Staatliche Schlösser erhalten touristisches Gütesiegel

12.10.2005

2. sächsischer Qualitätstag im Barockschloss Rammenau

Im Rahmen des zweiten sächsischen Qualitätstages, der heute auf Schloss Rammenau stattfindet, erhalten zwei Schlossbetriebe der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen feierlich das Gütesiegel des Landestourismusverbandes Sachsen ( LTV ) überreicht:

Der Schlossbetrieb Dresden für seine Objekte Kasematten, die Parkeisenbahn und Schloss und Park Pillnitz sowie der Schlossbetrieb Moritzburg.

Mit dieser zweiten Zertifizierungsrunde sind nun 13 von 19 historischen Anlagen der staatlichen Schlösser in Sachsen zertifiziert. In der nächsten Qualitätsrunde werden 2006 die Albrechtsburg, die Festung Königstein, Burg Stolpen, der Klosterpark Altzella und der Barockgarten Großsedlitz folgen.

Ingrid Möbius, Leiterin von Schloss Moritzburg, stolz: “Das gibt es nur in Sachsen, das ist einmalig in Deutschland, dass staatliche Schlösser mit dem touristischen Gütesiegel ausgezeichnet werden. So optimieren wir unser Angebot für unsere Besucher.“

Nach Angaben des LTV wurden bisher 81 touristische Leistungsträger mit dem Gütesiegel „Servicequalität Sachsen“ ausgezeichnet.

Anmeldung Abonnentenverwaltung