Schlösserland Sachsen - Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?type=10 de_DE.utf8 Fri, 03 Feb 2023 18:14:09 +0100 Fri, 03 Feb 2023 18:14:09 +0100 TYPO3 EXT:news news-1497 Fri, 13 Jan 2023 08:30:00 +0100 50 Jahre „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1497&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=20ef139eae5af03c136cdbf17dacca37 Zum Drehjubiläum des beliebten Märchenklassikers gibt es im Schloss Moritzburg eine besondere Jubiläumsaktion.  In den vergangenen Wochen flimmerte der Märchenfilm wieder regelmäßig über die heimischen Fernsehbildschirme. Weihnachten ohne „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist für viele undenkbar! Noch bis zum 26. Februar ist die diesjährige Winterausstellung zum Kultfilm auf Schloss Moritzburg geöffnet. 

Jubiläumsaktion für alle Filmfans

Vom 18. – 22. Januar 2023 gibt es ein besonderes Jubiläum zu feiern - Der Dreh vor Ort im Schloss Moritzburg, in der angrenzenden Teichlandschaft und dem Hengstdepot, jährt sich zum 50. Mal! 
Aus diesem Anlass lockt das Schloss mit einer besonderen Jubiläumsaktion. Wer vom 18. – 22. Januar im Kostüm einer Figur aus dem Film das Schloss besucht, erhält für sich und eine Begleitperson freien Eintritt. 
Und noch nicht genug: Bei einem Quiz können Gäste ihr Wissen rund um den fünftägigen Dreh in Moritzburg unter Beweis stellen. Unter den Teilnehmern wird zwei Mal eine Führung im Barock-Kostüm für maximal 10 Personen verlost. 


Anekdoten vom Filmdreh

Aus Sommer wird Winter und Moritzburg zum idealen Filmschloss
Im Winter des Jahres 1972/73 entstand unter nicht immer idealen Bedingungen der wohl schönste Märchenfilm aller Zeiten als Gemeinschaftswerk der DDR und der Tschechoslowakei. Regisseur Václav Vorlíček holte aus Kostengründen die DEFA in Potsdam ins Boot. Man machte halbe-halbe: mit dem Geld, dem Drehstab, den Schauspielern und den Drehlocations. Weil aber die Potsdam-Babelsberger Filmstudios für den Sommer bereits verplant waren und nur noch im Winter zur Verfügung standen, ließ Vorlíček das Drehbuch umschreiben in einen Winterfilm. Das Nachsehen hatten die Schauspielerinnen und Schauspieler, denn die Sommerkostüme waren schon fertig genäht. 

Gesucht wurde noch das ideale Filmschloss. Der entscheidende Tipp für Schloss Moritzburg kam damals von einer Assistentin in der Dramaturgie bei der DEFA. Das Jagdschloss von August dem Starken in der Nähe von Dresden vereinte mehrere geplante Motive an einem Ort: Ein freistehendes Schloss, eingebettet in eine bewaldete Teichlandschaft mit repräsentativen Treppenanlagen und ausreichend freiem Raum für Dreharbeiten. 

Ende November 1972 bekam dann der Direktor von Schloss Moritzburg die Information über den Dreh am Schloss und wurde gebeten, für eine Beleuchtung der Fenster zu sorgen: „Um nach außen hin den Eindruck einer festlichen Beleuchtung des Schlosses zu erzielen.“ Da zu dieser Zeit ein Teil des Schlosses noch als Wohnraum vermietet war, erhielten die Mieter die Aufforderung, zu den betreffenden Drehterminen Lampen in die Fenster ihrer Wohnungen zu stellen.


Märchenschloss ohne Schnee und doppelte Pferde
Für die Außenaufnahmen bot Moritzburg während der Dreharbeiten leider nicht annähernd den gewünschten schneebedeckten Anblick. Um zumindest die Flächen am Ufer der Teiche halbwegs winterlich zu gestalten, verteilte man überall Kunstschnee. Dieser vorwiegend auf Basis von Fischmehl erzeugte „Schnee“ löste sich aber über Nacht teilweise in Wohlgefallen auf und hinterließ einen üblen Gestank auf Wiesen und Wegen.

Aber auch andere unvorhergesehene Entwicklungen mussten bewältigt werden: Da in der Tschechoslowakei die Maul-und Klauenseuche ausgebrochen war, durften die Pferde, mit denen zuvor in der ČSSR gedreht worden war, nicht über die Grenze. Somit mussten die Szenen in der DDR mit anderen Pferden gedreht werden. Glücklicherweise waren in Moritzburg mit seinem Hengstdepot, der Reitsportgemeinschaft und privaten Pferdebesitzern ausreichend Anlaufstellen für Tiere und Experten gegeben. So organisierte man alle Pferde in Moritzburg, auch die Doublepferde vom Prinzen und Aschenbrödel. 


Ausstellung noch bis Ende Februar geöffnet

Die Winterausstellung zum Märchenfilm in Schloss Moritzburg begeistert in dieser Saison bereits zum 11. Mal Gäste aller Altersgruppen, aus allen Teilen Deutschlands sowie dem Ausland. In diesem Winter konnten bereits 76.000 Gäste empfangen werden. 
Die Ausstellung ist noch bis zum 26. Februar, täglich von 10:00 – 17:30 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist 16:30 Uhr. Tickets gibt es für 10 € / ermäßigt 8 €. Empfohlen ist eine Buchung von Onlinetickets unter www.schloss-moritzburg.de 

]]>
news-1496 Thu, 05 Jan 2023 09:57:48 +0100 Neue Schlossleiterin für das Barockschloss Rammenau https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1496&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=cf1a8201f79e0622b298055aee5dba18 Die beschauliche Landbarockanlage nahe Bischofswerda startet mit einer neuen Leiterin in die anstehende Saison. Nach 10 Jahren übernimmt nun eine Kunsthistorikerin das Ruder und steuert das Schloss in eine spannende Zeit. Noch nie war die vollständig erhaltene Rittergutanlage baulich in einem besseren Zustand. 2021, inmitten der Corona-Hochzeit und pünktlich zum 300. Geburtstag des Barockschlosses, war die Sanierung fertig geworden. Ein Meilenstein, an dem die bisherige Schlossleiterin Ines Eschler, die nun den Ruhestand antritt, maßgeblich mitwirkte.

Nun wartet auf das idyllische Schloss in der Oberlausitz ein neuer Meilenstein: Die in die Jahre gekommene Dauerausstellung zur Schlossgeschichte im Untergeschoss wird überarbeitet und nach aktuellen Maßstäben und Vermittlungsansätzen neu konzipiert.

Seit 1. Januar 2023 gibt es für das Schloss eine neue Leiterin. Dr. Sabine Peinelt-Schmidt, eine Kunsthistorikerin mit einem Schwerpunkt im Bereich der Kunst des 18. Jahrhunderts, widmet sich ab sofort diesem für die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen wichtigen Projekt sowie allen anderen Belangen des Schlossalltags mit Veranstaltungen, Vermietungen und dem schlosseigenen Restaurant.

„Wir freuen uns sehr, dass Sabine Peinelt-Schmidt zum 1. Januar unser Barockschloss Rammenau leiten wird. Wir gewinnen eine versierte Kunsthistorikerin mit frischen Ideen, die uns auch wegen ihres Wesens überzeugt hat. Ihre Expertise wird dem völlig neuen Vermittlungskonzept, was wir gegenwärtig für Rammenau erarbeiten, gut tun“, so Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH.

Peinelt-Schmidt, die mit ihrer Familie in Dresden lebt, studierte nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau Kunstgeschichte in Dresden und Wien. Nach der Promotion an der TU Dresden im Jahr 2019 schlossen sich Projekte bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in der Porzellansammlung sowie in der Gemäldegalerie Alte Meister an.

Das Barockschloss Rammenau befindet sich aktuell in der Wintersaison und ist ab 9. Januar jeweils Mittwoch – Montag von 10:00 – 16:00 Uhr geöffnet. Das Gartensaal-Café empfängt von Freitag – Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr Gäste. Zusammen mit den anderen Objekten von SBG startet das Schloss ab 1. April 2023 wieder mit längeren Öffnungszeiten in die neue Saison. 

www.barockschloss-rammenau.com

]]>
news-1495 Tue, 06 Dec 2022 14:07:39 +0100 Rückbau des ehemaligen Dynamo-Trainingsgeländes im Großen Garten beginnt https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1495&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=f28f5e2e4a20767a9c577f43204c5d97 Nach mehr als 50 Jahren wird das Gelände, das Dynamo Dresden als Trainingsfläche diente, wieder Teil des Gartendenkmals Großer Garten Dresden. Der Baubeginn für den Rückbau des ehemaligen Dynamo Trainingsgeländes im Großen Garten ist am gestrigen Montag, den 5. Dezember 2022 gestartet.

In den kommenden Wochen wird dann abhängig von der Witterung der Rückbau der Bewässerungsanlage, der Zaunanlage und der Ballfangzäune erfolgen. 
Nach Abschluss der Arbeiten wird die Wiesenfläche, die an die Lennéstraße angrenzt und vis à vis vom Rudolf-Harbig-Stadion gelegen ist, wieder in die Gesamtanlage des Gartendenkmals Großer Garten Dresden integriert. Dieser Schritt ist Teil der denkmalpflegerischen Zielstellung, für die die Staatliche Schlösser Burgen & Gärten Sachsen gGmbH die Verantwortung trägt. 

Die Arbeiten im Zuge des Rückbaus werden voraussichtlich in der Woche vor Weihnachten (51. KW) abgeschlossen werden.  

 

www.grosser-garten-dresden.de  

www.schloesserland-sachsen.de
 

]]>
news-1494 Thu, 01 Dec 2022 10:43:00 +0100 Winterzauber im Schlösserland Sachsen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1494&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=2ba683abb6e5f8c3381aee4e376bb5ea In der Vorweihnachtszeit laden die schönsten sächsischen Schlösser, Burgen und Gärten zu Weihnachtsmärkten, märchenhaften Ausstellungen, Konzerten, Führungen und besinnlichen Erlebnissen bei Glühwein und Lichterglanz.  Besondere Tipps für die Vorweihnachtszeit im Schlösserland Sachsen:

Weihnachtsmärkte

Manufakturzauber auf Schloss Wackerbarth
Zauberhafter Weihnachtsmarkt mit Programm der Landesbühnen Sachsen, Märchenlesung,  Weihnachtswerkstatt, Kunsthandwerkern und kulinarischen Partnern aus der Region.
Datum: 3. & 4. Dezember 2022 | Eintritt: 12 € / 6 €
www.schloss-wackerbarth.de 

Advent im Barockschloss Rammenau »Nikolausmanufaktur«
Kleiner Weihnachtsmarkt im warmen Meierhof mit regionalem Handwerk, weihnachtlichen Leckereien, vielen Bastelangeboten, Adventssingen und Besuch vom Nikolaus. 
Datum: 4. Dezember 2022 |  Eintritt: 5 € / 4 €
www.barockschloss-rammenau.com 

Weihnachtsmarkt der Klaffenbacher Vereine
Klaffenbacher Vereine und Gewerbetreibende laden zum Weihnachtsmarkt in den Schlosshof. 
Datum: 4. Dezember 2022 | Eintritt: kostenfrei
www.c3-chemnitz.de/Wasserschloss-Klaffenbach 

Weihnachtsmarkt auf der Moritzburger Schlossinsel
Der kleine Weihnachtsmarkt vor der Kulisse des Barockschlosses mit Bühnenprogramm. 
Datum: 10. & 11. Dezember 2022 | Eintritt: kostenfrei
www.schloss-moritzburg.de 

Historisch-romantischer Weihnachtsmarkt „Königstein – ein Wintermärchen“
Die erlebnisreiche Festungs-Weihnacht bietet eine atmosphärische Einstimmung auf das Weihnachtsfest. 
Datum: an allen Adventswochenenden (Sa & So) | Eintritt: 13 € / 10 €
www.festung-koenigstein.de 

Rochlitzer Schlossweihnacht
Glühwein, den Duft von gebrannten Mandeln, kulinarische Köstlichkeiten, tolle Aussteller und viele spannende Programmpunkte gibt es bei der 5. Rochlitzer Schlossweihnacht!
Datum: 10. & 11. Dezember 2022 | Eintritt: 4 € / 2 €
www.schloss-rochlitz.de 

Weihnachtlicher Bauernmarkt im Kloster Buch
Kulinarisches für das Weihnachtsessen und besondere handgefertigte Geschenke in einem weihnachtlichen Ambiente.
Datum: 10. Dezember 2022 | Eintritt: 3 €
www.klosterbuch.de 

Historische Schlossweihnacht auf Schloss Voigtsberg
Erleben Sie das Weihnachtsfest, wie es zur Gründerzeit gewesen sein könnte - ein Abenteuer für die ganze Familie. 
Datum: 17. & 18. Dezember 2022 | Eintritt: 2 €
www.schloss-voigtsberg.de 

Romantischer Adventsmarkt Schloss Rochsburg
Das weihnachtlich geschmückte Schloss lädt zum Adventsmarkt in das Museum ein.
Datum: 17. & 18. Dezember 2022 | Eintritt: 3 €
www.schloss-rochsburg.de 

Weihnachtsmarkt am Barockgarten Großsedlitz
Weihnachtsmarkt am Café Friedrichsschlösschen verzaubert mit Lichterglanz und Weihnachtsmusik. 
Datum: an allen Adventswochenenden (Sa & So) | Eintritt: kostenfrei
www.sr-event.de/weihnachten 


Weihnachtliche Ausstellungen & Veranstaltungen

Schloss Moritzburg
„3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ – Die Winterausstellung zum Kultfilm
Immer zur kalten Jahreszeit lädt das traumhafte Schloss in seine beliebte Winterausstellung ein, um am authentischen Drehort den Zauber eines der schönsten Märchenfilme zu entdecken.
Datum: 19. November 2022 – 26. Februar 2023 | Eintritt: 10 € / Kinder 2 €
www.schloss-moritzburg.de 

Christmas Garden Dresden in Schloss & Park Pillnitz 
Mit der Dämmerung beginnt die magische Reise… Es ist die schönste Zeit des Jahres, wenn der funkelnde abendliche Rundweg Schloss & Park Pillnitz wieder erleuchtet. Der winterliche Spaziergang nimmt Sie mit auf eine neue magische Reise in ganz besondere Lichterwelten. 
Datum: 17. Dezember 2022 - 15. Januar 2023 | Eintritt ab 19,50 €
www.christmas-garden.de/dresden

Schloss Weesenstein: Konzerte & Lichterführungen
Das weihnachtlich geschmückte Felsenschloss lädt an den Adventssonntagen, am 4., 11. & 18. Dezember jeweils 15 Uhr zu Lichterführungen durch das festlich illuminierte Schloss mit leckerem Glühwein ein. Eintritt: 10 € / Kinder 2 € 
Weihnachtliche Konzerte und Kabarettprogramme stehen am 3. & 4. Dezember am 10. Dezember und am 18. Dezember auf dem Plan. 
www.schloss-weesenstein.de 

Schloss Glauchau: „Die Welt im Kleinen“ – Weihnachtsausstellung 2022
Liebevoll gestaltete Puppenstuben, Kaufmannsläden, Spielzeugküchen: Die diesjährige Weihnachtsausstellung zeigt Spielzeugklassiker aus den vergangenen 200 Jahren.
Datum: 26. November 2022 - 29. Januar 2023 | Eintritt: 5 € / Kinder frei
www.glauchau.de 

Schloss Lichtenwalde zeigt Sonderausstellung „Sterntaler“
Märchen der Gebrüder Grimm, russische Märchen, Märchen aus 1001 Nacht und Märchen von Hans Christian Andersen – und wie sie im Verlauf der Jahrhunderte illustriert wurden. Die Ausstellung nutzt Augmented Reality, Erlebniswelten und audiovisuelle Projektionen um Märchen zum Leben zu erwecken. Täglich geöffnet ab 16 Uhr. Eintritt: 11 € / 8 €
www.die-sehenswerten-drei.de 

Schloss Wurzen
Das Schlosshotel lädt an den Adventssonntagen, am 4., 11. & 18. Dezember von 10-14 Uhr zum reichhaltigen Adventsbrunch in den prächtigen Rittersaal. Auf Wunsch ist auch eine Schlossfühung buchbar. Preis: 34, 90 € / Kinder bis 9 Jahre 17,45 €
www.schloss-wurzen.de 

Weihnachts- und Spielzeugmuseum auf Burg Scharfenstein
Die erzgebirgische Tradition der Holzfigurenherstellung wird im Museum dokumentiert.
Datum: täglich von 10 – 16 Uhr | Eintritt: 8 € / 6 €
www.die-sehenswerten-drei.de 


Sonderöffnungszeiten

Schloss Rochlitz hat eigentlich Winterruhe… 
… aber am 1. & 2. & 4. Advent öffnet das Schloss samstags und sonntags von 13-18 Uhr. Angeboten werden Familien-Führungen, Glühwein und Punsch in der Schlossküche und der Rundgang durch die weihnachtlich geschmückte Schlossanlage inkl. Schlosskapelle. Am 3. Advent öffnet das Schloss für die Rochlitzer Schlossweihnacht von 12-20 Uhr. 
www.schloss-rochlitz.de 

Burg Mildenstein öffnet am 2. Adventswochenende & am Nikolaustag
Passend zum Weihnachtsmarkt an der Kirche in Leisnig öffnet auch die Burg Mildenstein am 3. & 4. Dezember sowie am 6. Dezember im Rahmen des lebendigen Weihnachtskalenders von 14-18 Uhr ihre Tore. Es gibt an diesen Tagen letztmalig für dieses Jahr die Möglichkeit, das Escape Game „Der Schatz des Einäugigen“ zu spielen. 
www.burg-mildenstein.de 


Adventskalender der Staatlichen Schlösser, Burgen & Gärten Sachsen

Ab 1. Dezember geht es mit unserem Adventskalender auf eine kulinarische Reise durch die sächsischen Schlösser, Burgen und Gärten. Geöffnet werden die Türen zu Küchen, Speisekammern und Weinkellern. Es warten spannende Geschichten von Apfel bis Zimt, genussvolle Rezepte und ein Adventsrätsel mit Preisen im Gesamtwert von 500 €. 
Öffnen und Miträtseln unter wissen.schloesserland-sachsen.de  


Geschenktipp: Mit der schlösserlandKARTE ein ganzes Königreich verschenken

Mit der schlösserlandKARTE erhalten die Beschenkten beliebig oft freien Eintritt in Sachsens schönste Schlösser, Burgen und Gärten. Alle Ausstellungen sind inklusive. Zwei Kinder bis einschließlich 16 Jahre begleiten die Karteninhaber kostenfrei. Die Laufzeit der Karte beginnt mit dem ersten Besuch.
Bis 20. Dezember besteht im Onlineshop noch die Möglichkeit, einen Gutschein für die digitale schlösserlandKARTE für 1 Jahr zum Sonderpreis von 36 € zu erwerben. Der Normalpreis liegt aktuell bei 48 €. Ab 2023 gelten neue Preise für die schlösserlandKARTE. 

Alle Informationen zur Aktion unter www.schloesserlandkarte.de 

www.schloesserland-sachsen.de/winterzauber 
 

]]>
news-1492 Mon, 28 Nov 2022 10:34:00 +0100 Betreiber für Gondeln im Großen Garten gefunden! https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1492&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=aeba268e8ee28336830fb30d71b18840 Für das Bootshaus am Carolasee im Großen Garten gibt es einen neuen Betreiber mit einem überzeugenden Konzept. Die Entscheidung ist gefallen, der neue Betreiber für das Gondeln auf dem Carolasee im Großen Garten Dresden steht fest. Mit dem Unternehmer René Girrbach hat die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH einen Betreiber gefunden, der mit seinem Konzept aus Gondeln im Zusammenspiel mit einem Eisgarten überzeugt hat. Der Eisgarten setzt auf herzhafte und süße Speisen, die auch für den kleinen Geldbeutel geeignet sind. Im Angebot finden sich Premiumeis von Manula, einer kleinen Eismanufaktur aus Pirna, die ihre (auch veganen) Eissorten aus natürlichen Zutaten herstellt, hausgebackener Kuchen sowie Kaffee und Kakao aus der mehrfach prämierten Dresdner Kaffee- und Kakaorösterei. Das nachhaltige Konzept beinhaltet auch, dass kein Einweg-Geschirr verwendet wird. Vielmehr wird selbst der essbare Eislöffel zum Genuss.
René Girrbach ist im Großen Garten kein Unbekannter – mit seiner GG Event Agentur verantwortet er seit mehreren Jahren die Lichterfahrten der Dresdner Parkeisenbahn. 

Damit ein Gondelbetrieb in der kommenden Saison 2023 wieder möglich ist, arbeitet SBG intensiv mit den zuständigen Fachbehörden wie z.B. der Behörde für Denkmalschutz zusammen. Als nächster Schritt stehen die Bauanlaufberatungen mit dem Sächsischen Immobilien- und Baumanagement (SIB) an, in Folge derer die nötigen Baumaßnahmen an dem aktuell baufälligen Bootshaus festgestellt werden. 
 

www.grosser-garten-dresden.de  

www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1493 Fri, 25 Nov 2022 10:00:00 +0100 Neue Schlossleiterin startet für Schloss & Park Pillnitz https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1493&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=f33aad6d04f46b9787e35e7d0f7b9adf Josefine Frank hält ab sofort als Schlossleiterin die Fäden für Schloss & Park Pillnitz in der Hand.  Die seit Sommer vakante Position der Schlossleitung für Schloss & Park Pillnitz ist nachbesetzt. Die gebürtige Thüringerin Josefine Frank hat zum 15. November ihre neue Stelle angetreten. Nach dem Studium der Kultur- und Religionswissenschaft in Marburg und London war Frank Volontärin am British Museum und danach in verschiedenen Museen in Großbritannien tätig. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2019 wirkte sie im Projekt „4. Sächsische Landesausstellung“ beim Deutschen Hygiene-Museum Dresden mit und war zuletzt als Projektmanagerin für das Digitalisierungsprojekt „Gotha transdigital“ bei der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha tätig.

„Ich freue mich mit Frau Frank eine Persönlichkeit gefunden zu haben, die mit ihren Erfahrungen bei der Organisation von Ausstellungen und bei Digitalisierungsprojekten sehr gut zu unseren Vorstellungen für die künftige Entwicklung von Pillnitz passt“, sagt Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser, Burgen & Gärten Sachsen gGmbH.  

Für die 36-Jährige gab es einen außergewöhnlichen Dienstbeginn: Sie konnte den Schlosspark Pillnitz bei der Eröffnung vom Christmas Garden Dresden in der vergangenen Woche direkt von einer ganz besonderen Seite kennen lernen.  

www.schlosspillnitz.de 
www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1491 Tue, 15 Nov 2022 14:49:04 +0100 Arbeiten am Burghang der Burg Mildenstein  https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1491&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7e2021cf13f4f966be63fb498da574bf Aufgrund von Maßnahmen der Gehölzpflege und Totholzbeseitigung ist eine Straße am Fuße der Burg gesperrt. Die Arbeiten dauern noch bis Ende November, dienen der Verkehrssicherheit und stellen Sichtachsen wieder her.  Seit der 45. Kalenderwoche finden am östlichen Burghang der Burg Mildenstein, oberhalb der Bergstraße umfangreiche Gehölzpflegemaßnahmen statt. Die Bergstraße ist daher bis zum Ende dieser Arbeiten aus Sicherheitsgründen für den Verkehr gesperrt. 
Diese von der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH initiierte Maßnahme dient in erster Linie der Wiederherstellung bzw. Wahrung der Verkehrssicherheit. 
Ziel ist es, den seit Jahren wuchernden Wildwuchs und das durch die klimatischen Auswirkungen angefallene Totholz zu entfernen. Durch die Wurzeln der Gehölze und wild wachsenden Pflanzen, die in das Porphyrgestein des Burghanges eindringen, können sich Steine ablösen. Auch stellt das Herabfallen abgestorbener Äste eine Gefahr für den Bereich, besonders die darunter liegende Straße dar.  

Als Nebeneffekt der Pflege-Maßnahme und des Gehölzrückschnitts werden Teile der Porphyrwand am Burghang wieder sichtbar und Sichtbeziehungen von der Burg aus ins Umland wiederhergestellt.
Die Arbeiten werden von den Firmen Höhenservice Straß GmbH aus Chemnitz und ATG Klettern aus Großweitzschen durchgeführt. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende November abgeschlossen sein. 

www.burg-mildenstein.de 

www.schloesserland-sachsen.de
 

]]>
news-1490 Mon, 14 Nov 2022 09:00:00 +0100 Aschenbrödel ist zurück! Die Winterausstellung auf Schloss Moritzburg öffnet wieder ihre Tore https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1490&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=bfe5977d2a7289e92e91c2b870747c91 Endlich ist es soweit: Die Eröffnung der Ausstellung zum Kult-Märchenfilm steht kurz bevor. Märchenfans aufgepasst! Die Winterausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ zum tschechisch-deutschen Kult-Märchenfilm öffnet am 19. November ihre Tore und entführt bis zum 26. Februar 2023 in die Welt des wohl bekanntesten Märchenfilms aller Zeiten.

Gäste erfahren an multimedialen Stationen Wissenswertes rund um Aschenbrödel und den Film-Dreh am Originalschauplatz. Kostüme, Requisiten und Künstler-Biografien, liebevoll inszenierte Filmszenen, das winterlich geschmückte Schloss und bekannte Film-Melodien lassen eine ganz besondere Stimmung entstehen.

Originalrequisiten Reitsattel und Galakutsche wieder ausgestellt

Im letzten Jahr waren erstmals der originale Reitsattel, auf dem Aschenbrödel im Film gesessen hat, um zu ihrem Prinzen zu reiten sowie die königliche Galakutsche zu sehen, in der König und Königin saßen, um durch die Moritzburger Winterlandschaft zu fahren. Diese beiden originalen Requisiten sind auch in der diesjährigen Ausstellung wieder zu sehen.

Jetzt Zeitfensterticket im Onlineshop buchen und Wartezeit verkürzen

Für einen reibungslosen Ablauf des Ausstellungsbesuchs wird der Kauf von Zeitfenstertickets im Onlineshop empfohlen. Damit reduziert sich auch die Wartezeit vor Ort. Tickets zum Preis von 10 € für Vollzahler und 8 € ermäßigt sind bereits erhältlich unter shop.schloesserland-sachsen.de

„3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ – Die Winterausstellung zum Kultfilm

Vom 19. November 2022 bis 26. Februar 2023
Montag bis Sonntag, 10:00 – 17:00 Uhr, letzter Einlass 16:00 Uhr

 

EINLADUNG zum FOTOTERMIN

Interessierte Pressevertreter sind herzlich zu einem Rundgang mit Fotomöglichkeit am Donnerstag, den 17.11. um 14 Uhr eingeladen. Schlossleiterin Dr. Dominique Fliegler, Kuratorin Margitta Hensel und ein Aschenbrödel-Fotomodell stehen für Fotomotive zur Verfügung. Wir bitten um Anmeldung unter presse@schloesserland-sachsen.de

 

Veranstaltungen aus dem Begleitprogramm zur Ausstellung:

„Auf den Spuren von Aschenbrödel“ – Außenführung
Samstag, 19.11.2022, 11 & 14 Uhr
Samstag, 3.12.2022, 11 & 14 Uhr
Samstag, 17.12.2022, 11 & 14 Uhr

„Wir spielen Aschenbrödel“ – Mitmachtheater für Kinder in historischen Kostümen
Sonntag, 20.11.2022, 11 & 14 Uhr

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – Märchenkino
Sonntag, 27.11.2022, 11, 13 & 15 Uhr
Sonntag, 18.12.2022, 11, 13 & 15 Uhr

Historisches Tischtheater „Aschenbrödel“
Sonntag, 4.12.2022, 11 & 14 Uhr

Aschenbrödel trifft Aschenputtel – Mitmachmärchen mit Zofe Babette
Donnerstag, 29.12.2022, 11 & 14 Uhr
Freitag, 30.12.2022, 11 & 14 Uhr

 

Alle Informationen & Details zu den Veranstaltungen unter:
www.schloss-moritzburg.de

Tickets im Onlineshop verfügbar unter:
shop.schloesserland-sachsen.de


www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1489 Mon, 07 Nov 2022 11:00:00 +0100 Sachsens Schlösser, Burgen und Gärten werden dank Sachsenlotto bei virtuellen Rundgängen erlebbar https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1489&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e6f6ab668981c512bfede82414aba4aa In den letzten sechs Monaten entstanden für insgesamt 15 sächsische Schlösser, Burgen und Gärten einzigartige 360-Grad-Rundgänge, die unterhaltsam und zugleich informativ sächsische Geschichte zugänglich machen.  Zur Kooperation

Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) und die Sächsische Lotto-GmbH (Sachsenlotto) arbeiten seit September 2021 im Rahmen einer Kooperation in Marketing und Öffentlichkeitsarbeit eng zusammen. Im Zuge dieser Kooperation wird aktuell zum zweiten Mal in Folge die digitale schlösserlandKARTE mit 25% Rabatt angeboten. Doch dem nicht genug: Nun werden die Objekte des Schlösserland Sachsen virtuell zum Erlebnis.

360-Grad-Rundgänge mit lehrreichen und witzigen Video-Clips

Nicht erst seit der Corona-Pandemie haben 360-Grad-Rundgänge an Bedeutung gewonnen. Kultur von Zuhause, vom Sofa aus, egal zu welcher Tageszeit, ist immer mehr gefragt. In Zusammenarbeit mit dem Partner Museum Virtuell entstand die Idee, virtuelle Führungen und Geschichten innerhalb dieser 360-Grad-Rundgänge anzubieten. Diese sollen Wissen vermitteln, aber auf eine entspannte und witzige Art, sodass jeder etwas lernen kann. Für die etwas andere Perspektive auf die sächsische Geschichte sorgt Hendrik Duryn. Dem aus der RTL-Serie „Der Lehrer“ bekannten sächsischen Schauspieler ist es ein Anliegen, Bildung für alle zugänglich zu machen – mit lustvoller und unterhaltsamer Wissensvermittlung. Er gestaltet die Führungen so, wie er sie sich als Kind gewünscht hätte. Entstanden ist so ein Rückblick auf 1000 Jahre sächsische Geschichte für 15 Schlösser, Burgen & Gärten mit 150 Video-Clips und insgesamt 750 Minuten Geschichten zum Zuhören und Staunen. 

Bereits fünf Schlösser und Burgen können virtuell erobert werden

Durch Schloss Colditz, Schloss Weesenstein, Schloss Rochlitz, Burg Mildenstein und die Burg Gnandstein kann bereits virtuell gewandelt werden. Weitere 360-Grad-Rundgänge sind in Bearbeitung und werden schrittweise bei Museum Virtuell veröffentlicht. Zudem sind vier einzigartige virtuelle Live-Rundgänge mit Schauspieler Duryn und Museologen der jeweiligen Häuser in Planung. Daten & Anmeldedetails gibt es auf www.schloesserland-sachsen.de 

Staatsministerin Barbara Klepsch „Die virtuellen Rundgänge schaffen einen neuen Zugang zu vielen touristischen Highlights der Region, machen Sachsens kulturelle Schätze auf ganz besondere Art und Weise von zu Hause aus erlebbar. Der virtuelle Besuch ersetzt nicht den Besuch vor Ort. Er ist vielmehr ein Anreiz, überhaupt ein Museum zu besuchen. Als Ministerin für Kultur und Tourismus liegt mir die stärkere Vernetzung von Kultur und Tourismus sehr am Herzen. Daher freue ich mich sehr über die Kooperation von Sachsenlotto mit dem Schlösserland Sachsen, da sie diese beiden Bereiche verknüpft.“

„Der Besuch von Schlössern und Burgen ist nicht nur ein reiner Ausflugstipp, sondern es wird auch Geschichte gelehrt“, sagt Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH. „Durch die Auswirkungen der Pandemie mussten die historischen Gebäude lange Zeit geschlossen bleiben und auch im Herbst und Winter sind einige Einrichtungen geschlossen. Dank der virtuellen Führungen kann nun ein jeder in den Genuss des prächtigen Schlösserland Sachsen kommen und sich so einen Vorgeschmack für einen Besuch vor Ort holen.“ 

„Wir danken Sachsenlotto für die Unterstützung dieses tollen Projektes. Im Ergebnis wird Sachsens Schlösserlandschaft auf eine ganz besondere und innovative Art und Weise erlebbar. Die virtuellen Rundgänge sind eine wunderbare Bereicherung für das Schlösserland Sachsen“, so der Geschäftsführer der SBG, Dr. Christian Striefler. 

In Sachsen – für Sachsen: Sachsenlotto

Sachsenlotto ist ein regionales Unternehmen, das für die Zufriedenheit der Kunden und für die Bereitstellung gemeinnütziger Mittel im Freistaat arbeitet. Die erwirtschafteten Mittel unterstützen zahlreiche soziale und kulturelle Leistungen für alle im Freistaat – so profitiert durch die zielgerichtete gemeinnützige Verwendung über den Staatshaushalt jeder Bürger in Sachsen indirekt von den abgeführten "Lotto-Geldern". 


www.schloesserland-sachsen.de
www.sachsenlotto.de
museum-virtuell.com

]]>
news-1488 Thu, 03 Nov 2022 11:41:16 +0100 Vorverkauf gestartet: Ab sofort Tickets für Winterausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ auf Schloss Moritzburg erhältlich https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1488&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=12085c58530038bfcd65032ec3c4692b Die Eröffnung der Ausstellung zum Märchenkultfilm steht kurz bevor 

Die Winterausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ zum tschechisch-deutschen Märchenkultfilm öffnet in diesem Jahr am 19. November auf Schloss Moritzburg. 
Die Ausstellung zum DEFA-Klassiker lockt bis zum 26. Februar 2023 große und kleine Märchenfans an den authentischen Drehort. Gäste werden mit multimedialen Stationen, Kostümen, Requisiten und Künstler-Biografien in die Welt des Märchenklassikers entführt. Im vergangenen Winter war die Ausstellung coronabedingt nur verkürzt geöffnet. 

Jetzt schon Tickets sichern – am besten online

Um den Besuch in der Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ sicher und stressfrei zu gestalten, empfehlen wir den Kauf von Zeitfenster-Tickets im Onlineshop. Der Vorverkauf der Zeitfenster-Tickets läuft seit 1. November online unter https://shop.schloesserland-sachsen.de.

Ticketpreise im Überblick:

Vollzahler 10 € / ermäßigt 8 € / Kinder und Schulklassen zahlen 2 € pro Person.
Zeitfenster-Tickets sind online und vor Ort erhältlich. Die Anzahl der Tickets ist limitiert, es kann je nach Andrang zu Wartezeiten kommen. Geöffnet ist Montag - Sonntag 10 - 17 Uhr. 

Unser TIPP: Die Ausstellung unter der Woche oder am Nachmittag besuchen! Zu diesen Zeiten besuchen in der Regel weniger Besucher das Schloss und die Ausstellung.


www.schloss-moritzburg.de 

www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1486 Tue, 01 Nov 2022 11:13:10 +0100 Rabatt für schlösserlandKARTE: Schlösserland Sachsen und Sachsenlotto führen Kooperation fort https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1486&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=67bf376c743e209dd35e10cee2ed63f4 Eine Verbindung, die passt: Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) und die Sächsische Lotto-GmbH (Sachsenlotto) führen ihre Kooperation in Marketing und Öffentlichkeitsarbeit fort. Die Zusammenarbeit in den letzten Jahren hat gezeigt, dass sich beide Institutionen aufeinander verlassen können und Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden konnten. So folgt für die beliebte schlösserlandKARTE eine besondere Sonderaktion. Mit Sachsenlotto das Schlösserland entdecken

Mit der schlösserlandKARTE haben die Inhaber ein ganzes Jahr freien Eintritt in Sachsens schönste Schlösser, Burgen und Gärten. Wer die digitale schlösserlandKARTE für ein Jahr im Rahmen der Sonderaktion in der schlösserlandKARTEN-App vom 1. November bis zum 20. Dezember 2022 erwirbt, erhält einen Sonderpreis mit einem Rabatt von 25 Prozent. Bei Eingabe des Gutscheincodes sachsenlotto22 gibt es demnach einen Rabatt von zwölf Euro. Für 36 Euro (statt normal 48 Euro) steht das Schlösserland ein ganzes Jahr offen. Die Laufzeit der erworbenen schlösserlandKARTE beginnt mit dem ersten Besuch in einem der Häuser oder Anlagen im Schlösserland Sachsen. Das Angebot gilt nur in der schlösserlandKARTEN-App für iOS und Android.

„Das Schlösserland Sachsen wirkt weit über die Landesgrenzen hinaus “, sagt Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH. „Es ist wichtig, dass Kulturgut zu erhalten und allen Interessierten zugänglich zu machen.“ Unter dem Motto „Voller Einsatz für Sachsen“ wirkt die staatliche Lotto-Gesellschaft für die Zufriedenheit der Kunden und für die Bereitstellung gemeinnütziger Mittel im Freistaat. So profitierte Sachsens Schlösser, Burgen und Gärten schon im Vorfeld Dank des Lotto-Prinzips. Seit ihrer Gründung belaufen sich die Abführungen der Sächsischen Lotto-GmbH an den Freistaat Sachsen auf rund 3,2 Milliarden Euro.

Der Geschäftsführer der SBG, Dr. Christian Striefler: „Der Gedanke, eine staatliche Lotteriegesellschaft mit unseren kulturhistorischen Baudenkmalen, wie beispielsweise dem Dresdner Zwinger in Verbindung zu bringen, überrascht zunächst. Doch es besteht da eine historische Verbindung. Denn August der Starke errichtete 1713 die erste staatliche Landeslotterie in Sachsen. Warum? Bauen kostet Geld, das war auch damals schon eine zentrale Herausforderung. Die erste Kurfürstlich-Sächsische Landeslotterie war eine Möglichkeit, benötigtes Geld zu verdienen. Und August brauchte sehr viel davon, denn seine Träume waren schier unermesslich. Werfen Sie einen Blick in die Dresden Xperience, dann sehen Sie, was damit gemeint ist. Wir freuen uns, nun gemeinsam mit der staatlichen Lotteriegesellschaft Sachsenlotto wieder etwas für unsere historischen Baudenkmale tun zu können.“

In Sachsen – für Sachsen: Sachsenlotto

Sachsenlotto ist ein regionales Unternehmen, das für die Zufriedenheit der Kunden und für die Bereitstellung gemeinnütziger Mittel im Freistaat arbeitet. Die erwirtschafteten Mittel unterstützen zahlreiche soziale und kulturelle Leistungen für alle im Freistaat – so profitiert durch die zielgerichtete gemeinnützige Verwendung über den Staatshaushalt jeder Bürger in Sachsen indirekt von den abgeführten "Lotto-Geldern".

 

www.schloesserland-sachsen.de

www.sachsenlotto.de

]]>
news-1487 Tue, 25 Oct 2022 11:16:00 +0200 Dresdner Parkeisenbahn: Kein Fahrbetrieb am 30. Oktober https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1487&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=d270065670edfbd3291078bc998a39e9 Aufgrund des Dresden Marathons findet am Sonntag, den 30. Oktober 2022 kein regulärer Fahrbetrieb der Dresdner Parkeisenbahn statt. Die Strecke des Marathons führt durch den Großen Garten.
Die beliebte Kleinbahn verkehrt damit letztmalig für diese Saison am Montag, den 31.10.2022. Die Fahrzeit startet am Reformationstag um 10 Uhr und endet um 17 Uhr.
 
www.dresdner-parkeisenbahn.de


www.schloesserland-sachsen.de
 

]]>
news-1485 Thu, 20 Oct 2022 08:00:00 +0200 Noch mehr Herbstferientipps - Ferienspaß für Königskinder geht weiter https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1485&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3baed79866f5c0ff5c29730b384bdd50 Goldenes Licht, gefärbte Blätter, Kastanien auf den Wegen: Der Herbst ist da! Seit 15. Oktober hält der Ferienspaß für Königskinder im Schlösserland Sachsen in über 30 Schlössern, Burgen und Gärten tolle Erlebnisse und Veranstaltungen bereit.   

Ferienzeit ist Ausflugszeit!

Ob Ritterschule in passender Verkleidung, spannende Puppentheater-Geschichten, Mitmachangebote und Familienführungen - zahlreiche Angebote und Veranstaltungen garantieren unvergessliche Herbstausflüge.

Unsere Veranstaltungstipps für die zweite Ferienwoche vom 24. – 30. Oktober

Barockschloss Rammenau
„Dem Goldschatz auf der Spur“ -  Entdeckungsreise durchs Schloss mit der Kammerzofe
Wann? 24.10., 11:00 Uhr
www.barockschloss-rammenau.com

Burg Kriebstein
Die alten Rittersleut – eine Ferienführung durch Burg Kriebstein
Wann: 25.10.2022, 11 & 14 Uhr
www.burg-kriebstein.eu

Schloss Rochsburg
Schnipseljagd nach dem verschollenen Schatz von Schloss Rochsburg 
Wann: 25.10.2022, 14 Uhr sowie 27.10., 14 Uhr
www.schloss-rochsburg.de

Barockgarten Zabeltitz
Bäume & Pflanzen im Barockgarten – Parkführung mit Herbstbastelei
Wann: 25.10.2022, 13:00 – 16:00 Uhr
www.grossenhain.de/barockgarten-zabeltitz.html  

Schloss Weesenstein
„Im Dunkel der Nacht“ – Ein nächtliches Burgabenteuer
Wann: 27.10., 18 Uhr sowie 28.10. & 29.10 auch 18 Uhr
www.schloss-weesenstein.de

Burg Gnandstein
Familientag „Mittelalter hautnah“  mit der Interessensgemeinschaft Mark Meissen 1200 e.V.
Ein Familienwochenende zum Mitmachen, Anfassen und Staunen
Wann: 29.10 – 31.10., 10:00 – 18:00 Uhr
www.burg-museum-gnandstein.de

Schloss Rochlitz
Ferienangebot für Kinder: Alte Spiele neu entdeckt
Wann: 29.10., 11 Uhr & 12:30 Uhr & 14:00 Uhr
Ferienangebot für Kinder: Bunt ja bunt sind alle meine Kleider
Wann: 30.10., 11:00, 12:30, 14:00 Uhr
www.schloss-rochlitz.de

Festung Königstein
Ferienspaß mit täglich wechselnden Mitmachaktionen für Familien z.B. Adlerschießen, Sackhüpfen, Geschicklichkeitsspiele
Wann: täglich in den Herbstferien von 12:00 - 16:00 Uhr
www.festung-koenigstein.de

 

Alle Ferienerlebnisse auf einen Klick gibt es unter:
www.schloesserland-sachsen.de/ferienspass


Mach mehr aus deinem Ausflug

Mit unserer interaktiven Schlösserland erleben -App und individuellen Tipps ist dir dein perfekter Tag garantiert. Höre Geschichten von sprechenden Gemälden, löse Rätsel im Multimedia-Guide und begegne historischen Avataren in unseren Erlebnisorten.

Die neue App Schlösserland erleben gibt es ab sofort im Appstore & Google Playstore zum kostenfreien Download.

Jetzt heißt es: App laden, Ausflug planen und Schlösserland Sachsen erleben!

 

www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1484 Tue, 18 Oct 2022 11:30:00 +0200 Schlösserland erleben: Schlösserland Sachsen stellt interaktive App vor https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1484&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=514f4fe921fd87e14f9a4c738ddb7aea ​​​​​​​Nach zweieinhalb Jahren intensiver Projektarbeit stellt das Schlösserland Sachsen eine deutschlandweit einmalige Erlebnis-App vor. Nah am Besucher bleiben

Mit dem Ziel, im Zuge der Digitalisierung eng mit den Besuchern verbunden und attraktiv zu bleiben, wurde 2019 bei der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH eine Digitale Agenda für die Marke Schlösserland Sachsen entwickelt.
Eine digitale Verbindung mehr zu den Gästen gibt es ab sofort in Form der neuen Schlösserland erleben-App. In den letzten zweieinhalb Jahren arbeiteten dafür Kollegen aus den Fachbereichen Museologie und Marketing in einem Projektteam eng zusammen. Im Hintergrund stand der Wunsch, die sächsische Schlösserlandschaft noch enger zu verbinden, näher an die Besucher heranzubringen und vor allem Objekte auf dem ländlichen Raum mit digitalen Angeboten zu stärken.

„Das Schlösserland Sachsen arbeitet seit 2005 erfolgreich mit Schlössern, Burgen & Gärten in ganz Sachsen zusammen. Ich bin stolz darauf, dass wir mit der Erlebnis-App für alle Partner eine neue Plattform für Serviceinformationen, Ausflugsplanung, Wissensvermittlung und innovativen Content geschaffen haben“, schwärmt Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH.

Wichtige Voraussetzung für das Projekt war die Förderung aus dem Tourismusplan des Freistaates. Nur damit konnte die Idee der App in die Umsetzung gehen und wird auch in den nächsten Jahren fortgeführt.

„Die neue Schlösserland-App zeigt den Besucherinnen und Besuchern unsere Vielfalt an kulturellen Schätzen und touristischen Zielen in Sachsen. Die App macht auf viele schöne Erlebnisorte im Freistaat aufmerksam und geht dabei auf die individuellen Interessen der Gäste ein. Es ist wichtig, dass der Tourismus die Veränderungen im Kommunikationsverhalten und Reiseverhalten der Menschen durch die Digitalisierung aufgreift. Damit bleiben die touristischen Angebote in Sachsen weiterhin gut sichtbar und wettbewerbsfähig. Wir haben diese sehr innovative App daher gern aus unserer Förderrichtlinie Tourismus unterstützt“, sagt die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch.

Der perfekte Tag im Schlösserland Sachsen

Was genau bietet die App den Usern? Neben den wichtigsten Informationen für die Besuchsplanung sind es vor allem die innovativen Inhalte, die die App so besonders machen. Nutzer der App erhalten personalisierte Tipps für ihren perfekten Tag im Schlösserland Sachsen, ganz individuell auf die Interessen der User abgestimmt z.B. „Unterwegs mit Kindern“, „Multimediale Erlebnisse“ oder „Kulinarik & Genießen“. Der Gedanke der Besucherführung geht dabei über die bloße Anfahrt hinaus – es werden passende Erlebnisse und Erlebnisorte empfohlen, abhängig von der Besuchsdauer oder der bevorzugten Ausflugsregion und der Besuch mit spannenden neuen Features aufgewertet.

Avatare, sprechende Gemälde und Mini-Games

Hintergrundinformationen direkt von einem früheren Schlossherren? Ein Gemälde, das auf digitalen Knopfdruck anfängt zu sprechen? Rätsel & Mini-Games, die den Schlossbesuch noch spannender machen? All das gibt es in der Schlösserland Erleben-App. 
Innovativen Content für die App haben für den Auftakt sieben Schlösser und Burgen erhalten, mit dabei Schloss Wildenfels, Schloss Rochsburg, Schloss Rochlitz, Burg Kriebstein, Burg Gnandstein, Wasserschloss Klaffenbach und Burg Mildenstein. In der nächsten Projektphase stehen die Richard-Wagner-Stätten Graupa, Schloss Wildeck, Burg Mylau, Schloss Wurzen, Schloss Voigtsberg, Schloss Nossen, Schloss Weesenstein, Burg- und Kloster Oybin, Schloss Freudenstein und Schloss Lauenstein auf der Liste. Zudem wird auch die beliebte schlösserlandKARTE in die App integriert, damit der Gast nicht mehr mit verschiedenen Apps hantieren muss.

Wo gibt es die App?

Ab 18. Oktober ist die App im App-Store und im Google Playstore verfügbar und heißt „Schlösserland erleben“. Der Download ist kostenfrei. Das Herunterladen der Inhalte vor Besuchsantritt wird empfohlen, da vor Ort teilweise die Datenverbindung nicht garantiert werden kann.

 

Jetzt heißt es:

App laden, Ausflug planen und Schlösserland Sachsen erleben!

 

www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1483 Fri, 14 Oct 2022 09:00:00 +0200 Ferienspaß für Königskinder – Herbstferienzeit im Schlösserland Sachsen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1483&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=d9311c405dd75beb3bf9bf267cc8cddd Goldenes Licht, gefärbte Blätter, Kastanien auf den Wegen: Der Herbst ist da! Am 15. Oktober startet endlich wieder der Ferienspaß für Königskinder im Schlösserland Sachsen, der für die Herbstferien in über 30 Schlössern, Burgen und Gärten tolle Erlebnisse und Veranstaltungen bereit hält.  Ferienzeit ist Ausflugszeit!

Ob Ritterschule in passender Verkleidung, Erlebnistage, spannende Puppentheater-Geschichten, Märchenlesungen, Brotbacken wie im Mittelalter oder entspannter Bastelnachmittag - zahlreiche Angebote und Veranstaltungen garantieren unvergessliche Herbstausflüge.

Unsere Veranstaltungstipps für die erste Ferienwoche
vom 15. – 23. Oktober

Burg Kriebstein
Familien-Erlebnistag – Die Burganlage wird direkt ins Mittelalter zurückversetzt
Wann: 16.10.2022, 10-17 Uhr
www.burg-kriebstein.eu

Albrechtsburg Meissen
»Europäischer Tag der Restaurierung« Führungen, Mitmachaktion„Auf der Suche nach Fehlstellen“ und Kreativangebot „Wie wurde das gemacht? - Ornamentwerkstatt“ 
Wann: 16.10., 10:00 - 18:00 Uhr
www.albrechtsburg-meissen.de

Burg Stolpen
Puppenteater „Das tapfere Schneiderlein“
Wann: 18.10.2022, 10 Uhr
www.burg-stolpen.org

Schloss & Park Lichtenwalde
Lichtenwalder Seifenmanufaktur – Workshop zur Seifenherstellung
Wann: 18.10., 13 & 14:30 Uhr sowie 25.10., 13 & 14:30 Uhr
www.die-sehenswerten-drei.de

Schloss & Park Pillnitz
Ferienprogramm „Im Kostüm feiern wie August der Starke“ - Kostüme probieren, höfische Sitten kennenlernen, historische Spiele, Tanz & Musik
Wann: 18.10., 14 Uhr sowie 25.10., 14 Uhr
www.schlosspillnitz.de

Schloss Glauchau
Abwärts – Taschenlampenführung mit Schatzsuche
Wann: 19.10. 15:30 & 17 Uhr sowie 26.10., 15:30 & 17 Uhr
www.glauchau.de

Schloss Waldenburg
Kinderthemenführung „Leben in einem Schloss“
Wann: 19.10., 10 & 13:30 Uhr sowie 20.10., 10 & 13:30 Uhr
www.schloss-waldenburg.de

Schloss Moritzburg
Altes Kunsthandwerk entdecken und verstehen – Kreativwerkstatt für Familien
Wann: 19.10., 11 Uhr, 20.10. 11 Uhr sowie 25.10. 11 Uhr
www.schloss-moritzburg.de

Burg Gnandstein
Familienführung „Von Beruf: Ritter“ – Spannendes aus der Welt der Ritter
Wann: 20.10., 11 Uhr sowie 27.10., 11 Uhr
www.burg-museum-gnandstein.de

Schloss Rochlitz
Das große Backen – Ein Familiensonntag mit Plätzchen, Waffeln & Co. in der Schlossküche
Wann: 23.10., 11 Uhr
www.schloss-rochlitz.de


Alle Ferienerlebnisse auf einen Klick gibt es unter:
www.schloesserland-sachsen.de/ferienspass

]]>
news-1482 Thu, 13 Oct 2022 14:30:00 +0200 Stamm der Blutbuche im Schlosspark Pillnitz wird temporäres Erinnerungsobjekt des Klimawandels https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1482&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=29e393dc31725d02c4feef9ea9556bb4 ​​​​​​​Die Reste der im vergangenen Jahr gefällten Blutbuche im Schlosspark Pillnitz werden durch die Gestaltung von Bildhauern künstlerisch zum Symbol für den Klimawandel. Zwei Blutbuchen, wie zwei Schwestern - So standen sie viele Jahre im Schlosspark Pillnitz. Zusammen bildeten sie seit dem Jahr 1895 einen majestätischen Rahmen am nordwestlichen Eintritt in den Lustgartenbereich zwischen Berg- und Wasserpalais. 
Seit vergangenem Jahr steht nur noch eine der Blutbuchen, die andere ist abgestorben. Wassermangel und die Trockensommer der letzten Jahre hatten dabei massiven Einfluss, sodass der verbliebene Torso der abgestorbenen Blutbuche als sichtbares Zeugnis des Klimawandels gelten kann.

Dieser Buchentorso wird seit Montag, den 10. Oktober 2022, als vergängliches Erinnerungsobjekt künstlerisch entwickelt, bevor in ca. sieben bis zehn Jahren ein genetisch identischer Nachkomme der verstorbenen Buche an die gleiche Stelle gepflanzt wird. Die Nachzucht dafür erfolgt gerade in der „Baumuniversität“ des Branitzer Parks.

Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) haben den Cottbuser Bildhauer Hans-Georg Wagner und den Dresdner Bildhauer Paul Jacob mit der künstlerischen Gestaltung betraut. Zur Intention der Gestaltung erklärt Hans-Georg Wagner: „Drei Dinge sind mir bei dieser Arbeit zentral wichtig: Ich möchte Einsichten und Ausblicke schaffen und auch die Möglichkeit für Durchblick gewähren.“

„Mit der künstlerischen Gestaltung möchten wir unsere Gäste auf die gravierenden Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Gartendenkmale aufmerksam machen, die momentan die Bildwirkung der Gärten in schwerwiegender Weise und mit großer Geschwindigkeit verändern“, sagt Dr. Claudius Wecke, Leiter des Bereichs Gärten bei SBG und Projektleiter des dort angesiedelten bundesgeförderten Projektes „Klimawandel in historischen Gärten“. Mit dem Projekt aus Mitteln des BMWSB werden bis Ende 2024 zahlreiche Maßnahmen zur Klimaanpassung und Steigerung der Resilienz des Großen Gartens Dresden und des Schlossparks Pillnitz realisiert, wie Bodenfeuchte- und Grundwassermessungen, Blatt- und Bodenproben oder Bodenverbesserungen. Auch ist die Einrichtung eigener Baumschulflächen, die Installierung einer Pflanzenkohleanlage zur Herstellung wertvoller Bodenzuschlagstoffe oder die Entwicklung eines Gießroboters zur Unterstützung des Gärtnerteams in Bearbeitung.

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: 
wissen.schloesserland-sachsen.de/klimawandel

]]>
news-1481 Tue, 04 Oct 2022 11:00:00 +0200 Neue Sensation auf Schloss Moritzburg: Tapisserie von Kaiser Karl V. kehrt zurück https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1481&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e0c8149a1f5c7396be05015654ea7952 Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH stellt ihr neuestes und zugleich wertvollstes Exponat vor Der Kaiser kehrt zurück!

Die kulturhistorisch, national und insbesondere für die sächsische Landesgeschichte bedeutsame Tapisserie mit dem Bildnis Kaiser Karls V. kehrt nach 77 Jahren wieder nach Schloss Moritzburg zurück.

 

Über die Tapisserie

Der aus Wolle, Seide und Goldfäden gewebte Wandteppich mit einer Größe von ca. vier Quadratmetern wurde 1545 vom Teppichwirker Seger Bombeck in Leipzig fertig gestellt.

Das von Blumen und Fruchtgirlanden umrahmte Mittelfeld zeigt ein Halbfigurenbildnis des Habsburger Kaisers Karl V.

Der Bildteppich gehörte zur Ausstattung des ab 1547 neu erbauten Dresdner Residenzschlosses des Kurfürsten Moritz von Sachsen, der dem Kaiser seinen Kurfürstentitel verdankte.

Von 1918 bis 1945 befand sich die Tapisserie im Schloss Moritzburg. Nach Ende des 2. Weltkrieges nahm Prinz Ernst Heinrich von Sachsen den Teppich als eines von nur wenigen Kunstwerken mit auf seiner Flucht vor der Roten Armee. Seine Nachkommen übersiedelten  nach Kanada. Nach dem Verkauf an die Galerie Rudigier bot sich nach jahrelangen Verhandlungen die Möglichkeit für SBG, die Tapisserie zu erwerben und zurück nach Schloss Moritzburg zu holen.

 

Zwei Jahre Arbeit und gemeinsame Anstrengung führen zum Erfolg

In diesem Sommer schließlich wurde dank gemeinsamer Kraftanstrengung und der überaus großzügigen Unterstützung der Kulturstiftung der Länder und der Ernst von Siemens Kunststiftung die Tapisserie angekauft.

Dazu Prof. Dr. Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder: „Derartig hochwertige Tapisserien aus dem 16. Jahrhundert wie der Kaiser-Teppich Karls V. sind heute äußerst selten und werden kaum noch auf dem Kunstmarkt gehandelt. Mit dem Ankauf für Schloss Moritzburg kehrt die Tapisserie nach Sachsen zurück – wo sie vor über 400 Jahren gefertigt worden war. Künftig können Besucherinnen und Besucher auf Schloss Moritzburg ein einmaliges Kunstwerk aus Seiden-, Gold- und Silberfäden erleben. An ihm lässt sich künftig ein weit über die Region Sachsen hinaus bedeutender Abschnitt europäischer Geschichte vermitteln: Die Herrschaft Karls V. und die Suche nach der Lösung der Religionsfrage.“

„Erwerbungsförderung ist eine wichtige Aufgabe der Kunststiftung. Bei der kostbaren Tapisserie für Schloss Moritzburg ging es nicht nur um die finanzielle Unterstützung, sondern auch um die durch die EvSK eingebrachte Expertise zur Preisfindung“, freut sich Dr. Martin Hoernes, Generalsekretär der Ernst von Siemens Kunststiftung.  

„Herzlichen Glückwunsch an die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten zum Erwerb dieser bedeutenden Tapisserie. Ich freue mich sehr über die Rückkehr des Wandteppichs nach Moritzburg. Der Erwerb ist ein schönes Beispiel der sehr guten Zusammenarbeit zwischen Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und den Staatlichen  Schlössern, Burgen und Gärten. Ich danke den mitfinanzierenden Stiftungen herzlich, denn nur mit dem wiederkehrenden Engagement der Stiftungen in und für Sachsen sind Erwerbe dieser Art möglich. Der Wandteppich ist ein neues kulturelles und touristisches Highlight für Sachsen. Umso mehr freue ich mich, dass er wieder einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden kann und ich hoffe, dass er viele Besucher anlockt“, sagt Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch.

„Wir sind unfassbar froh, dass nach einem langwierigen, im Stillen durchgeführten  Verhandlungsprozess dieses Kunstwerk wieder nach Sachsen geholt werden konnte! Mein großer Dank gilt Dr. Hoernes und Prof. Dr. Hilgert, die möglich gemacht haben, was lange Zeit unmöglich schien.“, äußert sich Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG.

 

Besucherinformationen

Die Tapisserie ist bis 31. Oktober 2022 während der regulären Öffnungszeiten im Monströsensaal von Schloss Moritzburg ausgestellt und im normalen Schlosseintritt inbegriffen. Nach Ende der Winterausstellung im Frühjahr 2023 ist die Tapisserie wieder für Besucher zugänglich.  

]]>
news-1480 Fri, 16 Sep 2022 10:15:00 +0200 Auszeichnungen für die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1480&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=ecabc8178769372d5166d2ea1246157d Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH freut sich über gleich mehrere Auszeichnungen.  Zertifizierung der ServiceQualität Deutschland Stufe III erfolgreich abgeschlossen!

Am heutigen Freitag, den 16. September 2022 erhalten die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH im Rahmen einer Veranstaltung des Landestourismusverbandes Sachsen auf Schloss Wackerbarth die Auszeichnung für die ServiceQualität Deutschland Stufe III

Dass ein so großes Unternehmen wie SBG  mit insgesamt 14 Objekten die Qualifizierung der Stufe III erfolgreich absolviert hat, ist deutschlandweit einzigartig. Für die Zertifizierung reichte jeder Schlossbetrieb eine eigene Maßnahme zur Optimierung der Arbeit vor Ort ein. 
Diese Maßnahmen wurden von den insgesamt 22 Qualitäts-Coaches bei SBG in einem langen Prozess erarbeitet. Mit dabei sind zum Beispiel die Erarbeitung einer Servicekette zum Ablauf von Trauungen oder der Umgang mit Bewertungsportalen. Aber auch die Ergebnisse eines Mystery-Checks, bestehend aus Email-Anfrage, Telefonanruf und Vor-Ort-Besuch, boten Ansatzpunkte für die Verbesserung von Arbeitsabläufen. 

Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH, nimmt die Auszeichnung persönlich vor Ort entgegen. „Es war eine große Herausforderung für unsere Mitarbeiter, uns der Qualifizierung für Stufe III zu stellen und es erfüllt uns doch ein bisschen mit Stolz, dass wir für alle Betriebe zertifiziert werden konnten.“


Zwinger, Brühlsche Terrasse und Schloss & Park Pillnitz zählen zu den weltweit beliebtesten Sehenswürdigkeiten bei Tripadvisor

Bereits im Juli zeichnete die Online-Bewertungsplattform Tripadvisor den Dresdner Zwinger, die Brühlsche Terrasse sowie Schloss & Park Pillnitz mit dem Tripadvisor Travellors´ Choice Award 2022 aus. Damit gehören die drei SBG-Objekte zu den beliebtesten zehn Prozent der Sehenswürdigkeiten weltweit. Tripadvisor zeichnet jedes Jahr Unternehmen aus, die ihren Besuchern kontinuierlich ausgezeichnete Erlebnisse bieten und dafür viele positive Online-Bewertungen erhalten.

„Wir freuen uns sehr, dass drei unserer Häuser so viele positive Bewertungen erhalten haben. Der Award ist ein Ansporn für alle Kolleginnen und Kollegen, weiterhin vor Ort ihr Bestes zu geben und für unvergessliche Momente in unseren Schlössern, Burgen und Gärten zu sorgen“, so Dr. Striefler. 
 

]]>
news-1479 Mon, 22 Aug 2022 08:00:00 +0200 Endspurt beim Sommerspaß - Unsere Veranstaltungstipps für die letzte Ferienwoche https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1479&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3ee224077086774d42632602f589b9a7 Die letzte Ferienwoche hat begonnen. Im Schlösserland Sachsen gibt es wieder tolle Veranstaltungen, mit denen garantiert keine Langeweile aufkommt. Unsere absoluten Highlights für den Ferienausklang: Die Spielewoche im Schloss Pillnitz, die Nacht der Schlösser und die 25. Oberlausitzer Leinentage im Barockschloss Rammenau. Medieninformation

Gartenfans, Nachtschwärmer, Musikliebhaber, Wissenshungrige, Feinschmecker und Mittelalterfans – sie alle kommen in den Sommerferien im Schlösserland Sachsen auf ihre Kosten! Mit über 600 Veranstaltungen und Ausstellungen in der Sommerzeit ist der Kalender prall gefüllt und verspricht Abwechslung, Spaß und unvergessliche Erlebnisse. 

Unsere Veranstaltungstipps
für die letzte Ferienwoche vom 22.08. -28.08. 2022

Schloss & Park Pillnitz
Spielewoche in der Orangerie mit 30 historischen Spielen –Spaß für die ganze Familie 
Wann: 20.-28.8, täglich von 9:30 - 18 Uhr
www.schlosspillnitz.de

Richard-Wagner-Stätten Graupa
Sonderführung zur Oper „Der Fliegende Holländer“ anlässlich der Aufführung auf der Felsenbühne Rathen
Wann: 23.8. & 26.8, 14:30 – 16 Uhr
www.wagnerstaetten.de

Burg Mildenstein
Ritterzeit mit Pfeil und Bogen
Wann: 24.8., 10:30, 12:30 und 14:30 Uhr
www.burg-mildenstein.de

Klosterpark Altzella
Ferienspaß „Fechtschule“
Wann: 25.8, 15 Uhr
www.kloster-altzella.de

Burg Gnandstein
Vom Keller bis zum Pferdestall, ein Versteck findet sich überall – 
eine Führung auf den Spuren der Fledermaus
Wann: 25.8., 11, 13 und 15 Uhr
www.burg-museum-gnandstein.de

Schloss Voigtsberg
Mittelalterwoche – Kräuterwanderung
Wann: 26.8., 15-17 Uhr
www.schloss-voigtsberg.de

Barockschloss Rammenau
25. Internationale Oberlausitzer Leinentage – Bunter Markt mit fast 200 Manufakturen, Designern und Kunsthandwerkern, Musik und kulinarischen Leckerbissen
Wann: 26.8., 12-18 Uhr, 27. & 28.8., 10- 18 Uhr 
www.barockschloss-rammenau.com

Schloss Wackerbarth
Tage des offenen Weinguts
Wann: 27.8. & 28.8., 10-18 Uhr
www.schloss-wackerbarth.de

 

Angebote zur „Nacht der Schlösser“:

Schloss Rochsburg
Burgbelebung zur Nacht der Schlösser auf Schloss Rochsburg
Wann: 27.8., 11-23 Uhr | 28.8, 10-17 Uhr
www.schloss-rochsburg.de

Burg Kriebstein
Illumination der Burg, Party mit Band auf dem Burghof, Disco im Großen Festsaal 
Wann: 27.8., 20-23 Uhr
www.burg-kriebstein.eu

Schloss Rochlitz
„Nacht der Schlösser“ - Literatur trifft 1000 Jahre Schlossgeschichte
Wann: 27.8., 18 - 20 Uhr
www.schloss-rochlitz.de

 

 

Alle Angebote für die Sommerferien auf einen Blick gibt es unter: 
www.schloesserland-sachsen.de/sommer

]]>
news-1478 Mon, 15 Aug 2022 08:00:00 +0200 Veranstaltungen zur Ferienzeit https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1478&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=8830eecf1997d78f9dee0e143b9fd9f5 Die Sommerferien sind in vollem Gange. Mit den Highlights unserer Schlösser, Burgen und Gärten lassen sich die schönsten Seiten Sachsens entdecken. Gartenfans, Nachtschwärmer, Musikliebhaber, Wissenshungrige, Feinschmecker und Mittelalterfans – sie alle kommen in den Sommerferien im Schlösserland Sachsen auf ihre Kosten! Mit über 600 Veranstaltungen und Ausstellungen in der Sommerzeit ist der Kalender prall gefüllt und verspricht Abwechslung, Spaß und unvergessliche Erlebnisse. 


Unsere Veranstaltungstipps
für die fünfte Ferienwoche vom 15.08. -21.08. 2022

Großer Garten Dresden
Puppentheater im Sonnenhäusel: „Die kleine Meerjungfrau“
Wann: 17.8., 10 Uhr | 18.8., 10 Uhr | 20.8., 16 Uhr
www.grosser-garten-dresden.de

Schloss Moritzburg 
Spielen wie die Könige - Kinderführung
Wann: 17.8., 11 Uhr | 18.8., 11 Uhr
www.schloss-moritzburg.de

Schloss Hartenfels
Dornröschens Geschichte(n)
Wann: 18.8., 11-13Uhr und weitere Termine in der nächsten Woche
www.schloss-hartenfels.de

Schloss & Park Pillnitz
Ferienprogramm „Orange & Pfefferminze - Genussvoll (er)leben“
Wann: 18.8., 14-16 Uhr
www.schlosspillnitz.de

Schloss Weesenstein
Erlebnisführung: „Königskinder“ – Entdeckertour für Familien
Wann: 17.8. & 20.8., 15-16:30 Uhr 
www.schloss-weesenstein.de

Burg Gnandstein
Die Erfindung des Teufels – wie verteidigte man eine Burg
Wann: 18.8., 11, 13 und 15 Uhr je 1,5 Stunden
www.burg-museum-gnandstein.de

Königliche Anlagen Bad Elster
Internationale Jazztage Bad Elster
Wann: 19.8. bis 21.8.
www.badelster.de

Schloss Rochlitz
Mittelalter-Schlossfest
Wann: 20.8. bis 21.8
www.schloss-rochlitz.de

Festung Königstein
Frisch gepresst – das individuelle Festungssouvenir
Wann: 20.8., 12 – 16 Uhr
www.festung-koenigstein.de

Schloss Glauchau
Entdeckt Glauchau Neu! STADTRALLYE für die ganze Familie
Wann: 20.8., 13-16 Uhr
www.glauchau.de/de/museum.html

 


Alle Angebote für die Sommerferien auf einen Blick gibt es unter: 
www.schloesserland-sachsen.de/sommer

]]>
news-1477 Mon, 08 Aug 2022 08:00:00 +0200 Sommer im Schlösserland - Veranstaltungstipps für die 4. Ferienwoche https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1477&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0d0ce23a5235ae235f9810e5f5dc5ee3 Auf Reise durchs Schlösserland: Wie wäre es mit einem Ausflug nach Mittelsachsen in den idyllischen Klosterpark Altzella oder die malerische Burg Kriebstein, einen Abstecher zu Schloss Weesenstein in der Sächsischen Schweiz oder einem entspannten Spaziergang im Schlosspark Lichtenwalde im Erzgebirge? Im Schlösserland Sachsen ist für jeden das Richtige dabei. Gartenfans, Nachtschwärmer, Musikliebhaber, Wissenshungrige, Feinschmecker und Mittelalterfans – sie alle kommen in den Sommerferien im Schlösserland Sachsen auf ihre Kosten! Mit über 600 Veranstaltungen und Ausstellungen in der Sommerzeit ist der Kalender prall gefüllt und verspricht Abwechslung, Spaß und unvergessliche Erlebnisse. 


Unsere Veranstaltungstipps
für die vierte Ferienwoche vom 08.08. -14.08. 2022

Barockschloss Delitzsch
Ritterspiele für Familien -  Ein Ritterspektakel der besonderen Art
Wann: 9.8. & 11.8., 14-16:30 Uhr
www.barockschloss-delitzsch.com

Klosterpark Altzella
„Von sprechenden Bäumen und zauberhaften Feen“ -  Kräutermärchen in Altzella
Wann: 9.8. & 18.8., 15 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.kloster-altzella.de

Schloss und Park Lichtenwalde
Mitmach-Angebot: Lichtenwalder Seifenmanufaktur
Wann: 9.8., 13 & 14:30 Uhr je eine Stunde
www.die-sehenswerten-drei.de

Schloss Rochlitz
Nicht nur heiße Luft! Die fantastische Welt der Fächer
Wann: 10.8., 10, 11:30, 13, 14:30 und 16 Uhr
www.schloss-rochlitz.de

Schloss Weesenstein
Erlebnisführung: „Ritter, Mönch und Bauersleut“
Wann: 10.8., 15-16 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.schloss-weesenstein.de

Burg Kriebstein
Die alten Rittersleut – Ferienführung durch Burg Kriebstein
Wann: 11.8. 11 & 14 Uhr sowie 25.8. 11 & 14 Uhr
www.burg-kriebstein.eu

Burg Gnandstein
Mitmach-Angebot: Hier gibts Gips! – der weiße Schmuck
Wann: 11.8., 11, 13 & 15 Uhr je 1,5 Stunden
www.burg-museum-gnandstein.de

Schloss Moritzburg
„Altes Kunsthandwerk entdecken und verstehen“ - Kreativwerkstatt für Familien
Wann: 11.8. & 12.8., 11-13 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.schloss-moritzburg.de

Kloster Buch
Bauernmarkt
Wann: 13.8., 9-15 Uhr
www.klosterbuch.de

Schloss Freudenstein
Mitmach-Labor „Forschungsreise“
Wann: 13.8. & 14.8., 11-17 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.terra-mineralia.de

Burg Stolpen
Sonderführung „Die Gräfin Cosel gibt sich die Ehre“
Wann: 14.08.22, 11 Uhr
www.burg-stolpen.de

 

Sommerspaß zum kleinen Preis mit dem digitalen Ferienpass

Die schönsten Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens in den Sommerferien beliebig oft besuchen? Kein Problem mit dem digitalen Ferienpass in der schlösserlandKARTEN App. 
Zum Preis von nur 24 € gilt der digitale Ferienpass noch bis zum 28. August. Zwei Kinder bis 16 Jahre begleiten die Karteninhaber kostenfrei. Veranstaltungen und Führungen sind separat zu buchen. 


Alle Angebote für die Sommerferien auf einen Blick gibt es unter: 
www.schloesserland-sachsen.de/sommer

]]>
news-1475 Thu, 04 Aug 2022 11:00:00 +0200 Große Eröffnung „Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale“  https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1475&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=23ba88ba6976f1bae674f7cf1eea7a0e Ab 6. August zeigt die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH erstmals auf deutschem Boden die interaktive Ausstellung „Notre-Dame de Paris“ im Palais im Großen Garten in Dresden. Es ist einer der verheerendsten Brände der vergangenen Jahre: Die ganze Welt blickt im April 2019 nach Paris, als Notre-Dame in Flammen steht. Mit dieser Szene beginnt die interaktive Ausstellung »Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale«.
Mit Augmented Reality-Stationen, interaktiven Modellen und Projektionen tauchen Besucherinnen und Besucher im Palais im Großen Garten in Dresden auf ca. 800 Quadratmetern in die Geschichte der weltberühmten Kathedrale ein.
Gründer und Geschäftsführer von Histovery, Bruno de sa Moreira erklärt: „Die Ausstellung beginnt mit dem dramatischen Brand der Kathedrale im Jahr 2019, geht dann zurück ins Jahr 1160 und arbeitet sich durch die Jahrhunderte bis in die Gegenwart vor, wobei sie 850 Jahre Geschichte durchläuft –  angefangen bei den Erbauern im Mittelalter bis hin zur aktuellen Wiederherstellung“.
Das »HistoPad« – ein interaktiver Tablet-Guide – ermöglicht eine einmalige Entdeckungstour mit spektakulären 360°-Ansichten und 3D-Rekonstruktionen sowie ein Kennenlernen mit den Restauratoren, die sich der Wiederherstellung verschrieben haben. Erstmals sind die Personen im HistoPad auf der Reise durch die Zeit animiert. 

„Wir sind stolz, unseren Besuchern im Palais ein einmaliges Erlebnis bieten zu können: Das berühmteste Wahrzeichen Frankreichs zu Gast in Dresden!“, sagt Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG.

Konzipiert wurde das Ausstellungserlebnis vom französischen Start-up Unternehmen Histovery in Zusammenarbeit mit der Öffentlichen Einrichtung für die Erhaltung und Restaurierung der Kathedrale Notre-Dame de Paris und dank der großzügigen Unterstützung der L´Oréal-Gruppe umgesetzt. 

12 Städte auf 4 Kontinenten und bereits heute ein voller Erfolg: Die Weltreise

Im Oktober 2021 wurde mit der Ausstellung der französische Pavillon auf der World Expo in Dubai eröffnet. Anschließend gastierte sie in Paris und Washington D.C. und hatte mittlerweile über 250.000 Besucher. Vom 6. August 2022 bis 8. Januar 2023 kommt »Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale« erstmals nach Deutschland – in das Palais im Großen Garten im Herzen von Dresden. Das frühbarocke Baukunstwerk dient heute als Fest- und Ausstellungsort. Die obere Etage wurde bewusst im Nachkriegszustand belassen. Die ideale Kulisse für diese einzigartige Ausstellung!


Preisvorteil bei Ticketkauf im Onlineshop 

Tickets für die Ausstellung gibt es im Onlineshop unter shop.schloesserland-sachsen.de.
Wer dort bucht, vermeidet nicht nur Wartezeite, sondern profitiert auch von 2 € Preisvorteil im Vergleich zur Tageskasse. 

Preise im Überblick

Online Mo-Fr : Vollzahler 10 € / Ermäßigt 8 € / Kinder 6-16 Jahre 3 € 

Online Sa/So/Feiertag:  Vollzahler 15 € / Ermäßigt 12 € / Kinder 6-16 Jahre 5 € 

Tageskasse Mo-Fr :Vollzahler 12 € / Ermäßigt 10 € / Kinder 6-16 Jahre 5 € 

Tageskasse Sa/So/Feiertag: Vollzahler 17 € / Ermäßigt 14 € / Kinder 6-16 Jahre 7 € 

Ermäßigter Preisfür Inhaber der schlösserlandKARTE, Schüler ab 17 Jahren (im Klassenverband Sonderpreis 3,00 €), Azubis, Studenten, Ableistende von Bundesfreiwilligen-dienst/ FSJ/ FÖJ/ freiwilligem Wehrdienst, Schwerbehinderte (Begleitpersonen von Schwerbehinderten siehe "Freier Eintritt"), Empfänger von Arbeitslosengeld, Sozialhilfe oder Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz, Geflüchtete mit Aufenthalts-gestattung oder Duldungsstatus, Inhaber eines Sozialpasses, Mitglieder Bundesverband deutscher Gästeführer e. V. und des Verbands deutscher Kunsthistoriker, Inhaber der Sächsischen Ehrenamtskarte (jeweils mit gültigem Nachweis)
 

Alle Informationen auf einen Blick:

„Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale“ 
Vom 6. August 2022 bis 8. Januar 2023
Montag - Sonntag 10 - 18 Uhr
Palais Großer Garten Dresden
Tickets unter shop.schloesserland-sachsen.de oder an der Tageskasse 

Auch für Personen mit eingeschränkter Mobilität und Seh- und Hörbeeinträchtigung geeignet.

Erhältlich in 13 Sprachen: 
Deutsch, Englisch, Französisch, Tschechisch, Polnisch, Russisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch

Anreise & Parken: 
Adresse: Palais Großer Garten, Hauptallee 5, 01219 Dresden
Umliegende Haltestellen des Öffentlichen Nahverkehrs sind erreichbar mit den Straßenbahnlinien 1, 2, 4, 9, 10, 11, 12, 13 und Buslinien 61, 63, 75 und 85

Hintergrundinformationen, Bilder, Videos u.v.m. gibt es auf: www.notredame-dresden.de 

]]>
news-1474 Mon, 01 Aug 2022 09:59:00 +0200 Dirk Welich wird neuer Bereichsleiter Museen bei den Staatlichen Schlössern, Burgen & Gärten Sachsen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1474&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=fa5efa47215847fb3dd92cf670b44f3c „Museen mit Leben erfüllen!“ Seit 1. August liegt die Verantwortung für den Bereich Museen bei SBG gGmbH in den Händen von Dirk Welich und der hat ein wichtiges Ziel.  Nach dem Weggang von Dr. André Thieme ernennt die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH nach 12 Jahren einen neuen Museumsleiter. Dr. Dirk Welich arbeitet bereits seit 27 Jahren für SBG und übernimmt nun eine neue wichtige Position im Unternehmen.  

Von 2001 bis 2020 war der gebürtige Dresdner Dirk Welich bereits stellvertretender Leiter des Museumsbereichs und kuratierte, unterstützt von Kolleginnen und Kollegen des Bereichs, in dieser Zeit u.a. die neue Dauerausstellung für die Albrechtsburg Meissen, die Sonderausstellung „Starke Frauen“ im Schloss Rochlitz und die für SBG bahnbrechenden, innovativen Konzepte für die Neugestaltung der Erlebnisangebote in der Festung Dresden und im Dresdner Zwinger. Seit Sommer 2020 war Dr. Welich als Schlossleiter für Schloss & Park Pillnitz verantwortlich. Dort manövrierte er Schloss & Park durch die schwierigen Phasen der Corona-Pandemie, trat dafür ein, den Schlosspark in die museale Vermittlung einzubeziehen, brachte die VR-Station im Kuppelsaal des Schlosses auf den Weg, begleitete den Aufbau der barocken Spielestation in der Orangerie und initiierte eine stärkere Zusammenarbeit sowie gemeinsame Ausstellungsprojekte zwischen den Museen der SBG und dem Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. 


Für Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH gab es bei der Frage zur Nachbesetzung der Museumsleiterposition nur eine mögliche Option: „Ich freue mich sehr, dass mit Dirk Welich ein innovativer Kopf die museale Gesamtleitung für unsere 21 Schlösser übernehmen wird. Er hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er bereit ist, ganz neue Wege in der Vermittlung von Sachsens Schlössern und Burgen zu beschreiten.“


Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Kunstpädagogik und Psychologie promovierte Welich im Jahr 2005 zum Thema Konstruktivismus in Sachsen. Seit ca. 20 Jahren übernimmt er regelmäßig Lehraufträge an der HTW und TU Dresden. 

Sein Ziel für die kommenden Jahre bei SBG steht fest: „Wir müssen es schaffen, Museen zukunftsfähig zu machen. Auch unsere Nachkommen sollen für unser kulturelles Erbe begeistert und sensibilisiert werden, nur so bleiben Museen relevant. Das schaffen wir, wenn wir Konzepte für kulturelle Bildung umsetzen, auf gesellschaftliche Herausforderungen reagieren und unsere Häuser mit Leben füllen.“ 


Nachfolger für Pillnitz ab sofort gesucht

Die Position des Schlossleiters für Schloss & Park Pillnitz ist vakant. Interessierte Bewerber können sich bis zum 15.8. melden. Die Stellenausschreibung ist unter www.schoesserland-sachsen.de veröffentlicht. 
 
 

]]>
news-1476 Mon, 01 Aug 2022 08:00:00 +0200 Spannende Sommerzeit - Veranstaltungstipps für die 3. Ferienwoche https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1476&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=eb3b448fbfe247205f0e6362ca589b24 Sommerzeit ist Veranstaltungszeit im Schlösserland Sachsen! Für Ferienkinder, Familien und Urlauber stehen Führungen, Theater, Feste & Mitmach-Angebote auf dem Plan.  Gartenfans, Nachtschwärmer, Musikliebhaber, Wissenshungrige, Feinschmecker und Mittelalterfans – sie alle kommen in den Sommerferien im Schlösserland Sachsen auf ihre Kosten! Mit über 600 Veranstaltungen und Ausstellungen in der Sommerzeit ist der Kalender prall gefüllt und verspricht Abwechslung, Spaß und unvergessliche Erlebnisse. 

Unsere Veranstaltungstipps
für die dritte Ferienwoche vom 1.8. – 7.8. 2022

Großer Garten Dresden
Puppentheater im Sonnenhäusel "Pettersson zeltet"
Wann: 2.8 & 3.8, 10 Uhr
www.grosser-garten-dresden.de

Schloss & Park Pillnitz
Ferienprogramm „Im Kostüm feiern wie August der Starke“
Wann: 2.8., 14-16 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.schlosspillnitz.de

Schloss Waldenburg
Kinderthemenführung „Leben in einem Schloss“
Wann: 3.8. & 4.8., 10 Uhr & 13:30 Uhr
www.schloss-waldenburg.de

Klosterpark Altzella
Familienführung „Von Gänsekiel und Drachenblut. Die Buch- und Schreibkunst im Kloster“
Wann: 4.8., 15 Uhr
www.kloster-altzella.de

Burg Mildenstein
Rund ums Brot – Wissenswertes zum Thema Brot, Backen im Holzbackofen und kosten 
Wann: 4.8. & 18.8. 10 Uhr
www.burg-mildenstein.de 

Burg Kriebstein
Unterwegs mit der Märchenfee
Wann: 4.8., 14-15 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.burg-kriebstein.eu

Wasserschloss Klaffenbach
Workshop "Mode-Illustration"
Wann: 5.8. bis 6.8., 15-17 Uhr
www.c3-chemnitz.de/Wasserschloss-Klaffenbach

Schloss Rochsburg
5. EuroBean Chocolate Festival
Wann: 5.8. bis 7.8
www.schloss-rochsburg.de

Burg und Kloster Oybin
Historischer Mönchszug
Wann: 6.8, 21-22 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.burgundkloster-oybin.com

Kloster Buch
Kultursonntag im Kloster Buch
Wann: 7.8, 14-18 Uhr
www.klosterbuch.de


Sommerspaß zum kleinen Preis mit dem digitalen Ferienpass

Die schönsten Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens in den Sommerferien beliebig oft besuchen? Kein Problem mit dem digitalen Ferienpass in der schlösserlandKARTEN App. 
Zum Preis von nur 24 € gilt der digitale Ferienpass noch bis zum 28. August. Zwei Kinder bis 16 Jahre begleiten die Karteninhaber kostenfrei. Veranstaltungen und Führungen sind separat zu buchen. 


Alle Angebote für die Sommerferien auf einen Blick gibt es unter: 
www.schloesserland-sachsen.de/sommer 

]]>
news-1473 Thu, 28 Jul 2022 10:30:00 +0200 Escape-Room auf Burg Mildenstein eröffnet. Gamification-Projekte gehen an den Start!  https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1473&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=db50ecdff9a35f361c9f62f10a5e362a Die zwei neuen Highlights auf den Burgen Mildenstein und Kriebstein locken ab Ende Juli nach Mittelsachsen und versprechen multimediale Abenteuer, Spaß, Spannung und spielerische Wissensvermittlung.  Spektakuläre Schatzsuche mit Escape-Room auf Burg Mildenstein 

Ein neues Highlight für Familien mit Kindern ab 12 Jahren wird Ende Juli auf der Burg Mildenstein an den lang ersehnten Start gehen. 
Die Burg lädt ein zur spektakulären interaktiven Schatzsuche: Ausgerüstet mit einem Tablett und im Team von 2- 8 Personen werden während der knapp zweistündigen Tour durch das gesamte Burggelände wertvolle Punkte gesammelt. Das Ziel: „Der Schatz des Einäugigen“ soll gefunden werden! Am Ende des Abenteuers landen die Teilnehmer in einem geheimen Escape-Room. Nur wer dort die Nerven behält und in 15 Minuten alle Rätsel löst, findet am Ende den Schatz. 
„Ein tolles Erlebnis für Familien und der erste Escape-Room am authentischen Ort in einer historischen Burg!“, schwärmt Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser, Burgen & Gärten Sachsen gGmbH. 
Coronabedingte Lieferengpässe hatten dazu geführt, dass der für Juni geplante Start verschoben wurde. Umgesetzt werden konnten beide Projekte dank einer Finanzierung mit PMO-Mitteln. 

Start ab 29.7. 2022
Buchung unter www.burg-mildenstein.de, Reservierung erforderlich 
Geeignet für Gruppen von 2-8 Personen, für Kinder ab 12 Jahren 
Preise: 2 Teilnehmer: 20 € | danach pro weiterem Teilnehmer zzgl. 8 €
Dauer: wählbar sind eine kurze und lange Spielvariante, entweder 60 oder 120 Minuten

 

Interaktive Schnitzeljagd für Familien auf Burg Kriebstein 

Mit spannenden Rätseln die schönste Ritterburg Sachsens kennenlernen? Auf Burg Kriebstein wird diese Fantasie nun Realität. Besucherinnen und Besucher sind ab 29.7.2022 herzlich eingeladen, die Geheimnisse der Ritterburg zu lüften – und zwar bei einer interaktiven Schnitzeljagd durch das mittelalterliche Gemäuer auf der Jagd nach einem Uhren-Dieb. In Gruppen von 2-4 Personen geht es begleitet vom durchgeknallten Burggeist durch alle Winkel der Burg, analoge und digitale Rätsel führen in ca. 60-90 Minuten vom Schatzgewölbe bis zur Rüstkammer. Spielerisch wird die Geschichte der Burg erobert und dabei die Teamfähigkeit gefördert. Auf Verfolgungsjagd im Museum – jetzt neu auf Burg Kriebstein. Schlossleiterin Susanne Tiesler: „Ich bin sehr gespannt, wie diese neue spielerische Art der Vermittlung bei unserem Publikum ankommt und wünsche mir, dass wir dadurch auch für neue Zielgruppen (z.B. Teenager) das Thema Geschichte interessant gestalten können.“  

Start ab 29.7. 2022
Buchung unter www.burg-kriebstein.eu, Reservierung erforderlich 
Geeignet für Gruppen von 2-4 Personen, für Kinder ab 10 Jahren 
Preise:  2 Teilnehmer: 20 €  | danach pro weiterem Teilnehmer zzgl. 8 € 
Dauer: ca. 90 Minuten

 

Hintergrundinformationen auf unserem Wissensportal:


Für Mildenstein: „Wie kommt eine Burg zu einem Escape-Room?“ von Claudia Fiebach

Für Kriebstein: „Das Geheimnis von Kriebstein“ von Alexander Hänel


www.schloesserland-sachsen.de 

 

Bilder:

Schatzsuche auf Burg Mildenstein © Jörg Riethausen 
Schnitzeljagd auf Burg Kriebstein © Jörg Riethausen 

]]>
news-1472 Mon, 25 Jul 2022 08:00:00 +0200 Sommerferientipps - Veranstaltungstipps für die 2. Ferienwoche https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1472&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=cae4aba8982ef74dcf47aa9eb90e8295 Langeweile in den Sommerferien? Nicht im Schlösserland Sachsen! Tolle Veranstaltungen, Aktionen und Sonderausstellungen warten in Sachsens schönsten Schlössern, Burgen und Gärten auf Ausflügler und Entdecker. Gartenfans, Nachtschwärmer, Musikliebhaber, Wissenshungrige, Feinschmecker und Mittelalterfans – sie alle kommen in den Sommerferien im Schlösserland Sachsen auf ihre Kosten! Mit über 600 Veranstaltungen und Ausstellungen in der Sommerzeit ist der Kalender prall gefüllt und verspricht Abwechslung, Spaß und unvergessliche Erlebnisse.

 

Unsere Veranstaltungstipps
für die zweite Ferienwoche vom 25.7. – 31.7. 2022

Barockschloss Rammenau
Lirum Larum Löffelstiel, unser Kräutergarten bietet viel – Erkundungstour durch den Kräutergarten & Kräuterstrauß binden
Wann: 25.7. & 28.7., 13 Uhr
www.barockschloss-rammenau.com

Schloss Lauenstein
Puppentheater: Kasper und das Wahrheitstuch
Wann: 26.7., 10 Uhr
www.schloss-lauenstein.de

Schloss Rochlitz
Ferienangebot für Kinder: Ritterschule
Wann: 26.7. & 27.7., 10, 11:30, 13, 14:30 und 16 Uhr je eine Stunde
www.schloss-rochlitz.de

Schloss Glauchau
Auf Entdeckertour – Vom Keller bis zum Uhrenturm
Wann: 27.7, 15:30 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.glauchau.de/de/museum.html

Schloss Moritzburg
Vom Starken August und dem Goldenen Reiter - Eine barocke Entdeckungsreise für Kinder
Wann: 27.7.; 11, 13 und 15 Uhr je eine Stunde und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.schloss-moritzburg.de

Schloss Rochsburg
Kinderhandwerkermarkt
Wann: 27.7., 10-17 Uhr
www.schloss-rochsburg.de

Burg Gnandstein
Durch die Lappen gegangen – wenn Ritter auf die Jagd gingen
Wann: 28.7., 11, 13 und 15 Uhr je 1,5 Stunden
www.burg-museum-gnandstein.de

Schloss Hartenfels
Entdeckungstour durchs Schloss: Bärenhatz und Jägerinnen
Wann: 28.7., 11-13 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.schloss-hartenfels.de

Schloss Nossen
Ferienspaß "Räuber & Rabauken"
Wann: 28.7., 15 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.schloss-nossen.de

Schloss Waldenburg
Sonderführung - Vom Keller bis auf den Dachboden
Wann: 31.7., 11:30 Uhr
www.schloss-waldenburg.de

 

Sommerspaß zum kleinen Preis mit dem digitalen Ferienpass

Die schönsten Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens in den Sommerferien beliebig oft besuchen? Kein Problem mit dem digitalen Ferienpass in der schlösserlandKARTEN App. Zum Preis von nur 24 € gilt der digitale Ferienpass noch bis zum 28. August. Zwei Kinder bis 16 Jahre begleiten die Karteninhaber kostenfrei. Veranstaltungen und Führungen sind separat zu buchen.

 

Alle Angebote für die Sommerferien auf einen Blick gibt es unter: www.schloesserland-sachsen.de/sommer

]]>
news-1471 Mon, 18 Jul 2022 10:00:00 +0200 "Artists´Conquest. Inside - Outside" im Schloss & Park Pillnitz https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1471&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=f475ad80ed6d60e85f53e58fc8fd7906 Einladung zum gemeinsamen Pressegespräch „Artists‘ Conquest. Inside - Outside“ mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH am 27. Juli, 11 Uhr im Schloss und Park Pillnitz. Treffpunkt: Betriebswache am Parkeingang mit

Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH

Dirk Welich, Schlossleiter von Schloss & Park Pillnitz, Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH

Thomas A. Geisler, Direktor des Kunstgewerbemuseums

Eine Ansprechpartnerin der Schenkung Sammlung Hoffmann steht vor Ort ebenfalls für Fragen zur Verfügung.

 

Bei Interesse am Pressegespräch melden Sie sich bitte bis 26. Juli unter presse@schloesserland-sachsen.de an. 


In der gemeinsamen Ausstellungsreihe „Artists‘ Conquest“ der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) und der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) erobern das zweite Jahr infolge Künstlerinnen und Künstler das historische Schloss Pillnitz und dessen Parkanlage. Die diesjährige Präsentation zeigt ab dem 28. Juli zeitgenössische Kunstpositionen aus der Schenkung Sammlung Hoffmann zu dem Thema „Inside – Outside“. An diesem historischen Ort machen sie auf ironische, provokante, kommentierende oder reflektierende Weise deutlich, wie stark Geschichte und Gegenwart miteinander verbunden sind. Einen thematischen Auftakt der Ausstellungsreihe bildet die namensgebende Installation „Inside-Outside“ von Chiharu Shiota, die bereits seit Saisonstart im Wasserpalais gezeigt wird. Das Spiel zwischen Innen und Außen, zwischen persönlichem und öffentlichem Raum, zwischen Betrachtetem und Betrachtenden behandeln auch die übrigen künstlerischen Arbeiten. „Artists‘ Conquest“ will neue Sicht-und Denkweisen eröffnen und eingeübte hinterfragen.

So gibt Félix González-Torres mit einer seiner „Candy Works“ die zeitgenössische Antwort auf den barocken Überfluss mit unzähligen, in goldener Folie eingewickelten Bonbons, die den Boden des prunkvollen Hauptsaals des Bergpalais‘ bedecken. Anders als zu Zeiten des Absolutismus ist bei González-Torres der Aspekt der Teilhabe zentral: Die Bonbons dürfen gegessen werden. So vollendet sich sein Werk in seinem Verschwinden, genauer in seiner Einverleibung durch unzählige Besucherinnen und Besucher. Das Zusammenspiel von Gegensätzen ist auch Gegenstand anderer Interventionen.

Roni Horn beschäftigt sich in ihrer im Kuppelsaal des Neuen Palais‘ ausgestellten Arbeit „Deeps and Skies“, einer soliden Skulptur aus blauem Glas, die transparent und spiegelnd zugleich ist, mit der Dualität von Schwere und Leichtigkeit, Innen und Außen. Ergänzend dazu entwickelt die Künstlerin in ihrer Soundarbeit „Saying Water“ über die Londoner Themse ein kraftvolles Vokabular der universellen Eigenschaften des Wassers, die unergründlich und manchmal verlockend bedrohlich sind.

Geduld und Aufmerksamkeit sind vonnöten, um die stetige Wandlung der Arbeit von Marijke van Warmerdam wahrzunehmen. Ihre „Eiskugel“ verändert sich unablässig; sie schmilzt und vergeht. Im Zusammenklang mit dem Palmenhaus als Kapsel mit eigenen klimatischen Bedingungen adressiert van Warmerdams Intervention Fragen nach Nachhaltigkeit und Zeitlichkeit auf eindrucksvolle Weise.

Im Palmenhaus erlaubt uns zudem On Kawara in der Abgeschlossenheit des gläsernen Schutzbaus mit seiner Arbeit „One Million Years (Past and Future)“ über Zeitlosigkeit und Unendlichkeit zu meditieren. In dieser Soundinstallation werden monoton Jahreszahlen vorgetragen. Grundlage dafür sind seine Chroniken, auf Schreibmaschine geschriebene Buchbände, die die Jahreszahlen von 998031 v. Chr. bis 1001995 n. Chr. enthalten.

Richard Long stellt im Englischen Pavillon mit seiner skulpturalen, spiralförmigen Anordnung von Steinen „Small Napoli Spiral“ ein ästhetisches Dokument seiner tage- und wochenlangen Wanderungen aus. Er erklärt damit seine Naturbeobachtungen zur Kunst, anstatt eine bloße Abbildung der Natur zu präsentieren. 


Thomas A. Geisler, Direktor des Kunstgewerbemuseums: „Schloss und Park Pillnitz sind in ihrer Anlage bereits ein wechselndes Erlebnis von Drinnen und Draußen, von Natur und Kultur. Diese Komplementarität wird durch die künstlerischen Interventionen verstärkt und auf aktuelle Bezugskontexte erweitert. Das gemeinsame Projekt soll in jeder Saison den Ort durch zeitgenössische Kunst von Neuem erobern und für Besuchende neu erlebbar machen.“


Dirk Welich, Schlossleiter von Schloss & Park Pillnitz, SBG: „Das Kuratorenkollektiv des diesjährigen Artists‘ Conquest hat in besonderem Maße die Wirkästhetik der Werke mit den ästhetischen und funktionalen Raumkonzepten der Schlossarchitektur in Korrelation gebracht, um so mit der Intervention nicht nur den Besucherblick zu fangen, sondern ihn für Werk und Raum zu schärfen.“

 

Laufzeit
28. Juli bis 31. Oktober 2022

Öffnungszeiten
Museen: Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet, letzter Einlass in die Museen 16:30 Uhr
Park & Palmenhaus: täglich von 9 bis 18 Uhr

Eintrittspreise
Tagesticket für Museen, Park und Palmenhaus 8€, ermäßigt 6€, Gruppen ab 10 Personen 7€, unter 17 Jahren frei

 

Hochauflösendes Bildmaterial gibt es hier: https://www.skd.museum/besucherservice/presse/ 

]]>
news-1470 Fri, 15 Jul 2022 09:37:38 +0200 Sommer, Sonne, Schlösserland https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1470&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=72c34e1db2a2cf8811ebd007b2f1ad40 Mit zahlreiche Veranstaltungen, Aktionen und Sonderausstellungen hält der Sommer Einzug in Sachsens Schlösser, Burgen und Gärten. Mit diesen Tipps werden die Sommerferien garantiert nicht langweilig! Gartenfans, Nachtschwärmer, Musikliebhaber, Wissenshungrige, Feinschmecker und Mittelalterfans – sie alle kommen in den Sommerferien im Schlösserland Sachsen auf ihre Kosten! Mit über 600 Veranstaltungen und Ausstellungen in der Sommerzeit ist der Kalender prall gefüllt und verspricht Abwechslung, Spaß und unvergessliche Erlebnisse.

 

Unsere Veranstaltungstipps für die erste Ferienwoche

Klosterpark Altzella

Radeberger Open-Air Kinotour – Sommerkino im Klosterpark
Wann: 15.7., 16 Uhr | 16.7., 16 Uhr | 17.7., 16 Uhr
www.kloster-altzella.de

Schloss Moritzburg
Kostümführungen für Kinder „Auf das Kostbarste ausgezieret“
Wann: 16.7., 11 & 15 Uhr | 23.7., 11 & 15 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.schloss-moritzburg.de

Burg Stolpen
Historisches Burghof-Fest – „Stolpener Volk belagert die Burg“
Wann: 16.7. & 17.7., 10 bis 18 Uhr  
www.burg-stolpen.de

Barockschloss Rammenau
Picknick in Weiß – Mit Picknickkorb und Decke zum Sonntagsausflug für die ganze Familie
Wann: 17.7., 11-14 Uhr
www.barockschloss-rammenau.com

Barockschloss Delitzsch
Picknick im Barockgarten mit Konzert ab 14 Uhr
Wann: 17.7. 14-17 Uhr
www.barockschloss-delitzsch.com

Schloss Rochsburg
Schnipseljagd nach dem verschollenen Schatz von Schloss Rochsburg
Wann: 19.7., 14 Uhr  | 21.7., 14 Uhr und weitere Termin in den nächsten Wochen
www.schloss-rochsburg.de

Albrechtsburg Meissen
Familienführung „Das Geheimnis vom Weißen Gold“ mit der Porzellan-Manufaktur Meissen
Wann: 19.7., 13 Uhr  | 20.7., 13 Uhr und weitere Termin in den nächsten Wochen
www.albrechtsburg-meissen.de

Schloss Weesenstein
Erlebnisführung „Ritter, Mönch und Bauersleut“
Wann: 20.7., 15 Uhr  | 24.7., 15 Uhr und weitere Termine in den nächsten Wochen
www.schloss-weesenstein.de

Schloss & Park Pillnitz
Kreatives Ferienprogramm „Prinzessin Mathilde und ich“ – Alte Bilder zum Leben erwecken“
Wann: 21.7., 14 Uhr
www.schlosspillnitz.de

Schloss Freudenstein
„Der Tropfen und der Stein“ – Sommerferienprogramm mit dem kleinen Wassertropfen Blubb
Wann: Vom 16.7. bis 28.8. immer Do – So von 10 bis 17 Uhr
www.terra-mineralia.de

 

Sommerspaß zum kleinen Preis mit dem digitalen Ferienpass

Die schönsten Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens in den Sommerferien beliebig oft besuchen? Kein Problem mit dem digitalen Ferienpass in der schlösserlandKARTEN App.

Zum Preis von nur 24 € gilt der digitale Ferienpass noch bis zum 28. August. Zwei Kinder bis 16 Jahre begleiten die Karteninhaber kostenfrei. Veranstaltungen und Führungen sind separat zu buchen.

 

Alle Angebote für die Sommerferien auf einen Blick gibt es unter:

www.schloesserland-sachsen.de/sommer

]]>
news-1469 Mon, 11 Jul 2022 13:58:44 +0200 3. Internationale »porzellanbiennale« https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1469&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=d25561d1db6b33284e3036517b3d84df Vom 18. Juli bis 25. September 2022 präsentieren Künstler im Rahmen der 3. Internationalen »porzellanbiennale« auf der Albrechtsburg Meissen ihre Werke. Meißen – Ein Synonym für Porzellan und Porzellankunst in Europa. Über 300 Jahre reicht die Tradition der künstlerischen und handwerklichen Fertigung des Porzellans in der Stadt an der Elbe zurück. Im Jahr 1710 zog die erste europäische Porzellanmanufaktur in das Schloss ein und das »Weiße Gold« trat, von der Albrechtsburg Meissen aus, seinen Triumphzug durch Europa und die Welt an. Rund 150 Jahre später zog die Manufaktur ins Meißner Triebischtal.

Die »porzellanbiennale« greift diese Tradition auf und will zugleich neue Impulse für den Kunstmarkt im Bereich Porzellan setzen. Die Albrechtsburg Meissen ist aufgrund ihrer Geschichte prädestiniert dafür, zum Treffpunkt führender zeitgenössischer Künstler des plastischen Gestaltens mit dem Werkstoff Porzellan zu werden.

Vom 18. Juli bis zum 25. September wird die Albrechtsburg Meissen nun zum wiederholten Mal zum Schaufenster zeitgenössischer Porzellankunst. 25 Porzellankünstler und -künstlerinnen aus Deutschland, Rumänien, Italien, den USA, Großbritannien, Japan, Polen, Spanien, der Schweiz, Russland, Litauen, Serbien und der Ukraine präsentieren dann ihre filigranen, künstlerischen Werke aus Porzellan im Rahmen der 3. Internationalen »porzellanbiennale«

Ausgerichtet wird die »porzellanbiennale« gemeinsam vom Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e. V. und der Albrechtsburg Meissen.

„2016 haben wir erstmals das Wagnis unternommen, Porzellankünstler:innen aus Europa zu einer solchen Leistungsschau nach Meißen einzuladen“, sagt der Meißener Porzellankünstler Olaf Fieber, einer der Initiatoren der Schau. „Die Resonanz bei den Künstlern und Künstlerinnen, wie auch bei den Besuchenden unserer Ausstellung ließ uns diese Idee weiterverfolgen.“ Ziel der beiden Organisatoren der »porzellanbiennale« ist es, das Porzellan als Kulturgut im Kontext internationaler Einflüsse neu zu bewerten, zu erhalten und weiterzuentwickeln sowie innovative Impulse zu setzen.

Die Biennale ist offen für alle künstlerischen Ausdrucksformen mit dem Material Porzellan, ausgenommen sind seriell hergestellte Kunstwerke. Die Ausstellung versteht sich als eine Hommage an die Künstler, welche sich in einer immer schnelllebigeren Zeit einem langwierigen und schwierigen kreativen Schaffensprozess widmen.

Die Ausstellung wird in sechs Ausstellungsräumen der Albrechtsburg Meissen täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen sein. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit allen Werken sowie Künstlerinnen und Künstlern.

 

Eintritt »porzellanbiennale« 4,00 € | ermäßigt 3,50 €

Eintritt Dauerausstellung inkl. »porzellanbiennale« 10,00 € | ermäßigt 8,00 €

 

Veranstaltet von: 

Albrechtsburg Meissen, dem Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e.V. und der Künstlergruppe "Weißer Elefant". 

 

Gefördert von:

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz - Osterzgebirge

Stadt Meißen

Freundeskreis Albrechtsburg Meissen e.V. 
 

Die Schirmherrschaft übernimmt Barbara Klepsch, Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus.

]]>
news-1468 Wed, 06 Jul 2022 11:00:00 +0200 Erstmals in Deutschland: „Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale“ https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1468&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b7911b73099c1c649b147a41d7e2040c Ab 6. August zeigt die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH die interaktive Ausstellung „Notre-Dame de Paris“ im Palais im Großen Garten in Dresden. Es ist einer der verheerendsten Brände der vergangenen Jahre: Die ganze Welt blickt im April 2019 nach Paris, als Notre-Dame in Flammen steht. Mit dieser Szene beginnt die interaktive Ausstellung »Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale«.
Von den Plänen ihrer Erbauung bis zur Wiederherstellung: Mit Augmented Reality-Stationen, interaktiven Modellen und Projektionen tauchen Besucherinnen und Besucher im Palais im Großen Garten in Dresden auf ca. 800 Quadratmetern in die 850-jährige Geschichte der weltberühmten Kathedrale ein. Das »HistoPad« – ein interaktiver Tablet-Guide – ermöglicht eine einmalige Entdeckungstour mit spektakulären 360°-Ansichten und 3D-Rekonstruktionen sowie ein Kennenlernen mit den Restauratoren, die sich der Wiederherstellung verschrieben haben.

Konzipiert wurde das Ausstellungserlebnis vom französischen Start-up Unternehmen Histovery in Zusammenarbeit mit der Öffentlichen Einrichtung für die Erhaltung und Restaurierung der Kathedrale Notre-Dame de Paris und dank der großzügigen Unterstützung der L´Oréal-Gruppe umgesetzt. 


12 Städte auf 4 Kontinenten und bereits heute ein voller Erfolg: Die Weltreise

Im Oktober 2021 wurde mit der Ausstellung der französische Pavillon auf der World Expo in Dubai eröffnet. Anschließend gastierte sie in Paris und Washington D.C.. Vom 6. August 2022 bis 8. Januar 2023 kommt »Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale« erstmals nach Deutschland – in das Palais im Großen Garten im Herzen von Dresden. Das frühbarocke Baukunstwerk dient heute als Fest- und Ausstellungsort. Die obere Etage wurde bewusst im Nachkriegszustand belassen. Die ideale Kulisse für diese einzigartige Ausstellung!
 
„Wir sind stolz, unseren Besuchern im Palais ein einmaliges Erlebnis bieten zu können: Das berühmteste Wahrzeichen Frankreichs zu Gast in Dresden!“, sagt Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG.

„Wir freuen uns sehr, dass „Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale“ nun nach Dresden kommt. Nach dem großen Erfolg zur Weltausstellung in Dubai, begeisterte die Ausstellung in Paris und Washingtion bereits über 200.000 Besucherinnen und Besucher. 98% würden das Erlebnis ihren Freunden empfehlen. Mit der Ausstellung im Palais im Großen Garten stellt Sachsen wieder einmal unter Beweis, dass es Deutschlands Kulturreiseziel Nr. 1 ist.“, schwärmt Bruno de Sa Moreira, Geschäftsführer von Histovery. 

„Dank der Partnerschaft mit L´Oréal und Histovery haben Besucherinnen und Besucher weltweit und nun als nächstes im Palais im Großen Garten Dresden die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeiten der Wiederherstellung zu erhalten und der Vielzahl der Fachleute zu begegnen, die an der für 2024 geplanten Fertigstellung der Kathedrale beteiligt sind“, ergänzt General Jean-Louis Georgelin, Sonderbeauftragter des Präsidenten der FRanzösischen Republik und Präsident der Öffentlichen Einrichtung für die Erhaltung und Restaurierung der Kathedrale Notre-Dame de Paris. 

„L'Oréal ist stolz darauf, ein Projekt zu unterstützen, das die Möglichkeit bietet, all das zu entdecken oder wiederzuentdecken, was die Kathedrale über die französische Geschichte und ihr Erbe aussagt. Notre-Dame ist ein Schatz an Schönheit, Kultur und Erbe, ein Zeuge von Epochen, die die französische Geschichte geprägt haben, die wir als über hundertjähriges französisches Unternehmen unterstützen möchten”, sagt Wioletta Rosolowska, Geschäftsführerin L´Oréal Österreich Deutschland.

Der Vorverkauf startet –  Schon jetzt Zeitfenstertickets sichern!

Schon ab dem 6. Juli 2022, können Interessenten sich für das einmalige Ausstellungserlebnis Zeitfenstertickets im Onlineshop sichern. Unter shop.schloesserland-sachsen.de sind Tickets für alle Kategorien buchbar. Bei Buchung im Onlineshop werden Wartezeiten vermieden und es gibt einen Preisvorteil von 2 € gegenüber der Tageskasse. 

Geöffnet ist das Palais von Montag bis Sonntag von 10 - 18 Uhr, der letzte Einlass ist 16:30 Uhr.


Preise im Überblick

Online Mo-Fr : Vollzahler 10 € / Ermäßigt 8 € / Kinder 6-16 Jahre 3 € 

Online Sa/So/Feiertag:  Vollzahler 15 € / Ermäßigt 12 € / Kinder 6-16 Jahre 5 € 

Tageskasse Mo-Fr :Vollzahler 12 € / Ermäßigt 10 € / Kinder 6-16 Jahre 5 € 

Tageskasse Sa/So/Feiertag: Vollzahler 17 € / Ermäßigt 14 € / Kinder 6-16 Jahre 7 € 

Alle Informationen auf einen Blick:

„Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale“ 
Vom 6. August 2022 bis 8. Januar 2023
Montag - Sonntag 10 - 18 Uhr
Palais Großer Garten Dresden
Tickets unter shop.schloesserland-sachsen.de oder an der Tageskasse 

Auch für Personen mit eingeschränkter Mobilität und Seh- und Hörbeeinträchtigung geeignet.

Erhältlich in 13 Sprachen: 
Deutsch, Englisch, Französisch, Tschechisch, Polnisch, Russisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch

Anreise & Parken: 
Adresse: Palais Großer Garten, Hauptallee 5, 01219 Dresden
Umliegende Haltestellen des Öffentlichen Nahverkehrs sind erreichbar mit den Straßenbahnlinien 1, 2, 4, 9, 10, 11, 12, 13 und Buslinien 61, 63, 75 und 85

Hintergrundinformationen, Bilder u.v.m. gibt es auf: www.notredame-dresden.de 

Notre-Dame de Paris auf YouTube: https://youtu.be/-3pqbAQNNpg  

 

Unsere Partner:

Histovery
Als French Tech & French Touch Start-up steht Histovery an der Spitze innovativer Technologie und setzt gekonnt Augmented Reality zur Aufwertung des Kulturerbes ein. Das HistoPad, der evolutionäre „Augmented Visit“-Tabletservice, revolutioniert das Erlebnis des Besuchers vor Ort durch immersive 360°-Rekonstruktionen und die interaktive Behandlung von Inhalten, die stets unter strikter Beachtung wissenschaftlicher Erkenntnisse realisiert wurden. An mehr als 15 Stätten in Frankreich und Deutschland ist das HistoPad heute verfügbar und dient mehr als zwei Millionen Besuchern pro Jahr.


Öffentliche Einrichtung für die Erhaltung und Restaurierung der Kathedrale Notre-Dame de Paris 
Die Öffentliche Einrichtung für die Erhaltung und Restaurierung der Kathedrale Notre-Dame de Paris untersteht dem Kulturministerium und ist für die Leitung, Koordinierung und Durchführung von Studien und Maßnahmen zuständig, die zur Erhaltung und Restaurierung der Kathedrale beitragen. Sie hat zudem die Aufgabe, die Baustelle sowie die Berufe und das Know-how, die dazu beitragen, aufzuwerten, insbesondere durch die Durchführung von Kulturprogrammen mit pädagogischer Ausrichtung in Frankreich und im Ausland.

Weitere Informationen auf www.rebatirnotredamedeparis.fr  
Neuigkeiten von der Baustelle auf Facebook und Instagram unter @rebatirnotredamedeparis


L'Oréal-Gruppe 
Die L'Oréal-Gruppe, Kosmetik-Weltmarktführer, ist ein Großspender bei der Restaurierung von Notre-Dame de Paris und Schirmherrin der Ausstellung. Ein für alle zugängliches Technologie-Erlebnis zu schaffen, steht im Mittelpunkt des auf Innovation ausgerichteten Kosmetikunternehmens. Mit seiner Unterstützung der Ausstellung lädt L'Oréal alle ein, die außergewöhnliche Geschichte von Notre-Dame de Paris zu erleben, die auch heute noch, vor der Wiedereröffnung für die Öffentlichkeit, weitergeschrieben wird – getreu dem Unternehmenszweck des Konzerns: „Create the beauty that moves the world“.

 

www.schloesserland-sachsen.de

www.notredame-dresden.de 

]]>