Die Gärten der Könige
Einfach idyllisch

Exotische Blumen und duftende Kräuter: Flaniere durch die schönsten Gärten in Sachsen, erlebe unerwartete Aussichten und einzigartige Blickwinkel! Entspanne beim Schlendern in weitläufigen Parks – das leise Plätschern der Springbrunnen im Hintergrund. Und du kannst dir sogar ein Stück Schlösserland mit nach Hause nehmen: einen Beetziegel aus dem Fürst-Pückler-Park Bad Muskau, einen Ableger der uralten Kamelie aus dem Park Pillnitz, Sommerblumen und Azaleen aus Weesenstein oder Bitterorangenmarmelade aus Großsedlitz. Worauf wartest du? Entdecke die Gärten der Könige!

   

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

Die Landschaft rund um das Neue Schloss erscheint unendlich: Auf 830 Hektar schuf Hermann Fürst von Pückler-Muskau mit Eichen, Linden, Buchen und Pappeln, weiten Wiesen und Blumengärten ein harmonisches Gartenkunstwerk – den Fürst-Pückler-Park Bad Muskau. Die deutsch-polnische UNESCO-Welterbestätte erkundest du ganz stilecht mit einer Kutsche oder sportlich mit dem Fahrrad. Nach dem Besuch der Fürst-Pückler-Ausstellung gönnst du dir noch das berühmte Fürst-Pückler-Eis. Schmeckst du es schon?

Weitere Details zum Fürst-Pückler-Park.

Bad Muskau Fuerst Pueckler Park Seeblick Sommer

Barockgarten Zabeltitz

Der Barockgarten Zabeltitz gehört zu den größten und bedeutendsten in seinen Grundzügen erhaltenen Parkanlagen nach französischem Vorbild in Sachsen. Im Auftrag des Reichsgrafen von Wackerbarth ließ Johann Christoph Knöffel, der Hofbaumeister August des Starken, den Garten ab 1728 anlegen. Wunderschöne Linden- und Kastanienalleen, Hecken, Lustwäldchen, Rondelle mit Sandsteinskulpturen und ein einzigartiges Teichsystem folgen einer streng symmetrischen Ordnung.

Weitere Details zum Barockgarten Zabeltitz.

Barockgarten Großsedlitz

Nachdem August der Starke dem Reichsgrafen von Wackerbarth den Garten abgekauft hatte, gestaltete er ihn zu einem Park nach französischem Vorbild um. Auf 12 Hektar zeigt sich das weitläufige Gelände heute als Gartenkunstwerk mit zwei Orangerien, zahlreichen Wasserspielen und rund 60 Skulpturen. Jedes Jahr im Frühling werden 400 Kübelpflanzen aus den Orangerien geholt und im Park aufgestellt. Mit über 100 Pomeranzen zählt die Sammlung in Großsedlitz zu den größten im deutschsprachigen Raum. Wenn du schnell bist, kannst du eine der limitierten hauseigenen Bitterorangenmarmeladen in der Oberen Orangerie erwerben.

Weitere Details zum Barockgarten Großsedlitz.

Schloss und Park Lichtenwalde

Direkt neben dem Schloss Lichtenwalde befindet sich der Eingang in die zehn Hektar große Barockparkanlage. Mit Prachtalleen, Konzertplätzen und historischen Wasseranlagen entfalten sich entlang mehrerer Sicht- und Wegachsen einzelne Gartenträume. Durch die Hanglage erhaschst du überraschende Einblicke in das Zschopautal. Im neu gestalteten Museum »Schatzkammer« entdeckst du zudem Exponate ferner Kulturen, die zum Teil mehrere tausend Jahre alt und von unschätzbarem kulturhistorischem Wert sind.

Weitere Details zum Schloss und Park Lichtenwalde.

Königliche Anlagen Bad Elster

Er zählt zu den schönsten Parks in Deutschland: Der im Stil eines englischen Landschaftsgartens um 1850 angelegte historische Kurpark ist mit seinen sechs Parkbereichen ein wichtiger Bestandteil der Königlichen Anlagen Bad Elster. Gemeinsam mit der eindrucksvollen Bäderarchitektur der Gründerzeit und des Jugendstils existiert hier ein harmonisches Ensemble, das einst von den bedeutendsten Gartenarchitekten Europas angelegt wurde. Vor allem zur berühmten Rhododendronblüte entdeckst du traumhafte Gartenbilder.

Weitere Details zu den Königlichen Anlagen Bad Elster.

Klosterpark Altzella

Die einstige Zisterzienserabtei wurde 1798 zu einem romantischen Landschaftspark um­gestaltet, in dem sich eine uralte Familien­grabstätte der Wettiner befindet.

Weitere Details zum Klosterpark Altzella.

Schloss & Park Pillnitz

Englischer, Holländischer und Chinesischer Garten laden zum Flanieren ein. Exotische Schönheiten locken in Orangerie und Palmen­haus. Star des Schlossparks ist eine 250­jährige Kamelie. In den Wintermonaten bezieht sie ihr eigens errichtetes Glashaus.

Weitere Details zum Schloss & Park Pillnitz.

Barockschloss Rammenau

Im romantischen Schlosspark überrascht dich eine Fülle an farbenfrohen Hortensienpflanzen.

Tipp: Im Veranstaltungsprogramm gibt es auch spezielle Führungen mit dem Schlossgärtner zur Pflege der Rammenauer Hortensienpracht.

Weitere Details zum Barockschloss Rammenau.

Großer Garten und Parkeisenbahn

Der Große Garten gilt nicht nur als das »Grüne Herz Dresdens«, er ist auch ein faszinierendes Zeugnis historischer Gartenarchitektur. Heute wachsen mehr als 18.000 Bäume in dem Areal. Einsteigen bitte: Die traditionelle Parkeisen­bahn schlängelt sich in den Sommermonaten durch die gesamte Anlage.

Weitere Details zum Großen Garten und der Parkeisenbahn.

Schloss Weesenstein

Vor dem imposanten Schloss im Müglitztal lädt dich ein vom französischen Stil inspirierter Schlosspark zum entspannten Spaziergang ein.

Weitere Details zum Schloss Weesenstein.