Auf den Spuren von August dem Starken
Wochenendausflug in Dresden und Umgebung

Barocke Pracht und glanzvoller Prunk – das ist es, was die Ära Augusts des Starken ausmacht. Nirgendwo sonst lässt sich die Fest- und Jagdkultur der Barockzeit besser entdecken als in Dresden und Umgebung. Wandel auf den Spuren des wohl bekanntesten sächsischen Kurfürsten und Schöpfers der barocken Herrlichkeit im Dresdner Elbtal. Sei Gast in den pompösen Lust- und Jagdschlössern, die von dem berühmten Architekten Matthäus Daniel Pöppelmann erbaut wurden.

   

Urlaub in Sachsen?

Egal ob Leipziger Land, Sächsische Schweiz oder Oberlausitz. Mit unseren regionalen Routen bekommst du passende Tipps für deinen Urlaub in Sachsen. 

 

 

 

Urlaub in Sachsen?

Egal ob Leipziger Land, Sächsische Schweiz oder Oberlausitz. Mit unseren regionalen Routen bekommst du passende Tipps für deinen Urlaub in Sachsen. 

 

 

 

Schloss Moritzburg & Fasanenschlösschen Moritzburg

Es ist das wohl schönste Wasserschloss in Sachsen: das nach Kurfürst Moritz benannte Schloss Moritzburg. Seine heutige Form verdankt es jedoch August dem Starken und Matthäus Daniel Pöppelmann, die die Anlage in barocker Symmetrie umgestalteten. Heute zeugen die größte Jagdtrophäensammlung Europas und das einzigartige Federzimmer sowie das nahegelegene Fasanenschlösschen mit Sachsens einzigem Leuchtturm von glorreichen Zeiten voller pompöser Hoffeste. Mit dem neuen »HistoPad« erlebst du all das und noch viel mehr wie zu Augusts Zeiten. Und dass Schloss Moritzburg wahrlich märchenhaft ist, zeigt der Kultfilm »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel« – darin spielt das Schloss nämlich eine ganz besondere Rolle. Nur einen entspannten Spaziergang entfernt findest du das Fasanenschlösschen.

Weitere Details zum Schloss Moritzburg und zum Fasanenschlösschen Moritzburg.

Residenzschloss Dresden

In der Dresdner Altstadt befindet sich eines der bedeutendsten Renaissance-Schlösser: das Residenzschloss Dresden. Als ältestes Gebäude der Dresdner Altstadt ist es sowohl durch seine adligen Bewohner als auch durch seine Baugeschichte von großer Bedeutung. Bis heute sind Spuren von Romantik bis zum Historismus erkennbar. August der Starke verlieh ihm zudem einen spätbarocken Touch. Nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg wurde das Schloss als »Residenz der Kunst und Wissenschaft« wieder aufgebaut. Hinter den Schlossmauern verbergen sich heute die Schätze der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Weitere Details zum Residenzschloss Dresden.

Dresdner Zwinger

Wie kein anderes Gebäude erinnert der Dresdner Zwinger an die prunkvolle Barockzeit. Statt einer einfachen Orangerie schufen Matthäus Daniel Pöppelmann und Balthasar Permoser im Auftrag Augusts des Starken ein Gesamtkunstwerk für höfische Feste – und als Winterquartier für die beliebten Orangenbäumchen. Heute tauchst du im multimedialen Erlebnisangebot »Zwinger Xperience« mittels Panoramaprojektionen und Virtual-Reality-Station in eine Welt aus Prunk, Paraden und Machtspielen ein. Orangenbäumchen verleihen dem Zwinger von Mai bis Oktober zusätzlich einen mediterranen Charme.

Weitere Details zum Dresdner Zwinger.

Festung Dresden

Unter der Brühlschen Terrasse lauert Dresdens bestgehütetes Geheimnis: die Festung Dresden. Mächtige Mauern lassen den kriegerischen Hintergrund erahnen. Wo Johann Friedrich Böttger in seinem Laboratorium 1707 das europäische Porzellan erfand, befindet sich heute mit »Festung Xperience« eine multimediale Inszenierung. In atemberaubenden 360-Grad-Projektionen und mit stimmungsvoller Audiotechnik wird die wechselhafte Geschichte der einst modernsten Bastionärsfestung in Deutschland erlebbar.

Weitere Details zur Festung Dresden.

Schloss & Park Pillnitz

August der Starke erwarb Schloss Pillnitz einst für seine berühmteste Mätresse: Anna Constantia, Reichsgräfin von Cosel. Nachdem sie in Ungnade gefallen war, weil sie sich in seine Politik einmischen wollte, ließ er das Wasser- und das Bergpalais nach Plänen des Barockarchitekten Matthäus Daniel Pöppelmann errichten. Heute laden ein Englischer, Holländischer und Chinesischer Garten in jeder Jahreszeit zum Flanieren ein. Im Sommer öffnen die drei Palais ihre Pforten und im Winter lädt der Christmas Garden zu einem weihnachtlichen Ausflug ein.

Weitere Details zum Schloss & Park Pillnitz.

Barockgarten Grosssedlitz Blick auf untere Orangerie

Barockgarten Großsedlitz

Die eindrucksvolle Anlage gilt als das bedeutendste sächsische Gartenkunstwerk des 18. Jahrhunderts. Einst war sie Schauplatz barocker Hoffeste. Zwei Orangerien, Wasserspiele, rund 60 Skulpturen und der Duft exotischer Pflanzen versprühen den Charme von »Sachsens Versailles«.

Weitere Details zum Barockgarten Großsedlitz.