Schloss & Park PillnitzLeichtigkeit und Blütenzauber

Kurfürst August der Starke erwarb die Anlage einst für seine Favoritin Anna Constantia von Cosel. Als Sachsens berühmteste Mätresse später in Ungnade und das Schloss an ihn zurückfiel, ließ August nach Plänen des Architekten Matthäus Daniel Pöppelmann das Berg- und das Wasserpalais errichten.

Die grandiose, direkt an der Elbe gelegene Schloss und Parkanlage gilt als Paradebeispiel des chinoisen Stils, der die Architektur des fernen Ostens mit der des Barocks verschmelzen lässt. Fernab vom Trubel der Residenzstadt Dresden gelegen, diente sie der fürstlichen Familie im Sommerhalbjahr als »Spielschloss«und Rückzugsort in die Natur. Eindrucksvoll ist es, wenn man sich dem Lustschloss mit den geschwungenen Dächern von der Elbe aus nähert. Diesen Anblick genoss schon Augusts Hofgesellschaft; gern ließ man sich in fantasievoll gestalteten Gondeln auf der Elbespazieren fahren. Eine von ihnen blieb erhalten und kann im Park bewundert werden.

Noch heute laden der Englische, der Holländische und der Chinesische Garten zum Flanieren ein und bezaubern mit ihrer Fülle fremdländischer Gehölze und prächtigem Blumenschmuck. Die Orangerie und das in neuer Pracht erstandene Palmenhaus locken mit ihren exotischen Kostbarkeiten botanisch Interessierte ebenso wie die berühmte 250-jährige japanische Kamelie. Sie hat mittlerweile die Ausmaße eines Baumes und wird im Winter durch ein eigenes Glashaus geschützt. Ihre Blütenpracht im Frühjahr zieht den Betrachter stets aufs Neue in den Bann. Im Sommerhalbjahr öffnen in den Schlosspalais das Kunstgewerbemuseum und das Schlossmuseum ihre Pforten. Letzteres ermöglicht die Besichtigung der Königlichen Hofküche, des klassizistischen Kuppelsaals und der Katholische Kapelle und vermittelt Details aus der bewegten Geschichte der einstigen Sommerresidenz.

Seit neuestem gibt es im Schlosspark Pillnitz ein Führungsangebot für Gäste, die an Demenz erkrankt sind. Es sind auch für die Angehörigen oder Pflegenden wunderschöne Momente, wenn über die Sinne die Erinnerung erwacht und so eine kurze und entspannte Auszeit möglich ist.

Schlüssel zum Geist. Kultur trotz Demenz

Ein Führungsangebot im Schlosspark Pillnitz richtet sich an demenzerkrankte Besucher und deren Angehörige sowie Pflegeeinrichtungen und Verbände.
Sie bekommen bei einer Führung die Möglichkeit, einzelne Bereiche des Schlossparks Pillnitz über das Ansprechen verschiedener Sinne zu erleben. > mehr Informationen auf www.schlosspillnitz.de

Den Schlossführer »Schloss und Park Pillnitz« können Sie für 4,90 Euro an der Kasse erwerben.
Broschiert:
72 Seiten
Verlag:
Edition Leipzig; Auflage: 1. Auflage. (14. März 2012)
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3361006716
ISBN-13:
978-3361006713

 

Ausflugstipp: Auf den Spuren August des Starken

Veranstaltungen & Ausstellungen

Sa, 22.11.2014, 11:00 - 15:00 Uhr | Führungen
Geführte Rundgänge durch das im Winter geschlossene Schlossmuseum
So, 23.11.2014, 11:00 - 15:00 Uhr | Führungen
Geführte Rundgänge durch das im Winter geschlossene Schlossmuseum
Mo, 17.11.2014 bis So, 23.11.2014, 10:00 - 16:00 Uhr | Ausstellungen, Sonstiges
Exotische Blütenpracht im Pillnitzer Palmenhaus
Sa, 29.11.2014, 11:00 - 15:00 Uhr | Führungen
Geführte Rundgänge durch das im Winter geschlossene Schlossmuseum
So, 30.11.2014, 11:00 - 15:00 Uhr | Führungen
Geführte Rundgänge durch das im Winter geschlossene Schlossmuseum

alle Veranstaltungen an diesem Ort

Tagen & Feiern

Elbpavillon - Schloss & Park Pillnitz

Elbpavillon

Zwischen der Parkmauer an der Elbe und den Heckengärten steht der Elbpavillon. Das im 19. Jahrhundert erbaute Gebäude wurde bei der Hochwasserkatastrophe im Jahr 2002 schwer beschädigt und konnte mit Unterstützung von Spendengeldern restauriert werden.

Das Kleinod eignet sich besonders für Empfänge, private oder geschäftliche Treffen im kleinen Rahmen, bei denen die Besucher den Blick auf die Elbe genießen können.

Orangerie - Schloss & Park Pillnitz

Orangerie - Ringrenngebäude

Die Orangerie besteht aus drei Gebäudeteilen, dem Ringrenngebäude (Mittelteil) und dem Ost- und Westflügel.

Das Ringrenngebäude, eines der ältesten Gebäude im Pillnitzer Schlosspark, entstand im Jahr 1725 nach Plänen von Matthäus Daniel Pöppelmann. Die Flügelanbauten erfolgten um 1880 und es entstand die bis heute genutzte Orangerie. In den Wintermonaten überwintern hier ca. 450 Kübelpflanzen.

In den Sommermonaten bietet sich das Gebäude für unterschiedlichste Veranstaltungen und Präsentationen an.

Orangerie - Schloss & Park Pillnitz

Orangerie - Ringrenngebäude mit Ost- bzw. Westflügel

Die Orangerie besteht aus drei Gebäudeteilen, dem Ringrenngebäude (Mittelteil) und dem Ost- und Westflügel.

Das Ringrenngebäude, eines der ältesten Gebäude im Pillnitzer Schlosspark, entstand im Jahr 1725 nach Plänen von Matthäus Daniel Pöppelmann. Die Flügelanbauten erfolgten um 1880 und es entstand die bis heute genutzte Orangerie. In den Wintermonaten überwintern hier ca. 450 Kübelpflanzen. In den Sommermonaten bietet sich das Gebäude für unterschiedlichste Veranstaltungen und Präsentationen an.

 

Anreise & Anfahrtsskizze

Jahreskarte Schlosspark Pillnitz

Vorteile schlösserlandKARTE

Kontakt

Schloss & Park Pillnitz Dresden
August-Böckstiegel-Straße 2 | 01326 Dresden

Telefon +49 (0) 351 2613-260

E-Mail pillnitz@schloesserland-sachsen.de

Mehr Informationen finden Sie unter
www.schlosspillnitz.de

Preise & Öffnungszeiten

Eintrittspreise:

  • In der Wintersaison (Nov-Mrz) freier Eintritt in den Park | Palmen- und Kamelienhauses (während der Blüte) 2,00 €, ermäßigt 1,00 €

  • Tageskarte »Gartenticket« (Park und Pflanzenhäuser): 2,00 EUR | ermäßigt 1,00 EUR | Gruppentarif 1,50 EUR | Kinder bis 16 Jahre frei
  • Tageskarte »Museumsticket« (Park, Museen und Pflanzenhäuser): 8,00 EUR | ermäßigt 6,00 EUR | Gruppentarif 7,00 EUR | Kinder bis 16 Jahre frei
  • Freier Eintritt für Besucher an Ihrem Geburtstag
  • Mit der schlösserlandKARTE und der Jahreskarte der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gilt freier Eintritt in Park, Museen und Pflanzenhäuser.

Öffnungszeiten:

  • Besucherzentrum „Alte Wache“ täglich von 9:00 – 18:00 Uhr geöffnet
  • Park ab 6:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit
  • Schlossmuseum und Kunstgewerbemuseum | 1. Mai bis 3. Nov | Di bis So 10:00 bis 18:00 Uhr | Nov bis Apr Führungen am Wochenende im Schlossmuseum