Albrechtsburg Meissen erwartet 50.000en Besucher

29.07.2010

Am Sonnabend, dem 31. Juli 2010, zwischen 14:00 und 15:00 Uhr erwartet die Albrechtsburg Meis-sen ihren 50tausendsten Besucher seit Eröffnung der Jubiläumsausstellung „Der Stein der Weis(s)en“ am 8. Mai 2010.

„Der Dornröschenschlaf der Albrechtsburg Meissen ist beendet. Die vierfache Besuchersteigerung gegenüber den Vorjahren zeigt, dass der ehrwürdige Bau Stück für Stück in die Hitlisten der von Tou-risten angestrebten sächsischen Sehenswürdigkeiten zurück kehrt “, freut sich Dr. Christian Striefler, Direktor der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen.

So kamen allein an den Wochenenden seit Eröffnung etwa durchschnittlich 2.000 Besucher auf die Albrechtsburg. Neben dem interessierten Stammpublikum, den „Ü50“, bestimmen zunehmend Familien und junge Menschen das Besucherbild. Die meisten reisen aus dem überregionalen Gebiet und weniger aus dem Meißner Umfeld oder Dresden an. Interessiert waren sie ganz besonders an der außergewöhnlichen Architektur der Albrechtsburg und natürlich der Jubiläumsausstellung „Der Stein der Weis(s)en“, die die Geschichte der über 150 Jahre währenden Zeit als Porzellanmanufaktur erzählt. Viele Gäste zeigen sich sehr beeindruckt vom sanierten Bau und lobten das Zusammenspiel von moderner Dienstleistung in ehrwürdigen Mauern. Einer großen Nachfrage erfreuen sich zudem die „Highlightführungen“ sowie die besonders für junge Menschen erdachte Führung „Tisch- und Tafelkultur“, die mit Sitten und Gebräuchen bei Tisch im 18. und 19. Jahrhundert bekannt macht. Als Lieblingsexponat kristallisierte sich nicht etwa das überdimensionale Model der Albrechtsburg oder die Schneeballblütenvase heraus, sondern es ist die zierliche, nur 50 cm hohe, Figur Marie Antionette (franz. Königin, Modell Sigmund Karl August Ringler, 1877), die die Besucher in ihren Bann zieht.

Hinweis: Den „Stein der Weis(s)en“ bei den Dresdner Filmnächten und auf Facebook besuchen und wöchentlich Karten für die Jubiläumsausstellung und die Dresdner Filmnächte gewinnen.

 

Kontakt: Albrechtsburg Meissen | Domplatz 1 | 01662 Meißen

info@der-stein-der-weissen.de | albrechtsburg@schloesserland-sachsen.de

Telefon: 03521- 47070

_____________________________________________________

Der Staatsbetrieb Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen (SBG) wurde 2003 gegründet. Er besteht aus der Zentrale mit Sitz in Dresden und den nachfolgenden Objekten: Schloss Albrechtsburg, Klosterpark Altzella, Schloss Colditz, Burg Gnandstein, Barockgarten Grosssedlitz, Schloss Weesenstein, Burg Kriebstein, Burg Mildenstein, Schloss Moritzburg, Fasanenschlosschen Moritzburg, Schloss Nos-sen, Barockschloss Rammenau, Schloss Rochlitz, Burg Stolpen sowie Schlösser und Gärten Dresden mit Festung Dresden, Großer Garten Dresden, Dresdner Stallhof, Schloss & Park Pillnitz und Dresdner Zwinger. Der Staatsbetrieb arbeitet eng mit den gGmbH Festung König-stein sowie Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein und Schloss & Park Lichtenwalde zusammen. Die Dachmarke des Staatsbetriebes heißt „Schlösserland Sachsen“. Zur touristischen Vermarktung der sächsischen Sehenswürdigkeiten kooperiert der Staatsbetrieb mit nicht-staatlichen Einrichtungen, die während dieser Kooperation als Partner von „Schlösserland Sachsen“ auftreten.

 

Anmeldung Abonnentenverwaltung