Schloss MoritzburgEin Märchenschloss und seine Schätze

Schloss Moritzburg bei Dresden ist das wohl schönste Wasserschloss Sachsens. Inmitten einer weitläufigen Teich- und Parkanlage entstand ein viertürmiges Barockjuwel. Die Pracht des Schlosses spiegelt sich in künstlich angelegten Teichen anmutig wider.
Schloss Moritzburg diente dem legendären Märchenfilm »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel« als zauberhafte Kulisse. Die Ausstellung zum Kultfilm verwandelt das barocke Schloss ab dem 6. November 2015 wiederkehrend zur Winterzeit zum Märchenschloss. Der deutsch-tschechische Kultstreifen wurde in den siebziger Jahren unter anderem in Moritzburg gedreht und ist inzwischen selbst fester Teil der Schlossgeschichte.

In der Sommerausstellung ist eine der bedeutendsten Jagdtrophäensammlungen Europas als einer der Schätze von Schloss Moritzburg zu sehen. Das »Federzimmer« wurde mit dem »Europäischen Preis zum Erhalt des kulturellen Erbes« ausgezeichnet. Weit über eine Million farbiger Vogelfedern sind in diesem Raum zu einem einmaligen Gesamtkunstwerk zusammengefügt. Das Federzimmer diente dem Schlossherren als prachtvoller Audienzraum. Beeindruckend sind die bemalten Goldledertapeten an den Wänden des kurfürstlichen Refugiums.

Ein Abstecher zum Fasanenschlösschen lohnt sich. Zu Fuß oder mit der Pferdekutsche ist es in wenigen Minuten zu erreichen.
Auch heute hat Moritzburg wenig von seiner kulturellen Bedeutung verloren, was beim jährlichen »Moritzburg Festival« für Kammermusik und der frühherbstlichen »Hengstparade« im ehemals königlichen Landgestüt vor den Toren des Schlosses spürbar wird.
Wer eine besondere Übernachtung in Moritzburg wünscht, kann auf der Schlossinsel übernachten. Die modernisierten Ferienwohnungen befinden sich in fünf der insgesamt acht Teichhäuser auf der Schlossinsel. Die Ferienwohnungen bieten das romantische Vergnügen eines exklusiven Urlaubs in Moritzburg mit dem dazugehörigen Komfort.

Ausflugstipp: Auf den Spuren von August dem Starken

Veranstaltungen & Ausstellungen

Fr, 03.10.2014 | Führungen, Sonstiges
NEU: Kostümführungen für Familien
Sa, 04.10.2014 | Führungen, Ferienspaß, Sonstiges
Kostümführungen für Kinder
So, 05.10.2014, 11:00 - 14:00 Uhr | Führungen
»HOFDAMENGESCHWÄTZ« - Kostümführung für Erwachsene mit Begrüßungssekt
Di, 01.04.2014 bis So, 12.10.2014 | Ausstellungen
Kleine Sonderausstellung zur Geschichte und Restaurierung der Kurfürstenzimmer (Teil des Museumsrundganges)
Sa, 18.10.2014, 17:00 - 20:00 Uhr | Führungen, Ausstellungen
Sonderführung: »Hoch & Runter« (mit rustikalem Abendbrot)

alle Veranstaltungen an diesem Ort

Tagen & Feiern

Schloss Moritzburg - Schlossküche

Bankettsaal »Königliche Schlossküche«

Auf Geheiß August des Starken wandelte sich im 18. Jahrhundert der vorherige Renaissancebau zum barocken Jagd- und Lustschloss. Mit dem Umbau entstand im Sockelgeschoss auch die Schlossküche zur Beköstigung der zahlreichen Gäste an den Tafeln des sächsischen Herrschers. An die kurfürstlich-königlichen Zeiten erinnern noch originale Gegenstände wie ein Fischbecken, die Brunnenanlage und der wiederentdeckte Backofen, der zu besonderen Anlässen sogar in Betrieb genommen werden kann. Nach der aufwendigen Restaurierung und Sanierung der Räume und Innenhöfe lassen sich ab sofort vielerlei Annehmlichkeiten (direkt angeschlossener Catering-Bereich, Garderobe, WC, Lift für Rollstuhlfahrer) mit dem historischen Ambiente des Raumes verbinden, dessen Eingangsbereich in direkter Blickachse zum Fasanenschlösschen liegt.

Gleich neben dem Eingang befindet sich auch die legendäre Aschenbrödel-Treppe, wo die freche Märchenprinzessin einst ihren Schuh verlor und somit den Grundstein für die jüngste Moritzburger Erfolgsgeschichte legte.

Schlosspark

Der Schlosspark ist für Konzerte, Theater, Open-Air Veranstaltungen, Betriebsfeiern und Sektempfänge besonders geeignet. Gleiches gilt für den Park vom Fasanenschlösschen.

Schlossterrasse

Die Schlossterassen sind besonders für Konzerte, Open-Air Veranstaltungen und Sektempfänge geeignet. Schloss Moritzburg verfügt über zwei Schlossterassen in ähnlicher Größe.

 

Heiraten

Schloß Moritzburg - Augustzimmer

Augustzimmer (standesamtl. Trauungen)

Wo einst August der Starke rauschende Feste feierte können heute Märchen und heimliche Träume für Brautpaare wahr werden.

Aufgrund von Restaurierungsarbeiten im Barockmuseum steht das Augustzimmer 2014/2015 für standesamtliche Trauungen nicht zur Verfügung. Voraussichtlich ab 2016 können sich Hochzeitspaare "unter den Augen" Augusts des Starken wieder das Ja-Wort geben. 35 Gäste finden im Augustzimmer Platz.

Alternativ kann das bezaubernde Fasanenschlösschen am Großteich genutzt werden (Mai bis September jeden 1. Freitag / 1. Samstag im Monat).

 

Anreise & Anfahrtsskizze

PKW / Reisebus A4 Abfahrt Dresden-Wilder Mann (Ausschilderung folgen) A13 Abfahrt Radeburg (Ausschilderung folgen) ÖPNV Zug bis Dresden-Neustadt | weiter mit Bus 326 Richtung Radeburg Bus 326 Richtung Radeburg bis Schloss Moritzburg

Tipp:

Die Historische Schmalspurbahn „Lößnitzdackel“ von Radebeul bis Moritzburg nutzen | Anfahrt nach Radebeul/Ost mit S-Bahn (Dresden - Meißen).

Weitere Informationen unter http://www.loessnitzgrundbahn.de/

Anreise mit Bus und Bahn

Vorteile schlösserlandKARTE

Werde Fan auf Facebook

Kontakt

Schloss Moritzburg
| 01468 Moritzburg

Telefon +49 (0) 35207 873-18

E-Mail moritzburg@schloesserland-sachsen.de

Mehr Informationen finden Sie unter
www.schloss-moritzburg.de

Preise & Öffnungszeiten

Eintritt:

  • 7,00 EUR | ermäßigt 3,50 EUR
  • 2 Erwachsene + 4 Kinder 14,00 EUR
  • 1 Erwachsener + 2 Kinder 7,00 EUR
  • Gruppentarif 5,50 EUR
  • Freier Eintritt für Besucher an ihrem Geburtstag
  • Hier gilt die schlösserlandKARTE

Öffnungszeiten:

  • 03.03.14 bis 31.03.14 | geschlossen
  • 01.04.14 bis 02.11.14 | SOMMERSCHLOSS (Barockausstellung & Federzimmer) täglich 10:00 bis 17:30 Uhr (letzter Einlass 17:00 Uhr)
  • 15.11.14 bis 05.01.15 |"Moritzburger Weihnacht"
    (zusätzlich mit Weihnachtsausstellung):
    Museum: Di - So 10:00 Uhr - 16:30 Uhr, letzter Einlass 16:00 Uhr
    Schlossführungen: Di - So jeweils um 10:30 und 12:00 Uhr
    24./31.12. und Montag geschlossen (außer 29.12.)