Die lange Nacht der klassischen Erotik auf Burg Kriebstein

20.08.2007

Liebe & Licht; Musik & Marquis de Sade; Casanova & Kulinarisches etc.

Burg Kriebstein bietet sich mit ihrem romantischen Innenhof und ihren vielen Räumen geradezu dafür an, sich zeitweilig in ein „Lustschloss“ zu verwandeln.

 

Die „lange Nacht der klassischen Erotik“

 

am Sonnabend, 25. August 2007 um 19.00 Uhr

 

bietet nicht nur unter freiem Himmel eine große Palette an Sinnlichkeit und Verführung – auch in den verschiedenen Innenräumen wie der Gotischen Halle, den Museumsräumen, der Säulenhalle, dem Festsaal – überall erwarten die Gäste Überraschungen.

 

Ästhetik und Sinnlichkeit bilden sowohl bei der Fotoausstellung von Torsten Fischäder und der Aktmalerei von Viktor Scheck als auch bei den Lesungen, Spielszenen und Tänzen eine niveauvolle Einheit. Sie ist prickelnd reizvoll, hat aber nichts gemein mit der Atmosphäre in Nachtclubs oder ähnlichen Etablissements.

 

Verschiedene Darsteller begrüßen die Gäste ab 19.00 Uhr mit delikaten Naschereien.

 

Goldene Statuen stehen im Schlosshof und lassen der Phantasie freien Lauf.

 

Zwischen 19.00 und 21.00 Uhr präsentieren Anasages, Greta Galisch de Palma, Birgit Lehmann und Frank Müller kurzweilige Unterhaltung. Musikalisch wird sie von Anja Bachmann / Klarinette und Kerstin Georgi / Harfe mit in Szene gesetzt.

 

Von der Lust an der Liebe erfahren die Gäste dann von Casanova und Marquise de Sade mit erotischer Prosa und Lyrik.

 

Visuell-erotische Szenen werden dargeboten vom SchattenMaskenMimenMusiktheater Anasages, der Tänzerin Ramona und den Akrobaten LaMetta.

 

Eine Höhepunkt des Abends ist das “Malen mit Licht“. Diese faszinierende fotomusikalische Performance zeichnet Bilder aus Licht auf nackte Haut - erotische Bilder, wie man sie so noch nie sah.

 

Mit dem Licht einer Lampe wird der nackte Körper eines Models berührt, das eingefangene Bild wird per Beamer an die Wand projiziert und verschwindet wieder, weil neue Eindrücke festgehalten werden.

 

Petr Krupa und Mathias Stendike von Tuya Klangwerk musikalisieren die Handlungen auf den Punkt genau, fügen dadurch eine weitere Dimension hinzu und sorgen neben der theatralen Inszenierung dafür, das ein ästhetischer Gesamteindruck entsteht.

 

Musikalische Akzente setzen im Festsaal Anja Bachmann mit Saxophon und Klarinette, Kerstin Georgi an der Harfe und am Klavier Sabine Klinkert.

 

Mit von der Partie sind auch die bekannte, wortgewaltige Marketenderin Birgit Lehmann und der frivole Wirt Frank Müller. Greta Galisch de Palma liest aus den Briefen des Marquis de Sade, einer der schillernsten und umstrittensten Figuren der europäischen Kulturgeschichte. Skrupellose Begierde, echte Liebe, blinde Gier zeigen die faszinierende Reise in das Schattenreich einer Seele.

 

Um 22.30 Uhr präsentiert das IMM – Team eine multimediale Reise mit einer Sound-Licht-Video-Show: die Traumnovelle, umrahmt von Licht- und Klangkollagen.

 

Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

 

Eintritt:

18.00 € im Vorverkauf

22.00 € an der Abendkasse

Keine Ermäßigung

 

Parken:

Besucher müssen den großen Parkplatz benutzen. Ab 0.30 Uhr wird ein Kleinbus im Pendelverkehreingesetzt; Halt: Rittergut – oberhalb des Burgberges

 

Information: Burg Kriebstein

Tel.: 034327/95225; Fax: 034327/95222;

kriebstein@schloesserland-sachsen.de;

www.burg-kriebstein.de

Anmeldung Abonnentenverwaltung