Richard-Wagner-Stätten Graupa
Wo Wagners »Lohengrin« entstand

Mein lieber Schwan!« – Wohl jeder kennt diese Redewendung, die das Überwältigende einer Situation zum Ausdruck bringt. Ihr Ursprung ist Richard Wagners Oper »Lohengrin«. Wo der musikalische Entwurf dieser Oper einst entstand, laden Sie heute die Richard-Wagner-Stätten Graupa ein. Wussten Sie, dass Richard Wagners musikalische Karriere in Sachsen begann? 1843 wurde er Königlich-Sächsischer Kapell-meister an der Dresdner Hofoper. Ein dreimonatiger Sommerurlaub führte ihn 1846 in das nahe der Residenzstadt gelegene Graupa. Hier mietete er sich auf einem Bauernhof ein, um sich von den Alltagsstrapazen seines Dienstes zu erholen. Er wanderte viel, und die idyllische Naturlandschaft zwischen Pillnitz und der Sächsischen Schweiz inspirierte ihn zum Komponieren. In einem wahren Schaffensrausch entwarf er die Grundzüge seiner romantischen Oper »Lohengrin«. Bereits 1907 wurden im Haus, in dem Wagner gewohnt und gearbeitet hatte, Gedenkzimmer eingerichtet. Das seitdem als »Lohengrinhaus« bezeichnete Bauerngut wurde 2009 nach aufwendiger Sanierung mit neuer Gestaltung wiedereröffnet. Neben einer Ausstellung zur Oper »Lohengrin« entdecken Sie die nachgestalteten Wagnerräume. 2013 eröffnete in dem einen Katzensprung entfernten Jagdschloss Graupa eine neue Dauerausstellung.

Veranstaltungen & Ausstellungen

So 30.09.2018 15:00 Uhr  |  Konzerte und Theater, Familien und Kinder
Wagner für Kinder – Tristan und Isolde

Veranstaltungen & Ausstellungen

Heiraten

Feiern im Jagdschloss Graupa

Konzertsaal im Jagdschloss

Das 2013 vollständig sanierte Jagdschloss Graupa bietet einen modernen Veranstaltungssaal mit barocken Stilelementen. Der Saal befindet sich im ersten Obergeschoss und ist barrierefrei über einen Lift zu erreichen.

Nicht nur Kulturveranstaltungen, sondern auch Tagungen, Feiern oder gar Hochzeiten finden hier einen würdigen und stilvollen Platz. Das harmonisch geschlossene Ambiente des Schlosshofes auf der Ostseite, die Terrasse mit kleiner Teichanlage auf der Westseite und der Schlosspark mit seiner 450 Jahre alten Eiche machen den Charme der zauberhaften Location aus.

Tagen & Feiern

Feiern im Jagdschloss Graupa

Konzertsaal im Jagdschloss

Das 2013 vollständig sanierte Jagdschloss Graupa bietet einen modernen Veranstaltungssaal mit barocken Stilelementen. Der Saal befindet sich im ersten Obergeschoss und ist barrierefrei über einen Lift zu erreichen.

Nicht nur Kulturveranstaltungen, sondern auch Tagungen, Feiern oder gar Hochzeiten finden hier einen würdigen und stilvollen Platz. Das harmonisch geschlossene Ambiente des Schlosshofes auf der Ostseite, die Terrasse mit kleiner Teichanlage auf der Westseite und der Schlosspark mit seiner 450 Jahre alten Eiche machen den Charme der zauberhaften Location aus.

Remise des Jagdschloss Graupa

Die Remise (57m²) ist Teil des Jagdschlosses Graupa und wurde 2013/14 rekonstruiert. Der modern eingerichtete Raum hat eine sehenswerte historische Holzbalkendecke und ist bestens für Familienfeiern oder kleinere Tagungen geeignet.

Das harmonisch geschlossene Ambiente des angrenzenden Schlosshofes und der Schlosspark mit seiner 450 Jahre alten Eiche machen den Charme der zauberhaften Location aus.

Vergünstigungen mit der schlösserlandKARTE

Freier Eintritt in die Dauerausstellung

Anreise & Anfahrtsskizze

Nächstgelegene Stadt:  Pirna

Informationen zur Ankunft:

Bus und Bahn

Kontakt

Richard-Wagner-Stätten Graupa

Tschaikowskiplatz 7 | 01796 Pirna

03501 46 19 65-0
wagnerstaetten@pirna.de

Weitere Informationen unter:
www.wagnerstaetten.de

Öffnungszeiten

1. November bis Gründonnerstag
Di – Fr: 11 – 17 Uhr Sa/So/feiertags: 10 – 17 Uhr

Karfreitag bis 31. Oktober
Di – Fr: 11 – 17 Uhr Sa/So/feiertags: 10 – 18 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung.

Änderungen vorbehalten.

Eintrittspreise

  • Eintritt 7,00 EUR
  • Ermäßigter Eintritt 4,00 EUR
  • Eintritt: 7,00 EUR
  • Ermäßigter Eintritt: 4,00 EUR
  • Kinder bis 18 Jahre frei

  • Gruppentarif: 5,00 EUR (ab 10 Personen)
  • Führungsgebühr: 40,00 EUR je Gruppe

Änderungen vorbehalten.