Albrechtsburg Meissen: Eine Ausstellung - Vier Auszeichnungen

02.02.2011

 

„Wenn eine Ausstellung auf großes öffentliches Interesse und Sympathie trifft, bedeutet das

für das Ausstellungsteam Freude und Glückseeligkeit. Wenn die Ausstellung darüber hinaus

noch mit Preisen überhäuft wird, dann ist das der Olymp“, so Dr. Christian Striefler, Direktor

der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen nach Bekanntwerden, dass die

Sonderausstellung „Der Stein der Weis(s)en“ auf der Albrechtsburg Meissen bisher drei

nationale und internationale Gestaltungs- und Designpreise erhalten hat. Im März 2011 wird

voraussichtlich noch ein weiterer in der Kategorie „Communication Design“ hinzu kommen.

Die Sonderausstellung anlässlich des 300jährigen Porzellan Jubiläums zog vom 8. Mai 2010

bis 2. Februar 2011 ca. 120.000 Menschen auf den Meissner Burgberg in die Albrechtsburg

Meissen. Auf 1.300 qm wurde gemeinsam mit dem Berliner Architekten- und

Gestaltungsbüro Gerhards & Glücker eine innovative Ausstellung entwickelt, welche „die

unsichtbare Manufaktur“ wieder zum Leben erweckte. „Die Architektur der Albrechtsburg ,

die Albrechtsburg als der geschichtliche Ort, stand bei der Entwicklung dieser Ausstellung

immer im Mittelpunkt.“ betont Dr. Striefler und sagt weiter „Unsere Häuser erzählen

sächsische Geschichte immer selbst, sie sind niemals nur „Location“ , die nette Umrahmung,

für eine Ausstellung, die man in sie einfügt“. Um der Sonderausstellung Nachhaltigkeit zu

verleihen, wurde von Anbeginn der Ideenentwicklung das Ziel verfolgt, die architektonische

Linie der Albrechtsburg konsequent weiter zu schreiben, also eine neue Ebene zu gestalten

und dem Versuch widerstanden, sich dem vorhandenen „alten“ im Präsentationsdesign

anzupassen.

Darüber hinaus wurden die Ausstellungselemente so konzipiert, dass sie in die künftige

Dauerausstellung, die am 8. Mai 2011 auf ca. 5000 qm ihre Pforten öffnen wird, integriert

werden können. Die Vorbereitungen für die neue Ausstellung „Albrechtsburg Meissen – Das

ist die Höhe“ laufen derzeit auf Hochtouren. Dann wird der Besucher in fünf Erlebniswelten

sächsische Landesgeschichte erleben können.

Zentrale

Dresden, 02.02.2011

Ansprechpartner: Petra Brommer

Telefon | Telefax: (03 51) 5 63 91-13 12 | (03 51) 5 63 91-10 09

E-Mail: Petra.Brommer@schloesserland-sachsen.de

presse@schloesserland-sachsen.de

Bearbeiter: Petra Brommer

Telefon: (03 51) 5 63 91-10 04

 

 

Die Auszeichnungen für die Sonderausstellung »Der Stein der Weis(s)en« im Einzelnen:

DDC Award Gute Gestaltung 2011

„Der Deutsche Designer Club (DDC) ist eine Initiative, die GUTES lobt – „Gute Gestaltung“ ebenso wie „Gute

Gestalter“ und jene, die sich zur „Guten Gestaltung“ bekennen. In Deutschland und über die Grenzen (auch

einzelner Disziplinen) hinaus. Besonders soll die Qualität der vernetzten, integrierten Kommunikation, die alle

Gestaltungsdisziplinen und -medien einschließt, gepflegt und gefördert werden.Dafür schafft der DDC regionale,

nationale und internationale Plattformen zum möglichst interdisziplinären Austausch über „Gute Gestaltung“

und zur Entwicklung von „Guter Gestaltung“.“ (Quelle: Homepage DDC)

Albrechtsburg: Award in der Kategorie Raum/Architektur | Schirmherrschaft: Prof. Dr. Dieter Rams |Mehr

Informationen: www.ddc.de

best architects 11

„Der best architects Award zeichnet die besten Architekten aus dem deutsch-sprachigen Raum aus. Zu diesem

Anlass werden jährlich alle Architekten bzw. Architekturbüros, welche Projekte auf höchstem Qualitätsniveau

realisiert haben, aufgefordert ihre Projekte zum Wettbewerb einzureichen. Eine unabhängige Jury, aus

namhaften Architekten, vergibt in jeder der 5 Kategorien (Wohnungsbau, Büro- und Verwaltungsbauten,

Gewerbe- und Industriebauten, sonstige Bauten, Innenausbau) das Label best architects und das Label best

architects in Gold für besonders hohe Qualität.“ (Quelle: Homepage best architects)

Albrechtsburg: Award in der Kategorie Innenausbau |Publikation: im Buchhandel bereits erhältlich |Mehr

Informationen: www.bestarchitects.de

contractworld award 2011 - Internationaler Architekturpreis für innovative Raumkonzepte

„Mit dem contractworld.award werden 2011 zum elften Mal zukunftsorientierte Büroarbeitswelten, kreative

Hotel- und Gastronomiekonzepte sowie innovative Laden- und Messebauten bewertet und prämiert. Dazu

kommen in diesem Jahr innenarchitektonisch reizvolle und konzeptionell außergewöhnliche

Nutzungsänderungen bestehender Gebäude aus dem sakralen, kulturellen und öffentlichen Bereich wie Kirchen,

Klöster, Krankenhäuser, Gefängnisse, Bahnhöfe sowie industriell brachliegender Gebäude. Besonderer Wert

wird dabei auf den ethisch verantwortungsvollen Umgang mit städtischer, gesellschaftlicher und kultureller

Substanz gelegt. Der Nachhaltigkeitsgedanke sollte um diese Komponente erweitert dargestellt werden.“

(Quelle: Homepage contractworld award)

Die Jury: "Kurz gesagt, eine mutige und starke Aussage."

Albrechtsburg: Award (3. Preis) in der Kategorie Shop/Showroom/Messestand |534 Einreichungen, davon

wurden 12 Projekte mit einem Award ausgezeichnet, davon zwei deutsche Büros (Gerhards & Glücker und J

Mayer H). Mehr Informationen: www.contractworld.com

If communication design award 11

„Der iF communication design award ist ein internationaler Designwettbewerb für alle Formen des

Kommunikationsdesigns. Vom Printprodukt über den Messeauftritt bis zur Bedienoberfläche zeichnet der

Kreativwettbewerb herausragendes Design aus. Werbeagenturen, Kommunikationsdesigner und ihre

Auftraggeber, Hersteller, Designer, Architekten und Innenarchitekten sind eingeladen, sich mit ihren innovativen

Produkten im weltweiten Wettbewerb um einen iF award oder einen der 30 iF gold awards zu bewerben.“

(Quelle: Homepage if design) Entscheidung am 18. 3. 2011.Mehr Informationen: www.ifdesign.de

 

Anmeldung Abonnentenverwaltung