Auf Wiedersehen im Schlösserland Sachsen - Praktikum für polnische Azubis endet erfolgreich nach vier Wochen

16.10.2015

Vom 21. September 2015 bis zum 16. Oktober 2015 absolvierten 3 polnische Auszubildende der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau bei der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) ein Praktikum. Praktikumsauswertung und feierliche Verabschiedung durch den Träger Europa-Direkt e.V. - Institut für interkulturelle und europäische Studien fanden heute, Freitag, 16. Oktober 2016 statt. Finanziert wurde das Projekt über das Förderprogramm Erasmus +

Die beiden Auszubildenden Ewelina Kmicinska und Patrycja Indyk waren im Zwinger unter der Leitung des Vorarbeiters der Gartenanlagen des Zwingers, André Härtig (SBG) tätig. Im Schlosspark Pillnitz wurde die Auszubildende Natali Szumska von Thomas Riedel (SBG) betreut.

Zu den Aufgaben im Rahmen des Praktikums gehörten unter anderem:

- Teilweise Erneuerung des Staudenhangs im »Brühlschen Garten« und Neupflanzung

- in Pillnitz Pflege der Staudenbeete; Saisonbepflanzung

- Führen von Kleingeräten wie Handrasenmäher und motorbetriebener Rasenkantenschere

- Wegepflege, sowohl mit thermischer Bekämpfung als auch mechanisch

- Bewässerung und Ausputzen der Kübelpflanzen zur Vorbereitung für das Einräumen ins Winterquartier

- Saisonal bedingt Laub kehren

- Entfernen der alten Saisonbepflanzung

- Vorbereitungen für die Frühjahrsbepflanzung

SBG und der Verein Europa-Direkt wollen auch zukünftig zusammenarbeiten und bemühen sich, ein Trinationales Workcamp für Gärtner-Azubis aus Frankreich, Polen und Deutschland wieder ins Leben zu rufen. Ein solches Workcamp existierte bereits vor einigen Jahren, Auszubildende von SBG nahmen damals an diesem Camp teil.

Anmeldung Abonnentenverwaltung