Oscar 2015: ein Goldjunge für den Dresdner Zwinger?

20.02.2015

Der Oscar-nominierte Film „Grand Budapest Hotel" entstand in Sachsen, auch im Dresdner Zwinger und auf der Burg Kriebstein

Wenn am Sonntag, 22. Februar 2015 im sonnigen Hollywood die Oscars verliehen werden, dann haben auch der Dresdner Zwinger und die Burg Kriebstein große Chancen, im Glanze der goldenen Trophäe zu strahlen. Denn nominiert ist unter anderem der meisterhafte Film „Grand Budapest Hotel" von Regisseur Wes Anderson. Drehort dieses Filmes war nicht nur die historische Altstadt von Görlitz, sondern auch die Burg Kriebstein und – der Dresdner Zwinger.

Im Film sind beide Motive wunderbar in Szene gesetzt: an den Mauern der Burg Kriebstein klettern Gefängnisinsassen auf halsbrecherischer Flucht abwärts. Im Foyer der Galerie Alte Meister liefert sich Hauptdarsteller Jeff Goldblum eine rasante Verfolgungsjagd mit dem Filmbösewicht Willem Dafoe, der sein knatterndes Motorrad im verschneiten Zwinger direkt vor dem Wallpavillon parkt.

An den Dreharbeiten für den Film im Winter 2013 waren auch die beiden zuständigen Institutionen Staatliche Kunstsammlungen Dresden (SKD) und Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) beteiligt. Die Zusammenarbeit zwischen beiden Institutionen und der Produktionsfirma verlief routiniert und unkompliziert. Die historischen Baudenkmale Sachsens, beispielsweise der Dresdner Zwinger, werden als Filmkulisse immer beliebter.

Pressekontakt:

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten

Sachsen

gemeinnützige GmbH

Uli Kretzschmar

Zentrale, Staufenbergallee 2a, 01099 Dresden

Telefon: +49 (0) 3 51 5 63 91 13 12

Email: presse@schloesserland-sachsen.de

www.facebook.com/schloesserland.sachsen

www.schloesserland-sachsen.de

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Presse und Kommunikation

Residenzschloss, Taschenberg 2, 01067 Dresden

Telefon: + 49 (0)351-4914-2643, Telefax: +49 (0)351-4914-2366

E-Mail: presse@skd.museum

Internet: www.skd.museum

Anmeldung Abonnentenverwaltung