Schloss FreudensteinSchätze der Erde

Den Stein der Weisen wird man hier nicht finden, dafür aber alles, was die Herzen von Geologen und Mineraliensammlern höher schlagen lässt. Freudenstein trägt seinen Namen mit vollster Berechtigung, denn es birgt einen Schatz von Weltgeltung, der nicht nur das wissenschaftlich interessierte Publikum immer wieder verzaubert.

Die Ausstellung »terra mineralia« der TU Bergakademie Freiberg ist nicht weniger als die größte private mineralogische Sammlung der Welt. Etwa 3.500 der insgesamt 80.000 Exponate umfassenden Sammlung der in Sachsen geborenen Wella-Erbin Dr. Erika Pohl-Ströher sind auf Schloss Freudenstein als Dauerleihgaben zu sehen. Es sind spektakuläre und berückend schöne Zeugnisse der Erdgeschichte von fünf Kontinenten.

Das Strahlen der Exponate wirkt umso stärker, weil »terra mineralia« in einem eigens für die Ausstellung umgestalteten Teil des Schlosses Freudenstein zu sehen ist. Funktionale Architektur des dritten Jahrtausends verschmilzt hier mit in 700 Jahren gewachsenen Baustrukturen und gewährt Äonen alten Kristallen und Edelsteinen die denkbar beste Bühne. In den angrenzenden Räumlichkeiten versammelt das Bergarchiv Freiberg Artefakte und montanwissenschaftliche Dokumente aus sechs Jahrhunderten und rundet so den Spaziergang durch die Schatzkammern der Tiefe perfekt ab.

Die Fokussierung auf Reichtümer der Erdkruste kommt in Freiberg nicht von ungefähr, denn die Burg, aus der Schloss Freudenstein einst entstand, diente ursprünglich dazu, dem noch jungen Silberbergbau der Region Schutz vor Raub und Plünderung zu gewähren – Freudenstein schützte damit das, was Sachsen über Jahrhunderte hinweg zu einem blühenden Land machen sollte.

Veranstaltungen & Ausstellungen

Mo, 06.10.2014, 16:00 Uhr | Ausstellungen, Führungen, Sonstiges
mineralinos: Bunte Farben, viele Formen: Das Mineral Calcit
Mo, 13.10.2014, 16:00 Uhr | Ausstellungen, Führungen, Sonstiges
Die Mineralogen AG: Besuch der Sonderausstellung: „Die kleinsten Geologen der Welt“
Do, 23.10.2014, 19:30 Uhr | Theater, Konzerte, Lesungen, Sonstiges
Vortrag: "Das Helmholtz-Institut in Freiberg: ein Institut für Ressourcentechnologien"
Sa, 18.10.2014 bis So, 02.11.2014, 10:00 - 17:00 Uhr | Ausstellungen, Ferienspaß
Sonderausstellung/Herbstferien: Die kleinsten Geologen der Welt … und es gibt noch viele mehr
Mo, 03.11.2014, 16:00 Uhr | Ausstellungen, Märkte, Feste, Messen, Sonstiges
mineralinos: Minerale züchten leicht gemacht

alle Veranstaltungen an diesem Ort

Tagen & Feiern

Ausstellungssaal Afrika

Ausstellung terra mineralia

Mit 3500 Mineralen, Edelsteinen und Meteoriten ist die terra mineralia, eine Dauerausstellung der TU Bergakademie Freiberg, die größte und schönste Mineralienschau in ganz Deutschland.

Rosenzimmer - Hochzeit & Tafel

Rosenzimmer

In Katharina´s Rosenzimmer kann feierlich standesamtlich geheiratet werden. Dieser Raum gehörte zu den Privatgemächern, die Churfürst Heinrich der Fromme und sein Frau Katharina genutzt haben.
Es stehen zum Heiraten 35 Plätze zur Verfügung. Der Kontakt mit dem Standesamt Freiberg erfolgt unter 03 73 1 27 31 70 oder standesamt@freiberg.de.

Heiraten

Rosenzimmer - Hochzeit & Tafel

Rosenzimmer

In Katharina´s Rosenzimmer kann feierlich standesamtlich geheiratet werden. Dieser Raum gehörte zu den Privatgemächern, die Churfürst Heinrich der Fromme und sein Frau Katharina genutzt haben.
Es stehen zum Heiraten 35 Plätze zur Verfügung. Der Kontakt mit dem Standesamt Freiberg erfolgt unter 03 73 1 27 31 70 oder standesamt@freiberg.de.

Anreise & Anfahrtsskizze

Ausflugstipps: Themenrouten

Vorteile schlösserlandKARTE

Kontakt

Schloss Freudenstein
Schlossplatz 4 | 09599 Freiberg

Kooperationspartner der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen.

Telefon +49 (0) 3731 394654

E-Mail fuehrungen@terra-mineralia.de

Mehr Informationen finden Sie unter
www.terra-mineralia.de

Preise & Öffnungszeiten

Eintritt »terra mineralia«:

  • 8,00 EUR | ermäßigt 4,00 EUR
  • freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre

Hier gilt die schlösserlandKARTE.

Öffnungszeiten »terra mineralia«

Ausstellung
Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr
Samstag bis Sonntag 9 - 18 Uhr

"Forschungsreise"
Donnerstag bis Sonntag
10 - 17 Uhr