Große Kunstschau Freital

Wann:
So 11.04.2021 bis So 13.06.2021

jeweils zu den Öffnungszeiten des Museums
Wo:
Schloss Burgk Freital auf Karte zeigen
Preise:
Für Kinder geeignet:
dauerausstellung Ausstellung
dauerausstellung Sonder-Ausstellungen

Ausstellung zum 100. Geburtstag der Stadt

Willy Eberl, Eberhard von der Erde, Karl Hanusch, Werner Haselhuhn, Artur Moritz, Fritz Junghans, Hermann Lange, Andreas Küchler, Wolfgang Petrovsky, Olaf Stoy ….

Sie alle und noch viele andere lebten, arbeiteten, lehrten in Freital - manche nur kurz, manche ein Leben lang und einige kamen auch nur besuchsweise, um sich die Stadt künstlerisch zu erschließen oder sich mit ihren Kunstwerken hier zu verewigen.

Schon immer waren Freital und seine Vorgängergemeinden ein Ort, der Künstler anzog. War es anfänglich der unberührte, pittoreske Plauensche Grund, der die Romantiker in Scharen die Weißeritz entlang wandern ließ, war es später der spröde Charme der am Fuße des Windbergs gelegenen und von grünen Höhenzügen eingebetteten Industrie- und Bergbaustadt, der die Künstler bewegte, sich hier niederzulassen. Die hier Geborenen gingen oft an die Kunsthochschule oder Kunstgewerbeschule nach Dresden, um danach wieder in ihre Heimat zurückzukehren. Manche Künstler zogen später erst zu. Sie alle erschlossen sich die sie umgebenden Sujets auf ganz unterschiedliche Weise. In der Ausstellung werden Sie Landschaft, Porträt, Industrie, Kneipenrauferei und Stillleben finden – liebliches, expressives, politisches … Ein Querschnitt durch die Zeiten und Genres.

Im 20 Jahrhundert präsentierten die Künstler regelmäßig in Dresden ihre Werke in Kunstaustellungen, um sich im inoffiziellen Leistungsvergleich zu messen. Anlässlich des 100. Geburtstages von Freital zeigen wir Freitaler Kunst in ganzer Bandbreite und laden Sie ein, zu vergleichen, zu wichten und Ihren geheimen Favoriten zu wählen. Auf in die große Kunstschau Freital!

Anreise & Anfahrtsskizze

Nächstgelegene Stadt:  Dresden  (9 km)

Informationen zur Ankunft:

Anfahrt mit dem ÖPNV

Anreise mit der Bahn:
RE 3 (Regiobahn) Strecke Dresden Hbf – Chemnitz Hbf – Hof Hbf S-Bahn S3 Dresden – Tharandt Haltestelle Bahnhof Freital-Potschappel > weiter ca. 20 Minuten Fußweg (touristischer Wegweiser MUSEUM) Anreise mit dem Bus: Stadtverkehr Freital (RVD) Linie B Freital-Raschelberg – Dresden-Coschütz Haltestelle Am Dathepark Stadtverkehr Freital (RVD) Linie C Freital-Deuben – Possendorf – Dresden-Prohlis Haltestelle Burgk-Zschiedge

Anreise mit der Straßenbahn:
Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) Straßenbahn-Linie 3 oder Buslinien 71/72 bis Dresden-Coschütz/Gleisschleife (oder Bus bis Dresden-Gittersee), weiter mit Stadtverkehr Freital (RVD) Linie B Richtung Freital-Raschelberg Haltestelle Am Dathepark

Anfahrt mit dem PKW

Anfahrtskarte herunterladen

Parkplätze
Das Schloss bietet seinen Besuchern ausreichend befestigte Parkmöglichkeiten, in unmittelbarer Nähe des Anwesens.

Veranstalter

Städtische Sammlungen Freital auf Schloss Burgk
Altburgk 61
01705 Freital

Telefon: 0351 6491562
Fax: 0351 6418310
E-Mail: museum@freital.de

Veranstaltungsort

Schloss Burgk Freital

Altburgk 61 | 01705 Freital

0351 / 65 20 96 17
info@schloss-burgk-freital.de

Weitere Informationen unter:
www.schloss-burgk-freital.de