Zwinger Xperience: Filmkuppel ab Sonntag geschlossen

26.06.2020

Mehr als 160.000 Besucher nach einem Jahr Spielzeit. | Hinweis Fotomotiv: Abbau und Demontage ab 3. Juli 2020

# 19 | 2020

Am Sonntag, 28. Juni 2020 schließt die Filmkuppel „Zwinger Xperience – Die Jahrhunderthochzeit 1719“ im Innenhof des Dresdner Zwingers nach einem Jahr Spielzeit. Die mitreißende Filmprojektion auf einer 270-Grad-Leinwand werden dann über 160.000 Menschen gesehen haben.

TIPP: Fotomotiv Abbau und Demontage Filmkuppel
Nach der Schließung beginnen die Abbau-Arbeiten am Zelt zunächst im Innenbereich. Die Kuppel selbst wird ab Freitag, 3. Juli 2020 vor Ort mit einem Kran demontiert und abgebaut. Wir laden Sie ein, bei Interesse dieses Fotomotiv eigenständig vor Ort zu nutzen.

Zwinger Xperience ab Frühjahr 2021 im Dresdner Zwinger
„Zwinger Xperience – Die Jahrhunderthochzeit 1719“ war nur ein kleiner „Appetithappen“ und Teil eines größeren Projektes, an dem die SBG seit mehreren Jahren arbeitet und das künftig als „Dresden Xperience“ sowohl die Geschichte des Dresdner Zwingers als auch die Geschichte der Festung Dresden vermitteln wird.

Im Frühjahr 2021 wird die neue und dann umfassendere Erlebnis-Ausstellung „Zwinger Xperience“ in der so genannten „Bogengalerie L“ zwischen Wallpavillon und Sempergalerie eröffnet und ähnlich wie die Projektion in der Filmkuppel historische Ansichten, Pläne und „Luftschlösser“ auf faszinierende Weise zum Leben erwecken.

Hintergrund:

Ein Jahr Spielzeit
Die Filmkuppel öffnete vor genau einem Jahr, am 29. Juni 2019. Unterbrochen wurde die Spielzeit nur von den allgemeinen Schließungen im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Corona-Virus vom 13. März bis 4. Mai 2020.

Die Filmkuppel öffnete als Teil der Themenkampagne zum 300. Jubiläum der Fürstenhochzeit im Jahr 1719. Bei diesem auch als „Jahrhunderthochzeit 1719“ bekannten Fest, bei der der Zwinger-Innenhof in Dresden einer der zentralen Festorte der mehrwöchigen Feierlichkeiten war, präsentierte sich der damalige Kurfürst August der Starke als Fürst von europäischen Rang und inszenierte gewaltige Höhepunkte und beeindruckende Schauspiele. So beispielsweise auch ein Reiterballett im Dresdner Zwinger.
Dieses Reiterballett erweckt die immersive Projektion erstmalig digital und anschaulich nach historischen Quellen rekonstruiert und inszeniert wieder zum Leben. Durch diese Vermittlungsform bekommt der Besucher – am historischen Ort – den Eindruck, Teil des Geschehens zu sein und taucht so in die Geschichte von Dresdens bekanntestem historischen Bauwerk ein.

 
10 Jahre Forschungsarbeit für die Dresden Xperience

In den vergangenen zehn Jahren erarbeitete der Bereich Museen bei SBG in Kooperation mit Prof. Dr. Markus Wacker, Leiter der Fakultät für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, die virtuelle, dreidimensionale Darstellung der verschiedenen Planungs- und Bauzustände des Dresdner Zwingers. Es sind also keine Fantasien und erdachte Darstellungen, die Gäste in den vergangenen Monaten in der Filmkuppel erleben konnten, sondern Darstellungen, die sich eng an historische Quellen und Dokumente halten.
Die Schau zur Geschichte der 500 Jahre alten ehemaligen Festung Dresden lädt seit Ende November 2019 in die Katakomben unter der Brühlschen Terrasse und vermittelt unter dem Titel „Festung Xperience“ mit ähnlich immersiven Methoden die spannende Geschichte der einst modernsten Festungsanlage Europas. Die vollendete Schau „Zwinger Xperience“ wird künftig in der ‚Bogengalerie L‘ zwischen Wallpavillon und Sempere-Galerie im Dresdner Zwinger zu sehen sein.

 

Anmeldung Abonnentenverwaltung