Bergbauliche und geologische Ausstellungen

Wann:
Sa 01.01.2022 bis Di 31.12.2024
Wo:
Schloss Burgk Freital auf Karte zeigen
Preise:
Im Eintritt zum Museum inbegriffen - Besucherbergwerk extra
Für Kinder geeignet:
6
dauerausstellung Ausstellung
dauerausstellung Dauer-Ausstellung

Auf dem Gelände des Burgker Rittergutes befinden sich umfängliche Ausstellungen zum über 500 Jahre währenden Bergbaugeschehen im Döhlener Becken. Im einstigen Wohnsitz und administrativen Mittelpunkt der 1819 gegründeten Freiherrlich von Burgker Steinkohlen- und Eisenhüttenwerke widmet sich ein umfänglicher Ausstellungsteil der technischen und hierarchischen Entwicklung dieses seinerzeit hochmodernen Montanunternehmens sowie den zugehörigen Unternehmerpersönlichkeiten. Im authentischen Untertagebereich des Besucherbergwerkes „Tagesstrecke Oberes Revier Burgk“ erfahren Gäste Wissenswertes über den harten Berufsalltag der Bergleute sowie zum Grubenunglück von 1869.

Mit originalen Maschinen, Geräten, Ausrüstungs- und Ausbauelementen gestalteten Bergleute des bis 1989 fördernden Bergbaubetriebes der SDAG WISMUT „Willi Agatz“ im Museum eine originale Untertage-Situation nach. In dieser Bergbauschauanlage sowie im zugehörigen Technikgarten können technische, technologische und soziale Aspekte der letzten, auf Uranerz für Rüstungszwecke zielenden Bergbauperiode des Reviers entdeckt werden.

Der interessanten Geologie der Steinkohlenlagerstätte unter Freitals Fluren widmet sich der Ausstellungsteil „Faszination Steinkohle“. Schon als das Freitaler Museum 1924 noch an anderer Stelle erstmals seine Pforten öffnete, zeigte es bereits eine Saurierplatte mit dem Abguss mehrerer Reptilien. Heute begeistern die Wolfsaurier nicht nur als fossile Versteinerung die Besucher. Ein Panoramabild zeigt die Lebenswelt der Saurier und erklärt zugleich anschaulich die Prozesse, die im Perm zur Bildung der Steinkohlenvorkommen des Döhlener Beckens führten.

Anreise & Anfahrtsskizze

Nächstgelegene Stadt:  Dresden  (9 km)

Informationen zur Ankunft:

Anfahrt mit dem ÖPNV

Anreise mit der Bahn:
RE 3 (Regiobahn) Strecke Dresden Hbf – Chemnitz Hbf – Hof Hbf S-Bahn S3 Dresden – Tharandt Haltestelle Bahnhof Freital-Potschappel > weiter ca. 20 Minuten Fußweg (touristischer Wegweiser MUSEUM) Anreise mit dem Bus: Stadtverkehr Freital (RVD) Linie B Freital-Raschelberg – Dresden-Coschütz Haltestelle Am Dathepark Stadtverkehr Freital (RVD) Linie C Freital-Deuben – Possendorf – Dresden-Prohlis Haltestelle Burgk-Zschiedge

Ihr Weg zu uns mit der DB

Anreise mit der Straßenbahn:
Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) Straßenbahn-Linie 3 oder Buslinien 71/72 bis Dresden-Coschütz/Gleisschleife (oder Bus bis Dresden-Gittersee), weiter mit Stadtverkehr Freital (RVD) Linie B Richtung Freital-Raschelberg Haltestelle Am Dathepark

Anfahrt mit dem PKW

Anfahrtskarte herunterladen

Parkplätze
Das Schloss bietet seinen Besuchern ausreichend befestigte Parkmöglichkeiten, in unmittelbarer Nähe des Anwesens.

Veranstalter

Stadtische Sammlungen Freital auf Schloss Burgk

Veranstaltungsort

Schloss Burgk Freital

Altburgk 61 | 01705 Freital

0351 / 6491562
museum@freital.de

Weitere Informationen unter:
www.freital.de/museum