Albrechtsburg MeissenTrendsetter seit 1471

Wo ist der Berg, darauf drey Schlösser steh’n und nebenher drey Wässer geh’n?«, fragt ein alter Vers. »Meißen« heißt die Lösung. Hier, wo Elbe, Triebisch und Meisa einen steilen Felsen umfließen, wurde im Jahr 929 eine hölzerne Burg errichtet, hoch über düsteren Wäldern im äußersten Osten des noch jungen deutschen Reiches. Sie wurde zur Wiege Sachsens, von hier aus regierte das Fürstengeschlecht der Wettiner für Jahrhunderte über den stetig erstarkenden Landstrich im Herzen Europas. Die bald durch eine steinerne Burg ersetzte Wehranlage wirkte fortan als Solitär weltlicher Macht und sandte Impulse weit über die Grenzen der Mark Meißen hinaus. So entstand hier im Jahr 1471 unter der Leitung von Werkmeister Arnold von Westfalen der erste Schlossbau Deutschlands, mit dem die Wettiner ein weithin sichtbares Zeichen ihrer Macht setzten – ein meisterliches Bauwerk, dessen architektonische Lösungen und Gestaltungsideen noch heute beeindrucken.

Nach Jahrhunderten der Blüte aber blieb der Bau lange ungenutzt. Erst auf Willen Augusts des Starken zog 1710 mit der ersten europäischen Porzellanmanufaktur neues Leben in das Schloss über der Elbe ein und das  »Weiße Gold« trat von Meißen aus seinen Triumphzug durch Europa an. Beeindruckende Exponate in den Schlossräumen, modern und interaktiv inszeniert, erinnern heute an diesen Geniestreich abendländischen Erfindergeistes.

Die multimediale Ausstellung, sowie die einzigartige Architektur und die Geschichte der Albrechtsburg Meissen - als Vorreiter in diversen Bereichen - lassen die Burg auch heute noch als wahren Trendsetter erlebbar werden. 

Neues Kombi-Ticket Albrechtsburg Meissen und Manufaktur MEISSEN

Albrechtsburg Meissen und Manufaktur MEISSEN – beide Einrichtungen verbindet eine über 300-jährige Tradition. Auf Beschluss Augusts des Starken wurde im Jahr 1710 in Deutschlands ältestem Schloss die erste europäische Porzellanmanufaktur gegründet. Im Laufe von über 150 Jahren entstanden im Schloss wahre Kunstwerke, und das »Weiße Gold« trat von Meißen seinen Triumphzug durch Europa und die ganze Welt an. Seit dem Auszug der Manufaktur im 19. Jahrhundert wird das Porzellan bis heute am neuen Standort im Triebischtal hergestellt.

Ab Pfingsten 2015 können die Touristen, die von Albrechtsburg Meissen und Manufaktur MEISSEN jährlich zu hunderttausenden in die Stadt gelockt werden, nun ein Kombi-Ticket für den Besuch der beiden Häuser erwerben. Auch an Familien wurde dabei gedacht. 

Kombi-Ticket Albrechtsburg Meissen & Manufaktur MEISSEN (Das Ticket gilt 3 Tage.)
Eintritt14,00 EUR

Ermäßigter Eintritt*7,00 EUR

Familienkarte**30,00 EUR

Alle weiteren Preise und die Öffnungszeiten erfahren Sie hier.

Den Schlossführer »Albrechtsburg Meissen« können Sie für 4,90 Euro an der Kasse erwerben und hier (zzgl. Porto + Versand) bestellen.
Broschiert: 72 Seiten
Verlag: Edition Leipzig; Auflage: 1 (9. März 2011)
Sprache: Deutsch, Englisch
ISBN-10: 3361006627
ISBN-13: 978-3361006621

Ausflugstipp: Sächsische Powerfrauen vergangener Jahrhunderte

Veranstaltungen & Ausstellungen

Sa, 30.05.2015, 16:00 Uhr | Führungen
»Braumeisters köstliche Biertradition«
Sa, 30.05.2015, 16:00 - 17:30 Uhr | Führungen
Gartenspaziergang am Burgberg
Fr, 29.05.2015 bis So, 31.05.2015 | Sonstiges
»Brauereipräsentation«
Sa, 06.06.2015, 15:00 Uhr | Führungen
»1.000 Jahre Bier in Sachsen.« Führung durch die Sonderausstellung
Sa, 06.06.2015, 11:00 - 17:00 Uhr | Sonstiges
»Bier selber brauen« mit Matthias Kliemt

alle Veranstaltungen an diesem Ort

Tagen & Feiern

Albrechtsburg - Burghof

Burghof

Der Burghof ist für Konzerte, Kabarett, Sonderführungen, rustikale Abende mit Gaukelei, Open-Air Konzerte und Mittelalterfeste besonders geeignet.

Albrechtsburg - Große Hofstube

Große Hofstube

Der größte Saal des Schloss bietet mit seiner festlichen Atmosphäre und den umfangreichen Ausmalungen aus dem 19. Jahrhundert den idealen Rahmen für größere Veranstaltungen wie z.B. Empfänge, Bankette, Konzerte...

 

 

Albrechtsburg - Großer Saal

Großer Saal

Der Große Saal ist im 1. Obergeschoss des Schlosses gelegen und bietet mit seinem Flair aus dem 15. Jahrhundert den idealen Rahmen für größere Veranstaltungen wie z.B. Empfänge, Bankette, Konzerte ... Die umfangreiche Ausmalung stammt aus dem 19. Jahrhundert und lässt den Betrachter in einem wahren Bilderrausch sächsischer Geschichte versinken.

 

Wendelsteinkeller - untere Tonne

Wendelsteinkeller

Ob Kabarett, Weinverkostungen an der "Wiege Sachsens" oder Mittelalterabende bei Bänkelgesang und Gaumenfreuden - das rustikale Ambiente der Tonnengewölbe bietet den richtigen Hintergrund für eine Vielzahl von Veranstaltungen und privaten Feierlichkeiten.

Der aufwendig sanierte Kellerbereich verfügt über zwei Tonnengewölbe, die durch wenige Treppenstufen miteinander verbunden sind.

Heiraten

Albrechtsburg - Kapelle

Kapelle (standesamtl. Trauungen)

Die Kapelle mit ihrer farbenprächtigen Ausmalung und ihrer filigranen Architektur nach langjähriger Restaurierung, als weiterer Raum zur Verfügung. Im 1. Obergeschoss gelegen, grenzt die Kapelle an den Großen Saal an.

Albrechtsburg - Kleine Tafelstube

Kleine Tafelstube (standesamtl. Trauungen)

Die Kleine Tafelstube liegt im 1. Obergeschoss und grenzt an die Hofstube an. Ein großes Wandgemälde zeigt die Verlobungsszene von Herzog Albrecht dem Beherzten und Sidonia von Böhmen. Von drei Seiten dringt Tageslicht durch die beeindruckenden Vorhangbogenfenster.

Kleines Gemach

Kleines Gemach (standesamtl. Trauungen)

Das Kleine Gemach ist im Erdgeschoss gelegen und mit einer ornamentalen Dekoration des 19. Jahrhunderts ausgestattet.

Anreise & Anfahrtsskizze

PKW:

  • A4 Abfahrt Siebenlehn und weiter über die B101 oder Abfahrt Wilsdruff
  • A13: Abfahrt Radeburg
  • A14: Abfahrt Nossen-Ost
  • aus Dresden kommend: über die B6

Fahrrad:

  • der Elberadweg führt unterhalb des Burgberges vorbei, am Radweg weist ein Schild zur Albrechtsburg Meissen/Dom

Flughafen Dresden:

  • Richtung Boxdorf - Reichenberg - Moritzburg - Auer - Weinböhla - Meißen, der Flughafen ist ca. 30 km entfernt

Stadtrundfahrt Meißen:

  • Ein Bus verkehrt zwischen den Haltestellen Albrechtsburg Meissen/Dom, Markt und Porzellan-Manufaktur von April bis Oktober alle 30 Minuten. Die modernen Busse verfügen über 13 Sitzplätze inklusive einem Rollstuhlplatz. Sie erfahren Wissenswertes zur Geschichte der Stadt, wahlweise auf einer großen oder einer kleinen Rundfahrt.
  • Weitere Informationen unter: City-Bus Meißen der Oberelbe Tours

Parkmöglichkeiten:

  • Parkplätze befinden sich an der Elbe mit direktem Zugang zum Schloss über die Schlossparkstufen an der Leipziger Straße sowie unterhalb des Burgberges in der Meisastraße und im Parkdeck am Aufzug zum Burgberg.

Vorteile schlösserlandKARTE

Gefällt Mir

Kontakt

Albrechtsburg Meissen
Domplatz 1 | 01662 Meißen

Telefon +49 (0) 3521 4707-0

E-Mail albrechtsburg@schloesserland-sachsen.de

Mehr Informationen finden Sie unter
www.albrechtsburg-meissen.de

Preise & Öffnungszeiten

Eintritt:

  • Dauerausstellung:
    8,00 EUR | ermäßigt 4,00 EUR
  • 2 Erwachsene + 4 Kinder 18,00 EUR
  • 1 Erwachsener + 2 Kinder 10,00 EUR
  • Gruppentarif 6,50 EUR
  • Freier Eintritt für Besucher an ihrem Geburtstag
  • Hier gilt die schlösserlandKARTE

Öffnungszeiten:

  • Mrz. bis Okt. - täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Nov. bis Feb. täglich 10:00 bis 17:00 Uhr
  • 24./25. Dez. geschlossen
  • 1. Januar 11:00 bis 16:00 Uhr

Förderer

Mit freundlicher Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Meißen.