An den Wänden von Schloss Rochlitz entdeckt: Skizzen und Ritzzeichnungen von Friedrich dem Weisen?

22.02.2013 | Pressemitteilung 05 | 2013

„Mittelalterlicher Comic“ gibt einen sensationellen Einblick in den Prinzenalltag vor 500 Jahren

 

Bei den Restaurierungsarbeiten auf Schloss Rochlitz ist ein einmaliger Fund zu Tage getreten: unzählige spätmittelalterliche Putzritzzeichnungen an den Wänden der Amtsstube. Die Zeichnungen sind über 500 Jahre unter einer weiteren Putzschichten verborgen und konserviert geblieben. Sie entstanden in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts und stammen wohl von mindestens zwei kreativen „Schmierfinken“. In dieser Zeit diente die ehemalige Amtsstube als herrschaftlicher Wohn- und Gesellschaftsraum der Wettiner, hier weilte damals der sächsische Prinzenhof. Die Prinzen Ernst und Albrecht von Sachsen und die folgende Generation mit Friedrich dem Weisen und Johann dem Beständigen nutzten Schloss Rochlitz für einige Aufenthalte. Hinterließ uns Friedrich der Weise diesen „mittelalterlichen Comic“?

Die kleinen Motive fügen sich zu einem Flickenteppich mit vielen Darstellungen aus dem Prinzenalltag vor 500 Jahren: Reiter, Krieger, Bogenschützen, Geschütze, Türme, kleine Städte, Textzeilen, Ornamente und Karikaturen, wie etwa ein nackter König.

Diese Ritzzeichnungen im weichen Gipsputz von Schloss Rochlitz sind einmalige mittelalterliche Graffitis, ähnliche Funde im Inneren eines ehemaligen Herrschaftssitzes sind nicht bekannt. Die Putzritzbilder werden als Teil der kommenden Ausstellung „FETT, EINÄUGIG, REVOLUTIONÄR – drei Wettiner für tausend Geschichten“ ab dem 27.April 2013 auf Schloss Rochlitz zu sehen sein.

Wir laden Sie ein, bei einem Presse- und Fototermin

am  Donnerstag, 28. Februar 2013

um  11:00 Uhr

in der  Amtsstube auf Schloss Rochlitz

 

die Zeichnungen selbst in Augenschein zu nehmen und von zuständigen Experten weitere Informationen über den einmaligen Befund zu erhalten. Wir möchten Ihnen ebenfalls die kommende Ausstellung „FETT, EINÄUGIG, REVOLUTIONÄR – drei Wettiner für tausend Geschichten“ über die Geschichte von Schloss Rochlitz und seiner ehemaligen Bewohner vorstellen, und Ihnen selbstverständlich die Möglichkeit geben, Fotos im Schloss und von den Putzritzzeichnungen zu schießen.

Für weitere Auskünfte, Informationen und Interviews stehen Ihnen vor Ort zur Verfügung:

Dr. Christian Striefler   Geschäftsführer der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten gemeinnützige GmbH    (SBG)

Dr. André Thieme Bereichsleiter Museen bei SBG, Landeshistoriker

Frank Schmidt Museologe auf Schloss Rochlitz

Stefan Reuter  Leitender Restaurator

 

 

Bitte teilen Sie uns bis spätestens Mittwoch, 27. Februar 2013 per Email an

presse@schloesserland-sachsen.de

unter dem Betreff “Mittelaltercomic” mit, ob Sie am Pressetermin auf Schloss Rochlitz teilnehmen

möchten.

 

Passende Fotos

Schloss Rochlitz
Schloss Rochlitz
Download (5,51 MB)
Schloss Rochlitz - Hauptmannsstube - Virtueller Rundgang mit VR-Brille
Schloss Rochlitz - Hauptmannsstube - Virtueller Rundgang mit VR-Brille
Download (3,63 MB)
Schloss Rochlitz - Schlossküche
Schloss Rochlitz - Schlossküche
Download (2,82 MB)
Schloss Rochlitz - Schlossküche
Schloss Rochlitz - Schlossküche
Download (3,25 MB)
Schloss Rochlitz im Herbst
Schloss Rochlitz im Herbst
Download (6,19 MB)
Schloss Rochlitz im Sommer
Schloss Rochlitz im Sommer
Download (2,84 MB)

Passende Pressemitteilungen

| Pressemitteilung 14 | 2014
Ein Dürer bei den STARKEN FRAUEN auf Schloss Rochlitz

| Pressemitteilung 13 | 2014
Katharina v. Bora - Symbol für die Unterordnung? - eine STARKE FRAUENgeschichte 1.Halbzeit

| Pressemitteilung 26 | 2013
Schloss Rochlitz: Tagung mit STARKEN FRAUEN

| Pressemitteilung 19 | 2013
20.000 auf Schloss Rochlitz

Anmeldung Pressebereich