Rochsburg erwartet alle Kunstliebhaber ab den 18. August die Ausstellung „Von Cranach bis Karl Lagerfeld“ mit einzigartigen Highlights aus der Stiftung August Ohm, darunter Roben und andere Kleidungsstücke von Lagerfeld, Warhol und vielen anderen bekannten Künstlern.
     
  •  „550 Jahre Baubeginn“ wird am 15. August auf der Albrechtsburg Meissen gefeiert. Dabei geht es mit dem Baumeister Arnold von Westfalen auf eine gemeinsame Zeitreise.
     

Reisen in vergangene Zeiten. Für Mittelalterfans.

  • Die Erlebnisführung: "Ritter, Mönch und Bauersleut" auf Schloss Weesenstein lädt am 18. August bei Tanz, Spiel und Ritterkämpfen auf eine Reise ins Mittelalter.
     

Feste und Märkte. Für besondere Erlebnisse.

  • Vom 13. bis 15. August finden im Schloss & Park Lichtenwalde die  „Haus- und Gartenträume“ statt. Gartenfans können sich auf eine große Auswahl an Pflanzen, Gartenmöbeln und pfiffigen Accessoires freuen.
     
  • In den Richard-Wagner-Stätten Graupa erwartet alle Besucher ab heute bis zum 15. August ein Schlossparkfest mit einer großen Auswahl an Schaustellern, Livemusik und verschiedenen Kulturbeiträgen.

 

Multimediale Erlebnisse. Für die ganze Familie

Historisch heißt nicht angestaubt! Denn Geschichte erlebt man im Schlösserland Sachsen ganz zeitgemäß virtuell, dreidimensional und digital – fast schon zum Anfassen. Im Schlösserland Sachsen geht dies fast schon buchstäblich mit den neuen Ausstellungserlebnissen von „Dresden Xperience“ in der Festung Dresden und im Dresdner Zwinger. Die Ausstellungserlebnisse verführen mit immersiven Methoden, wie beispielsweise einem zukunftsweisenden 360-Grad-Audiosystem und Projektionen über bis zu 270 Grad. Nichts kommt einer echten Zeitreise in das Dresden der Renaissance oder den Dresdner Barock näher!

Ganz ähnlich mitreißend sind die HistoPads in der Albrechstburg Meissen und im Schloss Moritzburg. Mit diesen interaktiven Tablet-Guides und beeindruckender Augmented Reality-Darstellung gelingen die Zeitreisen ins 16. Jahrhundert oder an die Festtafel von Kurfürst August dem Starken im tiefsten Barock.

 

Die Sommerkampagne „My Home Is My Castle“ weist also den Weg zu einem entspannten Sommer in Sachsens Schlössern, Burgen, Parks und Gärten. Das gesamte Programm, ausgewählte Highlights und den ultimativen Wegweiser zum entspannten Sommerurlaub direkt vor der Haustür im Schlösserland Sachsen finden Sie unter:

www.schloesserland-sachsen.de/sommer

 

TIPP: Digitaler Ferienpass

Noch nicht genug? Wer keine Veranstaltungen besuchen möchten, aber dennoch einen Ausflug ins Schlösserland Sachsen plant, für den ist der digitale Ferienpass genau richtig. Denn damit sparen Gäste bei ihrem Besuch im Schlösserland so richtig.

Für nur 24,00 Euro bietet der Ferienpass bis 5. September 2021 beliebig oft freien Eintritt in Sachsens

schönste Schlösser, Burgen und Gärten.

Der Ferienpass gilt nicht für Veranstaltungen.

 

Informationen zum perfekten Sommer direkt vor der Haustür unter

www.schloesserland-sachsen.de  

 

Hintergrund: Schlösserland Sachsen

Vor mittlerweile fast 16 Jahren initiierte die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG)  mit Unterstützung durch die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) dieses erfolgreiche Projekt, um die sächsischen Schlösser, Burgen und Gärten überregional erfolgreicher vermarkten zu können.

Der Marketingverbund „Schlösserland Sachsen“ besteht zurzeit aus 19 staatlich geführten Häusern und Anlagen SBG sowie weiteren 35 Partnern, die staatlich, kommunal, privat oder durch einen gemeinnützigen Verein geführt werden.

www.schloesserland-sachsen.de

 

#schloesserlandsachsen

]]>
news-1436 Tue, 10 Aug 2021 11:11:00 +0200 Künstlerinnen erobern Pillnitz: „Artists' Conquest“ https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1436&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=64c1fbc97fa1f6e67811b526dbd25939 #24 | 2021

SBG und SKD setzen Teamwork in Pillnitz fort | Künstlerische Interventionen von Margret Eicher, Luzia Simons, Rebecca Stevenson und Myriam Thyes im Schloss Pillnitz

Am Samstag, dem 14. August 2021, startet die Ausstellungsreihe „Artists’ Conquest“ in Schloss und Park Pillnitz. Bei diesem neuen Format kooperieren die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) und die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen (SBG) und zeigen Positionen zeitgenössischer Kunst, die dialogisch intervenierend den Blick auf das Schloss und wiederum auf die Kunst selbst neu ausrichten.

Vier Künstlerinnen internationaler Herkunft

Zum Auftakt der Ausstellungsreihe „erobern“ Margret Eicher, Luzia Simons, Rebecca Stevenson und Myriam Thyes die Räumlichkeiten und musealen Präsentationen im Kunstgewerbe- und Schlossmuseum. Die vier Künstlerinnen aus Deutschland, Brasilien, Großbritannien und der Schweiz reagieren auf die historischen Schlossräume und Kunstgegenstände und gehen auf die Themenräume der Museen ein. Hierbei verweisen florale Digitalprints, großformatige Bildteppiche, filigrane Skulpturen aus Wachs, Aluminium und Bronze sowie Projektionen ebenso auf die barock-chinoise Architektur von Schloss Pillnitz wie auf höfische Repräsentation und Geschlechterkonstruktionen.

Die Schau basiert auf der Ausstellung B.A.R.O.C.K., die Margret Eicher 2019 mit dem Kurator Mark Gisbourne (Berlin) für Schloss Caputh bei Potsdam (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)) und dem Me Collectors Room Berlin konzipierte und kuratierte. Für die Präsentation in Schloss Pillnitz entstanden neue Werke in Auseinandersetzung mit dem chinoisen Stil der Anlage sowie Bildmotive in Bezug auf die Botanik im Park. So diente auch die bekannte Kamelie als künstlerische Vorlage.   

Tapisserien, Digitalprints, Projektionen, Scans, Wachsskulpturen

Die barock anmutenden Tapisserien und Digitalprints von Margret Eicher (Deutschland) kommentieren scharfsinnig unsere heutige Gesellschaft durch Motive aus der populären Medienkultur, während die Projektionen von Myriam Thyes (Schweiz) Anmutungen und Inhalte höfischer Freskenmotive in zeitgenössischer Bildsprache visualisieren und interpretieren.

Die Blumenscans von Luzia Simons (Brasilien) rezipieren die im 17. und 18. Jahrhundert beliebte Gattung des Blumenstilllebens, das neben Schönheit auch Vergänglichkeit ausdrückt. Rebecca Stevenson (Großbritannien) macht in ihren zugleich üppigen und detailreichen Wachsskulpturen die feudale Vorliebe für emotionale und ästhetische Übersteigerung nachvollziehbar.

Diese künstlerische Aneignung höfischer Inhalte, Themen und Ästhetik durch einen staunenden wie kritischen Blick ist der sommerliche Höhepunkt in dieser Saison der kulturhistorisch bedeutsamen Anlage. Nach der Präsentation „Gläsernes Zeugnis – 300 Jahre Baugeschichte Wasserpalais in Pillnitz“, die im Juli dieses Jahrs im Kuppelsaal des Neuen Palais zu sehen war, stellt „Artistsʼ Conquest“ bereits die zweite Kooperation der SKD und SBG in Schloss und Park Pillnitz dar.

Insgesamt  sind  vom 14. August bis zum 31. Oktober 2021 über 30 Kunstwerke verteilt an allen drei Standorten (Bergpalais, Wasserpalais und Neues Palais) von Schloss Pillnitz zu sehen.
 

Hochauflösende Pressebilder stehen zum kostenfreien Download unter http://www.skd.museum/presse zur Verfügung.

 

Kontakt:

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH
Staufenbergallee 2a ∙ 01099 Dresden
Ansprechpartner: Luisa Bauer
T +49 (0)351 5639 1 1312
presse@schloesserland-sachsen.de | www.schloesserland-sachsen.de

 

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Medien und Kommunikation
Taschenberg 2 ∙ 01067 Dresden
T +49 (0)351 4914 2643
presse@skd.museumwww.skd.museum 

]]>
news-1435 Thu, 05 Aug 2021 10:17:00 +0200 Sommer, Sonne, Schlösserland: Gartenmeisterführungen, Musiksommer und Parkfeste - Highlights in den Ferien vom 5. bis 12.8.2021 https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1435&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=93db510b6977b94ee3edc4cf1b1d5b83 #23 | 2021

Über 600 Aktionen, Veranstaltungen und Ausstellungen in über 50 Schlössern, Burgen, Parks und Gärten | Sommerspaß zum kleinen Preis mit digitalem Ferienpass | Schatzsuche und spannende Familienführungen beim ‚Ferienspaß für Königskinder‘ | multimediale Erlebnisse für die ganze Familie

Gäste können sich in ihrem Urlaub im Schlösserland Sachsen auf Picknicks im Grünen, Weinwanderungen, Parkspaziergänge, Schlossführungen und vieles mehr freuen.

Ein Blick in den online-Veranstaltungskalender unter www.schloesserland-sachsen.de/sommer   offenbart das reichhaltige Sommerprogramm. Die über 600 Aktionen, Ausstellungen und Veranstaltungen sind nach Themen aufbereitet und können so zielgenau recherchiert werden:

 

Ferienspaß für Königskinder. Schatzsuche, Familienerlebnisse & märchenhafte Abenteuer

Mit dem Gartenmeister auf Tour. Für Gartenfans.

  • Tipps und Tricks vom Gartenmeister gibt es am 8. August im Barockschloss Rammenau. Neben der Hortensie, dem Wahrzeichen, gibt es im Rammenauer Schlosspark eine große Sortenvielfalt zu entdecken.
     
  • Kräuterfachfrau Koreen Vetter nimmt alle Interessierten am 8. August mit auf einen Kräuterspaziergang durch die einzigartige Anlage des Kloster Altzella.
     
  • Zur Sonntagsführung: "Weesenstein - eine Park(ver)führung" am 8. August lädt Schloss Weesenstein alle Besucher, welche gern mehr über die vielseitige Anlage erfahren wollen.
     

Blaue Stunde. Für Nachtschwärmer

  • Auf ein Sommerkino mit dem Klassiker „Bohemian Rhapsody“ können sich alle Filmfans am 6. August auf Schloss Waldenburg freuen. Dabei bietet die Schlossterrasse eine einzigartige Kino-Atmosphäre.
     
  • Einen „Abendlichen Schlossrundgang“ bei einem Glas Meißner Wein können Nachtschwärmer am 6. August auf der Albrechtsburg Meissen erleben.


Klingende Schlösser & Parks. Für Musikfans.

  • Das „Hutkonzert: Bella Vita“ auf Schloss Lauenstein lädt am 7. August zu einem musikalischen Mix aus Klassik, Swing und Pop bei freiem Eintritt ein. 
     
  • Alle Musikfans erwartet am 7. August der MDR Musiksommer im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau mit dem Konzert „La Vida Breve“, dabei treffen französische, spanische und südamerikanische Klänge aufeinander und schaffen eine völlig neue musikalische Welt.
     
  • Ebenfalls am 7. August startet das 29. Moritzburg Festival mit dem Eröffnungskonzert auf Schloss Moritzburg mit einer Auswahl aus klassischen Stücken. 


Schlossentdeckungen und Erlebnisführungen. Für Wissenshungrige.

  • Auf Schloss Waldenburg geht es am 8. August „vom Keller bis auf den Dachboden“. Dabei gibt es einige exklusive Bereiche des Schlosses zu entdecken. 
     
  • August den Starken“ ganz privat können alle Wissenshungrigen am 8. August auf Schloss Moritzburg erleben. Denn dann lädt der sächsische Herkules zur Audienz in sein Lieblingsschloss.


Reisen in vergangene Zeiten. Für Mittelalterfans.

Feste und Märkte. Für besondere Erlebnisse.

  • Beim Parkfest „Lustwandeln im Zeichen des Barock“ laden Graf und Gräfin Vitzthum am 8. August in den Schlosspark Lichtenwalde zum bunten Treiben mit Musik, Tanz und vielem mehr.
     
  • Auf dem Mineralienbasar am 8. August können Besucher des Schloss Voigtsberg jede Menge Schmucksteine und einzigartige Mineralien entdecken und kaufen. Allerlei Wissenswertes ergänzt die Begleitausstellung unter dem Motto "Von Antimonit bis Zinnwaldit".

 

Multimediale Erlebnisse. Für die ganze Familie

Historisch heißt nicht angestaubt! Denn Geschichte erlebt man im Schlösserland Sachsen ganz zeitgemäß virtuell, dreidimensional und digital – fast schon zum Anfassen. Im Schlösserland Sachsen geht dies fast schon buchstäblich mit den neuen Ausstellungserlebnissen von „Dresden Xperience“ in der Festung Dresden und im Dresdner Zwinger. Die Ausstellungserlebnisse verführen mit immersiven Methoden, wie beispielsweise einem zukunftsweisenden 360-Grad-Audiosystem und Projektionen über bis zu 270 Grad. Nichts kommt einer echten Zeitreise in das Dresden der Renaissance oder den Dresdner Barock näher!

Ganz ähnlich mitreißend sind die HistoPads in der Albrechstburg Meissen und im Schloss Moritzburg. Mit diesen interaktiven Tablet-Guides und beeindruckender Augmented Reality-Darstellung gelingen die Zeitreisen ins 16. Jahrhundert oder an die Festtafel von Kurfürst August dem Starken im tiefsten Barock.

 

Die Sommerkampagne „My Home Is My Castle“ weist also den Weg zu einem entspannten Sommer in Sachsens Schlössern, Burgen, Parks und Gärten. Das gesamte Programm, ausgewählte Highlights und den ultimativen Wegweiser zum entspannten Sommerurlaub direkt vor der Haustür im Schlösserland Sachsen finden Sie unter:

www.schloesserland-sachsen.de/sommer

 

TIPP: Digitaler Ferienpass

Noch nicht genug? Wer keine Veranstaltungen besuchen möchten, aber dennoch einen Ausflug ins Schlösserland Sachsen plant, für den ist der digitale Ferienpass genau richtig. Denn damit sparen Gäste bei ihrem Besuch im Schlösserland so richtig.

Für nur 24,00 Euro bietet der Ferienpass bis 5. September 2021 beliebig oft freien Eintritt in Sachsens

schönste Schlösser, Burgen und Gärten.

Der Ferienpass gilt nicht für Veranstaltungen.

 

Informationen zum perfekten Sommer direkt vor der Haustür unter

www.schloesserland-sachsen.de  

 

Hintergrund: Schlösserland Sachsen

Vor mittlerweile fast 16 Jahren initiierte die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG)  mit Unterstützung durch die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) dieses erfolgreiche Projekt, um die sächsischen Schlösser, Burgen und Gärten überregional erfolgreicher vermarkten zu können.

Der Marketingverbund „Schlösserland Sachsen“ besteht zurzeit aus 19 staatlich geführten Häusern und Anlagen SBG sowie weiteren 35 Partnern, die staatlich, kommunal, privat oder durch einen gemeinnützigen Verein geführt werden.

www.schloesserland-sachsen.de

 

#schloesserlandsachsen

]]>
news-1434 Mon, 02 Aug 2021 11:11:02 +0200 Einladung zum Medienrundgang Schloss & Park Pillnitz: Eröffnung der Ausstellung Artists' Conquest https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1434&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c67eb3b5c3cdd952c09f496f640ba3cd #22 | 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

„Artists' Conquest“ lädt zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler ein, Schloss & Park Pillnitz durch Interventionen neu zu sehen. Die neue Ausstellungsreihe startet mit Margret Eicher, Luzia Simons, Rebecca Stevenson und Myriam Thyes, die mit ihren Arbeiten die historischen Räume und musealen Präsentationen im Neuen Palais des Schlossmuseums sowie im Berg- und Wasserpalais des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden infiltrieren.

„Artists' Conquest“ ist ein Kooperationsprojekt der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Wir laden Sie ein,

am Donnerstag, 12. August 2021

um 10:30 Uhr

im Schloss & Park Pillnitz, Neues Palais, Kuppelsaal (Eingang über die Betriebswache am Parkeingang nördlicher Rundbogen)

die Ausstellung vor Eröffnung bei einem Rundgang in Anwesenheit von:

Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH

Dr. Dirk Welich, Schlossleiter im Schloss & Park Pillnitz, SBG gGmbH

Thomas A. Geisler, Direktor des Kunstgewerbemuseums, SKD

und den Künstlerinnen Margret Eicher, Luzia Simons, Rebecca Stevenson, Myriam Thyes zu erkunden.

Bei Interesse, am Rundgang teilzunehmen, bitten wir Sie um Rückmeldung unter dem Stichwort „Presserundgang Artists‘ Conquest“ an antje.heinze@schloesserland-sachsen.de.

 

Bitte beachten Sie, dass zum Medienrundgang die Pflicht besteht, eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Achten Sie in den Ausstellungsräumen bitte auch darauf, Abstände von 1,50 m untereinander zu wahren.

 

Kontakt:

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH
Staufenbergallee 2a ∙ 01099 Dresden
Ansprechpartner: Luisa Bauer
T +49 (0)351 5639 1 1312
presse@schloesserland-sachsen.de | www.schloesserland-sachsen.de

 

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Medien und Kommunikation
Residenzschloss ∙ Taschenberg 2 ∙ 01067 Dresden
T +49 (0)351 4914 2643
presse@skd.museumwww.skd.museum 

]]>