Burg Stolpen: lässt sie nicht los! Start des Coseljahres 2016

27.04.2016 | Pressemitteilung 11 | 2016

Zum 300. Jahrestages der Gefangennahme von Gräfin Cosel lädt Burg Stolpen zum Coseljahr mit Veranstaltungen und Sonderführungen.

Wenn am kommenden Freitag, 29. April 2016 »Augusts amouröse Abenteuer« mit Josephine Hoppe auf der Burg Stolpen aufgeführt werden, so ist dies auch der Auftakt für das »Coseljahr 2016«. Denn in diesem Jahr jährt sich die Gefangennahme der Gräfin auf der Burg Stolpen zum 300. Mal. Dies ist Anlass genug für das Schlösserland Sachsen, auf der markanten Burg zum Coseljahr mit verschiedenen Veranstaltungen und Führungen einzuladen.

Beispielsweise gibt es die Möglichkeit, bei verschiedenen Sonderführungen das Phänomen »Gräfin Cosel« auf Burg Stolpen aus überraschenden Perspektiven zu durchleuchten. Ob bei der »Kommandantenführung«, bei der Major von Wehlen über seine Erlebnisse mit Gräfin Cosel auf Stolpen berichtet, oder bei der Führung »Cosels Kammerzofe erzählt«, bei der die engste Vertraute der Gräfin aus dem Nähkästchen plaudert, oder gar beim Rundgang »Gräfin Cosel gibt sich die Ehre« mit der Gräfin selbst - Fans der Geschichte um Anna Constantia von Brockdorf, berühmt geworden als Gräfin von Cosel sollten sich die Termine auf der Burg Stolpen unbedingt vormerken.

Neben den Führungen lädt die Burg auch zu einigen Highlights. Am 13. August beispielsweise findet dort das Sommerkino im Burghof mit den beiden TV-Produktionen »Gräfin Cosel« aus der legendären Serie »Sachsens Glanz und Preußens Gloria« statt.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Stolpener Burgtheaterfest mit Tom Pauls. Am 29. Mai gibt es das »Däschdlmäschdl auf Sächsisch - Eine Liebesrevue im Barock«, das den beliebten Mimen Pauls in der Rolle des liebestollen Kurfürsten zeigt.

Mehr Informationen über die Burg Stolpen oder zum Programm des Coseljahres erhalten Sie unter www.burg-stolpen.org

Oder schauen Sie auf unseren anderen Online-Auftritten vorbei unter:

http://www.schloesserland-sachsen.de

www.facebook.com/schloesserland.sachsen

www.youtube.de/Schloesserland

 

Sonderführungen im Coseljahr

»Der Schatz der Gräfin Cosel«

Wie bei keiner anderen Person der sächsischen Geschichte vermischen sich Dichtung und Wahrheit, Legenden und Wirklichkeit. Wer war diese holsteinische Landadlige, die an der Seite Augusts des Starken zur Reichsgräfin aufstieg, was trieb sie an? Was geschah nach ihrer Verbannung mit all ihren Schätzen? Die Führung versucht auf der Basis neuer Forschungsergebnisse, einen tieferen Einblick in das wahre Leben der Gräfin zu geben. Keiner kann dies informativer, als der profundeste Kenner der Cosel-Geschichte in ganz Sachsen, der Autor des neuen Buches »Lebenslang verbannt. Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel«, Jens Gaitzsch.

Karten unter Tel. +49 (0) 3 59 73 2 34 10 | www.burg-stolpen.org (Veranstaltungen) – Teilnehmerzahl begrenzt

Termin

So, 08.05.2016, 11:00 - 12:30 Uhr

So, 31.07.2016, 11:00 – 12:30 Uhr

So, 16.10.2016, 11:00 – 12:30 Uhr

Preis 10,00 € pro Person

»Kommandantenführung«

Der Festungskommandant, Major von Wehlen, musste am Heiligen Abend 1716 die Gräfin Cosel auf Stolpen in Empfang nehmen. Der Kommandant, der viele Jahre das Leben der Cosel begleitete und sie in vielen Situationen ihrer neuen Lebensumstände hautnah erlebte, kann von einer Menge Geschichten erzählen, besonders auch davon, wie schwierig der Umgang mit ihr im Alltag zuweilen war. Auch kennt er sich aus in der Historie des Ortes, der 340 Jahre lang von den meißnischen Bischöfen regiert und durch Kurfürst August zum Schloss ausgebaut worden war. Heute ist Stolpen ebenso ein Naturdenkmal. Die Ausstrahlung des Festungskommandanten wird durch seine Uniform bestärkt und im Gegensatz zu früher ist er trotz Verpflichtung zur Verschwiegenheit sehr gesprächig geworden.

Karten unter Tel. +49 (0) 3 59 73 2 34 10 | www.burg-stolpen.org (Veranstaltungen) – Teilnehmerzahl begrenzt

Termin

So, 03.07.2016, 11:00 - 12:30 Uhr

So, 17.07.2016, 11:00 – 12:30 Uhr

Preis 10,00 € pro Person

»Cosels Kammerzofe erzählt«

Die Kammermädchen der Gräfin waren stets um und bei ihr. Nur wenige Personen hatten einen solch direkten Kontakt und konnten die Gräfin unmittelbar erleben. Manch pikante Episode ließ sich vor ihnen nicht verbergen. Was geschah eigentlich alles hinter den Kulissen? Wie war es möglich, dass sie in kurzer Zeit zur mächtigsten Frau an der Seite August des Starken aufstieg? Was war bei ihr anders, als bei ihren vielen Vorgängerinnen als Mätresse? Die strahlend schöne Frau, gewinnend kommunikativ und einnehmend, hatte aber auch eine dunkle Seite. Die Kammerzofe in prunkvoller Kleidung, kann einiges aus dem »Nähkästchen« berichten.

Karten unter Tel. +49 (0) 3 59 73 2 34 10 | www.burg-stolpen.org (Veranstaltungen) – Teilnehmerzahl begrenzt

Termin

So, 24.07.2016, 11:00 - 12:30 Uhr

Preis 10,00 Euro pro Person

 

»Gräfin Cosel gibt sich die Ehre«

Nur selten empfängt die Gräfin heutzutage persönlich und nutzt die Gelegenheit, ihre Sicht auf die Ereignisse zur Sprache zu bringen. Welche Umstände führten zu einer lebenslangen Verbannung auf der Festung Stolpen? Wie beeinflusste das Temperament der Gräfin den Lauf der Ereignisse? Eine von der Außenwelt verstoßene und verlassene ehemalige Reichsgräfin gibt in standesgemäßer Garderobe bereitwillig Auskunft über ihr schicksalhaftes und abenteuerliches Leben am Originalort ihrer Gefangenschaft.

Karten unter Tel. +49 (0) 3 59 73 2 34 10 | www.burg-stolpen.org (Veranstaltungen) – Teilnehmerzahl begrenzt

Termin

So, 07.08.2016, 11:00 - 12:30 Uhr

Preis 10,00 € pro Person

 

19. Stolpener Burgtheaterfest mit Tom Pauls

»Däschdlmäschdl auf Sächsisch - Eine Liebesrevue im Barock«

Open Air im Burghof

Ein liebestoller König und seine frivolen Affären. Seine berühmteste Liaison kostete August den Starken viel Geld und Nerven. Erst als er die Gräfin Cosel auf Burg Stolpen einsperrte, fühlte sich der Herrscher sicher vor seiner einstmals großen Liebe. Seine immensen Mätressen- und Frauengeschichten kamen ihm teuer zu stehen und hätten ihn fast in den Ruin getrieben. Sächsische Geschichte hautnah am originalen Schicksalsort der einst so mächtigen Gräfin.

Karten unter Tel. +49 (0) 3 59 73 2 34 10 | www.burg-stolpen.org (Veranstaltungen) sowie in ausgewählten Vorverkaufsstellen und im Tom-Pauls-Theater Pirna

Termin So, 29.05.2016, 21:00 - 23:00 Uhr

Preis 25,95 Euro

 

Lesung in der Kornkammer

»Lebenslang verbannt – die Gefangenschaft der Gräfin Cosel«

Der Cosel-Kenner und –Experte Jens Gaitzsch liest

Wie lebte die Gräfin Cosel auf Stolpen, fast 50 Jahre eingesperrt im Turm? Womit beschäftigte sie sich? Gab es einen Fluchtversuch? Ist August der Starke tatsächlich noch einmal nach Stolpen gekommen? Blieb sie nach Augusts Tod freiwillig auf Stolpen? Die Fragen nehmen kein Ende. Der profundeste Kenner der »Cosel-Szene« in Sachsen ist der Museologe der Burg Stolpen, Jens Gaitzsch. Er beantwortet an diesem Abend die offenen Fragen. Sein Vortrag basiert auf jahrelanger tiefgründiger wissenschaftlicher Forschungsarbeit, die letztlich im Buch »Lebenslang verbannt. Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel« zusammengefasst und veröffentlicht hat.

Karten unter Tel. +49 (0) 3 59 73 2 34 10 | www.burg-stolpen.org (Veranstaltungen)

Termin So, 07.10.2016, 20:00 - 22:00 Uhr

Preis 12,00 € pro Person

 

Sommerkino im Burghof

»Gräfin Cosel« aus »Sachsens Glanz und Preußens Gloria«

Am authentischen Ort, im Burghof vor dem berühmten Coselturm der Burg Stolpen, werden die Teile 1 und 2 "Gräfin Cosel" des legendären 6-teiligen Filmepos nach Motiven der "Sachsentrilogie" des polnischen Schriftstellers Jozef Ignacy Kraszewski an das Augustinische Zeitalter und das damit tragische Schicksal der einst so mächtigen Reichsgräfin erinnern. Die Serie aus den 1980-Jahren war die aufwendigste Geschichtsproduktion des DDR-Fernsehens überhaupt und wurde größtenteils an Originalschauplätzen wie auch der Burg Stolpen aufgenommen. Besonders pikant aus dem Film ist der Ausspruch der Cosel als sie in Stolpen eintraf: "Dieses grausige Stolpen!". Damals konnte sie noch nicht ahnen, dass diese mächtigen Festungsmauern mal ihr Schicksalsort bis ans Lebensende werden. In den Hauptrollen Marzena Trybala sowie Dietrich Körner als August der Starke.

Karten unter Tel. +49 (0) 3 59 73 2 34 10 | www.burg-stolpen.org (Veranstaltungen)

Termin Sa, 13.08.2016, 21:00 - 23:59 Uhr

Preis 12,00 Euro

Passende Fotos

Burg Stolpen
Burg Stolpen
Download (353 kB)
Burg Stolpen
Burg Stolpen
Download (5,44 MB)
Burg Stolpen
Burg Stolpen
Download (2,95 MB)
Burg Stolpen - Basaltfelsen
Burg Stolpen - Basaltfelsen
Download (4,34 MB)
Burg Stolpen - Gräfin Cosel
Burg Stolpen - Gräfin Cosel
Download (5,04 MB)

Passende Pressemitteilungen

| Pressemitteilung 10 | 2018
Burg Stolpen: "Stolpen800 - Der Anbeginn"

| Pressemitteilung 04 | 2017
Das Schlösserland Sachsen auf der ITB 2017

| Pressemitteilung 16 | 2016
Burg Stolpen: Gräfin Cosel wird zur Marke

| Pressemitteilung 23 | 2015
Gräfin Cosel feiert Geburtstag: 335 Jahre Faszination, Tragik und Drama

Anmeldung Pressebereich