Die Sieger des Krimiwettbewerbs

09.10.2008

Heute Abend wurden in den Kasematten der Festung Dresden die drei Gewinner des großen Krimi - Wettbewerbs 2008  von Schlösserland Sachen vorgestellt.

Im Mai rief das Schlösserland Sachsen erstmalig zum Krimiwettbewerb auf, interessierte Hobbyautoren konnten ihre Kurzkrimis einsenden

Einzige Vorgabe war, dass einer der zentralen Handlungsorte ein Objekt im Schlösserland Sachsen ist. Es wurden drei Szenarien aus unterschiedlichen Zeitepochen vom Mittelalter bis zur Neuzeit vorgegeben,  diese konnten in die Geschichte eingebaut oder als Denkanstoß genutzt werden

 

Über 300 Einsender aus dem gesamten Bundesgebiet, Frankreich und Österreich beteiligten sich an diesem Wettbewerb. Besonders stark war die Beteiligung  mit 53 % aus dem Freistaat Sachsen.

 

Es entstanden spannende und abwechslungsreiche Krimis, die in den Burgen, Schlössern und Gärten Sachsens spielen. Meistgewählte Schauplätze: 1. Fasanenschlösschen Moritzburg, 2. Festung Königstein, 3. Schloss & Park Pillnitz, 4. Dresdner Zwinger, 5. Burg Hohnstein

Es wurde über Morde, Diebstahl und Entführung geschrieben, von schicksalhaften Begebenheiten und heimtückischen Machenschaften.

 

Die Jury:

 

 - Ruth Borcherding-Witzke

Mitglied der Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen „Mörderische Schwestern“.

 

 

 - Oliver Rohrbeck

 Synchronsprecher, Regisseur und Schauspieler

 

 

- Dr. Christian Striefler

Direktor  Schlösserland Sachsen  

 

 

Die Bewertungskriterien für die eingereichten Arbeiten waren: Einbau u. bildhafte Beschreibung der Objekte des Schlösserlandes Sachsen (Grundkriterium), Spannungsaufbau (Aufbau des Krimis), Kernidee/ Pointe (Inhalt) und Schreibstil (Sprache).

Und dies sind die Gewinner:

 3. Platz:

 

Petra und Christian Müller mit „Der König des Mundwassers“ 

Preis: 200 Euro, eine Übernachtung für zwei Personen im 5-Sterne-Hotel Schloss Wolfsbrunn in Hartenstein inklusive Frühstück, zwei Schlösserjahreskarten

 

 

 

 2. Platz:

Rosmarie Thomas mit „Der Schwanenmord“ 

Preis: 300 Euro, ein Wochenende für zwei Personen im 5-Sterne-Hotel Schloss Wolfsbrunn in Hartenstein inklusive Frühstück, zwei Schlösserjahreskarten

 

 

1. Platz:

Pia Schneider mit „Das vierzehnte Bild“

 

Preis: 1.000 Euro, ein Wochenende für zwei Personen im 5-Sterne-Hotel Schloss Wolfsbrunn in Hartenstein inklusive Frühstück, einem Drei-Gang Menü sowie einem romantischen Vier Gang Candle-Light-Dinner, zwei Schlösserjahreskarten

Im Anschluss an die Preisübergabe lasen die Jury – Mitglieder die prämierten Arbeiten:

 

Ruth Borcherding - Witzke: „Der König des Mundwassers“ von Petra und Christian Müller

Ein verhängnisvoller Mord auf einem altehrwürdigen Weingut...

 

 

Dr. Christian Striefler:„Der Schwanenmord“ von Rosmarie Thomas

Eine Erzählung von Schwänen und Geheimnissen in der schönen Stadt Dresden...

 

 

Oliver Rohrbeck:  „Das vierzehnte Bild“ von Pia Schneider

Ehebruch und Hochmut sind die Begleiter in diesem Krimi...

 

 

Abschließend dankte Schlösserland – Direktor Dr. Christian Striefler allen Beteiligten, insbesondere den Jury – Mitgliedern und den vielen Einsendern für ihr Engagement und ihre Phantasie. „Diese erfolgreiche Aktion ist ein Beweis dafür, dass unser Schlösserland Sachsen weit über seine Grenzen hinaus interessant ist und die Phantasie der Menschen anregt. Sie zeigt darüber hinaus, dass unsere Dachmarke – Schlösserland Sachsen – im Markt bestens platziert ist.“

 

Anmeldung Abonnentenverwaltung