Mehr Parkplätze am Schloss & Park Pillnitz

19.10.2018

Neuer Parkplatz am Schloss & Park Pillnitz dem Verkehr übergeben

Heute stellten Bernd Engelsberger, Abteilungsleiter Vermögen, Landesbau und Fachaufsicht Bundesbau im Sächsischen Staatsministerium der Finanzen, Dr. Ulf Nickol, Leiter der Niederlassung Dresden I des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (Schlösserland Sachsen) und Vertreter der Dresdner Verkehrsbetriebe im Rahmen eines Pressetermins die Baumaßnahme des neuen Parkplatzes an der Lohmener Straße vor.

Abteilungsleiter Bernd Engelsberger: „Schloss und Parkanlage Pillnitz sind als eine der herausragenden Kulturstätten Sachsens ein Besuchermagnet. Mit dem neuen Parkplatz tragen wir dem hohen Besucherstrom Rechnung. Wir bieten dem Schlossbesucher mehr Service, entlasten insbesondere den Schlossvorplatz und umliegende Straßen, aber auch ganz generell den Ortskern von Pillnitz von besucherbedingtem Straßenverkehr."

Geschäftsführer Dr. Christian Striefler: „Heute ist ein guter Tag für Pillnitz, mit dem neuen Parkplatz und weiteren Maßnahmen im Gesamtprojekt ist die Anlage hier im Schloss & Park Pillnitz bereit für die Zukunft. Wir danken dem Sächsischen Ministerium der Finanzen und dem Sächsischen Immobilien- und Baumanagement für das große Engagement und die gute Zusammenarbeit und heißen unsere Besucher herzlich willkommen im Schloss & Park Pillnitz."

Die Baumaßnahme umfasste neben der Herrichtung der Parkflächen auch den Bau eines Mehrzweckgebäudes, in dem ein überdachter Wartebereich, barrierefreie öffentliche Toiletten sowie ein Aufenthaltsraum für Fahrer der Dresdner Verkehrsbetriebe eingerichtet wurden. Das Gebäude wurde mit einer Verkleidung aus Lärchenholz gestaltet.

Die Stellflächen des Parkplatzes wurden mit Rasenstegplatten angelegt, welche eine Niederschlagswasserversickerung ermöglichen. Der Parkplatz wird mit Rankgerüsten und Baumpflanzungen ausgestattet, um den Parkplatz optisch in die Umgebung des Elbtals einzugliedern. Insgesamt wurden 113 Pkw-Stellplätze sowie 17 Reisebusstellplätze geschaffen.

Von den Dresdner Verkehrsbetrieben wird der Parkplatz durch die Verlängerung der Buslinie 63 von der alten Gleisschleife zum neuen Parkplatz an das Netz des öffentlichen Personennahverkehrs angebunden.

Die Baukosten betragen, einschließlich der umfangreichen Ausgleichsmaßnahmen, die dem Busverkehr zugutekommen, ca. 6,8 Millionen Euro. Die Baumaßnahme wird finanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Hintergrund:

Schloss und Park Pillnitz gehören mit jährlich ca. 400.000 Besucher zu den besucherstärksten Anlagen der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH. Der neue Parkplatz ist Voraussetzung für die attraktive Neugestaltung des unmittelbaren Schlossvorplatzes. Dieser wurde bislang ebenfalls als Parkplatz genutzt.

Passende Fotos

Aufbahrung von Friedrich August III im Sterbezimmer in Sibyllenort
Aufbahrung von Friedrich August III im Sterbezimmer in Sibyllenort
Download (2,15 MB)
Historische Postkarte Friedrich August III in Feldgrau während des Ersten Weltkriegs
Historische Postkarte Friedrich August III in Feldgrau während des Ersten Weltkriegs
Download (4,20 MB)
König Friedrich August III von Sachsen
König Friedrich August III von Sachsen
Download (4,43 MB)
Menschenmassen im Trauerzug durch Dresden
Menschenmassen im Trauerzug durch Dresden
Download (2,27 MB)
Schloss und Park Pillnitz - Abenddämmerung am Elbufer
Schloss und Park Pillnitz - Abenddämmerung am Elbufer
Download (2,94 MB)
Schloss und Park Pillnitz - Bergpalais
Schloss und Park Pillnitz - Bergpalais
Download (1,13 MB)
Schloss und Park Pillnitz - Blick in den Park
Schloss und Park Pillnitz - Blick in den Park
Download (4,64 MB)
Schloss und Park Pillnitz - Fliederhof
Schloss und Park Pillnitz - Fliederhof
Download (1,76 MB)

Anmeldung Abonnentenverwaltung