Klosterpark AltzellaDas Erbe der Zisterzienser

Als die Wogen der Reformation über Europa hereinbrachen, vertrieben die zum lutherischen Glauben konvertierten deutschen Landesfürsten die Mönche aus ihren Klöstern. Verwaiste Anlagen blieben zurück, in denen nur für den Geschichtskundigen der Widerhall des Wirkens der Ordensbrüder vernehmbar war. Das geschah auch in Altzella, nachdem der sächsische Landesfürst Heinrich der Fromme die Auflösung des dortigen Zisterzienserklosters angeordnet hatte.

Die seit 1175 von Mönchen bewirtschaftete Anlage zerfiel, ihre Steine wurden für andere Bauwerke verwendet, die über eintausend kostbare Bände umfassende Bibliothek wurde der Universität Leipzig übereignet. Weil Altzella aber schon damals die Erbbegräbnisstätte des wettinischen Fürsten - geschlechtes war, versiegte das Interesse des Dresdner Hofes an dem Gelände nie vollständig. Kurfürst Friedrich August III. errichtete hier im Jahr 1787 ein Mausoleum im Stil des Frühklassizismus, sein Hofgärtner Johann Gottfried Hübler umgab die stille, weiße Grabstätte mit einem romantischen Landschaftspark. Die so organisch anmutende künstliche Landschaft mit ihren alten Spitzbögen, den unerschütterlich wirkenden Giebeln und den gebrochenen Pfeilern lockte schon bald herausragende Protagonisten der deutschen Malerei wie Caspar David Friedrich und Ludwig Richter an, die in Altzella Inspiration in Hülle und Fülle fanden. Was die Romantiker damals faszinierte, ist auch heute noch für jeden spürbar, der sich auf die leise Pracht der alten Klosteranlage einlässt.

Das Buch »Kloster Altzella« können Sie für 4,90 Euro an der Kasse erwerben.
Broschiert: 48 Seiten
Verlag: Edition Leipzig; Auflage: 1., Auflage (9. März 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783361006638
ISBN-13: 978-3361006638

Veranstaltungen & Ausstellungen

So, 29.03.2015 bis Mo, 30.03.2015 | Märkte, Feste, Messen
Mittelalterspektakel im Klosterpark Altzella
Sa, 04.04.2015, 10:00 - 12:00 Uhr | Führungen, Sonstiges
Altzellaer (Kl)Osterfrühstück
Di, 12.05.2015, 12:00 Uhr | Theater, Konzerte, Lesungen
Theater im sakralen Raum - "Der Schimmelreiter"
Do, 14.05.2015 bis Fr, 15.05.2015 | Theater, Konzerte, Lesungen, Märkte, Feste, Messen
Blues- und Rockfestival Altzella
So, 17.05.2015, 15:00 Uhr | Freundeskreis (exklusiv für Mitglieder)
„Leben hinter Klostermauern“

alle Veranstaltungen an diesem Ort

Tagen & Feiern

Bibliothekssaal

1506 ließ der Abt Martin von Lochau im Obergeschoss des Konversenhauses den für die damalige Zeit wohl größten und schönsten Bibliothekssaal einrichten, den ein deutsches Kloster aufzuweisen hatte. Heute bietet dieser Saal unter anderem einen schlichten, aber beeindruckenden Rahmen für standesamtliche Trauungen, Tagungen oder kulturelle Veranstaltungen.

Galerie

Suchen Sie einen Raum zum Feiern? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Dieser einfache, aber freundliche Raum bietet im Zusammenhang mit Ambiente der weitläufigen Klosterwiesen einen reizvollen Rahmen für Ihre Feier.

Für 2015 ist die Galerie an den Wochenenden bereits ausgebucht.

Reservierungsanfragen für 2016 und 2015 wochentags nehmen wir gern unter Tel.: 035242 - 504-35 oder über unser Online-Formular entgegen.

 

 

 

Altzella - Fröhnerhaus

Klosterherberge "Fröhnerhaus"

Der Grundgedanke der Zisterzienser "Ein einfaches Leben, ein Leben mit der Natur" ist in die Gestaltung des Hauses eingeflossen. Wenn dies Ihrer Lebensphilosophie entspricht, werden Sie sich hier wohl fühlen.

Einfache, zweckmäßig eingerichtete Zimmer und Seminarräume können gemietet werden.

 

 

Altzella - Schreiberei

Schreiberei

Bereits in den Inventarien von 1541 wird das im Wirtschaftsteil des Klosters gelegene Gebäude als Schreiberei erwähnt und diente offensichtlich Verwaltungszwecken. Ein zweckmäßig eingerichteter Raum im ersten Obergeschoss kann für Tagungen und Seminare gemietet werden.

Heiraten

Bibliothekssaal

1506 ließ der Abt Martin von Lochau im Obergeschoss des Konversenhauses den für die damalige Zeit wohl größten und schönsten Bibliothekssaal einrichten, den ein deutsches Kloster aufzuweisen hatte. Heute bietet dieser Saal unter anderem einen schlichten, aber beeindruckenden Rahmen für standesamtliche Trauungen, Tagungen oder kulturelle Veranstaltungen.

Anreise & Anfahrtsskizze

Vorteile schlösserlandKARTE

Kontakt

Klosterpark Altzella
Zellaer Straße 10 | 01683 Nossen

Telefon +49 (0) 35242 504-35

E-Mail altzella@schloesserland-sachsen.de

Mehr Informationen finden Sie unter
www.kloster-altzella.de

Preise & Öffnungszeiten

Eintritt:

  • 3,00 EUR | ermäßigt 1,50 EUR
  • 2 Erwachsene + 4 Kinder 6,00 EUR
  • 1 Erwachsener + 2 Kinder 3,50 EUR
  • Gruppentarif 2,50 EUR
  • Freier Eintritt für Besucher an ihrem Geburtstag
  • Hier gilt die schlösserlandKARTE

Öffnungszeiten:

  • Apr bis Okt | Di bis Fr 10:00 bis 17:00 Uhr, Sa, So und feiertags 10:00 bis 18:00 Uhr