Schlösserland Sachsen - Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?type=10 de_DE.utf8 Sat, 20 Apr 2024 22:09:43 +0200 Sat, 20 Apr 2024 22:09:43 +0200 TYPO3 EXT:news news-1557 Tue, 16 Apr 2024 11:30:00 +0200 Ein Lost Place erwacht zum Leben: Schloss Colditz öffnet am 17. April mit einem neuen emotionalen Rundgang. https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1557&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=4c07b1297e364476fd60bdef90e9a17c Mit dem „HistoPad“, einem interaktiven Tablet-Guide, erwacht Schloss Colditz zum Leben, gibt jahrhundertealte Geheimnisse preis, erzählt bewegende Geschichten und gewährt vorher nie dagewesene Einblicke. Nach zwei Jahren intensiver Planung und einem halben Jahr Schließzeit für Umbauten, eröffnet Schloss Colditz nahe Leipzig am 17. April 2024 einen neuen emotionalen Erlebnisrundgang. Auf ca. 1300 m² Fläche sind drei Bereiche des einst prächtigen Jagdschlosses erstmals für Gäste zugänglich. Im Kellerhaus, der Schlosskapelle und dem Fürstenhaus sind über 300 Exponate zu sehen und immersive Szenen aus 500 Jahren Schlossgeschichte zu erleben. Reichlich 500 T€ wurden durch die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) in die Verwandlung von Schloss Colditz investiert. Die Eröffnung des neuen Rundgangs ist das wichtigste Projekt von SBG in diesem Jahr. „Schlösser und Burgen haben nicht nur eine glanzvolle Vergangenheit als Wohnorte sächsischer Könige und Fürsten. Es gibt auch düstere Kapitel in der Nutzungsgeschichte der Gebäude. Das wollen wir hier zeigen: Schloss Colditz war Kriegsgefangenenlager, Irrenanstalt und auch Krankenhaus. Die bewegenden Geschichten aus diesen Kapiteln werden jetzt mit Augmented Reality wieder lebendig.“, erklärt Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG, das neue Konzept.

Get in touch with history – Geschichte zum Anfassen nah

Zentral für die neue Vermittlung des Schlosses ist einmal mehr die Kooperation mit dem französischen Startup Histovery. Nach der Albrechtsburg Meissen und dem Barockschloss Moritzburg wird Schloss Colditz als drittes und letztes Schloss der SBG mit einem interaktiven Tablet-Guide zum Erlebnis. Die Zeitreise durch das Schloss mit dem „HistoPad“ bietet Augmented Reality, 3D-Animationen, einen 360-Grad-Rundumblick und hochaufgelöste Fotos. Per Touch gibt es Zusatzinformationen, Animationen und Filme. Acht immersive Erlebnisstationen eröffnen faszinierende Einblicke in die Vergangenheit. Histovery-Gründer und Geschäftsführer Bruno de Sa Moreira stellt vor: “Wir laden die Gäste im Schloss Colditz zu einem neuen Erlebnisrundgang ein, der dank HistoPad lehrreich, fesselnd und unterhaltsam zugleich ist. Unser Ziel bei dem Projekt war es, die Grenzen von Immersion und Interaktivität noch weiter aufzubrechen. Der Gast kann sich komplett in die packenden Ausbruchsversuche und persönlichen Geschichten hineinversetzen, die diesen einmaligen Ort so besonders geprägt haben.“

Interaktive Zeitsprünge durch 500 Jahre Schlossgeschichte

Der Rundgang konzentriert sich auf zwei besonders prägende Epochen: So reist man zurück in die Renaissance ins Jahr 1520. Kurfürst Friedrich der Weise nutzte Colditz damals als Jagdschloss. Inzwischen erinnern nur einige aufwändig bemalten Kassettendecken an diese Zeit. Mit dem „HistoPad“ erwachen Alltagsszenen des Kurfürsten zum Leben, die prachtvolle Raumgestaltung wird erfahrbar. 
Ein Schwerpunkt der Vermittlung liegt auf der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Schloss Colditz war ab 1940 Kriegsgefangenenlager für hochrangige Offiziere der Westalliierten. Unter den prominenten Inhaftierten befanden sich u.a. die Neffen Winston Churchills und des damaligen britischen Königs George VI. Die zahlreichen, beeindruckenden Ausbruchsversuche der Inhaftierten gelten besonders in 

Großbritannien bis heute als legendär und sind durch eine TV-Serie und das Buch „The Colditz Story“ bekannt. Schloss Colditz wurde durch diese Geschichten zum Symbol des Freiheitswillens. Zehn der über 300 Fluchtgeschichten werden im Rundgang aufgegriffen und durch Animation auf einzigartige Weise erlebbar. Mit dabei sind die wohl bekanntesten Ausbruchsversuche durch den sogenannten 
französischen Tunnel unter der Schlosskapelle und durch den Theatersaal. An einer Erlebnisstation können Gäste testen, ob ihnen die Flucht aus Schloss Colditz mit dem von den Kriegsgefangenen selbstgebauten Segelflugzeug, dem „Colditz Glider“ gelungen wäre. „Endlich werden diese Geschichten erzählt! Endlich können die Gäste von Schloss Colditz die Wohnquartiere des Schlosses betreten.“, schwärmt Regina Thiede, die Museolgin von Schloss Colditz. Zusammen mit dem Team von Histovery, der Gestalterfirma Whitebox und dem Projektteam der SBG hat sie in den vergangenen Monaten an jedem Details der neuen Ausstellung gefeilt. 

Schloss Colditz bleibt unsaniert

Gäste finden in Colditz auch nach der Neueröffnung kein fertig saniertes Schloss vor. Alleinstellungsmerkmal bei SBG: Der besondere Lost Place-Charakter des Schlosses bleibt erhalten. Die unterschiedlichen Epochen und Nutzungen werden so vor Ort erfahrbar. Im Zuge des Umbaus wurden neue elektrische Leitungen verlegt, die Fußböden mit beleuchteten Laufstegen trittsicher gemacht, Vitrinen aufgestellt und abgeblätterte DDR Tapete angeklebt. 
Geöffnet ist das neue Erlebnis in dieser Saison vom 17. April bis 3. November von Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen. Führungen können auch außerhalb der Öffnungszeiten gebucht und mit dem „HistoPad“-Rundgang kombiniert werden. Der normale Eintrittspreis liegt bei 10 €. Gäste können zudem freiwillig einen Euro für die Restaurierung der Colditzer Orgel spenden. 

Schloss Colditz. Wir machen Geschichte erlebbar – Ab 17. April 2024

Preise: Vollzahler: 10,00 € | Ermäßigt: 8,00 € | Gruppentarif ab 15 Personen: 8,00 €
Inhaber der schlösserlandKARTE bezahlen nur 3,00 € Gebühr für das HistoPad. 

Öffnungszeiten 2024: 17. April bis 3. November 2024 ( Ab 2025: April bis Oktober )
Große Eröffnung am 16. April 2024, dem 79. Jahrestag der Befreiung durch die US-Armee

Dienstag bis Freitag von 10 - 17 Uhr & Samstag / Sonntag / Feiertag von 10 - 18 Uhr. 
Montag ist Schließtag, außer an Feiertagen. Führungen sind auf Anfrage ganzjährig möglich. 

Das HistoPad ist in folgenden Sprachen verfügbar: DE, EN, FR, CS, PL, NL

Barrierefreiheit: Auch für Personen mit Seh- oder Hörbeeinträchtigung geeignet. Aufgrund der historischen Bausubstanz nicht rollstuhltauglich. 

www.schloss-colditz.de 
www.schloesserland-sachsen.de  
www.histovery.com  
 

]]>
news-1556 Tue, 26 Mar 2024 08:15:00 +0100 Frühlingserwachen im Schlösserland Sachsen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1556&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=91bdebfedc052b106d21fdae29ffdbfc Ab Ende März öffnen alle Schlösser, Burgen und Gärten nach der Winterpause. Die Saison beginnt mit tollen Osterangeboten für die ganze Familie. Blühende Gärten verbreiten Frühlingsgefühle. Die Dresdner Parkeisenbahn startet in die neue Fahrsaison.  Zarte Knospen, frisches Grün, Vogelzwitschern und warme Sonnenstrahlen machen Lust auf entspannte Spaziergänge in den Parks und Gärten vom Schlösserland Sachsen. Pünktlich zum Saisonstart hat unser fleißiges Gärtnerteam Zehntausende bunte Frühblüher gepflanzt. Im Großen Garten Dresden blühen jetzt 17.000 Hornveilchen, im Pillnitzer Schlosspark sind es sogar 29.000 Stück in 19 verschiedenen Sorten. Im Barockgarten Großsedlitz und im Park von Schloss Weesenstein sorgen je 7.000 Frühlingsboten für eine bunte Blütenpracht. Tulpen, Narzissen und Kaiserkronen ergänzen die wild wachsenden Frühlingsboten auf den Wiesen.
Ab Ende März heißt es „Frühlingserwachen im Schlösserland Sachsen“: Die während der Wintermonate geschlossenen Museen öffnen wieder ihre Tore. Neue Ausstellungen, Veranstaltungen, Themenführungen und Kulinarik sorgen für Abwechslung und Spaß für die ganze Familie. 

Unsere Veranstaltungstipps zum Saisonstart 

Schloss Wackerbarth
Sektfrühling -  zartes Grün & leuchtende Farben in den Weinbergen
Samstag & Sonntag von 12 - 18 Uhr
www.schloss-wackerbarth.de  

Schloss & Park Pillnitz
Offene Orangerie – Die Winteroase der Pillnitzer Kübelpflanzen öffnet ihre Türen
am 6. & 7. April von 10 - 18 Uhr
www.schlosspillnitz.de 

Dresdner Parkeisenbahn
Start der Fahrsaison am 24. März 2024 / Fahrten immer Mittwoch bis Sonntag
Alle Infos zu Fahrzeiten und Tickets unter www.dresdner-parkeisenbahn.de  

Nach der Winterpause sind wieder geöffnet:

Barockgarten Großsedlitz seit 22. März
Schloss Nossen & Klosterpark Altzella seit 23. März
Burg Gnandstein, Schloss Rochlitz, Burg Kriebstein und Burg Mildenstein ab 26. März
Schlossmuseum von Schloss & Park Pillnitz ab 28. März
Burg Stolpen ist seit 23. März, Barockschloss Rammenau ab 30. März wieder täglich geöffnet
Schloss Colditz eröffnet mit neuem Konzept & interaktivem Erlebnisrundgang am 17. April 
 

Unsere Veranstaltungstipps zum Osterfest vom 29. März bis 1. April

Königliche Anlagen Bad Elster
Karfreitag, 28. März bis Ostermontag, 1. April, 8 - 22 Uhr
Königliche Ostern mit kulturellen Überraschungen rund um den Osterbrunnen
badelster.de  

Schloss Rochlitz 
„Wo der Hase langläuft“ – Eine familienfreundliche Osterführung 
An allen Ostertagen: 29. März,  30. März, , 31. März und 1. April jeweils um 11, 13 & 15 Uhr
www.schloss-rochlitz.de  

Albrechtsburg Meissen
Osterführung im ältesten Schloss Deutschlands
Karfreitag, 29. März & Samstag, 30. März jeweils 15 Uhr & Ostermontag, 1. April 11 & 15 Uhr

Familienführung mit dem Osterhasen am Ostersonntag, 31. März 2024 um 11 & 15 Uhr
www.albrechtsburg-meissen.de

Barockschloss Rammenau
Ostern im Barockschloss mit Ostermarkt, Osterführung und Besuch vom Osterhasen
Ostersamstag, 30. März & Ostersonntag, 31. März von 10 - 17 Uhr

Osterfrühstück am Samstag, 30. März von 9 - 11 Uhr
Osterlunch am Ostersonntag, 31.März von 12 - 14:30 Uhr 
www.barockschloss-rammenau.com  

Schloss Weesenstein
Ostereierei – Der Osterhase fordert zur Schnitzeljagd heraus 
von Ostersamstag, 30. März bis Ostermontag, 1. April von 10 - 18 Uhr 

„Durch die Blume. Der Weesensteiner Osterspaziergang“ – Hausgeschichte durch die Blume erzählt
Ostersonntag, 31. März  und Ostermontag, 1. April jeweils 11 Uhr
www.schloss-weesenstein.de  

Schloss Burgk Freital
Mittelalterliches Osterspektakulum
Ostersamstag, 30. März bis Ostermontag, 1. April von 10 - 19 Uhr 
www.freital.de/museum  

Festung Königstein
Osterspaziergang mit Suchspiel, Riesen-Osterei und Lebensgroßen Osterhasen
Ostersonntag, 31. März um 10, 11, 13 & 14 Uhr
www.festung-koenigstein.de  

Klosterpark Altzella
Osterspaziergang mit der ganzen Familie
Ostersonntag, 31. März um 14 & 16 Uhr
www.kloster-altzella.de  

Wasserschloss Klaffenbach
EGGtive – Das aktive Osterprogramm mit tollen und sportlichen Outdoor-Attraktionen
Ostersonntag, 31. März bis Montag, 1. April von 11 - 18 Uhr
www.c3-chemnitz.de  

Barockgarten Großsedlitz
Parkführung „Geschichte und Geschichten um das sächsische Versailles“ 
Ostersonntag, 31. März und Ostermontag, 1. April jeweils 11:30 & 14 Uhr.
www.barockgarten-grosssedlitz.de  

Schloss Rochsburg
April, April – Osterspaziergang mal anders
Ostermontag, 1 April, 14 Uhr
www.schloss-rochsburg.de  

Burg Kriebstein
Osterkonzert : Das „Trio Muggefugg“ spielt Kurt Weill und George Gershwin
Ostermontag, 1. April ab 15 Uhr
www.burg-kriebstein.eu  

Unsere Veranstaltungstipps für die Osterferien vom 2. bis 7. April

Klosterpark Altzella
Auf den Spuren der Mönche: Per Geocaching durch den Klosterpark. 
vom 25. März bis 5. April täglich buchbar, bitte mit Voranmeldung
www.kloster-altzella.de  

Schloss Glauchau
Die Häschenschule wird 100 Jahre alt. Ein frühllingsbunter Besuch bei Hasenhans und Hasengrete. 
noch bis 21. April immer Mittwoch – Sonntag und an Feiertagen von 11 - 17 Uhr
www.glauchau.de/de/museum.html  

Albrechtsburg Meissen
Familienführung „Das Geheimnis vom Weißen Gold“
am 2. & 3. April 2024 jeweils 13 Uhr
www.albrechtsburg-meissen.de 

Barockschloss Rammenau
Backtag in der Gesindeküche am 3. April ab 13 Uhr
Kinderschlossführung am 4. April um 11 Uhr
www.barockschloss-rammenau.com  

Schloss Moritzburg
„Altes Kunsthandwerk entdecken und verstehen“ – Kreativwerkstatt für Familien
am 4. & 5. April 2024 jeweils 11 Uhr
www.schloss-moritzburg.de 

Schloss Freudenstein
Osterferienprogramm „Auf der Suche nach dem geheimen Mineraliencode“
an allen Osterferientagen von 11 - 17 Uhr
www.terra-mineralia.de  

Burg Mildenstein
Ritterspektakulum 
am 6. April von 11 - 22 Uhr & am 7. April von 11 - 18 Uhr 
www.burg-mildenstein.de  

Schloss & Park Pillnitz
Familienführung „Im Kostüm feiern wie August der Starke“ am 6. April um 14 Uhr
Familienführung „Pillnitzer Lichter – Taschenlampenführung nach Sonnenuntergang
am 6. April um 19:45 Uhr
www.schlosspillnitz.de 

Alles rund ums Frühlingerwachen im Schlösserland Sachsen auf einen Blick

www.schloesserland-sachsen.de/fruehling   

Der praktische Begleiter durchs Schlösserland Sachsen: 
Die App „Schlösserland erleben“ bietet kostenfrei alle wichtigen Hinweise rund um den Besuch im Schlösserland. Mit personalisierten Tipps, Multimedia-Guides und 360-Grad-Touren wird derAusflug zum digitalen Erlebnis. 

Unser Tipp: 
Mit der schlösserlandKARTE für 10 Tage oder 1 Jahr freien Eintritt in alle Schlösser, Burgen und Gärten vom Schlösserland Sachsen genießen. Alle Dauer- und Sonderausstellungen sind inklusive, zwei Kinder bis 16 Jahre begleiten Karteninhaber kostenfrei. 
Infos & Link zum Shop unter www.schloesserlandkarte.de  
 

]]>
news-1555 Thu, 21 Mar 2024 10:00:00 +0100 Rückblick auf 2023: Fast 2 Mio. Gäste bei den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten Sachsen.  https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1555&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=8996f7a318a2d9b3e4d573bed842397a Erfolgreiches Jubiläumsjahr: Besucherzahlen und Einnahmen gestiegen | Schloss & Park Pillnitz bleibt Besucherliebling | Ausstellungserfolg auf Albrechtsburg Meissen | Gemeinsam gegen den Klimawandel beim Parkseminar im Großen Garten Dresden Rückblick 2023: 

Drei besondere und völlig verschiedene Jubiläen prägen das Jahr
 „30 Jahre Bewahren, Pflegen, Vermitteln“ für Sachsens Schlösser Burgen und Gärten: Eine Wanderausstellung mit emotionalen Bildern aus drei Jahrzehnten zog durch Sachsen. Im August feierte die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) einen großen Festakt mit Wegbegleitern, Partnern, Politikern und Mitarbeitern. 

Ein weiteres Jubiläum brachte noch mehr Gäste als sonst nach Moritzburg: Im Januar 1973 fanden die Dreharbeiten zum beliebten Märchenklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ statt. Die Filmpremiere jährte sich im November 2023 zum 50. Mal. In dieser Jubiläumssaison strömten insgesamt 134 T Besucher (Vorjahr: 122 T) zur Winterausstellung ins Schloss Moritzburg. 

Vor 600 Jahren erhielt Sachsen die Kurwürde. Noch ein ganz besonderes Jubiläum also, dem SBG ab Oktober 2023 die Sonderausstellung „Königsmacher. 1423 – Ein Wettiner wird Sachse“ widmete. Bisher besuchten schon 13.000 Gäste die Ausstellung zur Bedeutung der Kurwürde, dem Thema Königswahl und sächsische Identität, die noch bis zum 20. Oktober 2024 läuft. 

Weitere Höhen und Tiefen
Mitte Juli hinterließ ein kurzer lokaler Sturm im Pillnitzer Schlosspark große Schäden. Innerhalb von nur zehn Minuten wurden durch Sturmböen mit Orkanstärke und Hagelschauer über 80 Bäume schwer geschädigt oder umgestürzt.

Zur Zeit von August dem Starken war der Pillnitzer Schlosspark ein echter Spielplatz. Im August 2023 eröffnete in Anlehnung daran ein Ringrennkarussell in der Orangerie. Besucher sitzen in modernen Kutschen, die sich auf einer Drehscheibe bewegen und versuchen mit einer Lanze Metallkugeln zu treffen. Ein weiteres Gamification-Projekt, das von den Gästen mit viel Spielleidenschaft begeistert angenommen wurde. Das Spielangebot öffnet wieder am 1. Juni 2024. 

In Zeiten des Klimawandels steht der Große Garten Dresden vor großen Herausforderungen. Das Gartendenkmal soll bewahrt werden und die Artenvielfalt erhalten bleiben. Unter dem Motto „Baum ist nicht Baum“ fand im Oktober ein erstes Parkseminar statt. Bei der ausverkauften Veranstaltung wurde mit 90 aktiven Teilnehmern auf einer ausgewählten Fläche der aggressive Spitz-Ahorn zurückgedrängt. Außerdem wurden Sträucher nachgepflanzt und eine historische Blickbeziehung freigelegt. 

Im Dezember kämpfte SBG erfolgreich gegen das Elbehochwasser: Die Hochwasserschutzmaßnahmen für Schloss Pillnitz und die Festung Dresden funktionierten hervorragend. Das Team packte während der Weihnachtsfeiertage engagiert zu, um Schaden abzuwenden. 

Seit Dezember ist SBG mit allen Standorten als erster Verbund von Kulturstandorten in Deutschland bzw. erstes Kulturunternehmen Ostdeutschlands zertifiziert nach DIN ISO 9001:2015. Der umfangreiche Zertifizierungsprozess umfasste eine externe Bewertung von Management, Führung, Personalentwicklung, Produktentwicklung, Produktion und Qualitätsmanagement. 
Ein weiterer Erfolg für unsere Arbeit: Insgesamt vier Anlagen der SBG wurden 2023 zum wiederholten Mal mit dem Tripadvisor® Travelers’ Choice® Award ausgezeichnet. Schloss & Park Pillnitz, der Dresdner Zwinger, Schloss Moritzburg und Schloss Colditz wurden von Besuchern besonders gut bewertet und zählen damit zu den Top 10% aller bei Tripadvisor® aufgeführten Sehenswürdigkeiten.

Zahlen, Daten, Fakten

Besucherzahlen: Schloss & Park Pillnitz bleibt Besucherliebling
Die Anlagen der SBG gGmbH begrüßten in 2023 rund 2 Mio. zahlende Gäste. Fast alle Häuser haben ihre Besucherzahlen gesteigert. Nach Schloss & Park Pillnitz kamen 377 T, ins Schloss Moritzburg 280 T und in die Albrechtsburg Meissen 114 T Gäste. 233 T Gäste fuhren mit der Dresdner Parkeisenbahn. Bemerkenswerte Steigerungen um jeweils ca. 28 Prozent gab es bei den Besucherzahlen des Klosterparks Altzella (+11 T), der Burg Mildenstein (+7 T) und von Schloss Weesenstein (+9 T). Insgesamt kamen im Vergleich zum Vorjahr 225 T Gäste mehr. (Gesamtübersicht am Ende dieser Meldung)

Betriebsergebnis: Mehr Besucher,  höherer Umsatz, gestiegene Ausgaben
2023 erzielte die SBG Einnahmen in Höhe von 12,2 Mio. €. Damit verzeichnet SBG den besten Umsatz bisher. Mehr Besucher und die Erhöhung der Eintrittspreise zum Saisonstart 2023 führten zu diesem positiven, im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Mio. € gestiegenen Umsatz. Dazu kam ein Zuschuss des Freistaates Sachsen in Höhe von 15 Mio. €. 
Auf der Ausgabenseite gab es erhebliche Steigerungen u.a. bei den Heizkosten (Gas) um 67 Prozent und den Stromkosten um 43 Prozent. Auch die Aufwendungen für Fremddienstleistungen z.B. für Objektreinigung, Kassenpersonal, Aufsichten und für Wachschutz erhöhten sich aufgrund des gestiegenen Mindestlohns um 11 Prozent. Wegen diesen erheblich gestiegenen Ausgaben (Betriebliche Ausgaben insgesamt 27,4 Mio. €) wurde nur ein leicht negatives Jahresergebnis in Höhe von -157 T € erreicht, das durch eigene Rücklagen ausgeglichen werden konnte. 

Baugeschehen: Viele laufende Maßnahmen zum Erhalt der Schlösser, Burgen & Gärten
Rückblick 2023: Der Wintergarten von Schloss Weesenstein wurde nach dreijähriger Bauzeit eröffnet. Die äußere Sanierung des Schleinitzhauses von Schloss Colditz wurde fertiggestellt. Seit Frühjahr 2023 ist der Spiegelsaal im Barockschloss Rammenau gesperrt, seit Herbst eingerüstet. Die Holzbalkendecke ist nicht mehr tragfähig und somit die Verkehrssicherheit nicht gewährleistet.

Ausblick 2024: Fortgeführt werden die Hofsanierung im Dresdner Zwinger, die Restaurierung der Wandgemälde in der Albrechtsburg Meissen und der Ledertapeten sowie einer Etage des Backturms im Schloss Moritzburg. Arbeiten am Miruspark Süd von Burg Mildenstein werden fortgesetzt. Im Großen Garten Dresden erfolgt eine Fassadensanierung am Palais. Die Sanierung der ersten Etage der Pikardie soll bis Ende 2024 abgeschlossen sein. Die Baumaßnahmen für den Neubau eines Skulpturendepots haben begonnen.

Ausblick & Höhepunkte 2024:

Schloss Colditz: Ein Lost Place erwacht zum Leben
Kriegsgefangenenlager, Irrenanstalt, Krankenhaus: Schloss Colditz nahe Leipzig blickt zurück auf eine bewegende Geschichte. Einst war es ein prächtiges Jagdschloss, später ein Symbol des Freiheitswillens. Der unsanierte Zustand vieler Räume verleiht dem Ort einen einzigartigen Lost Place-Charakter. Die Mauern des Schlosses bergen Geheimnisse aus Jahrhunderten - ab 17. April 2024 werden sie mit dem Tablet-Guide „HistoPad“ wieder lebendig. Die neue emotionale Zeitreise „Get in touch with history. Flucht aus Schloss Colditz“ macht das ehemalige Renaissanceschloss und die kreativen Ausbruchsversuche alliierter Kriegsgefangener aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs erlebbar.

Hinweis: Die für die SBG wichtigste Eröffnung in 2024 findet am 16. April auf Schloss Colditz mit Ministerpräsidenten Michael Kretschmer, der britischen Botschafterin Jill Gallard und dem Autor und ehemaligen Direktor des British Museum, Neil MacGregor, statt. Interessierte Medienvertreter melden sich gern bis 12. April unter presse@schloesserland-sachsen.de dafür an. 
 
Großer Garten Dresden: Parkseminar-Reihe wird fortgesetzt 
Am 25. & 26. Oktober findet das zweite Parkseminar der SBG statt. Auch dieses Jahr gibt es für engagierte Freiwillige die Möglichkeit, sich unter professioneller, gärtnerischer Begleitung aktiv und praktisch für den Erhalt und die Entwicklung des Gartendenkmals einzusetzen. Weitere Infos und Kontaktdaten unter wissen.schloesserland-sachsen.de/klimawandel. 

Projekt „Klimawandel in historischen Gärten“ resümiert nach drei Jahren Laufzeit
Das mit 3 Mio. € geförderte Modellprojekt des BMWSB zum Umgang mit den klimatischen Veränderungen auf unsere Gartendenkmale findet 2024 seinen Höhepunkt. Im Schlosspark Pillnitz und im Großen Garten Dresden werden Lösungen und Maßnahmen erprobt und zusammengetragen. Darüber hinaus entstehen z.B. eine parkeigene Baumschule und eine Anzuchtfläche. Flankiert wird das Projekt mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit, einer Veranstaltungsreihe und Führungen. Im Herbst 2024 zieht SBG im Rahmen eines Pressetermins ein Resümee und präsentiert die bisherigen Ergebnisse des Projektes.
 

]]>
news-1552 Tue, 19 Mar 2024 08:30:00 +0100 Dresdner Parkeisenbahn startet am 24. März in die neue Fahrsaison https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1552&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=8671279156b07e2ba13becad1b089ede Feierliche Eröffnung der Fahrsaison am 24. März 2024 am Bahnhof Palaisteich | Kooperation mit der Länderbahn stärkt Ausbildung der Parkeisenbahner  Am Sonntag, den 24. März 2024, startet die Dresdner Parkeisenbahn in ihre neue Fahrsaison. Wie jedes Jahr gibt es eine feierliche Zeremonie zur offiziellen Übergabe der Genehmigung für den Bahnbetrieb. Danach zerschneiden Annekatrin Klepsch, Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur- und Tourismus der Landeshauptstadt Dresden und Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH, zusammen mit Robert Böpple, dem Leiter der Dresdner Parkeisenbahn am Bahnhof Palaisteich feierlich ein Band. So wird die 5,6 Kilometer lange Fahrstrecke der beliebten Kleinbahn für die 2024er-Fahrsaison freigeben. 
„Als Kulturbürgermeisterin freut es mich sehr, dass die Parkeisenbahn nach ihrer Winterpause wieder in die neue Saison startet. Die Parkeisenbahn ist wie der Große Garten ein wichtiger Teil des kulturellen Erbes unserer Stadt und Identifikationsort für alle Generationen sowie ein touristisches Kleinod mitten im Zentrum“, so Annekatrin Klepsch, Bürgermeisterin für Kultur der Landeshauptstadt Dresden.

31 neue Parkeisenbahner & eine vielversprechende neue Kooperation

Zur Saisoneröffnung werden traditionell alle neuen Parkeisenbahner begrüßt. In diesem Jahr starten 31 Parkeisenbahnneulinge. Die Assistenten, also  Parkeisenbahner, die schon länger dabei sind und erfolgreich eine Weiterbildung absolviert haben, werden offiziell ernannt. In diesem Jahr sind es 12 jugendliche Parkeisenbahner, die eine silberne Kordel für ihre Dienstmütze erhalten und damit stolz das Kennzeichen der Assistenten tragen werden. Ab 13 Uhr startet der öffentliche Fahrbetrieb für alle Fans der Parkeisenbahn. 
„Im vergangenen Jahr konnten wir bei der Parkeisenbahn 234.000 Fahrgäste begrüßen. Das ist ein tolles Ergebnis und zeigt, wie beliebt die Parkeisenbahn ist. Ich freue mich schon jetzt auf ein großes Fest, wenn sie nächstes Jahr ihren 75. Geburtstag feiert “, schwärmt Christian Striefler. 

Ab diesem Jahr kooperiert die Dresdner Parkeisenbahn mit der Länderbahn (DLB GmbH). Gemeinsame Angebote für die Kinder- und Jugendarbeit, aber auch der fachliche Wissenstransfer und die Unterstützung bei der Berufsorientierung der Parkeisenbahner stehen im Fokus. „Wir schätzen das Engagement der Parkeisenbahn, die seit Jahrzehnten dem Nachwuchs die Verkehrsbranche näherbringt. Dazu möchten wir als regionales Eisenbahnverkehrsunternehmen unseren Beitrag leisten und freuen uns darauf, künftig die Parkeisenbahn mit ihren attraktiven Angeboten zu unterstützen, um noch mehr Kinder und Jugendliche für die Eisenbahn zu begeistern.“, sagt DLB-Geschäftsführer Stephan Naue.

Die Parkeisenbahn verkehrt ab 24. März bis 26. Oktober 2024 von Mittwoch bis Sonntag. Wenn es die Witterung zulässt, fährt an Wochenenden und Feiertagen eine der beiden Dampflokomotiven. In der Woche befördern zwei Elektro-Akkumulatoren-Loks die Fahrgäste. Der Zustieg ist an jedem der fünf Bahnhöfe möglich. Die Züge fahren aller 15 bis 30 Minuten. Souvenirs und Erfrischungen sind im Hauptbahnhof „An der Gläsernen Manufaktur“ erhältlich. 

Einladung zum Fototermin 

Begleiten Sie bei schwungvoller Musik die jungen Parkeisenbahner und Assistenten, die geladenen Ehrengäste und Parkolino, das lustige Maskottchen der Parkeisenbahn, vom Palais zum Bahnhof Palaisteich. Dort wird mit dem Durchschneiden des Bandes die Strecke für die erste Fahrt in der neuen Saison freigegeben. Treffpunkt: 11:20 Uhr vor dem Palais im Großen Garten (Teichseite)

Bei Interesse melden Sie bitte Ihre Teilnahme bis Freitag, den 22. März um 12 Uhr unter dem Betreff Dresdner Parkeisenbahn an parkeisenbahn@schloesserland-sachsen.de an. 
Hinweis: Die Einfahrt und das Parken sind im Gartendenkmal Großer Garten nicht gestattet.


Wichtige Daten auf einen Blick

Fahrzeiten 2024
27. März bis 6. Oktober                Mittwoch bis Freitag: 13 - 18 Uhr 
Samstag, Sonntag, Feiertag: 10:30 - 18 Uhr 
9. bis 26. Oktober                Mittwoch bis Freitag: 13 - 17 Uhr     
Samstag, Sonntag: 10:30 - 17 Uhr 
Kein Fahrbetrieb am 9. Mai (Himmelfahrt) 

Highlights 2024
2. Juni            10:30 bis 18 Uhr     Kinderfest am Bahnhof Zoo
5. & 6. Dezember    9 bis 15 Uhr         Nikolausfahrten (für bestellte Gruppen)
7. & 8. Dezember     10 bis 16 Uhr         Adventsfahrten

Fahrpreise 2024: 
Teilstrecke (1 - 3 Bahnhöfe)            4,00 € Vollzahler 
2,50 € ermäßigt (z.B. Kinder 2 - 16 J.) 
Rundfahrt (4 - 6 Bahnhöfe)            7,00 € Vollzahler 
4,50 € ermäßigt (z.B. Kinder 2 - 16 J.) 
14,00 € für max. 2 Erwachsene und max. 4 Kinder 
5,00 € pro Person für Gruppen ab 15 Personen 
2,00 € pro Kind für Kindergruppen ab 10 Kindern 

Alle Senioren ab dem vollendeten 65. Lebensjahr fahren donnerstags zum ermäßigten Fahrpreis. 

 

KONTAKT
Robert Böpple, Leiter Dresdner Parkeisenbahn
Telefon +49 (0) 3 51 445 -6790 // E-Mail parkeisenbahn@schloesserland-sachsen.de

www.dresdner-parkeisenbahn.de 
www.schloesserland-sachsen.de  
 

]]>
news-1554 Thu, 14 Mar 2024 12:00:00 +0100 Einladung zu Presserundgang und Eröffnung auf Schloss Colditz https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1554&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=5b553660836f2ef79b9b895bdf63abbf Große Eröffnung: Ein Lost Place erwacht zum Leben

Schloss Colditz nahe Leipzig war einst ein prächtiges Jagdschloss der sächsischen Kurfürsten. Im Zweiten Weltkrieg diente es als Kriegsgefangenenlager für alliierte Offiziere und wurde zum Symbol des Freiheitswillens. Die Mauern des Schlosses bergen Geheimnisse aus Jahrhunderten - Mit dem Tablet-Guide „HistoPad“ wird die bewegende Schlossgeschichte jetzt wieder lebendig.
 
Wir laden Sie herzlich ein, bei der für die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) bedeutendsten Eröffnung in 2024 dabei zu sein.
 

Der Presserundgang

zum neuen interaktiven Museumsrundgang findet am Dienstag, den 16. April 2024 um 11:30 Uhr statt. 
(Treffpunkt: Schlosshof von Schloss Colditz) 
 
Über Hintergründe und spannende Details berichten: 
 
Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG
Bruno de Sa Moreira, CEO und Co-Founder Histovery
Peter Knierriem, Schlossleiter von Schloss Colditz
Regina Thiede, Kuratorin von Schloss Colditz
 

Die Feierliche Eröffnung 

findet direkt im Anschluss an den Presserundgang statt. Wir laden Sie herzlich ein, auch die Eröffnung am 16. April 2024 ab 13:30 Uhr mitzuerleben. 
 
Ablauf:
Begrüßung durch den Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen Michael Kretschmer
 
Gesprächsrunde mit 
Jill Gallard, Britische Botschafterin
Neil MacGregor, Autor und ehemaliger Direktor des Londoner British Museum
Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG
 
Der Festakt wird musikalisch umrahmt von einer Jazzband. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ein individueller Rundgang durch das Schloss ist von 14:30 Uhr bis 16 Uhr möglich. Die Eröffnung findet im teilweise überdachten Schlosshof statt. Bitte achten Sie je nach Witterung auf ausreichend warme Kleidung. Ende der Veranstaltung ist 16 Uhr.
 


Veranstaltungsort: 

Schloss Colditz • Schlossgasse 1 • 04680 Colditz
 

Ihre Teilnahme

Teilen Sie uns bis zum 12. April 2024 unter dem Betreff "Colditz" per E-Mail an presse@schloesserland-sachsen.de mit, ob Sie teilnehmen werden.

]]>
news-1553 Thu, 07 Mar 2024 13:00:00 +0100 Einladung zur digitalen Pressekonferenz https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1553&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b014219fd13c90c54a9d2385bc707d30 Bilanz 2023: 
Ein Rückblick der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH 
 

Wir schauen zurück auf 2023, auf tolle Ausstellungen und bewegende Momente. Wir ziehen Bilanz, freuen uns über gestiegene Besucherzahlen und Einnahmen im Jubiläumsjahr 2023. Mit Vorfreude zeigen wir Ihnen die wichtigsten Projekte des Jahres 2024.
 
Schalten Sie sich ein, zur digitalen Bilanzpressekonferenz:
 
Datum: Donnerstag, 21. März 2024
Uhrzeit: 10 Uhr
 
mit
Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH
 

Ihre Teilnahme

Wir freuen uns über eine knappe Bestätigung Ihrer Teilnahme per E-Mail an presse@schloesserland-sachsen.de bis zum 19. März 2024.
 
Den Link zur digitalen Pressekonferenz finden Sie hier

 

]]>
news-1551 Wed, 14 Feb 2024 08:30:00 +0100 Zauberhafte Winterferien-Angebote - Unsere Ferientipps vom 17. bis 25. Februar https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1551&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=244a475451acb76bdf20276855bb6079 In vielen Schlössern und Burgen stehen in den sächsischen Winterferien tolle Veranstaltungen und spannende Führungen für Familien, Genießer, Museumsliebhaber und Kreative auf dem Plan. Bei Kostümführungen, Märchenlesungen, Bastelangeboten oder Taschenlampenexpeditionen kommt garantiert keine Langeweile auf. Ob mit Schnee oder ohne – unsere wunderschönen Schlösser, Burgen und Gärten sind immer einen Ausflug wert. Winterzauber-Tipps
für die zweite Ferienwoche vom 17. - 25. Februar

Burg Stolpen
Auf einen Schluck Bischofswein in der Burg Stolpen
am 17., 18. & 25. Februar von 10 bis 16 Uhr
www.burg-stolpen.org

Schloss Moritzburg
Aschenbrödel trifft Aschenputtel – Märchenlesung mit Zofe Babette
am 17., 18., 23. & 24. Februar, jeweils 11 & 14 Uhr
www.schloss-moritzburg.de

Schloss Rochlitz
Märchenführung „Um den heißen Brei herum“ am 17. Februar um 11:30, 13 & 14:30 Uhr

Märchenführung „Blaukäppchen, Herr Holle und die Rochlizer Stadtmusikanten – Was stimmt hier nicht?“ am 24. Februar um 11:30, 13 & 14:30 Uhr
und viele weitere tolle Ferienangebote auf www.schloss-rochlitz.de

Schloss Wackerbarth
„Wein & Licht“ am 17. & 24. Februar, jeweils 15 - 20 Uhr
Kochsternstunden am 21. Februar ab 18 Uhr
www.schloss-wackerbarth.de

Kloster Buch
Kunst- & Handwerkermarkt am 18. Februar von 10 - 16 Uhr
Klosterführung am 18. Februar um 14 Uhr
www.klosterbuch.de 

Schloss Weesenstein
Familienführung „Was machten die Kinder im Winter?“ am 18. Februar um 11 Uhr
www.schloss-weesenstein.de 

Festung Königstein
Drucken im Festungsatelier: Eigene Souvenirs frisch gepresst
am 20., 21. & 22. Februar von 12 bis 16 Uhr
www.festung-koenigstein.de

Schloss Glauchau
Es war einmal in einem Schloss…Märchenhafter Rätselrundgang für Ferienkinder & Familien am 22. Februar um 15 Uhr
www.glauchau.de/de/museum.html 

Schloss & Park Pillnitz
Kamelienblüte im Pillnitzer Schlosspark
Gläsernes Kamelienhaus geöffnet ab 17. Februar täglich 10 - 17 Uhr
www.schlosspillnitz.de

Barockschloss Rammenau
Kinderschlossführung am 19. & 22. Februar um 11 Uhr
Frühstück im Schlosscafé am 25. Februar um 9 Uhr
www.barockschloss-rammenau.com  

Schloss Lauenstein
Puppentheater „Schneeflöckchen – Zauberhafte Wintergeschichten“
am 23. Februar um 10 & 15 Uhr
www.schloss-lauenstein.de  

Schloss Moritzburg
„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – Die Winterausstellung zum Kultfilm
noch bis 25. Februar, Dienstag bis Sonntag ab 9:30 Uhr geöffnet
www.schloss-moritzburg.de

Albrechtsburg Meissen
„Königsmacher. 1423 – Ein Wettiner wird Sachse“ bis 21. Oktober täglich 10 - 18 Uhr
www.albrechtsburg-meissen.de 

 

www.schloesserland-sachsen.de/winterzauber 

]]>
news-1550 Thu, 08 Feb 2024 08:30:00 +0100 Winterzauber im Schlösserland Sachsen - Unsere Ferientipps vom 10. bis 16. Februar https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1550&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0a1de5eb9ea67aa87e11f9870daf247d Endlich Winterferien! In vielen Schlössern und Burgen stehen tolle Veranstaltungen und spannende Führungen für Familien, Genießer, Museumsliebhaber und Kreative auf dem Plan. Bei Kostümführungen, Märchenlesungen, Bastelangeboten oder Taschenlampenexpeditionen kommt garantiert keine Langeweile auf. Ob mit Schnee oder ohne – unsere wunderschönen Schlösser, Burgen und Gärten sind immer einen Ausflug wert.  Winterzauber-Tipps
für die erste Ferienwoche vom 10. - 16. Februar 

Schloss Rochlitz
Märchenführung „Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter“
am 10. Februar um 11:30, 13 & 14:30 Uhr 

Märchenführung „Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen“
am 11. Februar um 11:30, 13 & 14:30 Uhr
und viele weitere tolle Ferienangebote auf www.schloss-rochlitz.de 

Albrechtsburg Meissen
„Funzelführung mit Albin“ am 10., 11., 15., 16., 17., 18., 19., 23. & 24. Februar um 19 Uhr
www.albrechtsburg-meissen.de 

Schloss Weesenstein
26. Weesensteiner Hexenfasching „Zwottel wie von Sinnen?!?“ 
am 10., 11. & 13. Februar jeweils 15 Uhr
www.schloss-weesenstein.de 

Festung Königstein
Zauberhafter Spieletag am Sonntag, den 11. Februar von 11 bis 16 Uhr
www.festung-koenigstein.de 

Schloss Moritzburg
Wir spielen Aschenbrödel – Mitmachtheater für Kinder in historischen Kostümen
am 11., & 15. Februar, jeweils 11 & 14 Uhr 
www.schloss-moritzburg.de

Schloss Glauchau
Kinder-Maskenball. Feierlicher Auftakt zum Ferienspaß für Königskinder
am 11. Februar um 15 Uhr
www.glauchau.de/de/museum.html 

Schloss Hartenfels
Ferienprogramm „Schloss Hartenfels leuchtet“
am 13. & 15. Februar um 10:30 Uhr
www.schloss-hartenfels.de  

Schloss Rochsburg
Winterferienangebot „Was macht der Ritter Günther im Winter?“ 
13., 15., 16., 17., 20., 22. & 23. Februar um 14 Uhr 
www.schloss-rochsburg.de

Barockschloss Rammenau
„Backtag in der Gesindeküche“ – wir backen süße Herzen zum Valentinstag
am 14. & 15. Februar um 13 Uhr
www.barockschloss-rammenau.com  

Schloss Lauenstein
Puppentheater „Die Bremer Stadtmusikanten“ am 15. Februar um 10 & 15 Uhr
www.schloss-lauenstein.de  

Burg Kriebstein
Die alten Rittersleut – eine Ferienführung durch Burg Kriebstein 
am 15. & 22. Februar jeweils 11 & 14 Uhr 
www.burg-kriebstein.eu

Burg Mildenstein
Glühwürmchenführung – Ein abenteuerlicher Rundgang auf Burg Mildenstein 
am 15., 16., 22. & 23. Februar um 16:30 Uhr  
Öffentliche Burgführung am 17., 18., 24. & 25. Februar um 16:30 Uhr 
www.burg-mildenstein.de

Schloss Moritzburg
„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – Die Winterausstellung zum Kultfilm
noch bis 25. Februar, Dienstag bis Sonntag ab 9:30 Uhr geöffnet
www.schloss-moritzburg.de 

Schloss Wildeck
Ausstellung „Kindheitserinnerungen – Spielzeug der DDR“ noch bis 29. Februar, 10 - 16 Uhr  
www.schloss-wildeck.de 

]]>
news-1549 Thu, 11 Jan 2024 13:07:42 +0100 Festung Dresden öffnet nach Hochwasser https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1549&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3c4eb90b3edfec813ed882804d7bb4f6 Die Festung Dresden blieb wegen des Elbe-Hochwassers seit Ende Dezember geschlossen. Ab dem morgigen Freitag empfängt der Erlebnisrundgang „Festung Xperience“ wieder Gäste.  Am 12. Januar öffnet die Festung Dresden wieder für Gäste. Von 10 bis 18 Uhr kann beim Erlebnisrundgang durch die „Festung Xperience“ wieder die abenteuerliche Zeitreise durch die Geschichte Dresdens unternommen werden. 

Aufgrund des Elbe-Hochwassers blieb die Festung Dresden seit dem 24. Dezember 2023 geschlossen. Grundwasser wurde abgepumpt. Die Eingänge zur Festung am Terrassenufer waren mit Sandsäcken gesichert. Durch die rechtzeitig ergriffenen Sicherungsmaßnahmen gab es keine hochwasserbedingten Schäden. „Unsere Hochwasserschutzmaßnahmen haben sehr gut funktioniert und das Team engagiert zusammengearbeitet.“, resümiert Dr. Susann Buttolo, stellvertretende Schlossleiterin der Festung Dresden.


www.schloesserland-sachsen.de  

www.festung-xperience.de  
 

]]>
news-1548 Thu, 07 Dec 2023 10:41:35 +0100 Die Dresdner Parkeisenbahn lädt am Wochenende zu Adventsfahrten ein. https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1548&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=77c92eafd3a7c83bdd84796d1e9f29ff Am zweiten Adventswochenende finden bei der Parkeisenbahn im Großen Garten Dresden von 10 bis 16 Uhr weihnachtliche Sonderfahrten im geschmückten Zug statt. Maskottchen Parkolino und der Nikolaus begrüßen Gäste. Wer in diesem Jahr noch eine Runde mit der Dresdner Parkeisenbahn fahren möchte, der hat zu den Adventsfahrten am kommenden Wochenende letztmalig die Gelegenheit dazu. Die fast 100 Jahre alte Dampflok „Moritz“ zieht zusammen mit einer Elektro-Akku-Lok den weihnachtlich geschmückten Zug am 9. und 10. Dezember jeweils von 10 bis 16 Uhr durch den Großen Garten in Dresden.

Natürlich sind das Maskottchen Parkolino und der Nikolaus wieder mit von der Partie und begrüßen die kleinen und die großen Gäste. Im Hauptbahnhof der Parkeisenbahn führt der Förderverein der Dresdner Parkeisenbahn eine Lego-Eisenbahn vor und bietet für Kinder am Bastelstand die Gestaltung von kleinen Weihnachtsgeschenken an. Kinderpunsch, Glühwein, heiße Waffeln und Bratwurst sorgen für das leibliche Wohl. Im Souvenirshop können Weihnachtsgeschenke erworben werden.

Der Ein- und Ausstieg erfolgt am Hauptbahnhof An der Gläsernen Manufaktur. Fahrkarten zur Rundfahrt sind für 9,00 € erhältlich, Kinder bis 15 Jahren zahle 6,50 €. Die Familienkarte für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder kostet 18 €. Keine weiteren Ermäßigungen.

www.dresdner-parkeisenbahn.de

www.schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1547 Tue, 28 Nov 2023 14:00:00 +0100 Schlösserland Sachsen und Sachsenlotto machen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit sichtbar. Bald Gänsehaut-Feeling auf Schloss Colditz.  https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1547&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=fe5718cd1aa038d07331772507f96c9f Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) und die Sächsische Lotto-GmbH (Sachsenlotto) machen ihre erfolgreiche Partnerschaft in Marketing und Öffentlichkeitsarbeit nun noch sichtbarer.  Bisherige Meilensteine: Rabatt für die schlösserlandKARTE & virtuelle Rundgänge

Bereits drei Mal profitierten Käufer der schlösserlandKARTE seit 2021 Dank der Unterstützung von Sachsenlotto von einem großzügigen Rabatt. Zuletzt war die digitale Jahreskarte bei einer Sonderaktion im Sommer um 20 Prozent günstiger. Und auch 2024 ist eine Rabattaktion mit der schlösserlandKARTE geplant. Im vergangenen Jahr entstanden durch das Engagement von Sachsenlotto virtuelle Rundgänge durch 15 sächsische Schlösser, Burgen und Gärten. Ein Erfolgsgarant dafür war und ist Schauspieler Hendrik Duryn, der auf unverwechselbare Art und Weise Geschichte vermittelt. In über 750 Minuten werden bauliche Besonderheiten erläutert, historische Meilensteine erklärt und die Schönheit des Schlösserlandes auch aus der Ferne erlebbar. In den letzten Wochen entstanden im Rahmen der Kooperation hochwertige Fotos der Schlösser, Burgen und Gärten. Diese herbstlichen Motive nutzt das Schlösserland Sachsen ab sofort für alle Kanäle. 

Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG: „Über 2.500-mal wurde die digitale schlösserandKARTE bei den Sachsenlotto-Rabattaktionen gekauft. Fast 60.000 Aufrufe gab es für die virtuellen Rundgänge bisher bei YouTube. Diese Zahlen zeigen, wie erfolgreich unsere bisherige Zusammenarbeit war und wie gut die gemeinsamen Aktionen bei unseren vielen Besucherinnen und Besuchern ankommen. So wird Geschichte lebendig und erfahrbar!“ 

Deutlich sichtbar: Messingtafeln als Zeichen der Kooperation

Die enge Kooperation der beiden sächsischen Institutionen ist nun auch in bzw. an 15 bedeutenden Bauwerken sichtbar. Messingtafeln im einheitlichen Design mit den Logos beider Partner, wurden angebracht, um die Vielfalt des Lotto-Prinzips zu verdeutlichen. „Die Zusammenarbeit in den letzten Jahren hat gezeigt, dass sich beide Partner aufeinander verlassen können und so Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden konnten. Dies ist durch das Lotto-Prinzip möglich und die neuen Tafeln machen dies nun greifbar“, erklärt Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsische Lotto-GmbH. 

Ausblick: Bald Gänsehaut-Feeling auf Schloss Colditz

Schloss Colditz nahe Leipzig zählt zu den schönsten mitteldeutschen Baudenkmälern. In seiner bewegten Geschichte wurde es unter anderem als Kriegsgefangenenlager während des Zweiten Weltkriegs, als Irrenanstalt und auch als Krankenhaus genutzt. Legendäre Fluchtversuche der alliierten Gefangenen üben bis heute eine besondere Faszination aus. Der unberührte und unsanierte Zustand vieler Räume verleiht dem Ort einen einzigartigen Lost Place-Charakter. Große Teile des Schlosses blieben den Gästen bislang verborgen. Das ändert sich ab April 2024! Mit dem HistoPad, einem intelligenten Tablet-Guide, werden Räume und Etappen der Schlossgeschichte wieder lebendig. Zum ersten Mal können dann die herrschaftlichen Renaissance-Räume und die Anstaltsräume betreten und interaktiv entdeckt werden. Erstmals erzählen sie ihre abenteuerlichen Geschichten – Gänsehaut-Feeling garantiert!
 
Das HistoPad nimmt Gäste spielerisch mit auf Zeitreise. Acht immersive Erlebnisorte eröffnen unvergessliche Einblicke in die Schlossgeschichte. Außergewöhnliche Ausstellungsstücke werden erklärt, die Ausstattung der Räume wird erfahrbar. Startpunkt ist das Renaissanceschloss von Friedrich dem Weisen im 16. Jahrhundert. Natürlich wird auch die Zeit des Zweiten Weltkriegs erzählt, in der Colditz als Kriegsgefangenenlager für hochrangige Offiziere der Westalliierten diente. Zehn immersive Fluchtgeschichten dokumentieren die teilweise legendären und kreativen Ausbruchsversuche der alliierten Offiziere. Eine interaktive Schatzsuche, eine Flucht-Erlebnisstation und Zeitzeugenberichte machen die Reise in die Vergangenheit noch spannender. 
 
www.schloss-colditz.de   
 
www.schloesserland-sachsen.de 

www.sachsenlotto.de  
 

]]>
news-1546 Tue, 21 Nov 2023 11:15:00 +0100 50 Jahre Faszination für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Schloss Moritzburg wird wieder zum Märchenschloss. https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1546&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=fb0585d27f552b0aa99a4f919ef9d2a8 In diesem Jahr feiert der wohl beliebteste Märchenfilm aller Zeiten ein besonderes Jubiläum. Auf Schloss Moritzburg öffnet zum zwölften Mal die Ausstellung zum Kultfilm – mit jubiläumswürdigem Rahmenprogramm und Sonderausstellung. Die Winterausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zum tschechisch-deutschen Märchenkultfilm öffnet am 22. November 2023 zum inzwischen zwölften Mal auf Schloss Moritzburg. Die Ausstellung zum DEFA-Klassiker lockt bis zum 25. Februar 2024 Märchenfans an den authentischen Drehort. Im Winter 1972/73 fanden u.a. auf Schloss Moritzburg die Dreharbeiten statt. Am 1. November feierte die Premiere des beliebten Märchenfilms ihr 50-jähriges Jubiläum. 

Galakutsche, Sattel und Brautkleid

Mit Tannengrün, wirbelnden Schneeflocken und üppig geschmücktem Weihnachtsbaum im Speisesaal hat sich Schloss Moritzburg in den letzten Wochen vom barocken Wasserschloss in ein Märchenschloss verwandelt. Der Grund: Aschenbrödel ist wieder da! Die Winterausstellung zeigt wie gewohnt Originalkostüme, Requisiten und liebevoll nachgestaltete Filmszenen. Auch Anekdoten und Hintergründe zum Dreh werden verraten. Besonders sehenswert sind in diesem Jahr die Galakutsche des Königspaares, der Originalsattel, auf dem Aschenbrödel zum Prinzen reitet und das originale Brautkleid. In dieser Saison gibt es außerdem eine Sonderausstellung zur Hauptdarstellerin Libuše Šafránková. Vorgestellt wird ihr filmisches Gesamtwerk. Zehn wunderschöne originale Kostüme und andere Filmkleider aus Märchenfilmen und Fernseh-produktionen sind ausgestellt.  
Für Aschenbrödel-Flair zu Hause sorgen neue weihnachtliche Shopartikel. Schwibbbögen, Baumschmuck und Teelichthalter mit Aschenbrödel-Motiven wurden in Zusammenarbeit mit der Firma Saico GmbH aus Seiffen entworfen. Aber auch Backformen für Schuh, Prinz, Eule, Pferd und natürlich Aschenbrödel selbst lassen Fanherzen höher schlagen. 

Aschenbrödel - Veranstaltungshöhepunkte rund um die Ausstellung

Buchpremiere: „Drei Haselnüsse für den Prinzen“ Autorenlesung mit Pavel Trávníček
Vor Veröffentlichung im März 2024 liest der beliebte Hauptdarsteller aus seiner Autobiografie in deutscher Sprache, unter anderem auch zu den Dreharbeiten. 
Lesung am 25. November 11 Uhr & 14 Uhr / Autogrammstunde & Fotomöglichkeit von 13-14 Uhr & von 15-17 Uhr in der Königlichen Schlossküche

Außenführung: „Auf den Spuren von Aschenbrödel“
Entdecken Sie die Drehorte des Märchenfilms auf Schloss Moritzburg während eines geführten Spaziergangs und erfahren Hintergrundinformationen und Anekdoten rund um den Filmdreh.
Termine für die einstündige Führung am 23. November, 7., 8., 14., 15., 20., 21. Dezember & weitere im Januar & Februar 2024

MDR-Dokumentation: „Drei Haselnüsse und ein Mythos – 50 Jahre Aschenbrödel“
50 Jahre Aschenbrödel – Diesem besonderen Jubiläum und vielen Fragen rund um Film und Dreh hat der MDR eine eigene Dokumentation gewidmet. Sie ist am 17. Dezember um 17:15 Uhr zu sehen. 


Öffnungszeiten und Tickets 

Für einen reibungslosen Besuch ohne lange Wartezeiten empfehlen wir den Kauf von Zeitfenster-Tickets im Onlineshop unter https://shop.schloesserland-sachsen.de.

Vollzahler 12 € / ermäßigt 10 € / Kinder und Schulklassen zahlen 4 € pro Person. 
Eintritt frei mit der schlösserlandKARTE

22. November 2023 – 25. Februar 2024, täglich 9:30 – 17:30 Uhr. 
Letzter Einlass 16:15 Uhr. 
Geschlossen am 24. & 31. Dezember. 

Unser TIPP: Die Ausstellung unter der Woche oder am Nachmittag besuchen! 

 

www.schloss-moritzburg.de  

www.schloesserland-sachsen.de 
 

]]>
news-1545 Thu, 16 Nov 2023 10:30:00 +0100 Einladung zum Medientermin: Schlösserland Sachsen und Sachsenlotto kooperieren weiter / neuen museales Konzept auf Schloss Colditz https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1545&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=6bbfa219988e5aff83b81b6b0b6fc065 Wir freuen uns, Sie zu einem gemeinsamen Medientermin einzuladen, bei dem wir Ihnen neue Informationen zur Kooperation zwischen Schlösserland Sachsen und Sachsenlotto präsentieren werden. Seien Sie dabei, wenn die Zusammenarbeit noch deutlicher sichtbar wird.

Dem nicht genug: Wir dürfen Ihnen auch die spannenden Pläne für Schloss Colditz präsentieren. Große Teile des Schlosses blieben bislang verborgen. Der unberührte und unsanierte Zustand vieler Räume verleiht dem Ort seinen einzigartigen Lost Place-Charakter. Aktuell ist das Schlossmuseum für Umbau und Modernisierung geschlossen. Ab April 2024 werden Räume und Etappen der Schlossgeschichte mittels modernster Technik lebendig. Erhalten Sie exklusive erste Einblicke in die Neuvermittlung und erleben hautnah, wenn Hendrik Duryn Ihnen die Geschichte und Faszination von Schloss Colditz näherbringt.

Details zum Termin

Datum: Dienstag, 28. November 2023
Uhrzeit: 11 Uhr
Ort: Schloss Colditz


Während des Termins stehen Ihnen folgende Gesprächspartner zur Verfügung:

  • Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH
  • Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH
  • Regina Thiede, Kuratorin Schloss Colditz
  • Hendrik Duryn, Schauspieler & Autor


Einen kleinen Imbiss halten wir für Sie bereit. 

Ihre Teilnahme

Bei Interesse, am Termin teilzunehmen, bitten wir Sie bis 24.11. um Rückmeldung unter dem Stichwort „Colditz“ an: presse@schloesserland-sachsen.de oder pressestelle@sachsenlotto.de 
 

]]>
news-1544 Thu, 09 Nov 2023 10:00:00 +0100 Einladung zur Eröffnung des Christmas Garden Dresden https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1544&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=bee6dff4f54f6e7c995abedac989658a Einladung 
zur Eröffnung des Christmas Garden Dresden
 

Wir laden Sie herzlich am Donnerstag, den 16. November 2023, um 18:00 Uhr zur feierlichen Eröffnung des Christmas Garden Dresden ein.

Erleben Sie, wie der Christmas Garden Dresden Schloss & Park Pillnitz wieder in die Kulisse eines märchenhaften Lichtkunstspektakels verwandelt. Im Zusammenspiel von kunstvollen Lichtfiguren und märchenhaften Lichtszenarien verbreitet sich auf dem rund zwei Kilometer langen Rundweg eine romantische Stimmung mit traumhaftem Lichterglanz, der völlig neue Perspektiven auf Schloss und Parklandschaft eröffnet.

Feiern Sie gemeinsam mit uns die Eröffnung des Christmas Garden Dresden 2023. Außergewöhnliche Highlights mit harmonischen Klanglandschaften wurden exklusiv für die diesjährige Auflage geschaffen und warten darauf, Sie zu begeistern.
 


CHRISTMAS GARDEN DRESDEN 2023
Mit der Dämmerung beginnt die magische Reise...
 

Wann?  

Donnerstag, 16.11.2023 // Einlass am roten Teppich ab 18:00 Uhr
18:15 Uhr: Foto-/TV-Termin mit der renommierten Sandmalerin Irina Titova: 
Live-Gestaltung der Projektion auf die Rückfassade des Bergpalais 
(Treffpunkt: Presseeingang) 

 
Feierliche Eröffnung um 19:00 Uhr mit

•    Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (SBG)
•    Josefine Frank, Schlossleiterin von Schloss & Park Pillnitz
•    Detlef Kornett, Vorstand Deutsche Entertainment AG (DEAG) 
•    Nelly Köhler, 29. Dresdner Stollenmädchen


Im Anschluss: Gemeinsamer Rundgang durch den Christmas Garden
 

Wo?  

Schloss & Park Pillnitz
Eingang: August-Böckstiegel-Straße 2, 01326 Dresden
 
Bitte denken Sie daran, sich für den Presserundgang dem Wetter entsprechend zu kleiden.
 

Ihre Teilnahme

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns und bitten um Akkreditierung bis zum 14.11.2023 per E-Mail unter hansmann@uhpr.de.

 

]]>
news-1543 Tue, 07 Nov 2023 09:00:00 +0100 Einladung zum Pressetermin "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel öffnet auf Schloss Moritzburg" https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1543&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e163b1b1d6ec12964cade4503c6cd0d4 Pressetermin: Winterausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" öffnet zum 12. Mal auf Schloss Moritzburg.

Am 22. November ist es soweit -  Aschenbrödel zieht wieder auf Schloss Moritzburg ein. Kommen Sie ins Gespräch mit den Machern der Ausstellung. Begleiten Sie uns bei einem Rundgang durch die Sonderausstellung zum Filmwerk der Hauptdarstellerin und begegnen Sie der frechen Märchenprinzessin höchst persönlich. 

Wann: 

am Dienstag, den 21. November 2023 um 11 Uhr. 

Wo:

im Schloss Moritzburg / Treffpunkt Haupteingang

Was:

Pressegespräch, Rundgang durch die Winterausstellung, Foto- & Interviewmöglichkeit

Mit:

Dr. Dominique Fliegler, Schlossleiterin Schloss Moritzburg & Fasanenschlösschen

Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH

Margitta Hensel, Kuratorin der Ausstellung auf Schloss Moritzburg

Tamara Kretschmer als Aschenbrödel 

   

Ihre Teilnahme

Bitte melden Sie sich unter dem Stichwort "Aschenbrödel" bis zum 20. November unter presse@schloesserland-sachsen.de an.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Anita Radicke
PR-Managerin

Telefon Phone +49 (0) 3 51 5 63 91-13 15
E-Mail Mail presse@schloesserland-sachsen.de


Steffi Schuch
Teamleitung Öffentlichkeitsarbeit und Servicequalität Schloss Moritzburg

Telefon Phone + 49 (0) 35 20 78 73 - 36
E-Mail Mail Steffi.Schuch@schloesserland-sachsen.de

]]>
news-1542 Fri, 27 Oct 2023 09:00:00 +0200 Ab 1. November Tickets sichern: Der Vorverkauf für die Winterausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ auf Schloss Moritzburg startet https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1542&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c723981d60e1aad99b8306c69aa89421 Die Winterausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zum tschechisch-deutschen Märchenkultfilm öffnet am 22. November 2023 auf Schloss Moritzburg. Die Ausstellung zum DEFA-Klassiker lockt bis zum 25. Februar 2024 Märchenfans an den authentischen Drehort. In diesem Jahr feiert die Premiere des beliebten Märchenfilms das 50-jährige Jubiläum. Die Ausstellung zeigt wie gewohnt Originalkostüme sowie liebevoll nachgestaltete Filmszenen und vermittelt Hintergründe zum Dreh. In dieser Saison gibt es zudem eine Sonderausstellung zur Hauptdarstellerin Libuše Šafránková, die ihr filmisches Gesamtwerk vorstellt und wunderschöne Kostüme aus anderen Märchenfilmen zeigt.

Jetzt schon Tickets sichern – am besten online

Für einen reibungslosen Besuch ohne lange Wartezeiten empfehlen wir den Kauf von Zeitfenster-Tickets im Onlineshop. Der Vorverkauf startet am 1. November 2023 online unter https://shop.schloesserland-sachsen.de.

Ticketpreise & Öffnungszeiten

Vollzahler 12 € / ermäßigt 10 € / Kinder und Schulklassen zahlen 4 € pro Person.
22. November 2023 – 25. Februar 2024, täglich 9:30 – 17:30 Uhr. Letzter Einlass 16:15 Uhr. 
Geschlossen am 24. & 31. Dezember. 

Unser TIPP: Die Ausstellung unter der Woche oder am Nachmittag besuchen! 
Vom 2. bis 21. November 2023 bleibt das Schloss Moritzburg wegen Umbau geschlossen. 

 

www.schloss-moritzburg.de  

www.schloesserland-sachsen.de 
 

]]>
news-1541 Wed, 25 Oct 2023 11:38:02 +0200 Warum Schloss Colditz ab 1. November zu hat https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1541&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3c9c0e7e6b8549648bcdc885f982f00a Für Umbau und Modernisierung bleibt Schloss Colditz in den kommenden fünf Monaten geschlossen. Ab April 2024 nimmt ein neu konzipierter Erlebnisrundgang Gäste mit auf eine Zeitreise in verschiedene Etappen der Schlossgeschichte.  Ab 1. November bleiben die Tore von Schloss Colditz zu. Während der Winterzeit wird das Museum grundlegend umgebaut und modernisiert. Bauarbeiten und Museumsbetrieb funktionieren nicht parallel. Daher sind bis zum Frühjahr keine individuellen Besuche oder Führungen möglich. 

Faszination Lost Place – Schloss Colditz wird neu erlebbar 

Schloss Colditz nahe Leipzig zählt zu den schönsten mitteldeutschen Baudenkmälern, es wurde u.a. als Kriegsgefangenenlager während des Zweiten Weltkriegs und als Krankenhaus genutzt. Große Teile des Schlosses blieben bislang verborgen. Der unberührte und unsanierte Zustand vieler Räume verleiht dem Ort seinen einzigartigen Lost Place-Charakter. Ab 17. April 2024 werden Räume und Etappen der Schlossgeschichte mittels modernster Technik wieder lebendig. Zum ersten Mal können die herrschaftlichen Räume sowie die Anstaltsräume betreten und interaktiv entdeckt werden. Der Rundgang durch das Schloss wird dank „HistoPad“, einem interaktiven Tablet-Guide, zur spielerischen Zeitreise. Raum für Raum scannt man sich in die Vergangenheit, gelangt vom 20. ins 16. Jahrhundert und wieder zurück ins Heute. Zehn Zeittore eröffnen Einblicke in die Schlossgeschichte, erklären Exponate und zeigen die Ausstattung der Räume. Neun immersive Fluchtgeschichten dokumentieren legendäre Ausbruchsversuche der alliierten Offiziere. 

„Ab dem 17. April 2024 ist das Schlossmuseum wieder für den Besucherverkehr geöffnet. Freuen Sie sich auf einen deutlich erweiterten Rundgang. Installationen und Projektionen werfen Schlaglichter auf Menschen, die mit dem Schloss in einer besonderen Verbindung standen – Sie dürfen gespannt sein!“ lädt Schlossleiter Peter Knierriem schon jetzt ein. 

Der Besuch im neuen Schlossmuseum ist ab dem 17. April 2024 immer dienstags bis freitags von 10 – 17 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 10 – 18 Uhr möglich.

www.schloesserland-sachsen.de 

www.schloss-colditz.de  
 

]]>
news-1540 Thu, 19 Oct 2023 13:00:00 +0200 Sachsen wird Sachsen! Ausstellung „Königsmacher“ öffnet in der Albrechtsburg Meissen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1540&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=2127e99913d8b948aacf0654ac360b89 Ab dem 21. Oktober widmet sich die neue Sonderausstellung der Albrechtsburg Meissen einem Meilenstein sächsischer Geschichte. Vor 600 Jahren wurde den Wettinern die Kurwürde verliehen. Am 21. Oktober öffnet die neue Sonderausstellung „Königsmacher. 1423 – Ein Wettiner wird Sachse“ in der Albrechtsburg Meissen. Anlass der Ausstellung: Vor 600 Jahren erhält der Markgraf von Meißen, Friedrich der Streitbare, die sächsische Kurwürde und rückt in den exklusiven Kreis der Königswähler auf, die über das Schicksal Deutschlands entscheiden. 1423 wurde Sachsen zu Sachsen. Heute ist dieser Name für viele Teil der eigenen Identität.

„Mit der Sonderausstellung feiern wir das 600. Jubiläum der Verleihung der sächsischen Kurwürde an die Wettiner und zugleich ist sie ein Vorgeschmack auf unsere 5. Sächsische Landesausstellung im Jahre 2029, die sich "Meißen 929 - 1.100 Jahre Sachsen" widmen wird. Die Sonderausstellung bietet uns die Möglichkeit, unsere sächsische Vergangenheit besser zu begreifen und somit auch unsere Gegenwart und Zukunft aktiv mitzugestalten. Sie zeigt uns auch, wie Identität und Machtsymbole durch diese Belehnung von 1423 beeinflusst wurden und welche Erinnerungen damit verbunden sind. Die Identität als Sachse ist heute für viele von uns ein wichtiger Teil unseres Lebens, und es ist faszinierend zu sehen, wie sich dieser Begriff im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat. Diese beiden Ausstellungen sind aber nicht nur von historischer, sondern auch von touristischer Bedeutung für Sachsen, denn sie werden Gäste aus nah und fern anziehen. Ich möchte allen Beteiligten danken, die diese Ausstellungen möglich gemacht haben - den Organisatoren, den Kuratoren, den Leihgebern und natürlich der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG). Ihr Engagement und ihre Arbeit sind von unschätzbarem Wert für den Erfolg dieser Ausstellungen.“, betont die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch.

Worum es geht: 

Ein Jahr lang wird auf fast 400 m² Ausstellungsfläche im Erdgeschoss von Deutschlands ältestem Schloss sächsische Geschichte hautnah erlebbar. Kurfürst Friedrich der Streitbare begegnet den Ausstellungsbesuchern als überlebensgroße Lindenholzstatue mit Kurschwert in der Hand und Kurhut auf dem Kopf direkt im ersten Raum. Wieso wurde die Kurwürde neu vergeben? Warum machte der Kaiser den Meißner Markgrafen zum Kurfürsten? Weshalb erhielten die Länder Friedrichs einen neuen Namen? Wie lief eine Königswahl ab? Diese und weitere Fragen beantwortet die Sonderausstellung in insgesamt sieben Räumen. „Unser Ausstellungsteam hat in nur zehn Monaten Vorbereitungszeit ein historisch bedeutsames und komplexes Thema aufbereitet. Die Gäste der Ausstellung erwartet eine moderne Inszenierung mit aufwändigen Installationen, Audiospuren und Grafic Novels, dank derer visualisiert wird, wenn zeitgenössische Darstellungen fehlen.“, schwärmt Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG.


Das wertvollste Exponat

Ein herausragendes gotisches Kunstwerk, das Altar-Retabel der Kirche von Chemnitz-Ebersdorf, zeigt neben einer Mondsichelmadonna mit dem Jesuskind auch Friedrich den Streitbaren und seine Frau Katharina von Braunschweig-Lüneburg. Der Markgraf unternahm 1420 eine Wallfahrt nach Ebersdorf. Gestiftet wurde es möglicherweise als Dank für die göttliche Unterstützung im Kreuzzug gegen die Hussiten, an dem Friedrich teilgenommen hatte. Es handelt sich um eine der zwei bekannten bildlichen Darstellungen des späteren Kurfürsten. Das Altar-Retabel wurde in den vergangenen Wochen restauriert und konserviert. Der Transport des wertvollen Ausstellungsstückes war komplex und erfolgte in einer besonderen, doppelt gefederten Transportkiste. Ausgestellt wird es in einer schützenden Vitrine.

Was ist? – Was bleibt? – Was wäre wenn?

Durch bloßen Zufall gelangte die Kurwürde nach Sachsen. Aber was wäre gewesen, wenn das Schicksal anders entschieden hätte? Im letzten Raum werden die Gäste mit fiktiven Szenarien konfrontiert. Was wäre, wenn die Wettiner die Kurwürde nie oder erst später erhalten hätten? Gäbe es ohne Kurwürde in Meißen heute Emaillegeschirr statt Porzellan? Und was hat es mit der Goldenen Reiterin auf sich? Die Antwort darauf geben vier Animationsfilme, in denen augenzwinkernd alternative Wirklichkeiten dargestellt werden. Im „Sachsenregal“ wird dagegen deutlich, was ist. Was verbindet man heute mit Sachsen? Bürgerinnen und Bürger haben nach einem öffentlichen Aufruf ungefähr 50 Leihgaben beigesteuert. Schwibbbogen und Herrnhuter Stern, Meissener Porzellan, DDR-Puppenstube u.v.m. verleihen der Ausstellung eine persönliche Note.

Die Sonderausstellung „Königsmacher. 1423 – Ein Wettiner wird Sachse“ ist vom 21. Oktober 2023 bis zum 20. Oktober 2024 zu sehen. 

 

Öffnungszeiten:

November bis Februar        täglich 10 – 17 Uhr
März bis Oktober        täglich 10 – 18 Uhr 

Veranstaltungshinweis:

Internationale Tagung vom 25. bis 28. Oktober in Meißen

1423 – 2023
600 JAHRE SACHSEN (-Meißen)
„Sächsische“ Fürstentümer, König- und Kaiserreiche und ihre Traditionen (10. – 16. Jh.) 
Winchester, Magdeburg, Braunschweig, Wittenberg, Lauenburg, Meißen
 

www.schloesserland-sachsen.de  

www.albrechtsburg-meissen.de  

]]>
news-1539 Thu, 05 Oct 2023 09:00:00 +0200 Erstes Parkseminar im Großen Garten Dresden https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1539&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=519e71530d402875fcb14b4f5bbbeb60 Das Parkseminar am 13. & 14. Oktober bietet Freiwilligen die einmalige Chance, sich aktiv und unter professioneller Anleitung für den Großen Garten Dresden einzusetzen. Die 80 Plätze für den praktischen Teil waren schnell ausgebucht. Für den Einführungsabend am 13. Oktober gibt es noch freie Plätze.  Im Schatten des Spitz-Ahorns

Die klimatischen Veränderungen der letzten Jahre gefährden den Gehölzbestand im Großen Garten und stellen dessen Erhalt vor immense Herausforderungen. Gleichzeitig gibt es einen großen „Gewinner“ unter den Gehölzen – den Spitz-Ahorn. Was auf den ersten Blick dicht und reich an Grün erscheint, ist tatsächlich eine große Gefahr, da er andere Arten, wie z.B. wertvolle Stiel-Eichen verdrängt. Die ökologischen Funktionen des Gartendenkmals werden so stark beeinträchtigt. Genau an dieser Stelle setzt das Parkseminar an: Es will einen Beitrag zur Entwicklung nachhaltiger Gehölzbestände und zur Bewahrung des historischen Bildes des Großen Gartens leisten.

 

„Baum ist nicht Baum“ – Einladung zum Vortragsabend

Unter dem Motto „Baum ist nicht Baum“ lädt der Bereich Gärten der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) am 13. und 14. Oktober zum Parkseminar in den Großen Garten Dresden ein. Das Parkseminar beginnt am Abend des 13. Oktober mit Fachvorträgen im Festsaal des Palais. Neben Hintergrundwissen werden auch die anstehenden praktischen Arbeiten erläutert. Interessierte sind herzlich eingeladen!


Einführender Vortragsabend

Freitag, den 13. Oktober 18.30 – 20.30 Uhr im Palais im Großen Garten Dresden

Stabilität im Wandel?
Im Schatten des Spitz-Ahorns: Warum aktuelle Vegetationsdynamiken die Stabilität und Anpassungsfähigkeit der Baumbestände des Großen Gartens gefährden
Tom Schubert M. Sc., Absolvent der TU Dresden, Fachrichtung Forstwissenschaften, Firma Silvarius 

Boden-Wasser-Baum – Ein untrennbarer Dreiklang
Jan Weber, Klimawandelprojekt, Bereich Gärten, SBG gGmbH
Dr. Ursula Weiß, Institut für Bodenkunde und Standortslehre, TU Dresden

Einführung in die praktischen Arbeiten des Parkseminars
Dr.-Ing. Claudius Wecke, Leiter Bereich Gärten, SBG gGmbH

 

Der Praktische Teil findet am 14. Oktober statt. Das Interesse an den praktischen Arbeiten war so groß, dass die 80 verfügbaren Plätze bereits seit Mitte August ausgebucht sind. Die Teilnahme am Vortragsabend ist weiterhin möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns, viele interessierte Gäste am 13. Oktober begrüßen zu können. 

Das Parkseminar ist eine Veranstaltung im Rahmen des BMWSB-Projekts „Klimawandel in historischen Gärten“.


Infos zum Parkseminar und zum Projekt „Klimawandel in historischen Gärten“ unter wissen.schloesserland-sachsen.de/klimawandel   
 

]]>
news-1538 Fri, 29 Sep 2023 14:30:47 +0200 Einladung zum Pressetermin "Königsmacher. 1423 - Ein Wettiner wird Sachse" https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1538&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b36bb58ae9d19bce4c4362eacdc02a86  

"Königsmacher. 1423 - Ein Wettiner wird Sachse"

Am 21. Oktober öffnet die neue Sonderausstellung „Königsmacher. 1423 – Ein Wettiner wird Sachse“ auf der Albrechtsburg Meissen. Anlass der Ausstellung: Vor 600 Jahren erhält der Markgraf von Meißen, Friedrich der Streitbare, die sächsische Kurwürde und damit eine besonders mächtige Stellung in Europa.

 

WANN

am Donnerstag, den 19. Oktober 2023 um 13 Uhr. 

WO

auf der Albrechtsburg Meissen / Treffpunkt im Foyer

WAS

Pressetermin zur Eröffnung der Sonderausstellung

MIT

Barbara Klepsch, Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus

Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der SBG gGmbH

Dr. Dirk Welich, Bereichsleiter Museen der SBG gGmbH

 

Im Anschluss an den Pressetermin führen die Kuratoren durch die Ausstellung. Es gibt die Möglichkeit für Interviews und Fotos. 

 

IHRE TEILNAHME

Bitte melden Sie sich unter dem Stichwort "Königsmacher" bis zum 17. Oktober unter presse@schloesserland-sachsen.de an.

]]>
news-1537 Thu, 28 Sep 2023 08:36:21 +0200 Goldener Herbst im Schlösserland Sachsen - Unsere Ferientipps vom 7. bis 15. Oktober https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1537&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=9a870971b8da63904f27d0ce708c3f70 Goldenes Licht, bunte Blätter, Kastanien auf den Wegen: Es ist Herbst im Schlösserland Sachsen! Noch bis zum 15. Oktober verspricht der „Ferienspaß für Königskinder“ in über 30 Schlössern, Burgen & Gärten in Sachsen tolle Ferienerlebnisse. Ferienzeit ist Ausflugszeit! Ob Ritterschule in passender Verkleidung, Erlebnistag, spannende Puppentheater-Geschichten, Märchenlesungen, Taschenlampenführungen, Brotbacken wie im Mittelalter oder entspannter Bastelnachmittag – Unsere Veranstaltungen garantieren unvergessliche Herbstausflüge.


 
Unsere Ferientipps vom 7. bis 15. Oktober

Festung Königstein
Drucken im Festungsatelier: Eigene Souveniers frisch gepresst 
7. & 14. Oktober, 12 – 16 Uhr
 
Aus alt mach Neu – Upcycling aus vermeintlichen Abfallmaterialien
10. Oktober, 12 – 16 Uhr 
www.festung-koenigstein.de  
 
Schloss Rochlitz
„Das große Backen“ – Ein Familientag auf Schloss Rochlitz
8. Oktober, 11 – 18 Uhr 
 
„Alte Spiele neu entdeckt“ – Wir entdecken gemeinsam historische Spiele 
14. Oktober, 11, 12:30 & 14 Uhr 
www.schloss-rochlitz.de  
 
Burg Scharfenstein
Römische Backstube: Erlebnisrundgang durch die Ausstellung „Römer und Germanen" mit Brötchen backen am Holzbackofen.
10. Oktober, 13 & 14:30 Uhr 
 
Gruselführung durch die alten Gemäuer der Burg. Im Workshop wird eine Laterne gebastelt. 
10. Oktober, 18 Uhr 
www.burg-scharfenstein.de  

Schloss Glauchau
"Abwärts" – Taschenlampenführung mit Schatzsuche
11. Oktober, 15:30 & 17 Uhr 
www.glauchau.de/de/museum.html  
 
Albrechtsburg Meissen
„Funzelführung mit Albin“ – Schlossgeist Albin hat sein Kuschel-Gespenst verloren. Helft beim Suchen! Führung mit Taschenlampe für Kinder von 5 - 9 Jahren 
8., 10., 11., 12., 13. & 14. Oktober, 19 Uhr 
www.albrechtsburg-meissen.de 
 
Burg Gnandstein

Ferienangebot „Wenn der Ritter zum Essen gerufen wurde – hat die Frau des Ritters gekocht.“
12. Oktober, 12 Uhr 
 
Ferienangebot „Wenn Ritter Burgen bauten“ am 12. Oktober, 14 Uhr 
 
Ferienaktion „Entdeckerspiel“ – Beim Burgrundgang werden versteckte Rätsel gelöst
Täglich während der Ferien. Den Quizbogen gibt es an der Kasse. 
www.burg-museum-gnandstein.de  
 
Klosterpark Altzella

Auf den Spuren der Mönche – Geocaching im Klosterpark Altzella
Täglich während der Ferien buchbar
 
Fechtschule – Ferienkinder lernen wie Ritter zu kämpfen am 12. Oktober, 15 Uhr
www.kloster-altzella.de  
 
Schloss Weesenstein
„Im Dunkel der Nacht“ – Ein nächtliches Burgabenteuer am 10., 12. & 14. Oktober, 18 Uhr
www.schloss-weesenstein.de  
 
Schloss & Park Lichtenwalde
Familienangebot „Umweltfüchse“ – Werdet zum Naturschützer und baut ein Insektenhotel
12. Oktober, 13 & 14:30 Uhr
www.schloss-lichtenwalde.de  
 
Schloss Voigtsberg
Sagenhafte Expeditionen mit der Funzel am 13. Oktober, 19 & 21 Uhr 
www.schloss-voigtsberg.de 
 
Großer Garten Dresden
Gondeln auf dem Carolasee bis zum 31. Oktober immer Dienstag – Sonntag 10-18 Uhr 
Fahrt mit der Dresdner Parkeisenbahn, bis 29. Oktober immer Mittwoch – Freitag 13-18 Uhr | Samstag & Sonntag 10:30-18 Uhr  
www.grosser-garten-dresden.de 
 


 
Besonderer Tipp für den 15. Oktober
 
6. Europäischer Tag der Restaurierung

Am 15. Oktober 2023 findet unter dem Motto „In guten Händen“ der 6. Europäische Tag der Restaurierung statt. Schloss Moritzburg und die Albrechtsburg Meissen laden deshalb zu ganz besonderen Veranstaltungsformaten ein. Schaut Restauratoren über die Schulter, nehmt an speziellen Führungen teil, lernt die umfangreichen Konservierungsprojekte in den beiden Schlössern kennen oder greift in der Ornamentwerkstatt selbst zu Schablonen und Lochpausen.  
 
Albrechtsburg Meissen

11 – 16 Uhr  „Willkommen in der Ornamentwerkstatt“  
Mit Schablonen und Lochpausen werden Ornamente auf Gipsplatten aufgetragen. 
13 Uhr „Das Prachtgewand“ – Eine Führung durch die prachtvollen Räume der Albrechtsburg
14 Uhr  Führung zum aktuellen Restaurierungsprojekt 
Konservierungsprojekt seit 2011 zur Sicherung der historischen Ausmalung. Pflege und Erhalt der Raumfassungen seit 1918. 
 
www.albrechtsburg-meissen.de 
 
 
Schloss Moritzburg

13 – 16 Uhr stündlich Sonderführungen zum Thema „Das goldene Leder von Schloss Moritzburg“
Kostenfreie Führungen zu fünf Stationen mit Wissenswertem über Restaurierung, Herstellung und Geschichte der Goldledertapeten. Dauer ca. 2 Stunden, Anmeldung im Kassenbereich
 
Hinter den dicken Mauern des imposanten Moritzburger Schlosses verbirgt sich ein weltweit einzigartiger Schatz: Kunsthandwerklich höchst anspruchsvoll bearbeitete und bemalte Goldledertapeten des 18. Jahrhunderts. August der Starke ließ 60 von insgesamt 200 Räumen mit diesen prächtigen Wandbespannungen ausstatten. Heute kann der weltweit größte Bestand barocker Ledertapeten in 13 Räumen besichtigt werden. Die Kunstwerke aus Ziegen- und Kalbsleder, mit Blattsilber belegt, gepunzt oder geprägt, mit goldenem Lack versehen, wurden aufgrund zunehmender Trockenheit, unsachgemäßer Restaurierung oder durch Schädlinge und Vandalismus geschädigt. Deshalb arbeitet seit Jahrzehnten ein Spezialisten-RestauratorInnen-Team an der Erhaltung dieses Kunstschatzes. 
 
www.schloss-moritzburg.de 

 

]]>
news-1536 Thu, 21 Sep 2023 09:19:49 +0200 Ferienspaß für Königskinder - Unsere Herbstferientipps vom 30. September bis 6. Oktober https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1536&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3eef7a4012719b98206b41692482014c Goldenes Licht, bunte Blätter, Kastanien auf den Wegen: Es ist Herbst im Schlösserland Sachsen! Vom 30. September bis 15. Oktober verspricht der „Ferienspaß für Königskinder“ in über 30 Schlössern, Burgen & Gärten in Sachsen tolle Ferienerlebnisse. Ferienzeit ist Ausflugszeit! Ob Ritterschule in passender Verkleidung, Erlebnistag, spannende Puppentheater-Geschichten, Märchenlesungen, Taschenlampenführung, Brotbacken wie im Mittelalter oder entspannter Bastelnachmittag – Unsere Veranstaltungen garantieren unvergessliche Herbstausflüge.

Unsere Ferientipps vom 30. September bis 6. Oktober

Schloss Freudenstein
Herbstferienprogramm „Von Ritter, Einhorn und Drache“
Vom 30. September bis 15. Oktober, täglich von 11 bis 17 Uhr
www.terra-mineralia.de 

Schloss Rochlitz
„Ritterschule“ – Wissenswertes zum Leben der Ritter. Wie gut zielt ihr beim Bogenschießen?
30. September, 11, 12:30 & 14 Uhr

Kinderführung „Küchengeheimnisse“ – Entdeckertour in der urigen Schlossküche. Wie haben Familien früher ohne Kühlschrank, Konservendose und Kaufhalle gelebt? 
1. Oktober, 11, 12:30 & 14 Uhr 
www.schloss-rochlitz.de  

Burg Kriebstein
Familien – Erlebnistag: Burg Kriebstein wird lebendig. Erlebt Mittelalter hautnah mit Tänzen, Handwerkern, Burgführungen, Kinderschminken, Rittern & Musik. 
1. Oktober, 10 bis 17 Uhr

Ferienführung „Die alten Rittersleut“ – Wissenswertes aus dem Leben der Ritter
5. & 10. Oktober, 11 & 14 Uhr 
www.burg-kriebstein.eu  

Schloss Wildenfels
Leserunde & Entdeckertour zum Thema „Wie rettet man Kunst?“
am 2. Oktober, 10 Uhr
www.musenhof-schloss-wildenfels.de  

Festung Königstein
Spielen wie vor 100 Jahren: Was spielten die Festungskinder früher? 
Entdeckt alte Spiele wie Adlerschießen, Sackhüpfen, Tauziehen u.v.m.
1., 8. & 15. Oktober, 12 bis 16 Uhr

Kräutersalz selbst gemacht in der Kräuterwerkstatt
am 5. & 12. Oktober, 12 Uhr 
www.festung-koenigstein.de  

Schloss Moritzburg
„Auf das aller Kostbarste ausgezieret“ Kostümführungen für Kinder
2. Oktober, 11 & 14 Uhr | 5. und 13. Oktober, 11 Uhr 

„Zu Gast bei August dem Starken“ – Sonderführung für Kinder
3., 4., 10. & 15. Oktober, 11 & 14 Uhr | 
www.schloss-moritzburg.de  
 
Barockgarten Großsedlitz
Familienführung „Von Bienenkörben und goldenen Äpfeln“ am 3. Oktober, 14:30 Uhr
www.barockgarten-grosssedlitz.de  

Albrechtsburg Meissen
Familienführung „Das Geheimnis vom Weißen Gold“ am 3. & 4. Oktober um 13 Uhr
www.albrechtsburg-meissen.de  

Burg Mildenstein
„Höfisch. Höflich – Von Minne, Manieren und der Kunst des Tanzens“
Wissenswertes über Tanz und Musik sowie Leben und Lieben bei Hofe
4. Oktober, 10.30 & 12:30 Uhr 
www.burg-mildenstein.de  

Schloss & Park Pillnitz
Ferienprogramm „Orange & Pfefferminze – Entdeckt, was im Pillnitzer Park alles wächst, was man davon essen kann und was lieber nicht am 5. Oktober, 14 Uhr 
www.schlosspillnitz.de  

Burg Stolpen
Puppentheater “Däumelinchen” am 4. Oktober, 10 Uhr 
Puppentheater „Heimlichkeit in Kaspershausen“ am 5. Oktober, 10 Uhr 
Puppentheater „Rumpelstilzchen“ am 6. Oktober, 10 Uhr 
www.burg-stolpen.org  

Barockschloss Rammenau
„Backtag in der Gesindeküche“ Süße Pizza aus dem Holzbackofen
am 4. Oktober, 13 Uhr 
www.barockschloss-rammenau.com  

Schloss Rochsburg
Ferienangebot „Schmuckgestaltung mit Naturmaterialien“ am 5. & 12. Oktober, 14 Uhr 
www.schloss-rochsburg.de  

 

Besonderer Tipp: Noch bis 3. Oktober

Die Spiele des Königs

Spielen wie zu Augusts Zeiten? In der Orangerie von Schloss & Park Pillnitz geht´s wieder rund. 

Zur Zeit von August dem Starken war der Pillnitzer Schlosspark ein echter Spielplatz. Im Sommer tummelte sich dort der Hofstaat. Damit keine Langeweile aufkam, gab es Turniere, Wettkämpfe und Karussellfahrten. Es gab 60 Tisch- und Brettspiele, riesige Schaukeln, einen Federballplatz, Kegelbahnen, ein Riesenrad u.v.m. Schade eigentlich, dass davon so gar nichts mehr zu sehen ist, oder? Das finden wir auch! Deshalb wird das Spieleschloss nun wieder lebendig. 

Steig ein und probier es aus! Vier moderne Kutschen fahren im Kreis, während du versuchst, mit einer Lanze nach Kugeln zu stechen. „Ringrennen“ nannte sich das früher und war für die Damen am Hof gedacht. Ein paar der verrücktesten und kreativsten Spiele werden in der Orangerie mit Bildern und Texten vorgestellt. Noch nicht genug? Dann steig in den Keller hinab. Dort triffst du – digital natürlich – einen Schreiber aus dem 18. Jahrhundert. Was wurde gespielt und warum? Wie sah der Schlosspark damals aus? Das erfährst du in einem multimedialen Gespräch mit beeindruckenden Einblicken. 

Die Spiele des Königs in der Orangerie noch bis 3. Oktober 2023 und wieder ab Juni 2024
Infos & Tickets unter www.schlosspillnitz.de  

 

Zeit, Schönes zu erleben: Die App für den perfekten Tag im Schlösserland

Der Ausflug in die schönsten Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens wird jetzt noch aufregender. Unsere App „Schlösserland erleben“ liefert als vielseitiger Begleiter und Guide Tipps, die perfekt auf eure Bedürfnisse zugeschnitten sind. Mit Avataren, sprechenden Gemälden, Multimedia-Guides, Augmented Reality, Mini-Games u.v.m. wird euer Besuch noch spannender. App laden, Ausflug planen, Schlösserland erleben! 

]]>
news-1535 Thu, 07 Sep 2023 08:30:00 +0200 Auf zum Tag des offenen Denkmals im Schlösserland Sachsen! https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1535&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=a257f85ee826bde3fbcbe2e09573f784 Veranstaltungen, Führungen und besondere Entdeckungen stehen unter dem diesjährigen Motto „Talent Monument“ beim Tag des offenen Denkmals am 10. September auf dem Plan. 
Großer Garten Dresden
“Sind Bäume Denkmale?” – Ein unterhaltsamer Spaziergang durch den Großen Garten 
10. September, 10 Uhr 
„Der Große Garten im Wandel der Zeit – zwischen Gartendenkmal und Erholungsort“ 
10. Sptember, 14 Uhr 
www.grosser-garten-dresden.de  

Burg Kriebstein
Kostenfreie Dachbodenführung
10. September, 12, 13, 15 & 16 Uhr
www.burg-kriebstein.eu  

Barockschloss Rammenau
Historische Führung und Konzert des Polizeiorchesters 
10:30 & 15:30 Uhr kostenlose Führung | 11 & 14 Uhr Konzert des Polizeiorchesters
www.barockschloss-rammenau.com  

Burg Scharfenstein
Lebendiges Mittelalter-Dorf – Abenteuertag mit Mitmach-Aktionen
Backen, Kräutersalz und Tonmünzen herstellen, Ritterparcours
10. September, Ganztägig Kreativ-Aktionen / 11 & 14 Uhr Burgführung
www.burg-scharfenstein.de  

Schloss Rochlitz
Kurzführung in die Türmerstube in der Finsteren Jupe. Einblick in die Lebenswelt eines Türmers & wunderbarer Rundumblick
10. September, 10:30, 11:30, 12:30, 16 Uhr / nur mit Voranmeldung
www.schloss-rochlitz.de  

Schloss Voigtsberg
Eintritt frei & stündliche Kurzführungen, Kanonenvorführung
10. September, 10 – 17 Uhr
www.schloss-voigtsberg.de  

Schloss Klippenstein
Schlossrundgang & Abstieg in das ehemalige Gefängnis
10. September, 10 – 17 Uhr 
www.schloss-klippenstein.de  

Burg Stolpen
Naturdenkmal Stolpener Basalt – Ein kulturgeschichtlicher Exkurs in Wort und Bild
10. September, 11 & 14 Uhr
www.burg-stolpen.org  

Schloss Weesenstein
Sonderführung „Verstecktes & Entdecktes“-Spezial: Rundgang durch verborgene Räume des Schlosses
10. September, 11 & 14 Uhr 
www.schloss-weesenstein.de  

Schloss Wildeck
Führungen um 10 & 12 Uhr / freier Zugang zur Zisterne
10. September, 10 – 17 Uhr 
www.schloss-wildeck.de  

Schloss & Park Pillnitz
Kostenfreie Sonderführung „Carl Gustav Carus – Auf den Spuren des königlichen Leibarztes“
10. September, 11:30 Uhr
www.schlosspillnitz.de  

Schloss Augustusburg
Führung durch das Motorradmuseum 
10. September, 11:30 & 13:30 Uhr
www.augustusburg-schloss.de  

Fasanenschlösschen Moritzburg
Kostenfreie Sonderführung „Fasanengarten und Leuchtturm“
10. September, 13 Uhr
www.schloss-moritzburg.de  
 
Schloss Glauchau
Spurensuche zum Baudenkmal Schloss – kostenfreie Führung
10. September, 16 Uhr
www.glauchau.de  


www.schloesserland-sachsen.de  

]]>
news-1533 Thu, 24 Aug 2023 11:00:00 +0200 Pillnitzer Schlosspark wird zum Spielplatz https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1533&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=37dade841c5a718170d199b336816634 Spiele spielten am Hofe Augusts des Starken eine wichtige Rolle. Im Schlosspark Pillnitz tummelte sich im Sommer der Hofstaat und suchte bei außergewöhnlichen Spielen Spaß und Abwechslung. Diese Tradition lebt nun wieder auf! Ein modern interpretiertes Ringrennkarussell, eine Multimedia-Show und eine Ausstellung zu historischen Spielen öffnen ab 25. August in der Orangerie. Im frühen 18. Jahrhundert war Pillnitz ein Spielplatz. Im Lustgarten, in den Heckenquartieren, im heutigen Koniferenhain, auf der Wiese hinter dem Bergpalais und der Maille-Bahn waren Spielflächen angelegt. August der Starke feierte gern und versammelte den Hofstaat in Pillnitz für Turniere, Wettkämpfe und Karussellfahrten. Es gab 60 Tisch- und Brettspiele, riesige Schaukeln, einen Federballplatz, Kegelbahnen, ein Riesenrad u.v.m. Heute ist davon nichts mehr zu sehen. 


Pillnitz wird wieder zum Spieleschloss

Um diese faszinierende Zeit lebendig zu machen, wird Pillnitz ab 25. August 2023 wieder zum Spieleschloss. In der heutigen Orangerie ist ein modern interpretiertes Ringrennkarussell entstanden. Gäste des Schlossparks erleben am authentischen Ort ein historisches Spiel und erfahren Hintergründe. 
„Wir widmen der kulturgeschichtlich bedeutenden Phase von Pillnitz als Spieleschloss damit unsere Aufmerksamkeit. Wie das Spielen bei Hofe, in einer Schlossanlage aussah, wird für unsere Gäste so erlebbar. Mit dem Angebot in der Orangerie setzen wir einmal mehr auf spielerische Wissensvermittlung.“, so Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatliche Schlösser, Burgen & Gärten Sachsen gGmbH (SBG). 

Und so funktioniert´s: Auf einer Drehscheibe bewegen sich vier moderne Kutschen im Kreis. Jeweils zwei Insassen stechen mit einer Lanze nach herabhängenden Kugeln. Dieses für den Innenraum gedachte Spiel namens Ringrennen war den Damen bei Hofe vorbehalten und ist an den ritterlichen Lanzenkampf angelehnt. Eine Ausstellung stellt weitere historische Spiele aus der Zeit Augusts des Starken vor. Im Gewölbekeller der Orangerie läuft eine Multimedia-Show. Gäste begegnen digital einem Schreiber aus Augusts Zeiten, der über Pillnitzer Spiele informiert. In einem witzigen Dialog wird die Kulturgeschichte des Spielens dem heutigen Spielverhalten gegenübergestellt. 
Schlossleiterin Josefine Frank ist dankbar für das neue Spielangebot: „Die Orangerie war bisher nur zwei Mal pro Jahr für Gäste geöffnet und blieb in den Sommermonaten meist ungenutzt. Ich freue mich über dieses neue reizvolle Spielangebot, das sich besonders an Familien richtet. Es ist eine Bereicherung für unsere Gäste.“  

Während der kalten Jahreszeit stehen in der Orangerie die Kübelpflanzen des Schlossparks (Orangen-, Olivenbäume, Kamelien u.v.m.). Unter dem Titel „Die Spiele des Königs“ sind Ringrennanlage & Co. jedes Jahr von Juni bis September geöffnet.


Ringrennenkarussell ist vorerst letzter Baustein eines besonderen Projekts

Lernen durch Spielen – Unter dieser Maßgabe wurden bei SBG im Jahr 2022 mehrere innovative Angebote eröffnet. Dazu zählen der Escape-Room auf Burg Mildenstein, die Schnitzeljagd mit Tablet durch Burg Kriebstein und die interaktiven Spielemodule zum Armbrustschießen, Lanzestechen, Kanonenpulvermischen oder mittelalterlichem Tanz in den Schlössern Rochlitz und Weesenstein sowie den Burgen Mildenstein und Gnandstein. SBG konnte diese innovativen Vermittlungskonzepte aus PMO-Mitteln in Gesamthöhe von 1,45 Mio. € finanzieren. Die Museologinnen und Museologen von SBG entwickelten und realisierten die verschiedenen Angebote über eine Laufzeit von vier Jahren.

 

Spielangebote in der Orangerie öffnen am Pillnitzer Spielewochenende 

Vom 25. bis 27. August sind im Pillnitzer Schlosspark rund 30 verschiedene barocke Holzspiele aufgebaut. Die riesigen Spiele fordern Geschicklichkeit und Teamarbeit. Verkleidete Personen betreuen und erklären die Spiele. Gäste des Spielewochenendes können als besonderen Höhepunkt erstmals die Spielangebote mit Ringrennkarussell in der Orangerie ausprobieren. 

 

Das Pillnitzer Spielewochenende 

Vom 25. – 27. August,  9:30 – 18 Uhr
Vollzahler: 7 € | ermäßigt: 6 € | Kinder bis 16 Jahre frei 
Eintritt mit schlösserlandKARTE: 2 €


„Die Spiele des Königs“

Ringrennanlage, Ausstellung und Multimedia-Show in der Orangerie 
Vom 25. August – 30. September 2023, 10 – 17 Uhr 

www.schosspillnitz.de  

www.schloesserland-sachsen.de   

]]>
news-1534 Wed, 23 Aug 2023 09:00:00 +0200 Parkeisenbahnerinnen gesucht! Mädchen-Aktionstag im Großen Garten Dresden und im Verkehrsmuseum Dresden https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1534&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=ffad095ab7035855b9e10b02f8a420da Technik ist Frauensache! Am 26. August dreht sich bei der Parkeisenbahn und im Verkehrsmuseum alles um Frauen und Technik. Das Ziel: Mädchen für technische Berufe begeistern. 
Dresdner Parkeisenbahn: Mädchen für die Parkeisenbahn begeistern

Bei der Dresdner Parkeisenbahn engagieren sich zur Zeit 188 Kinder und Jugendliche. Davon sind nur 11 Mädchen. Das wollen wir ändern, denn Technik ist Frauensache! Bei unserem Aktionstag für Mädchen gibt es am Samstag, den 26. August von 14 bis 17 Uhr einen Blick hinter die Kulissen der Dresdner Parkeisenbahn am Hauptbahnhof an der Gläsernen Manufaktur. Unsere Parkeisenbahnerinnen zeigen ihr Einsatzgebiet, erklären, wann und warum die Züge fahren dürfen und was ihre Arbeit so spannend macht. Der Hauptbahnhof wird am Samstagnachmittag nur von Parkeisenbahnerinnen betreut.

Mädchen für die Parkeisenbahn gesucht! Die Dresdner Parkeisenbahn freut sich über Anmeldungen von Mädchen ab der 4. bis zur 6. Klasse, die Lust auf das Hobby Parkeisenbahn haben. 
Infos & Anmeldung unter parkeisenbahn@schloesserland-sachsen.de 


Verkehrsmuseum Dresden: Besondere Frauen in der Technik damals und heute

Am Mädchen-Aktionstag richtet auch das Verkehrsmuseum Dresden den Blick auf Frauen und Technik. Am Beispiel der Luftfahrt begegnen den Teilnehmern der Familienführungen Geschichten von Pionierinnen wie Wilhelmine Reichard, Melli Beese oder Amelia Earhart, die mit Konventionen brachen und Fliegen lernten. Eine Segelfliegerin berichtet davon, wie sie ihren Traum vom Fliegen verwirklicht hat

Familienführung „Frauen in der Luftfahrt“ um 10:30 & 11:30 Uhr 
Dauer ca. 30-45 min, geeignet für Kinder ab 6 Jahren 
Kosten: Eintritt ins Museum 
Die Teilnahme an der Familienführung ist kostenfrei. Wer am Rundgang im Verkehrsmuseum teilnimmt, erhält einen Coupon, für eine kostenfreie Fahrt mit der Parkeisenbahn am 26. August. 

Infos & Tickets unterwww.verkehrsmuseum-dresden.de  

 

Der Mädchen-Aktionstag ist eine Kooperation der Dresdner Parkeisenbahn und des Verkehrsmuseums Dresden.

]]>
news-1531 Mon, 14 Aug 2023 09:00:00 +0200 EINLADUNG zum PRESSETERMIN https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1531&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0b298cba9e4aebabe8e7bc42d9bfa76a Pillnitzer Schlosspark wird zum Spielplatz  

am 24.  August, um 11 Uhr
in die Orangerie von Schloss & Park Pillnitz


Es sprechen:

Josefine Frank, Schlossleiterin Schloss & Park Pillnitz

Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatliche, Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH

Dr. Dirk Welich, Bereichsleiter Museen der Staatliche, Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH

 

WORUM ES GEHT: 

Spiele spielten am Hofe Augusts des Starken eine wichtige Rolle. Im Schlosspark Pillnitz tummelte sich im Sommer der Hofstaat und suchte bei außergewöhnlichen Spielen Spaß und Abwechslung. Diese Tradition lebt nun wieder auf! Ein modern interpretiertes Ringrennkarussell, eine Multimedia-Show und eine Ausstellung zu historischen Spielen öffnen unter dem Namen "Die Spiele des Königs" ab 25. August in der Orangerie. 

 

IHRE TEILNAHME:

Der Termin eignet sich gut zur Aufnahme von Fotos und Bewegtbild. Eine Zeitgenossin Augusts des Starken im barocken Kostüm testet das Ringrennkarussell.

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis zum Mittwoch, den 23. August mit dem Kennwort "Spielplatz" per E-Mail an presse@schloesserland-sachsen.de 

]]>
news-1532 Thu, 10 Aug 2023 09:00:00 +0200 EINLADUNG zum FOTOTERMIN https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1532&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=be96e9b023d9f53abefa7a6259d5ce42 DAS "REGAL VOLL SACHSEN" WIRD EINGERÄUMT am 18.  August ab 11 Uhr auf die Albrechtsburg Meissen.

Treffpunkt Haupteingang, Domplatz

Es besteht die Möglichkeit zum Fotografieren und Filmen. 
Der stellvertretende Schlossleiter Falk Dießner & Kulturpädagogin Katharina Banda erzählen die Geschichten hinter den Leihgaben und stehen für Fragen zur Verfügung. 

Bitte beachten Sie den geänderten Ausstelllungszeitraum vom 21. Oktober 2023 bis 20. Oktober 2024.

WORUM ES GEHT:

Für die Ausstellung "Königsmacher. 1423 - Ein Wettiner wird Sachse" auf der Albrechtsburg Meissen waren wir auf der Suche nach Ausstellungsstücken mit persönlicher Note für das "Regal voll Sachsen"50 ausgewählte Leihgaben werden nun in das Sachsenregal eingeräumt. Pflaumentoffel, Schwibbbogen und Puppenstube, Frauenkirchen-Uhr, Witze-Buch, Meissener Porzellan u.v.m. finden ihren Platz und werden von den Ausstellungsmachern aufgestellt

 

IHRE TEILNAHME:

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis zum Donnerstag, den 17. August mit dem Kennwort "Regal" per E-Mail an presse@schloesserland-sachsen.de 

]]>
news-1530 Thu, 03 Aug 2023 08:30:00 +0200 Krönender Abschluss: Mach den Sommer perfekt! - Ferientipps vom 12. bis 20. August https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1530&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=92132aaa147c51631df2f93bf1075c84 Die sächsischen Sommerferien neigen sich dem Ende entgegen. Noch ist Zeit für einen krönenden Abschluss im Schlösserland Sachsen.  Kostümführungen, Frühstück im Grünen, Aktiv- und Kreativangebote, Konzerte, Feste und Märkte, Spaziergänge in unseren Parks und Gärten… Setz dem Sommer die Krone auf! Noch bis zum 31. August gibt es 20 % Rabatt auf die digitale schlösserlandKARTE für 1 Jahr.


Unsere Veranstaltungstipps für die Ferienwoche
vom 12. August bis 20. August
 

Burg Gnandstein
Ferienspaß für Königskinder – Ferienaktion „Märchensuchspiel“
Im Museum sind Märchenfiguren & Symbole versteckt. Sucht & ratet mit! 
Bis 20. August, Dienstag – Freitag, 10 – 17 Uhr & Samstag / Sonntag, 10 – 18 Uhr 
www.burg-museum-gnandstein.de  

Schloss Glauchau
„Very British“ - Ausstellung in den Schlosskabinetten
Noch bis 20. August, Mittwoch – Sonntag, 11 – 17 Uhr 
www.glauchau.de/museum 

Burg Stolpen
Sonderausstellung „Feuer & Flamme – der Stadtbrand von Stolpen 1723“ 
Bis 20. August, täglich 10 – 18 Uhr 
www.burg-stolpen.org  

Schloss Moritzburg
Kostümführung für Kinder „Auf das aller Kostbarste ausgezieret“ 
12. August, 11 & 14 Uhr
www.schloss-moritzburg.de  

Schloss Weesenstein
„Auf Rosen gebettet“ - Eine Führung in Badehaus und Garten
13. August, 15 Uhr | 20. August, 15 Uhr 
www.schloss-weesenstein.de  

Barockschloss Rammenau
Restauratorengespräch „Die Restaurierung des Chinesichen Zimmers“
13. August, 15 Uhr
www.barockschloss-rammenau.com

Schloss & Park Pillnitz
Familienworkshop „Design für und mit Pflanzen“
15. August 14 Uhr
www.schloss-pillnitz.de 

Albrechtsburg Meissen
Familienführung „Das Geheimnis vom Weißen Gold“
15. August, 13 Uhr | 16. August, 13 Uhr 
www.albrechtsburg-meissen.de  

Schloss & Park Lichtenwalde
Familienangebot „Umweltfüchse“ - Werdet Naturschützer und baut ein kleines Insektenhotel.
15. August, 13 & 14:30 Uhr
www.schloss-lichtenwalde.de  

Schloss Voigtsberg
Sommerferien: „Wirklich wild!“ Entdeckungstour durch die Welt der Zwanziger Jahre
16. August, 15 Uhr
www.schloss-voigtsberg.de  

Schloss Augustusburg
Familienangebot „Eine Stunde Kerkerhaft“ - Der Folterknecht heißt euch im Schlosskerker willkommen. Um Licht ins Dunkel zu bringen, wird eine Wachskerze gebastelt. 
16. August, 13 & 14:30 Uhr
www.augustusburg-schloss.de 

Barockgarten Großsedlitz
Yoga im Barockgarten Großsedlitz
18. August, 16:30 Uhr | 25. August, 16:30 Uhr 
www.barockgarten-grosssedlitz.de  

Königliche Anlagen Bad Elster
Internationale Jazztage Bad Elster
18. – 20. August
Programm & Zeiten unter www.chursaechsische.de 

Schloss Rochlitz
Mittelalterspektakel mit Musik, Gaukelei, Ritterkämpfen, Feuerspielen und Artistik
19. August, 11 – 22 Uhr & 20. August, 11 – 19 Uhr
www.schloss-rochlitz.de  


schlösserlandKARTE zum Super-Sommerpreis

Die schönsten Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens beliebig oft besuchen? Kein Problem mit der schlösserlandKARTE. Noch bis zum 31. August kostet die digitale schlösserlandKARTE für 1 Jahr dank der Unterstützung von Sachsenlotto nur 48 € anstatt 60 €. Diese Aktion gibt es nur in der App „schlösserlandCARD“. Zwei Kinder bis 16 Jahre begleiten die Karteninhaber kostenfrei. Veranstaltungen und Führungen sind separat zu buchen.

Infos & Bestellung unter www.schloesserlandkarte.de  

Zeit, Schönes zu erleben: Die App für den perfekten Tag im Schlösserland

Der Ausflug in die schönsten Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens wird jetzt noch aufregender. Unsere App „Schlösserland erleben“ liefert als vielseitiger Begleiter und Guide Tipps, die perfekt auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten sind.


Alle Angebote für die Sommerferien auf einen Blick gibt es unter: 

www.schloesserland-sachsen.de/sommer  

www.schloesserland-sachsen.de 

]]>
news-1529 Wed, 02 Aug 2023 10:00:00 +0200 Warum im Großen Garten Dresden gesunde Bäume gefällt werden müssen https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1529&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=cb4917a4f001934685b293f7eea89afc Der Große Garten Dresden steht durch den Klimawandel vor immensen Herausforderungen. Für seinen Erhalt müssen nun auch gesunde Bäume gefällt werden. Engagierte Helferinnen und Helfer können im Rahmen einer Veranstaltung unterstützen. Spitz-Ahorn verdrängt wertvolle Arten

Durch den Klimawandel steht der Große Garten Dresden vor immensen Herausforderungen: Extremwetterereignisse wie Trockenheit, Hitze und Stürme gefährden die Gehölze und haben in den letzten Jahren bereits zum Absterben vieler Altbäume z.B. besonders wertvoller alter Eichen geführt. Gleichzeitig gibt es einen großen „Gewinner“ unter den Gehölzen – den Spitz-Ahorn. Was auf den ersten Blick dicht und reich an Grün erscheint, stellt tatsächlich eine große Gefahr dar. Der Spitz-Ahorn breitet sich immer aggressiver aus und bildet inzwischen über 95% des natürlichen Gehölznachwuchses. Da bleibt kaum Platz für andere Arten, wie z.B. wertvolle Stiel-Eichen. Die ökologischen Funktionen des Gartendenkmals werden so beeinträchtigt. Hier möchte jetzt eine Veranstaltung ansetzen: Unter dem Motto „Baum ist nicht Baum“ lädt der Bereich Gärten der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) am 13. und 14. Oktober zum Parkseminar in den Großen Garten Dresden ein. Diese Veranstaltung bietet die einmalige Chance, sich aktiv und unter professioneller, gärtnerischer Anleitung für die Bewahrung und Entwicklung des wertvollen Gartendenkmals zu engagieren. SBG sucht für die Aktion engagierte und tatkräftige Unterstützer! 

Parkseminar - Was ist das eigentlich? 

Das Parkseminar ist eine Aktion, bei der Interessierte unter fachlicher Anleitung wichtige Gartenarbeiten unterstützen. Eine ausgewählte Fläche im Großen Garten wird vom aggressiven Spitz-Ahorn befreit. Mutterbäume werden gefällt. Naturverjüngungen, also Nachwuchs-Bäume des Spitz-Ahorns, werden samt Wurzeln gerodet. Wertvolle Baumarten können sich so wieder entwickeln. Gehölzarten, die an den Standort angepasst sind, werden nachgepflanzt, eine historische Blickbeziehung wiederhergestellt. „Mit dem Parkseminar können wir gemeinschaftlich einen immens wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Entwicklung des Gartendenkmals Großer Garten Dresden erbringen.“, sagt Dr. Claudius Wecke, Leiter des Bereichs Gärten bei SBG und Koordinator des Parkseminars.

Das Parkseminar beginnt am Abend des 13. Oktober mit Fachvorträgen im Festsaal des Palais. Neben Hintergrundwissen werden auch die anstehenden praktischen Arbeiten erläutert. Mit Säge, Hacke und Spaten gilt es am Tag darauf, das Gehörte in die Tat umzusetzen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden fachlich angeleitet und verpflegt. Arbeitskleidung mit festen Schuhen, Arbeitshandschuhen und langer Hose ist wichtig. Hilfreich sind auch Arbeitsgeräte (Spaten, Hacke). Das Parkseminar ist eine Veranstaltung im Rahmen des BMWSB-Projekts „Klimawandel in historischen Gärten“.

 

Infos zum Parkseminar
und zum Projekt „Klimawandel in historischen Gärten“ 

unter wissen.schloesserland-sachsen.de/klimawandel

Wir suchen engagierte Helferinnen und Helfer!

Anmeldungen zum Parkseminar sind bis zum 29. September 2023 per E­Mail an klimawandel@schloesserland-sachsen.de möglich. 
Die Teilnahme ist kostenfrei. Teilnahme an beiden Tagen oder einzeln möglich. 
Die Anzahl der Plätze für den Praktischen Teil am 14. Oktober ist begrenzt.


Öffentliche Führung zum Parkseminar

am Mittwoch, den 23. August, 16:30 Uhr // Treffpunkt Puppentheater Sonnenhäusel

Fast 100 Bäume müssen vor und während des Parkseminars gefällt werden. Darunter sind auch gesunde Spitz-Ahorne. Wieso das so wichtig ist und welche Arbeiten zum Parkseminar geplant sind, zeigt Dr. Claudius Wecke, Leiter des Bereichs Gärten bei SBG und Koordinator des Parkseminars.


Ablauf des Parkseminars

Theoretischer Teil am Freitag, den 13. Oktober, 18.30 - 20.30 Uhr
im Palais im Großen Garten Dresden

Stabilität im Wandel?

Im Schatten des Spitz-Ahorns: Warum aktuelle Vegetationsdynamiken die Stabilität und Anpassungsfähigkeit der Baumbestände des Großen Gartens gefährden
Tom Schubert M. Sc., Absolvent der TU Dresden, Fachrichtung Forstwissenschaften, Firma Silvarius 

Boden-Wasser-Baum – Ein untrennbarer Dreiklang

Jan Weber, Klimawandelprojekt, Bereich Gärten, SBG gGmbH
Dr. Ursula Weiß, Institut für Bodenkunde und Standortslehre, TU Dresden

Einführung in die praktischen Arbeiten des Parkseminars

Dr.-Ing. Claudius Wecke, Leiter Bereich Gärten, SBG gGmbH

_________________________________________________________________________________

Praktischer Teil am Samstag, den 14. Oktober, 8.30 - 15 Uhr im Großen Garten Dresden, 
Treffpunkt Puppentheater Sonnenhäusel

Arbeiten unter fachlicher Anleitung von und mit Gartenmeistern der SBG gGmbH und anderen Gartenprofis inkl. Kaffeepause, Abschlussrundgang und gemeinsamem Mittagessen.
 


www.schloesserland-sachsen.de  

]]>
news-1528 Thu, 27 Jul 2023 08:30:00 +0200 Zeit, Schönes zu erleben - Ferientipps vom 5. - 11. August https://www.schloesserland-sachsen.de/de/news-presse/pressemitteilungen/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1528&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b173b548b7f96d33e2f814a2a8ffb18f Setz dem Sommer die Krone auf! Für Ausflügler, Urlauber und Ferienkinder finden im Schlösserland Sachsen über 600 Aktionen statt. Mit diesen Tipps werden die Sommerferien garantiert nicht langweilig!  Der Sommer im Schlösserland Sachsen hat viel zu bieten: Kostümführungen, Frühstück im Grünen, Aktiv- und Kreativangebote, Konzerte, Feste und Märkte, Spaziergänge in unseren Parks und Gärten… Noch bis zum 31. August gibt es 20 % Rabatt auf die digitale schlösserlandKARTE für 1 Jahr. 
 


Unsere Veranstaltungstipps für die Ferienwoche
vom 5. August bis 11. August


Schloss Rochlitz
Erlebnisführung für Kinder und Familien „Wie die Orgelpfeifen“
5. August, 15 Uhr
www.schloss-rochlitz.de  

Klosterpark Altzella
Klosterpicknick mit Live-Musik
6. August, 11 - 14 Uhr
www.kloster-altzella.de  

Schloss Rochsburg
6. EuroBean Chocolate Festival
5. – 6. August, 10 – 18 Uhr  
www.schloss-rochsburg.de  

Burg Stolpen
Themenführung: Die Gräfin Cosel gibt sich die Ehre
6. August, 11 Uhr
www.burg-stolpen.org  

Barockgarten Großsedlitz
Geschichte und Geschichten um das „Sächsische Versailles“
6. August, 11 Uhr | 13. August 11 & 14 Uhr | 20. August 11 Uhr
www.barockgarten-grosssedlitz.de  

Kloster Buch
Kreativer Ferientag mit Mitmachangeboten
7. August, 10-15 Uhr 
www.klosterbuch.de  

Barockschloss Rammenau
Ferienspaß für Königskinder „Kinderschlossführung“
7. August, 11 Uhr | 10. August, 11 Uhr
www.barockschloss-rammenau.com   

Schloss Augustusburg
Familienangebot „Annas Kräuterschatz“ – Ein Streifzug durch den kurfürstlichen Kräutergarten
7. August, 14:30 Uhr | 14. August, 14:30 Uhr 
www.augustusburg-schloss.de  

Schloss & Park Pillnitz
Familienführung „Im Kostüm feiern wie August der Starke“
8. August, 14 Uhr | 17. August, 14 Uhr 
www.schloss-pillnitz.de   

Schloss & Park Lichtenwalde
Familienangebot Lichtenwalder Seifenmanufaktur
8. August, 13 & 14:30 Uhr
www.schloss-lichtenwalde.de  

Schloss Rochlitz
Märchenführung: „Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen“ 
9. August, 10, 11:30, 13, 14:30 & 16 Uhr
www.schloss-rochlitz.de  

Schloss Hartenfels
Ferienprogramm „Bärenhatz und Jägerinnen“
9. August, 14 Uhr
www.schloss-hartenfels.de  

Schloss Burgk Freital
Schlosserkundung auf den Spuren des Kohlebarons -  Schatzsuche im Schlosspark
9. August, 13 Uhr
www.freital.de/museum  

Burg Kriebstein
Unterwegs mit der Märchenfee
10. August, 11 & 14 Uhr
www.burg-kriebstein.eu  

Schloss Moritzburg
„Spielen wie die Könige“ – Kinderführung 
10. & 11. August, 11 Uhr
www.schloss-moritzburg.de    


schlösserlandKARTE zum Super-Sommerpreis

Die schönsten Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens in den Sommerferien beliebig oft besuchen? Kein Problem mit der schlösserlandKARTE. 
Vom 1. Juli bis 31. August kostet die digitale schlösserlandKARTE für 1 Jahr dank der Unterstützung von Sachsenlotto nur 48 € anstatt 60 €. Diese Aktion gibt es nur in der App „schlösserlandCARD“. Zwei Kinder bis 16 Jahre begleiten die Karteninhaber kostenfrei. Veranstaltungen und Führungen sind separat zu buchen.


Zeit, Schönes zu erleben: Die App für den perfekten Tag im Schlösserland

Der Ausflug in die schönsten Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens wird jetzt noch aufregender. Unsere App „Schlösserland erleben“ liefert als vielseitiger Begleiter und Guide Tipps, die perfekt auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten sind.


Alle Angebote für die Sommerferien auf einen Blick gibt es unter: 

www.schloesserland-sachsen.de/sommer  

www.schloesserland-sachsen.de 

]]>