Festung DresdenUnter dem Balkon Europas

Aufgrund der Hochwasserschäden musste das Museum Festung Dresden im Sommer 2013 geschlossen werden. Seit dem 19. September 2013 ist die Festung im Rahmen von Führungen wieder zugänglich. Die Führungen beginnen zu jeder vollen Stunde zwischen 10:00 und 16:00 Uhr. Preis pro Person: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €. (Maximal 25 Personen können pro Führung teilnehmen.)

Vom kriegerischen Hintergrund höfischen Glanzes zeugen die Überreste der Festung Dresden. Der unscheinbare Eingang zur Festung liegt versteckt zwischen Kunstakademie und Albertinum.

Mächtige gemauerte Wälle rings um das über 400 Jahre alte Ziegeltor umgeben den Gast. Hier, erfand auch  Johann Friedrich Böttger in seinem Laboratorium tief unter der Jungfernbastei 1707 das europäische Porzellan. Zu dieser Zeit bereits militärisch bedeutungslos geworden, konnte die Festung allerdings nicht verhindern, dass die Preußen die sächsische Residenzstadt im Siebenjährigen Krieg brandschatzten.

Über dem Dunkel der Festungskasematten liegt die Brühlsche Terrasse, die im Auftrag des einflussreichen kurfürstlichen Günstlings Heinrich von Brühl geschaffen wurde. Die von einem Wehrbau in eine Flanieranlage umgestaltete Dresdner Festung wird »Balkon Europas« genannt, weil sich dort seit jeher Menschen aus der ganzen Welt treffen. Der Blick auf das Elbpanorama und die weißen Raddampfer sind  ein unabdingbarer Bestandteil eines jeden Dresden-Besuchs.

An die Zeit des Reichsgrafen Brühl erinnert noch heute der Delphinbrunnen. Das Albertinum mit der Galerie Neue Meister, die Sächsische Kunstakademie mit ihrer weithin sichtbaren Kuppel und die zahlreichen Denkmäler und Statuen sind Zeugnisse des Stolzes und der Kunstsinnigkeit des Dresdner Bürgertums.

Aktuelle Informationen, kompetenten Service und unsere schlösserlandKARTE erhalten Sie in der Festung Dresden. Die Festung liegt im Zentrum der Altstadt, gelegen unter der Brühlschen Terrasse. Erreichbar zu Fuß über die Brühlsche Terrasse, die Treppen zwischen Albertinum und Kunstakademie führen Sie hinunter zum Georg-Treu-Platz 1, wo sich der Eingang hinab zur Festung befindet.

 

Veranstaltungen & Ausstellungen

So, 04.05.2014, 16:30 - 17:30 Uhr | Führungen
Mit der Stadtkommandantin durch die Festung Dresden
So, 01.06.2014, 16:30 - 17:30 Uhr | Führungen
Mit der Stadtkommandantin durch die Festung Dresden
Do, 19.09.2013 bis Di, 01.07.2014, 10:00 - 17:00 Uhr | Ausstellungen
Festung Dresden - Rundgänge durch das Museum
Sa, 12.07.2014 bis So, 13.07.2014, Öffnungszeiten: 18:00 - 01:00 Uhr | Ausstellungen, Sonstiges
Museumssommernacht im Dresdner Stallhof
Mi, 26.11.2014 bis Di, 23.12.2014, 11:00 - 21:30 Uhr | Märkte, Feste, Messen
Vorankündigung: Mittelalter-Weihnacht im Dresdner Stallhof

alle Veranstaltungen an diesem Ort

Pauschalangebote

So, 10.08.2014, 13:30 - 15:00 Uhr | Freundeskreis (exklusiv für Mitglieder)
"Mit der Stadtkommandantin durch die Festung Dresden"

alle Veranstaltungen an diesem Ort

Tagen & Feiern

Festung Dresden - Kasematten

Kasematten

HINWEIS: Die Tonnengewölbe der Festung Dresden stehen bis voraussichtlich 30.06.2014 nicht für die Vermietung zur Verfügung.

Die Festung Dresden, der wohl älteste erhaltene Teil Dresden ist in drei Tonnengewölbe unterteilt.

Tonne 1: 100 qm (Nutzung nur nach Öffnungszeiten)

Tonne 2: 200 qm

Tonne 3: 160 qm

Anreise & Anfahrtsskizze

Eingeschränkt behindertengerecht.

Erreichbar zu Fuß über die Brühlsche Terrasse, die Treppen zwischen Albertinum und Kunstakademie führen Sie hinunter zum Georg-Treu-Platz 1, wo sich der Eingang hinab zur Festung befindet. 



Freier Eintritt & Vergünstigungen

Gefällt Mir

Kontakt

Festung Dresden
Georg-Treu-Platz 1 | 01067 Dresden

Telefon +49 351 4383703-20

E-Mail festung.dresden@schloesserland-sachsen.de

Mehr Informationen finden Sie unter
www.festung-dresden.de

Preise & Öffnungszeiten

Aufgrund der Hochwasserschäden musste das Museum Festung Dresden im Sommer 2013 geschlossen werden. Seit dem 19. September 2013 ist die Festung im Rahmen von Führungen wieder zugänglich. Die Führungen beginnen zu jeder vollen Stunde zwischen 10:00 und 16:00 Uhr. Preis pro Person: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €. (Maximal 25 Personen können pro Führung teilnehmen.)